[D] Höhere Förderung: u.a. 6.000 statt 4.000 €

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Re: [D] Höhere Förderung für geplant: u.a. 6.000 statt 4.000 € / erst ab 2021?

menu
Benutzeravatar
folder Di 5. Nov 2019, 13:26
Du bekommst die Förderung für JEDES E-Auto. Du kannst Dir auch 10 gleichzeitig kaufen und für jedes die Förderung bekommen.
SKODA CITOGOe iV "Style" bestellt - unv. Bauwoche KW 8
Anzeige

Re: [D] Höhere Förderung für geplant: u.a. 6.000 statt 4.000 € / erst ab 2021?

menu
FelixDausF
    Beiträge: 13
    Registriert: Sa 12. Okt 2019, 16:19
    Wohnort: Wolfsburg
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Di 5. Nov 2019, 15:22
Die Bundesregierung wird den Umweltbonus zum Kauf von Elektrofahrzeugen noch im November verlängern und nochmal deutlich erhöhen – um 50% bei Fahrzeugen bis 40.000 Euro Nettolistenpreis und darüber hinaus bis zu einer Grenze von 65.000 Euro Nettolistenpreis um 25%.

Quelle: https://www.bundesregierung.de/breg-de/ ... mt-1688544
Hier liest es sich wieder so, als ob es schon im November losgehen würde mit der höheren Förderung.

Re: [D] Höhere Förderung für geplant: u.a. 6.000 statt 4.000 € / erst ab 2021?

menu
Benutzeravatar
folder Di 5. Nov 2019, 15:45
Nur was bringt einem das wenn wie angekündigt auch der "Herstelleranteil" auf 3000 nette bzw. 3570 € Brutto steigt und man schon einen Vertrag unterschrieben hat in dem diese Reduzierung nicht erreicht wird?

Komme ich da jetzt aus dem Leasingvertrag noch raus um dann eben neu abzuschließen? 2 Wochen Widerspruchsfrist sind leider um.
SKODA CITOGOe iV "Style" bestellt - unv. Bauwoche KW 8

Re: [D] Höhere Förderung für geplant: u.a. 6.000 statt 4.000 € / erst ab 2021?

menu
Benutzeravatar
folder Di 5. Nov 2019, 16:07
Das wäre ein klassischer Mitnahmeeffekt und sollte bei vernünftiger Gesetzgebung eigentlich auf jeden Fall verhindert werden. Schlecht für Dich, aber es sollen durch die erhöhte Förderung mehr Leute zum Kauf animiert werden. Das ist bei Dir ja nicht mehr nötig.

Hierfür ist bei allem Gemecker auch der virtuelle Förderbeitrag der Industrie hilfreich. Das ist wie bei den "20% auf alles". Eigentlich weiß jeder Depp, dass das vorher draufgeschlagen wird, aber die meisten Leute fahren trotzdem drauf ab. Und 6k klingt einfach nach viel mehr als 3k...

Die gleiche Argumentation gilt aber eigentlich auch bei 6k staatlicher Förderung. Die Hersteller würden dann eben auch keine Rabatte mehr geben, oder die Preise entsprechend anheben, wenn sie es noch können...

Re: [D] Höhere Förderung für geplant: u.a. 6.000 statt 4.000 € / erst ab 2021?

menu
Falco
    Beiträge: 10
    Registriert: Di 5. Nov 2019, 14:59
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Di 5. Nov 2019, 16:13
Ambi Valent hat geschrieben:
Di 5. Nov 2019, 15:45

Nur was bringt einem das wenn wie angekündigt auch der "Herstelleranteil" auf 3000 nette bzw. 3570 € Brutto steigt und man schon einen Vertrag unterschrieben hat in dem diese Reduzierung nicht erreicht wird?

Komme ich da jetzt aus dem Leasingvertrag noch raus um dann eben neu abzuschließen? 2 Wochen Widerspruchsfrist sind leider um.
Ich habe im Prinzip das selbe Problem und vor 3 Wochen einen Leasingvertrag bei VW über einen neuen eGolf abgeschlossen.

Ich habe heute auch schon bei der Bafa angerufen, dort weiß man angeblich noch gar nichts darüber, ob und wann die Erhöhung der Prämie kommen wird.

Allerdings hat mir der Mitarbeiter dort mitgeteilt, dass wenn es eine neue Regelung geben sollte, auch neue Listen für förderungsfähige Fahrzeuge erstellt werden würden. Und dass es dann im Ermessen des Herstellers liegt, ob er bestimmte Modelle (wie z.B. den eGolf als Auslaufmodell) noch dort mit der höheren Prämie berücksichtigen will.

Außerdem hat er noch mal betont, dass die BAFA nur dann den Antrag genehmigt, wenn der Hersteller die Hälfte trägt. Also wenn die neue Regelung da ist und ich stelle einen Antrag, bei dem der Hersteller nur 2000 EUR übernimmt, wird der Antrag abgelehnt, denn es müssten 3000 EUR sein.

Jetzt gibt es 2 Sichtweisen:
  • 1. Den BAFA Antrag schnellstmöglich stellen, um noch nach dem alten Verfahren die Förderung sicher in der Tasche zu haben, da die Liste der förderfähigen Fahrzeuge den eGolf z.B. noch enthält und im Vertrag die Umweltprämie als Nachlass erwähnt wird.

    2. Abzuwarten, da die Erhöhung sicher noch vor Auslieferung des Autos stattfindet (bei mir im März/April 2020) und der Gesamtrabatt des Herstellers deutlich mehr als 2000 EUR beträgt, auch wenn das nicht unbedingt auf die Umweltprämie zurückzuführen ist, sondern auch mit dem Auslaufmodell zu tun hat. In diesem Fall müsste man den Gesamtrabatt angeben und darauf hoffen dass die BAFA diesen als Voraussetzung für die 3000 EUR akzeptiert, vorausgesetzt der Wagen befindet sich nach wie vor auf der Liste.
Aus meiner Sicht ein Poker zwischen 2000 EUR sicher in der Tasche haben, versus eventuell 3000 EUR oder gar nichts zu bekommen, wenn die BAFA den Gesamtrabatt nicht akzeptiert und sich auf die 2000 EUR Umweltpremie versteift, die zu diesem Zeitpunkt noch akutell war und dann nicht mehr ausreicht.

Die Qual der Wahl......

Re: [D] Höhere Förderung für geplant: u.a. 6.000 statt 4.000 € / erst ab 2021?

menu
ubit
    Beiträge: 2007
    Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
    Hat sich bedankt: 87 Mal
    Danke erhalten: 636 Mal
folder Di 5. Nov 2019, 16:15
Ambi Valent hat geschrieben:
Di 5. Nov 2019, 15:45
Nur was bringt einem das wenn wie angekündigt auch der "Herstelleranteil" auf 3000 nette bzw. 3570 € Brutto steigt und man schon einen Vertrag unterschrieben hat in dem diese Reduzierung nicht erreicht wird?
Bisher galt: Der Herstelleranteil an der Förderung gilt als "nachgewiesen" wenn der Kaufpreis um mindestens den Förderbetrag unter dem Listenpreis liegt. Da Du vermutlich neben den 2380 € auch noch andere Prämien und Rabatte bekommen hast passt das schon. Der Herstelleranteil muss nicht explizit ausgewiesen sein. Jedenfalls nicht wenn man dem Text der Förderrichtlinien glaubt.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 bestellt (Ende September 2019). Lieferprognose: KW20/2020. (Verlauf April 2020, KW16, KW19, KW 20)

Re: [D] Höhere Förderung für geplant: u.a. 6.000 statt 4.000 € / erst ab 2021?

menu
Benutzeravatar
    E-lmo
    Beiträge: 1812
    Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
    Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
    Hat sich bedankt: 101 Mal
    Danke erhalten: 119 Mal
folder Di 5. Nov 2019, 16:38
dedario hat geschrieben:
Di 5. Nov 2019, 09:54
Baldmöglichst, vielleicht sogar noch dieses Jahr.
Vermutlich ab Anfang 2020
Ich tippe auf den 9.November: Auf Nachfrage von electrive.net stammelt Peter Altmaier(noch etwas mitgenommen von seinem Sturz): "Das trifft nach meiner Kenntnis … ist das sofort, unverzüglich" ;)
Zuletzt geändert von E-lmo am Di 5. Nov 2019, 16:39, insgesamt 1-mal geändert.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs

Re: [D] Höhere Förderung für geplant: u.a. 6.000 statt 4.000 € / erst ab 2021?

menu
Nichtraucher
    Beiträge: 1760
    Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
    Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
    Hat sich bedankt: 259 Mal
    Danke erhalten: 245 Mal
folder Di 5. Nov 2019, 16:39
Falco hat geschrieben:
Di 5. Nov 2019, 16:13

2. Abzuwarten, da die Erhöhung sicher noch vor Auslieferung des Autos stattfindet (bei mir im März/April 2020)
Wie kommst Du da drauf? Die aktuellen Fördersätze gelten bis Ende 2020.
Dass schon vorher erhöht wird, hat bis jetzt noch niemand behauptet, oder?
derzeit ohne Auto
Sion bestellt, Referral-Link https://sonomotors.com/en/preorder/?r=klaus898928 (je 1% auf den Sion für Dich und für mich)
Demnächst 'ne Zoe Intens mit AHK um die Zeit bis zum Sion zu überbrücken

Re: [D] Höhere Förderung für geplant: u.a. 6.000 statt 4.000 € / erst ab 2021?

menu
Falco
    Beiträge: 10
    Registriert: Di 5. Nov 2019, 14:59
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Di 5. Nov 2019, 16:49
Nichtraucher hat geschrieben:
Di 5. Nov 2019, 16:39
Falco hat geschrieben:
Di 5. Nov 2019, 16:13

2. Abzuwarten, da die Erhöhung sicher noch vor Auslieferung des Autos stattfindet (bei mir im März/April 2020)
Wie kommst Du da drauf? Die aktuellen Fördersätze gelten bis Ende 2020.
Dass schon vorher erhöht wird, hat bis jetzt noch niemand behauptet, oder?
Einige Newsmeldungen erwähnen einen Umsetzung bereits im November:

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 77331.html

https://t3n.de/news/autogipfel-regierun ... n-1216436/

Ob das nun stimmt oder nicht, weiß man nicht.

Alles andere wäre aber vermutlich kontraproduktiv, denn würde man die Erhöhung noch bis nächstes Jahr verzögern, dann würde sich dieses Jahr garantiert keiner mehr ein E-Auto kaufen, sondern warten. D.h. man würde es erstmal künstlich ausbremsen und das wäre vermutlich nicht Sinn der Sache

Re: [D] Höhere Förderung für geplant: u.a. 6.000 statt 4.000 € / erst ab 2021?

menu
Blueskin
    Beiträge: 587
    Registriert: Di 12. Mär 2019, 16:03
    Hat sich bedankt: 1441 Mal
    Danke erhalten: 307 Mal
folder Di 5. Nov 2019, 17:00
Ich vermute mal, VW, BMW und MB werden der Bundesregierung schon klarmachen, zu welchem Zeitpunkt und mit welchen Modalitäten die geänderte Förderung kommen wird.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Elektroauto Förderung“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag