[D] Höhere Förderung: u.a. 6.000 statt 4.000 €

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: [D] Höhere Förderung für geplant: u.a. 6.000 statt 4.000 € / erst ab 2021?

ThomasKrempf
  • Beiträge: 60
  • Registriert: Fr 6. Sep 2019, 23:29
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
acurus hat geschrieben: Dafür streicht Hyundai halt die normalen Rabatte. Alle meine angefragten Angebote zu Kona und Ioniq wurden heute morgen - nachdem sie mit dieser Aktion auf lockere 35% Rabatt angepasst wurden - jetzt auf die glatten 8.000 EUR „Rabatt“ korrigiert. Also nur noch die 6000 EUR von Hyundai im Rahmen der Aktion und die 2000 vom Staat, keine weiteren Rabatte. Reine Marketing-Luftblase diese Aktion.
War bei mir bei 4 von 5 Angeboten für den Ioniq auch so. Einer hat aber 9300 Euro Rabatt gegeben.
Anzeige

Re: [D] Höhere Förderung für geplant: u.a. 6.000 statt 4.000 € / erst ab 2021?

Momitzki2
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Di 3. Dez 2019, 20:11
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Trotzdem besteht nach meiner Einschätzung ein Risiko, wenn der händlerseitige Umweltbonus ausdrücklich mit 2.380,- € ausgewiesen wird. Die Richtlinie erläutert, wie der gezahlte händlerseitige Umweltbonus nachgewiesen werden kann. Dieser Nachweis ist eigentlich überflüssig, wenn er ausdrücklich genannt wird.

Um dieses Dilemma zu vermeiden sollte m. E. entweder ausdrücklich ein händlerseitiger Umweltbonus in Höhe von 3.570,- € genannt werden oder hilfsweise auf eine betragliche Nennung ganz verzichtet werden und statt dessen in den Sondervereinbarungen eine Klausel etwa wie folgt stehen: Der händlerseitige Umweltbonus ist im Nachlass (der größer 3570,- € sein muss) enthalten.

Re: [D] Höhere Förderung für geplant: u.a. 6.000 statt 4.000 € / erst ab 2021?

Neo20
  • Beiträge: 236
  • Registriert: Di 21. Mai 2019, 14:51
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Genau dieses Risiko meine ich, nicht dass es später zu Stress kommt wegen der Formulierung. Ich würde das der BAFA zutrauen dass die damit nicht einverstanden sind und man dann keine Förderung bekommt.

Re: [D] Höhere Förderung für geplant: u.a. 6.000 statt 4.000 € / erst ab 2021?

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2240
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 96 Mal
  • Danke erhalten: 438 Mal
read
Ja mein Gott!!!! Dann wartet halt, bis alles sicher ist. 1000 Euro sind doch bei einem Auto, das 40.000 Euro kostet nun wirklich kein Drama.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: [D] Höhere Förderung für geplant: u.a. 6.000 statt 4.000 € / erst ab 2021?

Neo20
  • Beiträge: 236
  • Registriert: Di 21. Mai 2019, 14:51
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Die Frage ist eher ob man nicht warten sollte um die 2k sicher zu haben. Außerdem kostet das auto 23k und keine 40k da sind 3k haben oder garnichts schon ein Unterschied!

Re: [D] Höhere Förderung für geplant: u.a. 6.000 statt 4.000 € / erst ab 2021?

Marcel1911
  • Beiträge: 100
  • Registriert: Mi 29. Jan 2020, 09:11
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Ich habe mich jetzt auch mal hier angemeldet da ich schon eine Weile still mitlese aber zu diesem Thread auch mal meine Meinung loswerden möchte:

Es ist natürlich richtig, dass 2000 EUR (evtl. nur 1000 EUR da die Hersteller sicherlich den Preis stabil halten werden) bei einem E-Neufahrzeug nicht die Welt oder das entscheidende Argument sind.

In meiner situation muss ich aber sagen, dass ich auf die Änderung warten werde. Ich habe eine Schmerzgrenze für micht gesetzt. Des Weiteren möchte ich eine e-up! kaufen und besitze Momentan noch eine voll funktionsfähigen 8 Jahre alten Citigo den ich eigentlich bis an sein Ende fahren wollte. Ich bin also nicht in der Lage ein neues Auto zu benötigen. Ich würde mir eher aus Überzeugung ein E-Auto kaufen. Daher entscheiden für mich diese zusätzlichen 2000 EUR ob und wann ich ein Fahrzeug kaufen werde. Natürlich mag irgendwann der Punkt kommen - falls es zu lange dauert - an dem die Zulassung ins Jahr 2021 fällt und damit die Steuerfreiheit (sofern die Information noch aktuell ist) entfällt. Falls dann die Hersteller ihren Anteil noch auf die Käufer "umlegen" wäre die Ersparnis in meinem Falle wohl dahin.
Für mich persönlich muss ich aber sagen, ohne Not werde ich die 2000 EUR nicht verschenken, e-Autos sind teuer genug und aus rein ökonomischer sichtweise machen sie momentan für mich noch keinen Sinn.

Re: [D] Höhere Förderung für geplant: u.a. 6.000 statt 4.000 € / erst ab 2021?

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2240
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 96 Mal
  • Danke erhalten: 438 Mal
read
kleno86 hat geschrieben: Die Frage ist eher ob man nicht warten sollte um die 2k sicher zu haben. Außerdem kostet das auto 23k und keine 40k da sind 3k haben oder garnichts schon ein Unterschied!
Und warum sollte man gar nichts bekommen? Einzige Bedingung ist eine maximale Verzögerung um 9 Monate nach der EZ.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: [D] Höhere Förderung für geplant: u.a. 6.000 statt 4.000 € / erst ab 2021?

Neo20
  • Beiträge: 236
  • Registriert: Di 21. Mai 2019, 14:51
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Keine Ahnung wieso man das nicht bekommen sollte, ich hoffe ja dass es nicht so ist. Denen fällt zur Not schon ein Grund ein, Rabatt nicht in voller Höhe bzw. nicht als Umweltbonus ausgezeichnet, eGolf (in meinem Fall) steht nicht mehr auf der Liste der förderbaren Fahrzeuge oder so was...

Re: [D] Höhere Förderung für geplant: u.a. 6.000 statt 4.000 € / erst ab 2021?

kluwe
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Do 30. Jan 2020, 12:16
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Liebe Forumsmitglieder,

mir geht es ähnlich wie einem Vorredner: Ich habe schon eine Weile die Diskussion verfolgt und klinke mich jetzt einmal mit ein.

Mein neues Fahrzeug steht schon seit kurz vor Weihnachten fix und fertig beim Händler. Wir (Händler und ich) sind auch davon ausgegangen, dass eine Umsetzung der angekündigten Regelung per 02.01.2020 erfolgt und befinden uns in der Warteschleife. Letztlich habe ich den Händler gebeten, jetzt die Anmeldung des Fahrzeugs vorzunehmen. Natürlich wäre es erfreulich, wenn ich den höheren Umweltbonus in Anspruch nehmen könnte, aber mir geht es bei meinen weiteren Anmerkungen nicht einmal um das Geld, sondern um die Sache - bin selber von mir etwas überrascht, weil ich sonst kein Prinzipienreiter bin. Meine Erfahrungen in Kürze:
  • mein altes Fahrzeug habe ich bereits verkauft
    während der Überlegungen für ein neues Auto wurde der neue Umweltbonus durch die Medien getrieben und zudem durch eine Pressemitteilung des Regierungssprechers eine Umsetzung noch im November angekündigt; wenn es diesen gibt, wollte ich zumindest nicht unnötig darauf verzichten
    nach den Ankündigungen auf der BAFA-Homepage und der noch immer ausstehenden Umsetzung des neuen Umweltbonus habe ich ebenfalls Anfang Januar dorthin Kontakt aunhmen wollen - es war schlciht nicht erreichbar
    das veranlasste mich, telefonisch direkt das BMWi zu kontaktieren, dem das BAFA ja unterstellt ist: man wisse dort auch nicht, wann die Regelung umgesetzt werde
    basierend darauf habe ich etwas getan, was ich noch nie zuvor tat: ich habe einfach einmal das Ministerbüro angeschrieben, um auf die derzeitige Malaise aufmerksam zu machen und Vorschläge zur Lösung zu unterbreiten; Resultat ist, dass unser Herr Bundesminister zwar die Mitarbeiter des Teams Bürgerdialog bat, meine Anfrage zu beantworten (natürlich eine pauschale Bitte), aber die Antwort bot keinerlei neue Information, keine Perspektive und kein Aufgreifen der Lösungsvorschläge
    ich habe daraufhin einmal die Bezeichnung "Bürgerdialog" in Frage gestellt, weil hier wohl kein wirklicher Dialog aufkommt
    parallel habe ich auch einmal die EU-Kommission angeschrieben; diese hat doch schließlich den "Green Deal" propagiert und die entsprechende Mobilität als klaren Bestandteil dieses Deals herausgestellt; vor dort komt bisher keinerlei Antwort
Jetzt ist mir natürlich auch klar, dass die Herrschaften sich nicht um jeden Einzelfall kümmern können. Dennoch halte ich es für unangemessen, wenn wir an der Nase herumgeführt werden. Ich unterstelle einmal, dass diejenigen, die sich für ein Elektrofahrzeug interessieren, sich doch immerhin intensive Gedanken über den Umweltaspekt gemacht haben und einen Beitrag leisten wollen, aber darin zumindest gehemmt werden.

In letzter Konsequenz gingen mir dabei solche Gedanken durch den Kopf wie:
  • Ist eine Verschleppung dieses Bonus nicht gegenüber unserer Umwelt mindestens fahrlässig, wenn nicht sogar vorsätzlich?
    Entspricht das nicht einer Nötigung, dass wir unseren Beitrag für die Umwelt nicht erbringen können, weil wir in der Warteschleife gehalten werden?
    Kann eine Petition helfen, um zumindest eine Aussage zu einer per Kommunikationsdatum rückwirkenden Regelung zu erwirken?
In meinen Augen ist es dringend erforderlich, dass wir uns nicht nur gegenseitig über den Zustand beklagen, sondern gemeinsam auftreten - auf welchem Wege auch immer und natürlich absolut seriös und an der Sache interessiert. Wie seht Ihr das?

Re: [D] Höhere Förderung für geplant: u.a. 6.000 statt 4.000 € / erst ab 2021?

Marcel1911
  • Beiträge: 100
  • Registriert: Mi 29. Jan 2020, 09:11
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
kluwe hat geschrieben:
  • Kann eine Petition helfen, um zumindest eine Aussage zu einer per Kommunikationsdatum rückwirkenden Regelung zu erwirken?
Find ich alles in allem einen guten Beitrag. Was mich persönlich aber auch wundert ist, dass das ganze medial bisher kein großes Thema ist. Das hätte ich anders erwartet. Bis auf den ein oder andren (Online)Artikel habe ich da bisher wenig zu gefunden. Aus diesem Grunde war ich auch etwas überrascht, als ich Anfang Januar (glaube KW2) im Autohaus war und mich dort mal bzw. Preis und Konfiguration erkundigen wollte und dort vom Verkäufer erfuhr, dass der erhöhte Bonus noch gar nicht durch sei.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Förderung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag