GroKo und die Elektromobilität

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: GroKo und die Elektromobilität

Schüddi
  • Beiträge: 3437
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
R2-D2 hat geschrieben:
Schüddi hat geschrieben:
R2-D2 hat geschrieben:Mein Prognose: die geschäftliche gefahrenen "Dickschiffhybriden" saugen dann demnächst die Förderkassen leer.
Wo seht ihr immer diese ganzen Dickschiffhybriden? Ich wohne und arbeite in Stuttgart und habe nur ein mal in freier Wildbahn einen gesehen und noch nie einen an einer Ladesäulen. Ich will auch mal so einen sehen - hier sind die immer Thema - ein Mythos....
Prognose heißt für mich das erwarte ich zukünftig und nicht es ist heute schon vorhanden.
Aktuell rechnet es sich nicht, mit 0,5 und Förderung statt 1% könnte zu meiner Prognostizierten
"Run" auf Hybrid Fahrzeuge bei dienstlichen Nutzung führen.
Bei uns ist dieser Run bereits vorhanden. Viele Außendienstler haben bereits den Diesel durch einen Plug-in ersetzt. Aber kein einziger hat einen dicken Hybrid. Eigentlich alles kleine A3 e-tron bis auf zwei Passat GTE und ein BMW XE. Ich finde halt dieses Schubladendenken ein bisschen schwach.
Ich denke diese 100.000€ dickschiffe werden weiterhin die Aussnahme bleiben - sonst müsste man ja auch davon ausgehen das wenn man von einem Elektroauto spricht ein Tesla P100D gemeint ist.
Anzeige

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
read
Das Tesla Model X bietet da ja durchaus auch Ansatzpunkte für diese Kritik. :)

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
read
Schüddi hat geschrieben: Aber was bitte ist ein PHEV mit Rex? Das macht ja kein Sinn, in ein Hybridfahrzeug einen zusätzlichen Rex zu bauen...??
Das ist ein PHEV. Und das bedeutet hier nicht, einen RE in ein Hybridfahrzeug zu bauen, sondern eine Rückversicherung in ein E-Auto zu bauen. Damit schleppt man möglichst wenig, aber so viel wie nötig Ballast rum, um der noch nicht wirklich tollen Infrastruktur zu begegnen und trotzdem ein vollwertiges Fahrzeug zu erhalten, das aber möglichst viel elektrisch fährt.
Schüddi hat geschrieben:Ich bin nach wie vor der Meinung das die Infrastruktur noch lange lange ungenügend ist um die Menschen zum Elektroauto zu drängen.
Eben darum solltest Du das PHEV als RE-BEV wertschätzen.
MaXx.Grr hat geschrieben:Welche Reichweite wird denn momentan für die Förderung verlangt? Aber da wird die GroKo wohl nix dran ändern - befürchte ich.
Die Groko nicht, aber zukünftig gilt WLTP, das ändert dann schon etwas. Weiß allerdings nicht, ab wann genau.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: GroKo und die Elektromobilität

Schüddi
  • Beiträge: 3437
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Hast du das mit dem Re-BEV jetzt erfunden? Es gibt doch bereits genügend Abkürzungen

Dann mach doch mal den Erklärbär und vervollständige folgende Liste das ich Nachkomme:
PHEV:
BEV:
REX:
HEV:
BEV mit Rex
PHEV mit Rex
Unterschiede zwischen BEV und PHEV mit Rex:
RE-BEV
Gibt es auch ein RE-PHEV?

Kannst du die offiziellen Bezeichnungen irgendwie kenntlich machen damit ich mir die erfundenen nicht merken muss?
Elektromobilität ist echt kompliziert...

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
read
1 PHEV: Verbrenner + Elektro + Stecker. Dies ist ein OBERBEGRIFF
2 BEV: reines Elektroauto
3 REX: Abkürzung für Range Extender, wird auch RE gennannt
4 HEV: Hybridfahrzeug ohne Stecker
5 BEV mit Rex: PHEV, bei dem der elektrische Antrieb dominiert
6 PHEV mit Rex: siehe 5
7 Unterschiede zwischen BEV und PHEV mit Rex: BEV hat keinen Verbrenner
8 RE-BEV: siehe 5
9 Gibt es auch ein RE-PHEV?: siehe 5

Offizielle Bezeichnungen gibt es nicht. Und nein, es ist nicht wirklich kompliziert, das finden nur manche. Wie manche kW, und kWh nicht hinkriegen und dann noch KW, KW/h, KWH, kW/h oder ähnliches erfinden.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: GroKo und die Elektromobilität

Schüddi
  • Beiträge: 3437
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Für mein Verständnis ist ein BEV mit REX definitiv kein PHEV.
Ein PHEV (Plug In HYBRID) ist für das hybride fahren gebaut. Beide Abtriebe können den Wagen antreiben. Ein PHEV mit REX gibt es daher nicht. Das wäre doppelt gemoppelt.
Es gibt ein BEV mit REX wie den i3 z.B.; das ist ein Elektroauto das für den Notfall einen Stromgenerator an Bord hat, der nichts mit einem Motor im eigentlichen Sinne zu tun hat. Er treibt nichts an, er liefert einfach nur Strom.
Kurz: man kann ein Elektroauto mit einem Stromgenerator ausrüsten (Reichweitenverlängerer) aber kein Mensch wird einen Reichweitenverlängerer in Form eines Stromgenerators in ein bestehendes Hybridsystem aus Verbrenner und Elektromotor einbauen.

Nochmal:
PHEV: Hybridfahrzeug mit Stecker; kann sowohl elektrisch, mit dem Verbrenner oder mit beiden Antrieben hybridisch fahren.
BEV: Elektrofahrzeug
REX: Stromgenerator als Reichweitenverlängerer für Elektrofahrzeuge (2)
So einfach!

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3583
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1723 Mal
  • Danke erhalten: 804 Mal
read
Ja, das finde ich auch - PHEV + REX = nicht sinnvoll. Hybrid kommt aus dem Griechischen - siehe Wikipedia:
Diese griechischstämmigen Begriffe – abgeleitet von ὕβρις hýbris, Übermut, Anmaßung – haben über das Lateinische hybrida, Bastard, Mischling, Frevelkind ihren Weg u. a. in die englische und deutsche Sprache gefunden.
Welcher Hybridfahrer das wohl vorher wußte? Hat schon was beschreibendes... Obwohl - lieber Bastard als Stinker ;-)

Es gibt ja auch noch die Unterscheidung (unabhängig von vorhandenem Stecker) zwischen seriellem und parallelem Hybrid...

Grüazi MaXx

Re: GroKo und die Elektromobilität

TMi3
  • Beiträge: 1232
  • Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 80 Mal
read
Oder dem leistungsverzweigtem Hybrid, z.b. HSD von Toyota.

Re: GroKo und die Elektromobilität

Schüddi
  • Beiträge: 3437
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Natürlich gibt es auch noch Unterarten. Der Löwe ist schließlich auch nur eine Katze. Aber alle diese PHEV haben eines gemeinsam - keinen Range Extender!
Ich wollte nur mal ordnen was ein BEV und was ein PHEV ist damit nicht zu viel durcheinander geworfen wird. Laut Karlsson ist ja alles das gleiche.

Re: GroKo und die Elektromobilität

Toumal
  • Beiträge: 2209
  • Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:11
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
MaXx.Grr hat geschrieben:warum eigentlich finden so viele das Laden per Induktion so gut...
Das hoere ich immer wieder von Menschen ohne EV-Erfahrung. Es wird argumentiert dass sie E-Mobilitaet nur durchsetzen kann wenn man nicht selber anstecken muss. Weil... beim Benzin... muss man auch nicht anstecken?

Ich habe jedenfalls noch keine soliden Argumente jenseits des Stammtischgeredes oder des Nachplapperns von Totholzmedien gehoert.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Förderung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag