GroKo und die Elektromobilität

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
read
Mir nützt die statistik nix...

Gte mit e-standheizung sind im winter dann 25 km ....nach 5 jahren 20 km

Nein...20 kwh netto und dann ein kleiner rex wie im i3...wir reden von ca 2000€ mehraufwand...inkl 11 kw ac und dc ladetechniktechnik

Im grunde warte ich auf den outlander phev longrangE....
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit
Anzeige

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
read
kub0815 hat geschrieben:Mehr Reserven bringt aber nix in dem Fall! Ausser das das Auto teuere wird. Willst du das?
Wenn es so wäre, wie Du es schilderst, natürlich nicht.
Aber Du liegst ja daneben, es bringt sehr wohl etwas. Der Alltag besteht ja nun nicht nur aus einer fixen Strecke x, da kommt immer auch mal noch was drauf und da geht dann mehr elektrisch.
Der größere Akku bekommt weniger Zyklen pro Kilometer, wird mit geringerer C-Rate belastet und muss dadurch weniger oder gar nicht gekühlt werden. Auch kann er schneller laden.
Das kommt der Langlebigkeit, dem Komfort und auch dem Aufwand zugute.
Blue shadow hat geschrieben:Im grunde warte ich auf den outlander phev longrangE....
Wenn sie den Antrieb auch mal woanders rein stecken würden...nicht jeder will SUV fahren. 2WD würde auch reichen und der Verbrenner dürfte auch noch kleiner sein.
Der Akku würde bei kleinerer Form auch weiter reichen. Besser wäre es natürlich, den noch größer zu machen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
read
Ich würde den rex auf segelbetrieb um tempo 110 auslegen...bis dahin macht es auch nicht den riesigen unterschied, ob suv oder kombi.

Wenn ich die stories der camper höre, ist selbst der outlander zu klein...dachbox on top

So schlimm ist der aufwand zum allrad mit E motor auch nicht mehr....der trend vom pseudo suv zum realthing ändert sich gerade...schlagloch häufigkeit?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: GroKo und die Elektromobilität

Schüddi
  • Beiträge: 3437
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
R2-D2 hat geschrieben:Mein Prognose: die geschäftliche gefahrenen "Dickschiffhybriden" saugen dann demnächst die Förderkassen leer.
Wo seht ihr immer diese ganzen Dickschiffhybriden? Ich wohne und arbeite in Stuttgart und habe nur ein mal in freier Wildbahn einen gesehen und noch nie einen an einer Ladesäulen. Ich will auch mal so einen sehen - hier sind die immer Thema - ein Mythos?
kriton hat geschrieben:Diese 0,5% Regelung gefällt mir nicht so gut. Das ist ein einseitiges Steuergeschenk für die Dienstwagenfahrer, damit häufig die höheren Gehaltsklassen. Otto-Normalfahrer schaut in die Röhre.
Hört sich ein bisschen nach Neid an. Schonmal daran gedacht, das das ein Arbeitsgerät sein könnte? Mein Job ginge z.B. ohne Auto nicht! Jeder kann seine Arbeitskleidung von der Steuer absetzen, ich meine Anzüge nicht. Das ist total ungerecht! Mimimi
Karlsson hat geschrieben:Ein gutes Phev stelle ich mir auch eher als 300km NEFZ + RE vor.
Also quasi einen Ioniq Elektro mit Rückversicherung.
Wäre das dann nicht ein BEV mit Rex?
Ein PHEV macht so ja keinen Sinn mehr. Man fährt ja nicht mehr hybridisch...

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3601
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1732 Mal
  • Danke erhalten: 806 Mal
read
Wir entfernen uns grad a bisserl vom Thema - diese Diskussion hat in anderen Threads schon kein einheitliches Ergebnis gebracht... Es geht eher nicht um den persönlich besten PHEV sondern um die Voraussetzungen der Förderung, oder?

Ich verstehe euch beide jetzt so daß ihr beide eigentlich mehr Reichweite bei den PHEV haben wollt... Das leuchtet mir schon ein, auch wenn ich nicht so ganz mitreden kann weil ich "nur ein BEV fahre... Welche Reichweite wird denn momentan für die Förderung verlangt? Aber da wird die GroKo wohl nix dran ändern - befürchte ich.


Grüazi MaXx

Re: GroKo und die Elektromobilität

Schüddi
  • Beiträge: 3437
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Nein alles gut. Ich komm nur mit den Begrifflichkeiten nicht so klar.
Für mich ist ein PHEV ein Plug In HYBRID also ein Fahrzeug, das beide Motoren nutzt um vorwärts zu kommen.
Ein BEV ist für mich ein Elektroauto und ein Rex ist für mich ein Range Extender, der dem Elektromotor im Notfall noch Strom zufüttern kann. Aber was bitte ist ein PHEV mit Rex? Das macht ja kein Sinn, in ein Hybridfahrzeug einen zusätzlichen Rex zu bauen...??

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
read
Wie die kraft auf die strasse kommt egal...hauptsache das ein grossteil rein elektrisch möglich ist und das effektiv

Mann könnte halt den markt damit steuern, nur das schielen auf co2 werte ist nicht genug
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: GroKo und die Elektromobilität

Schüddi
  • Beiträge: 3437
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben:Wie die kraft auf die strasse kommt egal...hauptsache das ein grossteil rein elektrisch möglich ist und das effektiv

Mann könnte halt den markt damit steuern, nur das schielen auf co2 werte ist nicht genug
Bevor das überhaupt ansatzweise möglich ist muss aber noch sehr viel passieren. Ich bin nach wie vor der Meinung das die Infrastruktur noch lange lange ungenügend ist um die Menschen zum Elektroauto zu drängen.

Re: GroKo und die Elektromobilität

R2-D2
  • Beiträge: 598
  • Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:42
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Schüddi hat geschrieben:
R2-D2 hat geschrieben:Mein Prognose: die geschäftliche gefahrenen "Dickschiffhybriden" saugen dann demnächst die Förderkassen leer.
Wo seht ihr immer diese ganzen Dickschiffhybriden? Ich wohne und arbeite in Stuttgart und habe nur ein mal in freier Wildbahn einen gesehen und noch nie einen an einer Ladesäulen. Ich will auch mal so einen sehen - hier sind die immer Thema - ein Mythos....
Prognose heißt für mich das erwarte ich zukünftig und nicht es ist heute schon vorhanden.
Aktuell rechnet es sich nicht, mit 0,5 und Förderung statt 1% könnte zu meiner Prognostizierten
"Run" auf Hybrid Fahrzeuge bei dienstlichen Nutzung führen.

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3601
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1732 Mal
  • Danke erhalten: 806 Mal
read
Schüddi hat geschrieben:
R2-D2 hat geschrieben:Mein Prognose: die geschäftliche gefahrenen "Dickschiffhybriden" saugen dann demnächst die Förderkassen leer.
Wo seht ihr immer diese ganzen Dickschiffhybriden? Ich wohne und arbeite in Stuttgart und habe nur ein mal in freier Wildbahn einen gesehen und noch nie einen an einer Ladesäulen. Ich will auch mal so einen sehen - hier sind die immer Thema - ein Mythos?
Die gibt's zum Beispiel hier in München bei den Großkopferten... Am Landtag sieht man die oder bei BMW im Testbetrieb... Sind 7er, 5er, X5 und X6 > 100.000 €. Bei denen ersetzt der eMotor mit einem 6-Zylinder dann den 8- oder 12-Zylinder... Gottseidank werden die nicht gefördert. Beim langsamen Vorbeifahren merkt man auch nur am fehlenden Dampf aus dem Auspuff ob er elektrisch fährt. Aber eigentlich ersetzt der Elektromotor bei denen nur ein paar Liter Hubraum. Schau mal zum Stuttgarter Landtag, da werden die gleichen von MB rumstehen...
Schüddi hat geschrieben:Nein alles gut. Ich komm nur mit den Begrifflichkeiten nicht so klar.
Für mich ist ein PHEV ein Plug In HYBRID also ein Fahrzeug, das beide Motoren nutzt um vorwärts zu kommen.
Ein BEV ist für mich ein Elektroauto und ein Rex ist für mich ein Range Extender, der dem Elektromotor im Notfall noch Strom zufüttern kann. Aber was bitte ist ein PHEV mit Rex? Das macht ja kein Sinn, in ein Hybridfahrzeug einen zusätzlichen Rex zu bauen...??
Da stimme ich dir vollumfänglich zu :-D


Grüazi MaXx
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Förderung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag