Tesla soll bei der Prämie laut Spiegel betrogen haben.

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Re: Tesla soll bei der Prämie laut Spiegel betrogen haben.

USER_AVATAR
read
zoppotrump hat geschrieben:
kub0815 hat geschrieben:Aber dann gibt es genug die rummaulen wenn Oberklasse autos Panameras, 7er und S-Klasse auch gefördert werden....
Ja und? Diese Leute zahlen ja auch mehr Steuern in unserem Land.
Das macht die Autos nicht Förderungswürdiger in meine Augen.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC Kombi, ID.4 Kombi, eTron50 Kombi, ENYA Kombi
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige

Re: Tesla soll bei der Prämie laut Spiegel betrogen haben.

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2244
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 97 Mal
  • Danke erhalten: 440 Mal
read
zoppotrump hat geschrieben:
kub0815 hat geschrieben:Aber dann gibt es genug die rummaulen wenn Oberklasse autos Panameras, 7er und S-Klasse auch gefördert werden....
Ja und? Diese Leute zahlen ja auch mehr Steuern in unserem Land.
Unabhängig vom Thema habe ich daran erhebliche Zweifel.
Vor vielen Jahren hat mal ein Münchner Immobilienmillionär seinen Steuerberater gebeten seine Einnahmen so weit runter zu rechnen, dass er Sozialhilfe bekommt. Es hat funktioniert, ihm wurde tatsächlich Sozialhilfe zugestanden. Er hat sie aber nicht genommen, und stattdessen die ganze Sache veröffentlicht. Er wollte nur beweisen, dass es möglich ist.
Ok, ist schon lange her, aber dass Vielverdiener tatsächlich auch viel Steuern zahlen ist nicht unbedingt zutreffend.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: Tesla soll bei der Prämie laut Spiegel betrogen haben.

zoppotrump
  • Beiträge: 1941
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 60 Mal
  • Danke erhalten: 171 Mal
read
kub0815 hat geschrieben: Das macht die Autos nicht Förderungswürdiger in meine Augen.
Das möchte auch niemand. Einfach genauso fördern wie alle reicht schon.
Wiese hat geschrieben: Ok, ist schon lange her, aber dass Vielverdiener tatsächlich auch viel Steuern zahlen ist nicht unbedingt zutreffend.
Für diese gewagte These hätte ich gerne mal Fakten. Die Steuerlogik in Deutschland ist eigentlich einfach: Mehr Einkommen = mehr Einkommenssteuer. Wer da einen Trick kennt, möge ihn nennen 8-)

Re: Tesla soll bei der Prämie laut Spiegel betrogen haben.

Simon1982
  • Beiträge: 1073
  • Registriert: Fr 29. Mai 2015, 21:54
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
Ist zwar völlig offtopic, aber dennoch:

Das Geld steckt typischerweise in Firmen. Auf die Dividende entfällt nur eine Steuerlast von 25%.

Der normale Arbeitnehmer hat hingegen einen Grenzssteuersatz von 42%.

Re: Tesla soll bei der Prämie laut Spiegel betrogen haben.

TeeKay
read
Die Dividende wird aus versteuerten Gewinnen bezahlt. Die Steuern auf Unternehmensseite betragen bei meinem GmbHs an die 25%. Am Ende zahle ich also auf die Gewinne aus den Unternehmen 50%, du als Arbeitnehmer nur einen Grenz(!)steuersatz von 42%.

Re: Tesla soll bei der Prämie laut Spiegel betrogen haben.

Simon1982
  • Beiträge: 1073
  • Registriert: Fr 29. Mai 2015, 21:54
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
TeeKay hat geschrieben:Die Dividende wird aus versteuerten Gewinnen bezahlt. Die Steuern auf Unternehmensseite betragen bei meinem GmbHs an die 25%. Am Ende zahle ich also auf die Gewinne aus den Unternehmen 50%, du als Arbeitnehmer nur einen Grenz(!)steuersatz von 42%.
Das stimmt.

Bei den wirklich vermögenden Deutschen ist der Reichtum allerdings sehr häufig aus Erbschaften entstanden. Da hat dann allenfalls die Vorgängergeneration eine Doppelbesteuererung erfahren.

Re: Tesla soll bei der Prämie laut Spiegel betrogen haben.

EVDELLE
read
Hallo ich würde hier gerne auch etwas zu beitragen.
der Böse Herr Musk hat uns Steuerzahler um ein Paar Millionen Betrogen.
Und die armen Deutschen Autobauer sind beim schummeln erwischt worden. Ach her je.

Die Wahrheit ist die deutschen Autobauer lügen und betrügen Jahre lang das sich die Balken biegen.
Drücken millionen Dieseldreckschleudern auf unsere Straßen wohlwissend das Dieselabgase gesundheitsschädlich sind und immer bleiben werden.
Auf Kosten unserer aller Gesundheit. Wodurch Milliarden Schäden im Gesundheitssystem entstehen werden.
Es ist erwiesen dass im Jahr x Millionen durch Dieseldreck Krank werden und tausende streben.
Im Moment ist nur noch von NOx die rede aber der Feinstaub ist immer noch gegenwertig und viel schlimmer.
Ich fahre jeden Tag hinter Karren her mit Güner Plakette wo Wolken rauskommen das es schon Körperverletzung ist.
Ein Beispiel: Am Leverkusener Autobahnkreutz gibt es 3x soviel Lungenerkrankungen wie im restlichen NRW.
Und wer denkt wenn man ins abgas Pisst ist alles gut der hat sich auch Täuschen lassen.
Denn durch die Harnstoffeinspritzung werden die Feinstaubpartikel durch Chemische Prozesse noch mal kleiner,
so klein das sie ins Blut und bis ins Gehirn gelangen. Das nur am Rande.

Die meisten haben wohl noch nicht mitbekommen das in D Krieg ist.
Die Geschichte widerholt sich nämlich immer wider.
Wenn Technischer Fortschritt anderen die Wurst vom Brot klaut wird der Fortschritt bekämpft.
Da wurden in der Vergangenheit Elefanten geopfert um zu zeigen wie gefährlich Elektrizität ist. Nur ein Beispiel.

Es wird in D Systematisch versucht die die BEVs aus zu bremsen.
Und der Herr Musk ist als Vorreiter natürlich das Hauptangriffsziel.
Der hat natürlich Betrogen aber die armen deutschen Autobauer schummeln nur.
Wenn ich in den Nachrichten Dieselaffäre und Schummelsoftware höre könnte ich Ko… :evil: . Hier liegt handfester Betrug im Milliardenbereich vor,
jeder Ottonormalmensch würde dafür im Knast landen.
Fakt ist auch das die Dieseldreckschleudern mit 20 Cent pro Liter subventioniert werden das sind X Milliarden.
Der Umweltbonus, den ich natürlich auch in Anspruch nehmen werde, ist ein Witz dagegen.
Dieser Umweltbonus ist auch nur eine Antwort auf den Dieselbetrug als Grüner Anstrich.


Die Lobbyisten sitzen in den Ministerien und steuern dort wie sie es gerne hätten.

(Die haben aber die Geschichte nicht gelesen,
die sitzen nämlich auf verlorenem Posten,
der Fortschritt hat immer gesiegt. Was wären wir heute ohne Stromnetz.
Würde mich nicht wundern wenn die langen Lieferzeiten für einen Ioniq nicht auch auf Lobbyismus zurück zu führen wären).

Dazu gehört auch die Ladesäulenverordnung 2 die eine Vaas ist.
Immer wird sich beschwert schlechte Ladeinfrastruktur. So wie ich das sehe gibt es schon längst genügend Säulen.
Nur wenn man nicht uneingeschränkt laden kann ist das mehr als dumm.
Dieser Ladekarten misst muss schon längst abgeschafft werden.
Und es gehört an jeder Säule ein KW/h preis und ein EC Terminal.
Die ladekarten Firmen können hier in D unbehelligt unlauteren Wettbewerb führen und jeglicher Konkurrenz aus dem Weg gehen und keinen Interessiert es.

In D gibt es eine Preisauszeichnungspflicht!!

Und für Öffentliches Laden nicht??
Versuch mal bei Plugfinder zu erfahren was das Laden bei denen Kostet. --

Ich lade doch nicht mein Akku auf blauen Dunst und am Ultimo fall ich in Ohnmacht wenn ich meinen Auszug sehe.
Außerdem ist genau seit in Kraft treten der Verordnung das Laden an Öffentlichen Säulen Teurer geworden.
Was beweist das hier mit harten Bandagen gekämpft wird.
Normalerweise müssten sich E Mobillisten zur Wehr setzten sonst zahlen wir bald unseren Strom aus öffentlichen Ls. so teuer wie Benzin.
Einige Anbieter versuchen jetzt schon fürs schnellladen mehr zu nehmen weil sie beim Gleichstromladen angeblich nicht die KW/h ermitteln können.
Solche Lügerei müsste eigentlich Strafrechtlich verfolgt werden.

So ich muss jetzt aufhören damit mein Blutdruck wieder runter kommt.
Guts Nächtle ;)

Re: Tesla soll bei der Prämie laut Spiegel betrogen haben.

USER_AVATAR
read
Tesla hat ja behauptet das sie ihre Kunden nicht auf den Schaden sitzen lassen will und die 2000 Euro übernehmen will hat das Geld schon einer bekommen?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC Kombi, ID.4 Kombi, eTron50 Kombi, ENYA Kombi
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Tesla soll bei der Prämie laut Spiegel betrogen haben.

Themse
  • Beiträge: 524
  • Registriert: Mi 8. Jun 2016, 12:34
  • Wohnort: Balingen
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 37 Mal
read
Dirk Henningsen hat meiner Meinung nach bisher das informationsreichste Filmchen
zum diesem Thema abgeliefert:
https://www.youtube.com/watch?v=xM3Vd8pq7sI

Jedem, dem es um Information und nicht um Emotion geht,
wird danach klarer auf die Sache sehen.

Auf jeden Fall hat Dirk Henningsen einen Kaufvertrag vorliegen,
bei dem ein Basisimodel zu dem vom Bafa bezweifelten Preis unter 60.000 € netto gekauft wurde.

Auch dieser Käufer hat die Aufforderung erhalten, die 2.000,- € wieder zurückzuzahlen :wand:

Endgültig Bescheid, wissen wir jedoch erst nachdem die ersten Gerichtverfahren
abgeschlossen sind :?:
Sion reserviert am10.9.2017 - ZOE R110 Z.E.50 Experience Leasingvertrag 21.11.19

Re: Tesla soll bei der Prämie laut Spiegel betrogen haben.

USER_AVATAR
read
Eigentlich reicht einer oder zwei der belegen kann das er ein Auto Nicht bekommen hat.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC Kombi, ID.4 Kombi, eTron50 Kombi, ENYA Kombi
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Förderung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag