Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Re: Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa

menu
Benutzeravatar
    Alok
    Beiträge: 16
    Registriert: Mi 10. Apr 2019, 10:14
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder So 25. Aug 2019, 15:20
Hallo,

interessant, dass das offensichtlich auch noch Sachbearbeiterabhängig gehandhabt wird. :-)

Gruss
Axel
Anzeige

Re: Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa

menu
Benutzeravatar
    O_Bernhardt
    Beiträge: 142
    Registriert: Di 18. Jun 2019, 08:25
    Wohnort: Erkelenz
    Hat sich bedankt: 50 Mal
    Danke erhalten: 56 Mal
folder Di 27. Aug 2019, 16:32
Hallo,

beschäftige mich gerade mit Step 1 der Beantragung der Umweltprämie für meinen bestellten Peugeot e-208, der seit letzter Woche auf der Förderliste steht.
Finanzierung ist per Privat-Leasing. Ich frage mich gerade, ob der Herstelleranteil an der Umweltprämie (2000,- netto) auch im Leasingvertrag aufgeführt werden muss - und nicht nur in der verbindlichen Bestellung. Dies wäre bei mir nämlich momentan nicht der Fall, da steht nur der zu finanzierende Fahrzeugpreis drin.

In diesem "Formblatt für die effiziente Bearbeitung von Leasinggeschäften" steht ja der Punkt "Summe der Nachlässe (inkl. Herstelleranteil...)" und der notwendige Verweis auf die Leasingunterlagen. Oder könnte man da auch auf die verbindliche Bestellung, wo es steht, verweisen?

Wer hat schon mal Leasingunterlagen eingereicht, und wie habt ihr es gehandhabt?

Danke vorab für Erfahrungen!

VG

Bernie
*** Peugeot e-208 GT-line bestellt am 2.7.19 ***

Re: Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa

menu
Benutzeravatar
folder Fr 30. Aug 2019, 12:02

O_Bernhardt hat geschrieben:ch frage mich gerade, ob der Herstelleranteil an der Umweltprämie (2000,- netto) auch im Leasingvertrag aufgeführt werden muss - und nicht nur in der verbindlichen Bestellung. Dies wäre bei mir nämlich momentan nicht der Fall, da steht nur der zu finanzierende Fahrzeugpreis drin.
Der zu finanzierende und im Leasingvertrag aufgeführte Preis muss die abgezogene Hersteller Prämie bereits berücksichtigen und dem Betrag aus der verbindlichen Bestellung entsprechen, in dem der Betrag aufgeführt sein muss (als Abzug). Du musst deswegen beides hochladen.

Bei mir hat mein Smart Händler noch eine Beispielkalkulation ohne Abzug mitgegeben, damit die Bafa sieht, dass der Abzug sich tatsächlich in der Leasingrate widerspiegelt. Beim Leasing könnte der Hersteller sonst den Rabatt über schlechtere Leasing Konditionen wieder "einkassieren"

Re: Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa

menu
Benutzeravatar
    O_Bernhardt
    Beiträge: 142
    Registriert: Di 18. Jun 2019, 08:25
    Wohnort: Erkelenz
    Hat sich bedankt: 50 Mal
    Danke erhalten: 56 Mal
folder Fr 30. Aug 2019, 13:03
m.baumgaertner hat geschrieben:
Fr 30. Aug 2019, 12:02
Der zu finanzierende und im Leasingvertrag aufgeführte Preis muss die abgezogene Hersteller Prämie bereits berücksichtigen und dem Betrag aus der verbindlichen Bestellung entsprechen, in dem der Betrag aufgeführt sein muss (als Abzug). Du musst deswegen beides hochladen.
Danke für die Tipps.

OK, aber im Leasingvertrag selbst muss nicht (wie in der Bestellung) noch extra stehen: z.B. Listenpreis 35.000, Herstelleranteil Umweltprämie: 2000, Fahrzeugpreis 33.000 EUR (netto...)
Sondern es reicht die Angabe 33.000 EUR, die ja in der verb. Bestellung erläutert wurde?

Mich verunsichert dieser Satz im "Formblatt für die effiziente Bearbeitung von Leasinggeschäften": "Alle unten stehenden Angaben müssen aus den Leasingunterlagen hervorgehen. " - Und da steht auch wieder was von Rabatten inkl. Herstelleranteil, die man angeben und auf das entsprechende Dokument verweisen soll.

Das mit dem Vergleichsangebot ohne Prämie wusste ich schon, danke.

VG
*** Peugeot e-208 GT-line bestellt am 2.7.19 ***

Re: Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa

menu
Benutzeravatar
folder Fr 30. Aug 2019, 22:35
O_Bernhardt hat geschrieben: Sondern es reicht die Angabe 33.000 EUR, die ja in der verb. Bestellung erläutert wurde?

Ja

Zu meinen Leasingunterlagen hat auch der Kaufvertrag gezählt in dem der Hersteller Rabatt steht . Einfach mit einreichen

Re: Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa

menu
schnaeutz
    Beiträge: 95
    Registriert: Fr 12. Jan 2018, 00:00
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 28 Mal
folder Sa 31. Aug 2019, 23:36
Auslieferung: Ende Februar. Im Juni Unterlagen nachgefordert, Auszahlung Ende August.

Re: Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa

menu
Benutzeravatar
    Zoelektrik
    Beiträge: 49
    Registriert: So 30. Jun 2019, 17:24
    Wohnort: 32423 Minden
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mo 9. Sep 2019, 21:40
Unsere Zoe wurde am 26.06.2019 zugelassen und heute ist das Geld von der Bafa eingetroffen. Abwicklung hat komplett unser Händler übernommen.
Renault Zoe Limited 06/2019
Wallbox Go-eCharger
http://e-auto-owl.de/

Re: Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa

menu
Benutzeravatar
    O_Bernhardt
    Beiträge: 142
    Registriert: Di 18. Jun 2019, 08:25
    Wohnort: Erkelenz
    Hat sich bedankt: 50 Mal
    Danke erhalten: 56 Mal
folder Mo 9. Sep 2019, 22:01
Zoelektrik hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 21:40
Abwicklung hat komplett unser Händler übernommen.
Ja, das hätte ich auch gern gehabt. Peugeot hat sich letzte Woche leider kein Bein ausgerissen für mich.
Habe Dokumente für BAFA Donnerstag hochgeladen mit folgenden Unsicherheiten:

- Leasing-Vergleichsangebot: Nicht 1:1 möglich, da sich bei den aufgerechneten 2380€ wegfallender Händlerprämie der Zinssatz der PSA-Bank leicht verändert. Zum Glück zu Ungunsten des Käufers.
Es steht aber nirgendwo bei der BAFA, dass sich der Zinssatz nicht verändern darf, oder?

- Typbezeichnung in verb. Bestellung nicht 1:1 identisch mit Eintrag Förderliste, weil das Peugeot System das nicht anders hergibt. Wurde von Verkäufer handschriftlich mit Stempel/Unterschrift ergänzt

- Kauf bzw. Bestelldatum auf verb. Bestellung nicht mehr das ursprüngliche wie auf Leasingvertrag, weil neu ausgedruckt wurde und es nicht anpassbar war.

Habe alles in Begleitschreiben so erläutert, und hoffe, dass es akzeptiert wird.

VG

Bernie
*** Peugeot e-208 GT-line bestellt am 2.7.19 ***

Re: Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa

menu
jsteffe
    Beiträge: 15
    Registriert: Do 6. Jun 2019, 08:05
    Wohnort: Hünxe
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mi 2. Okt 2019, 17:27
Hallo,

wie lange hat es bei Euch gedauert, bis der Bewilligungsbescheid da war (per Post oder per E-Mail ??) ?
Ich habe den Antrag für meinen Corsa-e am 22.08.2019 gestellt und nur die E-Mail bekommen, das der Antrag eingegangen wäre.
Wie lange sollte/muss man warten bis man mal bei der Bafa nachfragen sollte ?

MfG
Jürgen
11.06.2019 Kaufvertrag für Corsa-E abgeschlossen. !

Re: Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa

menu
yoyo
    Beiträge: 388
    Registriert: Mi 24. Jun 2015, 13:42
    Hat sich bedankt: 55 Mal
    Danke erhalten: 31 Mal
folder Mi 2. Okt 2019, 17:33
Kommt per Post, kann 3 Monate dauern
Es ist bereits alles gesagt worden - nur noch nicht von jedem. ;)

Gesendet von meinem Atari ST :geek:
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Elektroauto Förderung“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag