ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

Naheris
read
Also ich versteh' das nicht. Bis vor kurzem hat noch fast jeder laut nach einer Kaufförderung geschrien (auch die Grünen) und z.T. das laut rufende Porsche für eine Ablehnung der Förderung auf Verkäufe gescholten. Jetzt ist die Förderung endlich da, und nun werden die Hersteller inkl. Porsche und die Gesetzgeber dafür gescholten, dass sie die Kaufprämie eingeführt haben, nach der alle gerufen haben.

Was hätten sie denn machen sollen? Laut Gesetzt sind PHEVs halt E-Fahrzeuge, und das praktisch weltweit. PHEVs sind Übergangsfahrzeuge, das wissen auch die Autohersteller. Sie nicht zu fördern wäre für die E-Mobilität insgesamt wohl eher hinderlich denn förderlich. Ohne PHEVs wäre doch die ganze Förderung ein noch größerer Rohrkrepierer, denn 300k reine BEVs kriegt man in Deutschland bis 2019 sicher nicht verkauft - sogar wenn jeder Hersteller die 4000€ jetzt voll weiter gäbe.

300k PHEVs von denen dann aber wenigstens 100k auch so ein bisschen richtig genutzt werden - das wäre aber ein Fortschritt. Außerdem wird so auch ein größerer Bedarf nach Laternenparkplätzen entstehen. Und das geht, vor allem, da auch das Laden beim Arbeitgeber nun wesentlich einfacher und für alle günstiger sein wird und eine Gesetzgebung zum erleichterten Installieren von Ladeinfrastruktur in Miet- und Eigentumswohnungen kommen wird.

Und zudem bekommen wir noch für 300 Millionen Ladeinfrastruktur bis 2020.

Aber klar, man kann sich auch mal wieder empören. :roll:
Zuletzt geändert von Naheris am Do 28. Apr 2016, 13:11, insgesamt 2-mal geändert.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.
Anzeige

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

USER_AVATAR
read
Hab auch den Eindruck, dass es egal ist, was man tut. Verhauen wird man eh immer ;)
Das einzig richtig schlechte war die ewig lange Rumeierei.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

USER_AVATAR
read
https://www.jungewelt.de/2016/04-28/index.php
Die Omnipräsenz des Themas in den Medien ist ein guter Ansatz. Über die Durchführung lässt sich stets ein Für und Wider finden. :-) C'est la vie
Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst! (R.M.)
http://www.ews-schoenau.de ... Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft!

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

Wackelstein
  • Beiträge: 530
  • Registriert: Do 30. Mai 2013, 13:24
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Diese Förderung wurde perfekt auf die deutschen Hersteller zugeschnitten.
Tesla ist vorerst draußen - wegen der Obergrenze von 60k€.
Hybride werden überdurchschnittlich gefördert und davon haben VW und Co einige im Programm.
Mich würde ja interessieren, was hier als Hybrid durchgeht - eventuell auch der Startermotor eines normalen Diesels, der das Auto einen Meter nach vorne ziehen kann? Tja, wundern würde es mich nicht.

Dass die vielen Stinker-Fahrer über diese Förderung nicht glücklich sind, war ja klar. Immerhin kommt das in den Medien so rüber, als ob jeder Steuerzahler selbst diese 4000€ aus eigener Tasche bezahlen müsste....

Dass aber auch Fahrer und Fans von E-Autos jetzt aufschreien, das verstehe ich wirklich nicht mehr. Wenn ich mir jetzt in Deutschland ein E-Auto kaufen wollte, würde ich mich über die 4000€ freuen.
Oder sehe ich da etwas falsch!?
Meine Liebe zu Benzin/Diesel steigt mit dem Quadrat der Entfernung

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

USER_AVATAR
read
Wackelstein hat geschrieben: Oder sehe ich da etwas falsch!?
Du siehst es falsch. Lies bitte die letzten 10 Seiten dieses Threads, es wurden schon etliche Argumente gebracht warum diese Förderung nichts bringt ausser den Profit der KFZ Hersteller zu erhöhen.

Die 4000 Euro die du jetzt als Förderung bekommen kannst gab es bei vielen Herstellern auch schon vorher in Form von Rabatten (teilweise auch 5000 Euro), die es jetzt natürlich nicht mehr geben wird.
Insofern ändert sich an den effektiv gezahlten Endpreisen für reine E-Autos so gut wie gar nichts.

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

Wackelstein
  • Beiträge: 530
  • Registriert: Do 30. Mai 2013, 13:24
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Aha, ok, verstehe. Ich habe das gelesen, aber irgendwie wollte das nicht in meinen Kopf, weil mir das zu widersinnig erschienen ist.

Soviel ich weiß wurde hier in Niederösterreich die Förderung auf den Kaufpreis ausgezahlt. Wenn nun der Hersteller diesen gesenkt hat oder einen Rabatt hergegeben hat, dann wurde trotzdem die gesamte Förderung ausgezahlt.
(Sollte ich mich geirrt haben, bitte ich darum mich zu korrigieren!)

Das Ganze war/ist als Belohnung gedacht, dass man etwas zum Klima- und Umweltschutz beiträgt. In Niederösterreich kommt schon der ganze Strom aus erneuerbaren Quellen wie Wasserkraft, Wind, Solar usw. Da zieht halt auch das "Der Strom kommt aus der Braunkohle" nicht.

Eine Deckelung gibt es aber auch. Sie beträgt hier 47000€.
Meine Liebe zu Benzin/Diesel steigt mit dem Quadrat der Entfernung

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

Klingon77
read
hi,

wie nun die Hersteller und Händler mit den Fördergeldern umgehen läßt sich ganz einfach nachvollziehen.

Ihr laßt euch ein Angebot von eurem Wunschauto bei einem deutschen Händler eurer Wahl erstellen.
Einige Tage später fragt ein im Ausland wohnender Freund der nicht von der Förderung partizipiert ein ähnliches/gleiches Fahrzeug beim Händler an.

Wäre interessant zu sehen welche Preise genannt werden :?:




liebe Grüße,

Ralf
www.ad-kunst.de Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :-)

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

USER_AVATAR
read
Klingon77 hat geschrieben:hi,

wie nun die Hersteller und Händler mit den Fördergeldern umgehen läßt sich ganz einfach nachvollziehen.

Ihr laßt euch ein Angebot von eurem Wunschauto bei einem deutschen Händler eurer Wahl erstellen.
Einige Tage später fragt ein im Ausland wohnender Freund der nicht von der Förderung partizipiert ein ähnliches/gleiches Fahrzeug beim Händler an.

Wäre interessant zu sehen welche Preise genannt werden :?:




liebe Grüße,

Ralf
Super Idee !!! Die Optimierung wäre:

Erst den im Ausland wohnhaften Bekannten fragen lassen und dann den Verkäufer auf diesen Preis - 4000 Euro festnageln!
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Die Förderprämie ist über Nacht einfach so geboren worden...

yoyo
  • Beiträge: 618
  • Registriert: Mi 24. Jun 2015, 13:42
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 236 Mal
  • Danke erhalten: 95 Mal
read
Meine aktuelle Nachfrage wegen einer Händler/Hersteller-Beteiligung von € 2.000 an der Kaufprämie:

Citroen Deutschland: "Nein, Citroen beteiligt sich nicht daran."
Peugeot Deutschland: "Ja, Peugeot beteiligt sich, wir wissen aber noch nicht wie hoch."
Mein Citroen-Händler. "Wir haben leider noch keine Infos von der Zentrale, würde Ihnen aber gerne die Prämie gönnen."

Seit Wochen bzw. Monaten geistert eine Förderprämie durch die Medien, und seitdem es entschieden wurde, hat PSA Groupe (der neue Name) keine Antworten für nachfragende Kunden. :evil:

Wenn die Autoindustrie sich so dumm anstellt, haben die einen fetten Verkauferfolg von Tesla eben verdient ! :twisted:
Es ist bereits alles gesagt worden - nur noch nicht von jedem. ;)

Citroen C-Zero (07.2016), Renault Zoe Z.E. 40 R 110 Bose Edition (10.2018), Renault Zoe Z.E. 50 R135 Intense (07.2020) , 2 x Wallbox ABL

Gesendet von meinem Atari ST :geek:

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

USER_AVATAR
read
Die staatliche Förderung überhaupt nicht mitzunehmen wäre selten dämlich. Deswegen wird jeder Hersteller entsprechende Lösungen anbieten. Wenn Citroen aus welchen Gründen auch immer keine 2.000 Euro Rabatt geben kann oder will, dann gibt es zur Not immer noch folgende Lösung:

-> aktueller Listenpreis C-Zero: 19.390 Euro
-> Anpassung Listenpreis durch neues Prämiensystem: 21.390 Euro
-> 2.000 Euro Herstellerprämie = 19.390 Euro, nun kommen aber noch die 2.000 Euro vom Staat = 17.390 Euro

(Das sind allerdings die Bruttopreise, die Prämie gilt wohl für den Nettopreis, ändert aber nichts am Prinzip.)

==> Der Kunde zahlt 2.000 Euro weniger für das Auto, ohne dass Citroen auch nur einen Cent einbüßen muss. Das wäre übrigens gerade mal 460 Euro unter dem Vorjahreslistenpreis von 17.850 Euro. Kaum der Rede wert.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Förderung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag