ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Großes Medienspektakel zur Elektroauto Prämie

USER_AVATAR
read
Zoe 2013 (neuer Motor)
Der Übertragungsnetzausbau wird nur durch einen langfristigen Blackout Akzeptanz finden.
Anzeige

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

Tex
  • Beiträge: 360
  • Registriert: Sa 14. Mär 2015, 11:48
  • Wohnort: Ruhrpott
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Twizy wäre natürlich eine coole Sache. Da würde ich echt in Versuchung kommen. :-)
27.05.2015 -> Renault Zoe Intens (Conti Motor *g*)
Die ersten drei Monate (5000km) - 13,1 kWh/100km

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung für BEV mit REX?

lud
  • Beiträge: 15
  • Registriert: Mi 27. Apr 2016, 13:12
read
AbHotten hat geschrieben:Renault ist … nicht im Boot. Ungelegte Eier...
Ich gehe davon aus, dass sie den i3 REX als Plugin Hybrid definieren werden, auch wenn er es eigentlich nicht ist. In der Förderung ist nirgends die Rede von BEV mit REX
Reno ist noch nicht dabei, kann aber wie alle anderen den exklusiven Club der Fördierten (² mitgeförderte ) beitreten,
muss nur ½ " in Worten die Hälfte" dabei steuern und sehen das sie auf die dynamschen Förderliste der BAFA geführt werden.


Ein für den reinen Batteriebetrieb entwickeltes Auto, das um einen RangeEXtender erweiter wird, entspricht zuerst ein rein Batterie-Fahrzeug (BEV), aber durch die aufpäppelnde Erweiterung verliert das Fahrzeug die im Alltag entscheidenden Reichweitenbeschränkung. ;)
Denn die Fahrer mit REX sind nicht auf die Ladeinfrastruktur ausschließlich angewiesen. Brauchen kaum etwas zu befürchten, wenn die Akkureichweite nicht ausreicht um ans nächste Ziel zu kommen und tragen so ein wesentlich geringeres Risiko, denn der Verbrenner ist ja immer noch an Board. ;)

Also muss man nicht haben, oder etwa doch ? …
Wer über 35.000 €uro ausgeben kann, der kann auch auf die zusätzlichen 500 €uro vom Staat verzichten oder was meint Ihr ?
… gerade in der Zeit wo die Zinssätze doch so gering sind.

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

USER_AVATAR
read
Für den Twizy gab es vor kurzem ein Angebot von Renault da konnte man den für 5000 Euro kaufen.
Wenn da nicht alle die einen wollten zugeschlagen haben dann ist euch nicht zu helfen.

Edit: das Angebot scheint es immer noch zu geben:
http://www.renault.de/top-angebote/aktu ... odel=twizy

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

USER_AVATAR
  • Yoshi
  • Beiträge: 69
  • Registriert: So 6. Dez 2015, 15:59
  • Wohnort: Nordhessen
read
Ich finde diesen Plan für die Förderung völlig daneben - wenn man fördert, dann bitte alles Elektrische, und nicht nur Hersteller, die zustimmen. Fördernswert fände ich vor allem E-Autos, die wirklich innovativ und praktisch sind - dazu zählen für mich Leaf, Zoe, Soul EV und die Teslas. Alle anderen Autos haben zwar die Technologie, sind aber einfach viel zu teuer gegenüber den Verbrennern (z.B. i3 vs. vergleichbare Kleinwagen - außerdem ist die Reichweite bei den deutschen Fabrikaten im Vergleich irgendwie lächerlich, für das Doppelte des i3-Preises bekommt man ja schon fast ein neues Model S und das kommt dreimal so weit mit einer Ladung UND kann wesentlich schneller und v.a. an viel mehr Standorten laden!). Mit Hybriden will ich gar nicht erst anfangen, die sind am Ende für mich nur ein billiger Weg zur Senkung des Flottenverbrauchs und rein elektrisch kommt man keine 50 Kilometer weit.

Dass gerade Teslas nicht gefördert werden (diese Firma hat die 2. E-Welle erst ins Rollen gebracht!!!), finde ich eine Unverschämtheit von der Bundesregierung, die offenbar nur Interesse an der Stärkung der eigenen Automobilindustrie denn an der wirklichen Förderung der E-Mobilität hat. Ebenso, dass der Kauf eines PHEV (wie gesagt nur teilzeitelektrisch und somit in meinen Augen kaum förderungswürdig) fast genauso belohnt wird wie der Kauf eines BEV. Ebenso, dass der Topf derart klein ist - wenn man wirklich 1 Million E-Autos bis 2020 haben wollte, müsste der Topf mindestens doppelt so groß sein.

Leute, die sich dann hinstellen und sagen, Erdgasautos seien umweltfreundlicher als E-Autos (so gelesen auf n-tv), machen es nicht besser. Fakt ist doch, selbst mit Kohlestrom sind E-Autos umweltfreundlicher als CNG, außerdem sind E-Autos doch wunderbar kombinierbar mit einer eigenen PV-Anlage (deren Förderung übrigens ebenfalls seit 2009 schrittweise vernichtet wurde - Danke, Röttgen und Rösler!).

Anstatt solche halbherzigen Sachen anzustellen, empfehle ich der Bundesregierung mal die VW-BMW-Mercedes-Brille abzusetzen und eine ganz normale beim nächstgelegenen Optiker zu kaufen. Dann würden sie viel klarer sehen und das machen, was wirklich gut für die Elektromobilität wäre.
Bild
-----
Renault ZOE R240 in Azurblau, seit 09.12.2015
~23500 km bisher, ca. 14 kWh/100 km im Sommer, ca. 17 kWh/100 km im Winter

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

THX-1138
  • Beiträge: 199
  • Registriert: Do 16. Jan 2014, 09:20
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ich bin ziemlich enttäuscht von der Politik. Warum eine Förderung von Plug-in und Hybrid Autos. Ich würde nur die 100% elektrischen E-Autos fördern. So schafft es die Regierung nicht den Co2 Ausstoß Weltweit zu senken.
Wenn Hybrid Fahrer kein Bock auf E-Antrieb haben dann fahren diese immer mit den Verbrenner Antrieb rum. Weg vom Öl!
Z.B. Yaris Hybrid rein E-Antrieb nur bis 45km/h und ca. 2km weit ... uns so ein Mist bekommt die Fördergelder. :evil:

Dann wünsche ich mir das reine E-Autos eine Weiße Umweltplakette bekommen. Und Städte die Umwelt Zonen selber gestalten können. Stadt Mitte Weiß ...only 100% E-Autos! :mrgreen:

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung max. 3-400.000 eA

USER_AVATAR
read
lud hat geschrieben:„ 500.000 Elektroautos bis 2019 erwartet.“ , NEIN für ½ Mille BEV reicht der Fördertopf nicht aus
... maximal 300.000 reine Stromer ... und dann ist der Topf leer
Deswegen kann es trotzdem 500.000 E-Autos 2019 geben. Der Finanzminister hat es doch richtig erklärt, wer jetzt kauft profitiert von der Prämie, wer später kauft profitiert vom Skaleneffekt durch gesteigerte Stückzahlen. Es ist ja nicht so als würde keiner mehr E-Autos kaufen, wenn der Fördertopf leer ist. Es ist nichts weiter als eine Anschubfinanzierung, um die entsprechenden Hebel in Bewegung zu setzen. Ebenso sind die 15.000 Ladesäulen nur ein Anfang, den Rest regelt der freie Markt.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

USER_AVATAR
  • TimoS.
  • Beiträge: 978
  • Registriert: Fr 18. Apr 2014, 19:33
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
2000€ für PHEV
5000€ für EV

Das wäre mein Vorschlag gewesen. So ist der Unterschied viel zu gering. Aber war ja nicht anders zu erwarten.
VW e-up! Juli 2014 - Mai 2019
PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013
Model 3 seit Mai 2019
referral code für 1.500km Supercharger: https://ts.la/timo27878

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

USER_AVATAR
  • Majaleia
  • Beiträge: 779
  • Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Wurde eben auf der FB-Seite von Nissan gepostet:

"Endlich! Die staatliche Förderung ist ein wichtiges Signal der Bundesregierung und Elektropionier ‪#‎NISSAN‬ geht sogar einen Schritt weiter: Statt des geforderten Anteils von 2.000 Euro wird NISSAN bei ‪#‎LEAF‬ und ‪#‎eNV200‬ sogar 3.000 Euro drauflegen. NISSAN Kunden sparen bei Ihrem Einstieg in die Elektromobilität somit 5.000 Euro. Ist die Förderung für euch ein Kaufgrund?"

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

Hazi
  • Beiträge: 111
  • Registriert: Sa 23. Aug 2014, 21:20
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Ich habe Anfang April 2016 einen Mercedes C350e als Firmenwagen (bin Vertriebler) bestellt. Lieferung ist im September 2016. Bekomme ich für den PHEV auch die Förderung?
Mercedes-Benz C350e bis 9/2020 als Erstwagen
VW ID.3 1st Max ab 9/2020 als Erstwagen
Smart ED, Bj. 2013 mit 22 kW Bordlader, seit 3/2015 als Zweitwagen
Zero SR/F
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Förderung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag