ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

USER_AVATAR
  • biker4fun
  • Beiträge: 1630
  • Registriert: Di 3. Jun 2014, 14:27
  • Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Betrachten wir es einmal ganz nüchtern. Die Entscheidung ist endlich da. Ob man diese Entscheidung gut findet oder nicht steht auf einem ganz anderen Blatt. Das muss und kann jeder für sich selbst beurteilen.
Was die Prämie an sich angeht, habe ich es so verstanden, dass sich auch ausländische Hersteller daran beteiligen können. Wenn sich ein Hersteller nicht beteiligt ( hälftiger Anteil) gibt es auch keine Kaufprämie (hälftiger Anteil) vom Staat.
BMW i3 94Ah, Hyundai IONIQ FL Prem. (Renault Zoe 2014-2017, Hyundai IONIQ vFL Prem. 2017-2019),
Aiways U5 bestellt, Wallb-e to go, PV + Speicher
Anzeige

Re: Großes Medienspektakel zur Elektroauto Prämie

tubi
  • Beiträge: 506
  • Registriert: Sa 31. Mai 2014, 16:40
  • Wohnort: Bad-Nauheim
read
...die genannten Hersteller Bauen doch nur EV´s mit Hilfs(Stinke)motor oder zu geringer Reichweite...die würde ich gerade mal geschenkt nehmen...
Oder kommt da endlich mal was brauchbares mit passender Schnellade-Infrastruktur ala Tesla ?

Die Regierung sollte lieber in öffentlichen Verkehr mit elektrisch Betriebenen Fahrzeugen und Schnellradwege investieren, als in diese Kurzstrecken Spaßmobile und noch mehr verstopfte Straßen !!!

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

USER_AVATAR
  • DietmarS
  • Beiträge: 150
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 15:20
read
So deute ich das auch. Aber sollen die Hersteller sich nicht auch an der Infrastruktur beteiligen? Kann mir nicht vorstellen wie das funktionieren soll.
Und ja, es ist zumindest mal eine Entscheidung gefallen. Besser als eine dauernde Hängepartie

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

voll_geladen
  • Beiträge: 351
  • Registriert: Do 29. Okt 2015, 10:51
  • Wohnort: Herzogtum Lauenburg
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Fragt sich noch, woher die ca. 350.000 Autos in absehbarer Zeit kommen sollen. Das Angebot an Elektroautos ist ja sehr übersichtlich (Tesla S und X fallen aufgrund des Listenpreises raus). Und viele Plug-in-Hybride fallen mir auch nicht ein.

Re: Großes Medienspektakel zur Elektroauto Prämie

USER_AVATAR
  • twizyfan
  • Beiträge: 321
  • Registriert: Fr 5. Okt 2012, 20:22
  • Wohnort: Dresden
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Schade, das auch Plug-In mit hineinfließen. Ich bin aber froh, das man überhaupt was tut. Die Abgase und der Lärm müssen verschwinden. Fahrradfahrer und Fußgänger fühlen sich in einer E-Mobilen Stadt mit E-Autos, E-Bikes, Straßenbahn und E-Bus viel wohler, bleiben gesünder und leben länger. Weite Strecken könnten mit dem Zug zurückgelegt werden, die erzeugen genug Strom beim bremsen, um E-Fahrzeuge und E-Bikes zu laden. Benziner hatte damals auch keine große Reichweite, fragt mal eure Großväter, der Massenmarkt bringt das, siehe Smartphone oder Handy!
Zuletzt geändert von twizyfan am Mi 27. Apr 2016, 18:24, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Großes Medienspektakel zur Elektroauto Prämie

Teeyop
  • Beiträge: 181
  • Registriert: Fr 22. Jan 2016, 08:06
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
read
Jawohl , wieder viel Geld ...sogar gerollt ins Rektum....die Ladesäulen werden subventioniert und wir zahlen für den KW fürstliche Vergütungen. Hoffentlich steigt der Preis des Benzin auf 3,50 € dann wird der Schmerz vielleicht kleiner.

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

USER_AVATAR
  • Majaleia
  • Beiträge: 779
  • Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
In den norwegischen Medien ist die deutsche Prämie heute Thema. Die Norweger befürchten ja, dass dann einige deutsche Konzerne wie Porsche mit Einführung einer Höchstgrenze davon abgehalten werden, überhaupt E-Autos zu entwickeln und zu produzieren. Das würden sie sehr bedauern.

http://elbil.no/nyheter/elbilpolitikk/3 ... i-tyskland

Re: möglichst schnell im WhVerfahren gibts 2k€/1,5k€

lud
  • Beiträge: 15
  • Registriert: Mi 27. Apr 2016, 13:12
read
voll_geladen hat geschrieben:…, woher die ca. 350.000 Autos in absehbarer Zeit kommen sollen. Das Angebot an Elektroautos ist ja sehr übersichtlich (Tesla S und X fallen aufgrund des Listenpreises raus). Und viele Plug-in-Hybride fallen mir auch nicht ein.
Gefördert werden eAutos mit 2.000 € bzw. Plug-In-Hybride mit 1.500 € und zwar nur entsprechende Fahrzeuge, die auf der (noch zu erstellenden + dynamischen) LIste, die beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausführkontrolle (BAFA) geführt werden und zudem die Hersteller ein gleichhohe Kaufprämie zusteuern:
1) die beim Hersteller-Listenpreis 60.000€ NETTO unterschreiten
2) bis max. 600 Mio Euro.
==> d.h. z.B. 150.000 eAutos a 2.000 und dann noch 200.000 Plug-In-Hybrid ist der Fördertopf leer.
ODER was realistischer ist: nur 37.500 eAutos und dann noch 350.000 Plug-In-Hybrid :( SUV elektroBooster werden leider überwiegen.

Dabei werden die bisher drei mitmachenden deutschen Hersteller sicherlich noch am offiziellen Listenpreis NETTO noch etwas zurückdrehen könnne. Bei deren Autos sind ja im Allgemeine die Zubehörliste reichlich lang, und die ist m.W. außerhalb des Grundpreis auf der Liste ohne Märchensteuer.

Also es gibt da schon bestimmte Modelle, die VW, Daimler und BMW im Auge haben. Die wollen doch kaum Zukunftsautos verkaufen, sonder eher das was in der Pipline liegt.


genaue Zitate der Pressekonferenz von heute vormittag siehe: 27. April 2016 um 12:39 auf
http://www.goingelectric.de/2016/04/20/ ... ment-94297

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

USER_AVATAR
  • midimal
  • Beiträge: 6737
  • Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
  • Wohnort: Hamburgo
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
biker4fun hat geschrieben:Betrachten wir es einmal ganz nüchtern. Die Entscheidung ist endlich da. Ob man diese Entscheidung gut findet oder nicht steht auf einem ganz anderen Blatt. Das muss und kann jeder für sich selbst beurteilen.
Was die Prämie an sich angeht, habe ich es so verstanden, dass sich auch ausländische Hersteller daran beteiligen können. Wenn sich ein Hersteller nicht beteiligt ( hälftiger Anteil) gibt es auch keine Kaufprämie (hälftiger Anteil) vom Staat.
Genau so ist es.

MB/VW/BMW haben gestern zugesagt und machen mit 2000Euro Prämie pro EV-Auto mit.
Ob GM/Tesla/Toyota/Mitsubishi/Nissan-Renault/KIA-Hyundai/BYD usw. mitmachen werden - wissen wir nicht. Ganz klar möchte man deutsche Autos pushen.

MB schmeißt ja bald den SMART EV V.2 bald auf den Markt , E B-Klasse ist ja auch da
VW hat ja den E-Golf und E-UP
BMW den I3

das war es den deutschen E-PKWs :lol:
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:

Re: ab 1. Juli gibt es eventuell Förderung von 5000 Euro

USER_AVATAR
  • AbHotten
  • Beiträge: 480
  • Registriert: Mo 28. Jul 2014, 17:45
  • Wohnort: Bad Sooden-Allendorf
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Welche Hybride fallen denn dann unter die Förderung? Golf und Passat GTE ist klar... Wars das?
Edit: i3 REX noch...
Tesla Model ≡ reserviert am 02.04.2016, bestellt am 15.06.2020
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
PV: 8,3 kWp Q.Cells + Kostal Plenticore 8.5
Speicher: BYD B-Box H (6,4 kWh)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Förderung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag