Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

Keepout
  • Beiträge: 455
  • Registriert: Fr 10. Okt 2014, 13:45
  • Wohnort: Arlberg
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
read
Karlsson hat geschrieben: Dadurch werden geplante E-Auto Käufe aufgeschoben, die ganze Rumeierei schadet jetzt doch vielleicht sogar mehr als eine Förderung nutzen würde.
Wenn das mal nicht gewollt ist?
Anzeige

Re: Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben:Es ist im Prinzip egal, was sie tun. Und wenn sie nichts tun... nur dieses hin und her muss aufhören!
Dadurch werden geplante E-Auto Käufe aufgeschoben, die ganze Rumeierei schadet jetzt doch vielleicht sogar mehr als eine Förderung nutzen würde.
Das, was momentan passiert, kann ich nur als aktive Verhinderung sehen.
Und das ist Fakt. Seit die Diskussion vor kurzem erneut entbrannt ist, sind die Verkaufszahlen buchstäblich von heute auf morgen in den Keller gerutscht.

Etwas wurde in jedem Fall damit erreicht. Die indirekte Förderung der deutschen Automobilindustrie, die noch nicht marktreif aufgestellt ist und derzeit kaum profitieren würde.

Ich sehne mir nun eine Entscheidung Ende April herbei. Ganz egal wie sie ausfällt, wird sie sich positiv auf den Absatz von Elektrofahrzeugen auswirken.

Wer übrigens an günstigere Preise glaubt, sobald es staatliche Kaufprämien gibt, der hat die Rechnung ohne den Wirt und seinen Taschenrechner gemacht. Ein prüfender Blick in unsere fördernden Nachbarstaaten kann dabei nicht schaden.
2015er ZEN R210 (MA 8) in Neptun-Grau mit 17-Zöllern und Rückfahrkamera.

Re: Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

USER_AVATAR
  • Greenhorn
  • Beiträge: 4370
  • Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
  • Wohnort: Geesthacht
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
PeaG hat geschrieben:
Greenhorn hat geschrieben:Bitte keine Kaufprämie....und den Strom bundesweit umsonst anbieten.
...und somit dann noch mehr Autos "unnötig", (weil's ja nix kostet), in der Gegend rumfahren.
-
Lieber Kaufprämie - da hab ich auch evntl. was davon.
:mrgreen:
Ohne vernünftige Ladeinfrastruktur wird sich nichts durchsetzen.
Worüber diskutieren wir am meisten (M3 mal ausgenommen ;-)); die bescheidene Infrastruktur.
So lange das nicht inkl. vernünftiges Bezahlmodel geregelt ist und laden so unkompliziert möglich ist wie Tanken, wird sich außer bei uns Freaks nichts bewegen.
Die Prämie stecken sich die Hersteller ein. Sie müssen dann nicht ihre Preise nach unten anpassen.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd
Ab 19.06.19 Hyundai Kona EV, 25,000 km
Seit 02.15-11.19 Leaf Tekna: 108.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)

Re: Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

USER_AVATAR
read
Greenhorn hat geschrieben: Worüber diskutieren wir am meisten (M3 mal ausgenommen ;-)); die bescheidene Infrastruktur.
So lange das nicht inkl. vernünftiges Bezahlmodel geregelt ist und laden so unkompliziert möglich ist wie Tanken, wird sich außer bei uns Freaks nichts bewegen.
In Ballungsräumen ist die Struktur eigentlich schon recht gut ausgebaut, je weiter man aus Land hinaus kommt, wird es in der Regel aber katastrophal... :(

Dass man u.U. diverse Ladekarten braucht, macht es natürlich noch viel Schlimmer, wenngleich es bereits erste Ansätze gibt, wie beispielsweise Intercharge.
Tesla M3 SR+ (AAZ), 09/20 Bild
Tesla MY P bestellt am 15.03.2019
BMW i3 94Ah, 07/16
Smart 42 ED Coupé 451, 11/13
Tesla MS 75D, 09/16-09/20 - 206 Wh
PV-Anlage 13,49 kWp/38 Module

Re: Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

USER_AVATAR
  • xado1
  • Beiträge: 4433
  • Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
  • Wohnort: nähe Wien,Österreich
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 40 Mal
read
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann

Re: Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

Derpostler
read
Keepout hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben: Dadurch werden geplante E-Auto Käufe aufgeschoben, die ganze Rumeierei schadet jetzt doch vielleicht sogar mehr als eine Förderung nutzen würde.
Wenn das mal nicht gewollt ist?
Da traust du unseren Politikern ja schon einiges zu ... ich würde sagen, sie wissen gar nicht was sie wollen ... weil sie das Produkt, um das es geht, noch gar nicht kennen, noch nie damit gefahren sind, es höchstens mal auf einer Messe haben stehen sehen. Und die Industrie lässt sie quatschen, wohlwissend, dass sie damit Zeit gewinnen. Wir können aber sicher sein, dass dieses Spiel irgendwann aufhört, und zwar dann, wenn Tesla und auch andere neue Spieler auf dem Markt immer weiter Fuß fassen und sich ausbreiten. Eine gewisse Mulmigkeit gibt es mit Sicherheit schon in den Köpfen und Bäuchen der deutschen Automanager. Das muss sich noch bis zur Übelkeit steigern, dann werden Massnahmen ergriffen.

Re: Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

USER_AVATAR
read
Derpostler hat geschrieben: ich würde sagen, sie wissen gar nicht was sie wollen ... weil sie das Produkt, um das es geht, noch gar nicht kennen, noch nie damit gefahren sind, es höchstens mal auf einer Messe haben stehen sehen.
Ach was, die sind alle schon rumkutschiert worden.
Und man hat ihnen dabei auch erklärt, daß man damit momentan kein Geld verdient....

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

USER_AVATAR
read
Glaube trotzdem nicht, dass die viel begriffen haben und vermute, dass diese aktive Verhinderungspolitik nicht geplant ist.

Ändert im Ergebnis aber auch nicht viel, ob es jetzt an Dummheit oder Boshaftigkeit lag.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

USER_AVATAR
  • e-future
  • Beiträge: 451
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 23:56
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Auf diese Regierung ist kein Verlass. Entweder man startet seine eigene Energiewende oder man läßt es eben bleiben. Umdenken hat primär nichts mit Förderung zu tun sondern fängt im eigenen Kopf an. Bin ich bereit, etwas für die Zukunft diese Planeten zu tun? Diese Haltung immer an eine Förderung zu verknüpfen finde ich falsch. Aber das scheint der homo oeconomicus zu sein, der immer nur den eigenen Vorteil zu erhaschen versucht. Das sehen hier wahrscheinlich viele anders, aber ich wollte nur mal auf diese bedingungslose Zwangsläufigkeit hinweisen, die andauernd suggeriert wird.
Viele kleine Menschen, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern.
Afrikanisches Sprichwort

Re: Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

USER_AVATAR
read
Weißt Du nicht wohin mit Deinem Geld, so dass Dir 5000€ mehr oder weniger haben völlig wumpe ist?
Die meisten Menschen müssen dafür ziemlich lange arbeiten, um 5000€ netto am Finanzamt vorbei zu kriegen.
Mein letztes Auto hat 8500€ gekostet und ich bin das noch 8 Jahre gefahren und hätte es auch noch weiter gefahren, wenn ich nicht heiß aufs Elektroauto gewesen wäre.
Natürlich wartet der 08/15 Kunde erstmal ab, ob er nicht in Kürze noch die 5000 Förderung mitnehmen kann und solange das nicht final entschieden ist, macht der erstmal gar nichts.
Und genau so ist ja auch die Rückmeldung aus dem Autohaus:
NI-ZE55 hat geschrieben:Seit die Diskussion vor kurzem erneut entbrannt ist, sind die Verkaufszahlen buchstäblich von heute auf morgen in den Keller gerutscht.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Förderung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag