Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

USER_AVATAR
  • most
  • Beiträge: 863
  • Registriert: Sa 21. Nov 2015, 09:47
  • Wohnort: Hannover
  • Hat sich bedankt: 42 Mal
  • Danke erhalten: 51 Mal
read
Danke, holobro, für den FAZ-Link. Demnach ist ein Treffen für Dienstag geplant, im Leitartikel auf GE hatte ich den 05.02. gelesen... na ja, beides kommende Woche ;) .

Spannend wird es imho nochmal für die Leute, die in Erwartung der Förderung erstmal abgewartet haben, und nach Bekanntgeben von konkreten Fakten dann Bestellen oder Kaufen. Da wird es sicher beim KBA erst mal für 3, 4 Monate positiv aussehen!
Ich selbst hatte im November eine Zoe bestellt und hoffe auf Lieferung um die KW9. Röno bietet ja momentan bis Ende April auch noch den Sonderabatt von 5000€ an. Wäre ich allerdings Händler und würde die staatliche Förderung schon vorher kommen (und für gewerbliche Zulassungen gelten), dann hätte auf meinem Hof mehr Tageszulassungen als üblich 8-) .

Das Thema Förderung ist und bleibt spannend!

Grüße,
most
Anzeige

Re: Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

Rob.
  • Beiträge: 662
  • Registriert: Do 22. Mai 2014, 18:10
  • Wohnort: Germany
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Vanellus hat geschrieben:Alle drei Problemfelder müssen geklärt/verbessert werden. Wenn der Preis runter geht, wäre doch mal etwas verbessert.
Ja, alle drei Felder müssen bei den normalen Fahrzeugen geklärt werden, die verbesserte Reichweite würde mir ja für den Anfang reichen. Auch z. B. €5000 Förderung würde für sehr viele nicht zwangläufig bedeuten, dass ein Kauf vollzogen wird.

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype), Leaf MY2018, GLC 350 e 4MATIC, EQ fortwo, I-Pace, Model X, e-Niro, Corsa-e, e-up!, e-208

Re: Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

USER_AVATAR
read
Also ich habe ja mein 14 Jahre altes E-Auto verkauft, um mich nach etwas Modernerem umzusehen. Die 5.000 Euro würden natürlich schon helfen, eine zeitnahe Entscheidung zu treffen. Die Idee mit der Abgabe eines alten Verbrenners wäre dagegen nicht so toll, da ich seit 2012 keinen solchen mehr besitze.

Egal wie die Entscheidung bei der Gesprächsrunde ausfallen wird, ich hoffe sie wird nicht durch das Beisein der wichtigen Leute von VW, BMW und Daimler negativ beeinflusst.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

USER_AVATAR
read
Man muss jetzt auch nicht hysterisch werden. Wir hatten Jahrzehnte deutlich schlechtere Luft. Natürlich ist es richtig dies immer weiter zu reduzieren und das wird in Zukunft ohne elektrischen Antrieb wohl nicht funktionieren. Und das sollte man auch so darstellen. Man sollte jegliche Art von Schadstoffausstoß (Europaweit) besteuern und diese Steuern kontinuierlich anheben. Dies sollte moderat anfangen (um das Gejammer zu verhindern) und in 15 Jahren richtig weh tun. Des Weiteren ist der Luft und Städten am meisten geholfen, wenn man Busse und Taxen elektrifiziert. Wenn man mal nachts durch München geht sind mehr als die Hälfte der Fahrzeuge Taxen.

Klar kann man auch eine Kaufprämie einführen. Bei der derzeitigen Preisentwicklung (Innovationsprämie, Elektrobonus) denke ich aber eher, dass die Autohersteller damit ihre Marge sichern wollen, anstatt den Absatz anzukurbeln. Auch haben diese Kaufprämien bisher kaum großen Effekt gezeigt. Man darf das jetzt nicht mit Norwegen verwechseln. Um dieses Modell zu kopieren, müsste man auf Verbrenner einen 100% Aufschlag einführen. Das ist unrealistisch.

Ich verstehe auch manche Aussagen hier nicht. EVs sind in den letzten 5 Jahren schon deutlich im Preis gesunken, während ihre technischen Daten langsam besser geworden sind und für die nächsten Jahre sind bereits deutliche Verbesserungen angekündigt, zu gleichen oder sogar noch geringeren Preisen. Das wird den Absatz bringen und keine Prämie.

Viel wichtiger ist, das der Staat mal seine Aufgaben erledigt und Laden am Arbeitsplatz und in Mietgaragen zügig vereinfacht…

Re: Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

USER_AVATAR
read
Super-E hat geschrieben:Viel wichtiger ist, das der Staat mal seine Aufgaben erledigt und Laden am Arbeitsplatz und in Mietgaragen zügig vereinfacht…
Nicht nur vereinfacht. Es muss ein Recht auf Ladeeinfrastruktur geben, damit rückständige Hausverwaltungen, Miteigentümer und Arbeitgeber nicht länger blockieren können.

Ich kenne einige Leute die elektrisch fahren würden wenn sie eine Lademöglichkeit zuhause oder am Arbeitsplatz bekämen.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq 12/2017-2/2020, Kona seit 2/2020
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau

Re: Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

Rob.
  • Beiträge: 662
  • Registriert: Do 22. Mai 2014, 18:10
  • Wohnort: Germany
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
PowerTower hat geschrieben:Die Idee mit der Abgabe eines alten Verbrenners wäre dagegen nicht so toll, da ich seit 2012 keinen solchen mehr besitze.
Das gilt für Dich, würde jedoch einige alte Verbrenner von der Straße holen und das wäre doch sehr positiv!
HubertB hat geschrieben:Nicht nur vereinfacht. Es muss ein Recht auf Ladeeinfrastruktur geben, damit rückständige Hausverwaltungen, Miteigentümer und Arbeitgeber nicht länger blockieren können.
Ja, das ist ein wichtiger Punkt. Wird leider sehr vernachlässigt, wenn es immer um eine mögliche E-Förderung geht.

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype), Leaf MY2018, GLC 350 e 4MATIC, EQ fortwo, I-Pace, Model X, e-Niro, Corsa-e, e-up!, e-208

Re: Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

Spürmeise
read
"Die Kanzlerin sollte genau hinschauen, was die Autobosse ihr vorlegen. Sonst könnte aus der Prämie am Ende nur eine weitere versteckte Subvention für deutsche Oberklassemodelle werden."

http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 08478.html

Re: Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

USER_AVATAR
read
Klaro: Deutsche Euro's nur für deutsche Auto's! :lol:
Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst! (R.M.)
http://www.ews-schoenau.de ... Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft!

Re: Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

sabter
  • Beiträge: 279
  • Registriert: Mo 19. Mai 2014, 17:22
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
read
OT: und englische Auslassungszeichen nur für englische Genitivs...
Ex-Leaf-Fahrer /4 Jahre
Ex-Ioniq-Fahrer /2 Jahre
Tesla M3 seit 04/2019

Re: Gibt es endlich ein Umdenken und Förderung

USER_AVATAR
read
Ich finde den Handelsblatt Artikel richtig gut.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq 12/2017-2/2020, Kona seit 2/2020
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Förderung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag