Ladeanschluss suboptimal

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Ladeanschluss suboptimal

Fotowolf
  • Beiträge: 697
  • Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
  • Wohnort: Schörfling am Attersee, Österreich
  • Hat sich bedankt: 386 Mal
  • Danke erhalten: 223 Mal
read
Naja, ich finde, dass sich der Megane in diesem Test schon recht gut geschlagen hat. Der direkte Vergleich im Video mit anderen Autos hat mit auch gefallen.
Mir gefällt der Megane sowohl technisch als auch optisch wirklich gut.

Bei 13:20 sieht man an der Ladestation wieder das einzige große Problem des Meganes - die Position der Ladeklappe. Am rechten Platz vor der Ladestation hätte sie nicht laden können - weder vorwärts noch rückwärts eingeparkt.
Ich weiß, das habe ich bereits geschrieben und viele wollen es nicht hören oder nicht wahr haben. Aber dadurch weiß man nie, wenn ein Ladeanschluss in der App frei ist, ober man ihn auch benutzen kann. Ist so ähnlich, wie das Risiko, dass gerade ein Verbrenner den Anschluss verparkt - auch das sieht man nicht in der App...
Megane_Ladestation.jpg
Zuletzt geändert von Athlon am Fr 10. Jun 2022, 20:43, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel nach Abtrennung geändert
ZOE ZE40 Q90 Intens Atacama-Rot seit März 2017 (101.000 km) | ZOE Intens Q210 von Jänner 2015 bis 2.12.2016 (33.500 km)
Anzeige

Re: Tests in Medien

USER_AVATAR
read
Sobald ich meinen Mégane habe, werd eich das ausprobieren und Deine Theorie bestätigen oder widerlegen ;)
Gruß
Michael
---
Renault Mégane E-Tech Iconic "volle Hütte" - bestellt am 19.03.2022 - vor. Lieferung 21.06.2022
noch 2018er Renault ZOE Z.E. 40 - Bose Edition

Re: Tests in Medien

sputniki
  • Beiträge: 43
  • Registriert: Mi 14. Jul 2021, 21:06
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Fotowolf hat geschrieben:
Bei 13:20 sieht man an der Ladestation wieder das einzige große Problem des Meganes - die Position der Ladeklappe. Am rechten Platz vor der Ladestation hätte sie nicht laden können - weder vorwärts noch rückwärts eingeparkt.
Ich weiß, das habe ich bereits geschrieben und viele wollen es nicht hören oder nicht wahr haben. Aber dadurch weiß man nie, wenn ein Ladeanschluss in der App frei ist, ober man ihn auch benutzen kann. Ist so ähnlich, wie das Risiko, dass gerade ein Verbrenner den Anschluss verparkt - auch das sieht man nicht in der App...
Megane_Ladestation.jpg
Ich glaube nicht, dass es ein generelles Problem mit dem Laden auf den rechten Parkplätzen vor einer HPC-Säule gibt. Der Radius des 3,5m langen Kabels wird zwar mit 2,90m angegeben, aber nur wenn der linke Parkplatz äußerst dämlich beparkt wurde und Du auf dem rechten Streifen stehen musst, könnt es eng werden. Der Megane ist 1,80m breit und der Anschluss ca.70-80cm von vorn positioniert. Quer über die Fronthaube wird das Kabel schon reichen - notfalls musst Du halt leicht schräg an die Säule ranfahren. :roll:
Dass es mit einem Nasenlader deutlich entspannter zu laden ist, dass bestreitet aber niemand hier, denke ich.

Dafür sehe ich an den Straßenrand-Ladesäulen immer wieder Autos mit Linkslader entgegen der Fahrtrichtung stehen (und damit potentiell ordnungswidrig). Und auch mein Kollege mit seinem Tesla erklärt mir immer wieder, warum er an dieser oder jener AC-Säule nicht laden konnte, weil das Kabel zu kurz sei. Also hinten links wäre sicher schlimmer, als vorn rechts. :mrgreen:
ZoE R135/50 + Megane E-Tech Techno
Tibber (50€ Guthaben): https://invite.tibber.com/pqazhs8k

Re: Tests in Medien

VWEUP2021
  • Beiträge: 154
  • Registriert: Mo 19. Jul 2021, 11:33
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 49 Mal
read
Fotowolf hat geschrieben: Naja, ich finde, dass sich der Megane in diesem Test schon recht gut geschlagen hat. Der direkte Vergleich im Video mit anderen Autos hat mit auch gefallen.
Mir gefällt der Megane sowohl technisch als auch optisch wirklich gut.

Bei 13:20 sieht man an der Ladestation wieder das einzige große Problem des Meganes - die Position der Ladeklappe. Am rechten Platz vor der Ladestation hätte sie nicht laden können - weder vorwärts noch rückwärts eingeparkt.
Ich weiß, das habe ich bereits geschrieben und viele wollen es nicht hören oder nicht wahr haben. Aber dadurch weiß man nie, wenn ein Ladeanschluss in der App frei ist, ober man ihn auch benutzen kann. Ist so ähnlich, wie das Risiko, dass gerade ein Verbrenner den Anschluss verparkt - auch das sieht man nicht in der App...
Megane_Ladestation.jpg
Wieso kann man den rechten Ladeplatz, Rückwärts eingeparkt nicht nutzen ?

Re: Tests in Medien

panoptikum
  • Beiträge: 4549
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 574 Mal
  • Danke erhalten: 708 Mal
read
Wenn das Kabel tatschlich nur einen Radius von 2,9 m hat, wird es knapp. Man muss auch bedenken, dass es 90° abgewinkelt eingesteckt werden muss, was wahrscheinlich die Differenz zu den 3,5 m ausmacht.
Und wenn es trotzdem reichen sollte, ist die seitliche Zugbelastung auf den Stecker sicherlich sehr hoch.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Tests in Medien

USER_AVATAR
read
Aber eins stimmt: Ladeklappe vorne rechts ist in der Anwendung identisch zu Ladeklappe hinten links, wie bei den Teslas. An den Tesla Ladestationen scheinen die Kabel lang genug zu sein.

Die Praxis wird es zeigen.
Gruß
Michael
---
Renault Mégane E-Tech Iconic "volle Hütte" - bestellt am 19.03.2022 - vor. Lieferung 21.06.2022
noch 2018er Renault ZOE Z.E. 40 - Bose Edition

Re: Tests in Medien

panoptikum
  • Beiträge: 4549
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 574 Mal
  • Danke erhalten: 708 Mal
read
Die Tesla-Ladeklappe ist aber weiter außen, als die Megane-Klappe. Im Vergleich dazu müsste beim Megane die Klappe vor dem Rad sein.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Tests in Medien

Fotowolf
  • Beiträge: 697
  • Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
  • Wohnort: Schörfling am Attersee, Österreich
  • Hat sich bedankt: 386 Mal
  • Danke erhalten: 223 Mal
read
Tesla hat den Anschluss ganz am Ende, sozusagen an der hinteren Ecke des Autos. Um vergleichbar zu sein, müsste der Anschluss beim Megane etwa beim rechten Scheinwerfer sitzen, ist aber deutlich weiter hinten vor der Vordertüre.
Ich hoffe sehr, dass die Praxis etwas anderes zeigen wird und meine Bedenken nicht zutreffen.
ZOE ZE40 Q90 Intens Atacama-Rot seit März 2017 (101.000 km) | ZOE Intens Q210 von Jänner 2015 bis 2.12.2016 (33.500 km)

Re: Tests in Medien

Fotowolf
  • Beiträge: 697
  • Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
  • Wohnort: Schörfling am Attersee, Österreich
  • Hat sich bedankt: 386 Mal
  • Danke erhalten: 223 Mal
read
VWEUP2021 hat geschrieben: Wieso kann man den rechten Ladeplatz, Rückwärts eingeparkt nicht nutzen ?
Weil das Kabel der Station zu kurz sein wird, um bis zum vorderen Kotflügel zu reichen.

Ich kenne diese Station im Video natürlich nicht persönlich und weiß auch nicht, wo die berichteten Kabellängen herkommen, aber wenn ich auf dem Foto aus dem Video (eine Seite vorher) sehe, dass das Kabel gerade mal locker hängend zum Anschluss reicht, gehe ich davon aus, dass es nicht bis zum vorderen Kotflügel zu reichen würde, wenn das Auto am rechten Platz rückwärts stehen würde.
Wobei diese Station schon besser platziert ist, als die meisten, denn sie steht zwischen den beiden Standplätzen und somit etwas näher, als sonst üblich, wo die Säulen vor den Standplätzen stehen. Neue Anlagen sehe ich öfters bereits zwischen den Standplätzen, wie hier:
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... n-3/57567/

Bei uns stehen viele alpitronic Schnelllader und die haben so kurze Kabel, dass sich das sicher nicht ausgeht. An vielen Stationen habe ich es probiert, wie weit man mit dem Kabel kommt und festgestellt, dass es leider nicht reichen würde, wie beispielsweise hier. Die Station steht vor dem Standplatz und die Steinkörbe verhindern, dass man noch näher heran fährt - eine ganz typische Situation: https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -38/57397/
Ein paar Seiten vorher im Thread einige Beispiele in Europa, die ich persönlich kenne. Vielleicht wird es auf den Fotos verständlich, was ich meine: viewtopic.php?p=1872741#p1872741
Ich bin schon im Magane gesessen und kenne die Position der Ladeklappe gut. Sobald ich ein Auto geliehen bekomme, werde ich einige Stationen anfahren und berichten. Ich hoffe, auch die neuen Megane Besitzer werden berichten.
ZOE ZE40 Q90 Intens Atacama-Rot seit März 2017 (101.000 km) | ZOE Intens Q210 von Jänner 2015 bis 2.12.2016 (33.500 km)

Re: Tests in Medien

Helfried
read
Man kann ja mit dem Megane zu einem der vielen McDonald's fahren. Deren neue Alpitronics haben alle megalange Kabel mit Kabelkran oben.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Mégane E-TECH Electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag