Sicht nach hinten / digitaler Rückspiegel

Sicht nach hinten / digitaler Rückspiegel

USER_AVATAR
read
Fotowolf hat geschrieben: Die Miniaturheckscheibe mit kaum Sicht nach hinten wird leider fast nie thematisiert oder mit dem Hinweis auf den elektronsichen Rückspiegel entkräftet.
MartinFBI hat geschrieben: Ich bin auch sehr gespannt wie der "digitale" Rückspiegel dann wirklich funktioniert und wie sehr man ihn wirklich braucht.
FFrankHB hat geschrieben: Ich denke das Hauptproblem wird es für die geben, die nicht mehr die besten Augen haben. Man muss eben immer die Schärfeebene umstellen. Das ermüdet...mal abwarten.
Ich zitiere mich mal selbst von unserer Probefahrt:
-db- hat geschrieben: Sicht nach hinten ist über den normalen Rückspiegel innen zwar echt schmal, aber ausreichend. An den digitalen Rückspiegel konnten ich mich in der Kürze nicht gewöhnen, meine Augen hatten Probleme mit dem Fokussieren. Der digitale Spiegel lässt sich aber einfach über Tastendruck an- und ausschalten.
/Daniel
Renault Zoe Intense R90 41 kWh (Ph1) | Renault Megane E-Tech Electric Equilibre EV60 (bestellt)
Wallbox: Easee Home | PHP-Skript für Renault Zoe: ZoePHP | Tipp Kartendienst: ChargeFinder
Anzeige

Re: Sicht nach hinten / digitaler Rückspiegel

Fotowolf
  • Beiträge: 678
  • Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
  • Wohnort: Schörfling am Attersee, Österreich
  • Hat sich bedankt: 369 Mal
  • Danke erhalten: 215 Mal
read
An das Umfokkusieren von der Ferne auf das Rückspiegeldisplay hatte ich noch gar nicht gedacht. Werde ich bei meiner ersten Probefahrt darauf achten. Danke für diesen wertvollen Hinweis!

Da es nun einen eigenen Thread gibt, hole ich auch mein Foto durch den optischen Rückspiegel hier herüber.
Den Sichtbereich habe ich gelb umrandet hervorgehoben. Der Spiegel zeigt viel von der Dachverkleidung und den hinteren Sitzen. Man könnte die mittlere Kopfstütze herausnehmen, meinte der Händler...
Das Foto entstand im Schauraum und vielleicht wird's im Freien bei einer Probefahrt besser.
IMG_20220505_110450_BlickRueckspiegelKleineHeckscheibe_1M.jpg
ZOE ZE40 Q90 Intens Atacama-Rot seit März 2017 (101.000 km) | ZOE Intens Q210 von Jänner 2015 bis 2.12.2016 (33.500 km)

Re: Sicht nach hinten / digitaler Rückspiegel

Fotowolf
  • Beiträge: 678
  • Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
  • Wohnort: Schörfling am Attersee, Österreich
  • Hat sich bedankt: 369 Mal
  • Danke erhalten: 215 Mal
read
Im hier verlinkten Video wird auf die schlechte Sicht nach hinten eingegangen: viewtopic.php?p=1891613#p1891613

Im Fazit am Ende des Films sagt er: "Minuspunkte sind: die miserable Sicht nach hinten".
Danke, dass das endlich mal einer so deutlich sagt. So ist es nämlich auch mir ergangen. Dazu der Chef des Autohauses: "Sie können ja die mittlere Kopfstütze heraus nehmen." ...

Bei 6:25 hatte er das Thema auch schon und erwähnt dann den elektronischen Rückspiegel als Abhilfe, sagt aber nicht dazu, dass dieser nur in höheren Austattungsvarianten überhaupt erhältlich ist und auch einen hohen Aufpreis kostet (lt österr. Preisliste nur bei Techno und Iconic, in einem 1500 bzw. 2000 Euro Paket).

Das möchte ich hervorheben, denn in den Videos wird immer der Eindruck erweckt, als ob der elektronische Rückspiegel serienmäßig verbaut ist.
Außerdem vertragen ihn nicht alle Leute, denn das Auge muss beim Blick auf das Spiegeldisplay stark umfokkusieren.
ZOE ZE40 Q90 Intens Atacama-Rot seit März 2017 (101.000 km) | ZOE Intens Q210 von Jänner 2015 bis 2.12.2016 (33.500 km)

Re: Sicht nach hinten / digitaler Rückspiegel

USER_AVATAR
read
Mich persönlich hat der digitale Rückspiegel während der Fahrt damals mehr gestört als die Sicht nach hinten mit dem normalen Rückspiegel. Beim Rückwärtsfahren hat man ja das Bild der Kamera im mittleren Display und die ist (zumindest in Schweden) auch Serie beim Equilibre.

Wem aber die Sicht nach hinten wichtig ist, empfehle ich definitiv eine Probefahrt inkl. Test des digitalen Spiegels.

/Daniel
Renault Zoe Intense R90 41 kWh (Ph1) | Renault Megane E-Tech Electric Equilibre EV60 (bestellt)
Wallbox: Easee Home | PHP-Skript für Renault Zoe: ZoePHP | Tipp Kartendienst: ChargeFinder

Re: Sicht nach hinten / digitaler Rückspiegel

anoe
  • Beiträge: 244
  • Registriert: Fr 5. Jun 2020, 10:36
  • Wohnort: Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 63 Mal
read
ich bin die Variante mit digitalem Rückspiegel Probe gefahren.
im nicht digitalen Modus wirkt der Spiegel abgedunkelt, hat also nicht die gleiche Brillianz und Helligkeit wie ein normaler Rückspiegel
den digitalen Modus mag ich als Gleitsichtbrillenträger überhaupt nicht.

Beim Blick in einen normalen Rückspiegel schaut das Auge über den Spiegel umgelenkt in die Ferne, muss also nicht akkommodieren.
Beim Blick in den digitalen Modus muss das Auge aber in die Nähe akkommodieren. Für junge Menschen kann das bei schnellen Blickbewegungen unangenehm sein, ich muss damit ich es deutlich sehen kann den Kopf heben um die richtige Stärke meiner Brille zu erwischen.
Mini Cooper SE (07/2021)
BMW i3 120Ah (10/2020) verkauft
14kWp PV +12kWh BYD HVS; openWB Wallbox

Re: Sicht nach hinten / digitaler Rückspiegel

Helfried
read
FFrankHB hat geschrieben: Ich denke, das Hauptproblem wird es für die (Leute) geben, die nicht mehr die besten Augen haben. Man muss eben immer die Schärfeebene umstellen. Das ermüdet...mal abwarten.
Diesen Aspekt hat Ecario in seinem aktuellen Video zum Renault auch genauer besprochen. Es soll angeblich anstrengend sein, wenn das Auge ständig hin- und her fokussieren muss.
Je nach Fahrstil halt muss man aber ohnedies nicht oft nach hinten sehen, denk ich. Beim Parken schon gar nicht dank der vielen Helferleins. Heckscheiben geraten ohnedies aus der Mode, daran muss man sich gewöhnen.

Störender soll aber die Schießscharten-Aussicht nach vorne sein. Man fühle sich geborgen wie in einem Panzer mit dessen Sehschlitzen, meint Ecario in youtube-typischem Optimismus.

Re: Sicht nach hinten / digitaler Rückspiegel

FFrankHB
  • Beiträge: 77
  • Registriert: Do 10. Feb 2022, 15:22
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Bin den Wagen nun ca. 200km gefahren und habe mich fix an den digitalen Spiegel gewöhnt - ist sehr beeindruckend. Der Tacho und andere anzeigen bedürfen auch ein neues scharf stellen der Augen - da hat sich nie jemand beschwert.... ;-) alles Gewöhnung. Bin nur gespannt wie es in der Dunkelheit ist.
F.

Re: Sicht nach hinten / digitaler Rückspiegel

USER_AVATAR
  • Marinade
  • Beiträge: 66
  • Registriert: Do 24. Mär 2022, 16:00
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
Störender soll aber die Schießscharten-Aussicht nach vorne sein. Man fühle sich geborgen wie in einem Panzer mit dessen Sehschlitzen, meint Ecario in youtube-typischem Optimismus.
Kann ich nicht ansatzweise bestätigen. Habe meinen heute erhalten und bin schon rund 50km gefahren. Alles ganz normal - weder zu kleine Frontscheibe, noch das Gefühl einer dunklen Höhle. Es hängt natürlich immer davon ab, was man vorher gefahren ist. Wenn man eben vorher riesen Scheiben hatte, welche vielleicht auch nicht getönt waren und dazu noch heller Himmel, tja dann kann man das eventuell so empfinden. Ich bin da anderes gewohnt und deshalb ist für mich persönlich alles gut und fühle mich in dem Auto pudelwohl.
Renault Megane E-Tech EV60 220hp TECHNO, Dolomit/schwarz, Augmented Vision-Paket, Harman Kardon, Beleuchtete Einstiegsleisten

Erste Eindrücke nach Probefahrt

k_b
  • Beiträge: 2436
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 640 Mal
read
VWEUP2021 hat geschrieben:
Der Innenspiegel ist für mich als Brillenträger auch kein Problem...
Hallo VWEUP2021,

trägst du Brille, weil du kurzsichtig bist?

Oder bist du über 45 Jahre alt und trägst eine kombinierte Brille für Ferne und Nähe (Gleitsichtbrille)? Bei dieser Gattung gibt es Probleme mit dem digitalen Rückspiegel, weil er nämlich in Bereich liegt, in dem eine Gleitsichtbrille optisch für die Ferne angepasst ist.

Re: Erste Eindrücke nach Probefahrt

VWEUP2021
  • Beiträge: 154
  • Registriert: Mo 19. Jul 2021, 11:33
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 49 Mal
read
Das ist doch egal. Meine Frau trägt z.b. überhaupt keine Brille und sagt auch, Sie kann nicht mit dem Kamerarückspiegel fahren, weil Sie behauptet Ihr Auge braucht zu lange um den Spiegel wieder zu fokussieren. Verstehe ich eigentlich nicht, denn in meinen Augen ist es doch egal ob ich von der Ferne nun den Rückspiegel fokussieren muss oder den Tacho, beides sind Monitore auf gleicher Entfernung.

Wir hatten auf Arbeit auch die Audi Etron mit Kameraspiegel, manche Kollegen hatten auch Probleme damit, egal ob Brille oder nicht.

DENKE es liegt eher an jedem Menschen und dessen Auge und nicht ob jemand Brille trägt mit Gleitsicht 🤷‍♂️
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Mégane E-TECH Electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag