Renault Megane eVision

Re: Renault Megane eVision

USER_AVATAR
read
Um einen Eindruck von dem Fahrzeug und seinen Proportionen zu bekommen, gibts einen Schnappschuss der Alliacen Pressekonferenz, bei Min. 1:49

Glücklicher Weise wirkt es hier nicht so "SUV'ig" wie auf anderen Aufnahmen.
meg#1.PNG
https://youtu.be/Y7xWaegvPvE?t=108
Der Widerwille jemanden zuzuhören, berut auf der Angst, die eigene Meinung zu ändern.
(c) Carl Rogers
Anzeige

Re: Renault Megane eVision

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: Der Megane sieht cool aus und ist auch relativ flach, aber solche Showstoppet gehen gar nicht.
Der Preis muss passen und DC hat selbstverständlich zu sein.
Beim großen Akku ist es dann die preisliche Nähe zu Tesla oder dem ID.3 mit 77kWh netto.
...Und ich warte gerade auf mein Model 3 Long Range.
...
Mit dem letzten Satz ist "cool" alles gesagt, was zum Megane zu sagen ist - man kauft besser TESLA.

Der Megane kostet über 50.000 €, da ist noch nicht mal die Wärmepumpe mit Aufpreis 1.100 € dabei.
Den Kabelsalat für die AHK wird man wohl generell ordern müssen, damit man später eine solche nachrüsten kann.

Von wegen "preislich in der Nähe": das technisch und von der Software her weit überlegene TESLA M3 Einstiegsmodell mit Hinterradantrieb ist keinen Cent teurer als der Megane.

Wo bei TESLA die Technik nachweislich - seit Jahren schon - umfassend funktioniert wird bei RENAULT behauptet dass sie - zukünftig - funktioniert/funktionieren soll.
Tut sie aber - zumindest derzeit - überhaupt nicht - siehe die Endlos-Probleme beim ZOE PH II.

Aber laut Konfigurations-Info soll der Megane Notbremsassistent zumindest Rückwärts funktionieren :hurra:

Hier die Konfigurationen zum Vergleich ...
Dateianhänge
Datei TESLA-M3-SR-Konfig-20220307.pdf
(1.48 MiB) 17-mal heruntergeladen
Datei Megane-E-Tech-Konfig-20220307.pdf
(527.75 KiB) 12-mal heruntergeladen
Megane-E-Tech-Konfig-20220307.jpg
ZOE R240 10/2015-11/2017 - Q90 ZE40 (D) 11/2017-07/2020 - R135 ZE50 ab 07/2020 ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :? RENAULT schafft das sogar bei Fehlern ...

Re: Renault Megane eVision

VWEUP2021
  • Beiträge: 111
  • Registriert: Mo 19. Jul 2021, 11:33
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
@R240Pe Blöd ist nur wenn man nicht lesen kann. Der Teslapreis beinhaltet schon den Herstelleranteil der Umweltprämie, bei Tesla nur 3000€ bei Renault gehen Nochmal 3570€ Herstelleranteil vom Preis im Konfigurator ab, wie sieht es außerdem mit Rabatt bei Tesla aus ? Beim Megane gibts immerhin schon kleine Rabatte, in Zukunft wahrscheinlich auch größere. Gibts bei Tesla auch 0% Finanzierung ? Klar nicht für jeden interessant, aber für manche schon und Zack kostet der Megane plötzlich über 5.000€ weniger als ein Tesla.


Dazu kommt noch das man Tesla auch haben wollen will, für mich wäre es nix, die Kiste zieht außen Langweilig aus und Innen noch viel Langweiliger, ich mag noch konventionelle Autodesigns und kein Lenkrad was aussieht wie von einer Seifenkiste, dazu ein Tablet in die Mitte genagelt, was jetzt alle Funktionen übernehmen soll.

Ich mag schon noch hier und da ein Knopf, schöne Haptik und paar Designelemente wie z.b. Ambientebeleuchtung oder Chromapplikationen.

Selbst wenn der Tesla 5000€ günstiger wäre als der Megane würde ich Ihn nicht haben wollen, Auto kauf ist halt auch ne emotionale Sache und nicht immer entscheiden nüchterne Zahlen.

Klar wer viel fährt und das Super Charger Netzwerk nutzen möchte kommt um den Tesla bisher nicht drum herum, aber ich brauche dass persönlich nicht.

Re: Renault Megane eVision

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11624
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 453 Mal
  • Danke erhalten: 2974 Mal
read
ich habe mal meinen vielleicht Megane konfiguriert (Österreich), .) Equilibre, EV60, 220PS, rot, Winterpaket (Sitzheizung etz.), (keine Wärmepumpe, wäre in dieser Grundausstattung in Österreich mit 2.000€ drinnen)

Und da komme ich auf 42.500,36... welchen Tesla krieg ich da? was kann der mehr? was zahlt der für meine ZOE?
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Renault Megane eVision

geka
  • Beiträge: 649
  • Registriert: So 28. Jul 2013, 19:33
  • Hat sich bedankt: 110 Mal
  • Danke erhalten: 252 Mal
read
DER Megane kostet 50k?
Komisch, weil in der Österreichischen Preisliste habe ich DEN Megane mit großer Leistung und Akku um knapp 42k, ohne Förderung, gesehen.
Aja, verstehe, das ist dann nicht DER Megane.
Ph2 Zoe 50 Zen 135 + CCS + Winterpaket; gebaut 24/11/2020, übernommen 10/12/2020

Re: Renault Megane eVision

drilling
read
Also ich habe mir über carwow Angebote für den Megane 60 Equilibre geholt und das beste Angebot war ca. 30.000 Euro (also ca 12000 euro unter Listenpreis, inklusive BAFA). Davon ist Tesla weit entfernt.
Der Preis ist somit auf dem Niveau der direkten Konkurrenz, wie z.B. Kia eNiro oder ID3.

Re: Renault Megane eVision

VWEUP2021
  • Beiträge: 111
  • Registriert: Mo 19. Jul 2021, 11:33
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Er hat das schon richtig gemacht, der Tesla ist ja Vollausstattung, also muss ich auch einen Megane mit Vollausstattung daneben stellen mit gleichen Akku und dem großen Motor.

Der Tesla ist am ende immer noch bisschen besser ausgestattet und schneller, aber nur so kann man beide Autos vergleichen, da bin ich voll bei Ihn.


Er hat nur überlesen das Tesla die Umweltprämie schon abzieht im Konfigurator, hier gibts nur noch die 6000€ vom Staat. Bei Renault wird es nicht mit eingerechnet. Man muss also noch mindestens 9570€ abziehen und schon ist der Megane wieder 3600€ günstiger plus andere Sonderkonditonen die es bei Tesla eher nicht gibt.

Re: Renault Megane eVision

drilling
read
Man muß nicht Vollausstattung mit Vollausstattung vergleichen sondern vergleichbare Ausstattung und da ist der Megane trotzdem deutlich günstiger.
Abgesehen davon ist für mich die Tatsache das der Tesla nur in einer Ausstattungsvariante bestellbar ist ein großer Nachteil, denn die enthält viel Firlefanz den ich nicht brauche und somit müßte ich für Features zahlen die ich nicht haben möchte. Beim Megane (wie bei den meisten Autos) kann man selber aussuchen was man weglassen möchte und damit Geld sparen.

Re: Renault Megane eVision

VWEUP2021
  • Beiträge: 111
  • Registriert: Mo 19. Jul 2021, 11:33
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Hast du dich mal mit Tesla beschäftigt ? Scheinbar nicht, die sind in der Grundausstattung schon besser aufgestellt als viele Autos in der Vollausstattung. Wenn ich Preise vergleichen will dann müssen beide Autos auch das gleiche bieten oder annähernd.

Klar kannst du jetzt sagen, brauche ich alles nicht, warum soll ich dafür bezahlen, aber trotzdem ist es dann nicht vergleichbar...

In der Regel werden aber keine Grundausstattungen gekauft, sondern mindestens die mittlere oder die höchste....

Muss ja auch jeder selbst wissen was er braucht, aber wenn ich Preise vergleiche dann nur bei zwei Modellen auf Augenhöhe

Re: Renault Megane eVision

drilling
read
Natürlich habe ich mich schon mit dem Tesla M3 beschäftigt, ich finde ich den Tesla im Vergleich zur Konkurrenz ziemlich schleicht ausgestattet.
Irgendwelche Spielchen auf dem Tablet des Teslas wiegen keine echten Features wie physikalische Bedienungsknöpfe auf die bei anderen Autos zur Grundausstattung gehören und beim Tesla überhaupt nicht bestellbar sind.
Zuletzt geändert von drilling am Di 8. Mär 2022, 14:09, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Mégane E-TECH Electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag