Renault Megane eVision

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Renault Megane eVision

CHM
  • Beiträge: 215
  • Registriert: Mo 31. Okt 2016, 11:31
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Also mich als Endkunden interessieren die Produktionskosten nicht sondern der Verkaufspreis ;-) ...
... neben den anderen Kriterien natürlich.
Anzeige

Re: Renault Megane eVision

USER_AVATAR
read
Es gibt da Gerüchte, dass das eine Voraussetzung für das andere ist.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Renault Megane eVision

USER_AVATAR
read
Der kommende R5 wurde ja mit einer Kostenersparnis von 30% zur Zoe vorgestellt, was in der Experience in der Basis runde 23-24 tEur bedeuten würde, in der Intens Richtung 25-26tEur. Daher würde ich mutig annehmen, dass die MéganE um die Region von 32tEur losgehen wird und in der Top-Basis ca. 4-5.000 mehr.

Kaufbar mit den knappen 10tEur Förderung halte ich es wahrscheinlich, dass das Auto um die 22-27t Eur zu haben sein wird.

Ist aber viel Bauchgefühl mit dabei und wenig Wissen.
Der Widerwille jemanden zuzuhören, berut auf der Angst, die eigene Meinung zu ändern.
(c) Carl Rogers

Re: Renault Megane eVision

joggah
  • Beiträge: 162
  • Registriert: Fr 22. Mai 2020, 18:01
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Der MeganE darf eigentlich nicht mehr als die Zoe kosten. Je mehr ich darüber lese kommt es mir wie ein direkter Zoe Nachfolger vor. Sehr ähnliches Platzangebot. Technisch etwas auf aktuelleren Stand gebracht, aber nichts weltbewegendes. Mit der kleinen 40 kWh Batterie und nur 7 kW AC steht er eigentlich sogar noch schlechter da als jede Zoe. Die kleinste Version müsste deshalb preislich also noch unter 30000 € liegen, sonst kann man besser gleich eine Zoe kaufen. Unter der "optimum charge" Version mit 22 kW AC und CCS braucht man erst gar nicht anfangen und diese dürfte IMHO nicht mehr als 32000 € kosten um wettbewerbsfähig zu sein. (preise jeweils brutto ohne Förderung)
Zoe Experience R135 Z.E. 50 CCS

Re: Renault Megane eVision

drilling
read
Ja, ich verstehe auch nicht warum sie den Megane E so kurz gemacht haben, damit ist das Platzangebot viel zu nah an der Zoe und somit konkurrieren sie gegeneinander. Wenn der 10-15 cm länger gewesen wäre, wäre sowohl das Platzangebot auf der Rückbank als auch der Kofferraum deutlich größer gewesen und die Länge wäre immer noch völlig im üblichen Bereich für ein Kompaktklasse Auto.
Meistens beschwere ich mich ja das die Autos zu groß werden aber hier ist eher das Gegenteil der Fall.
Hoffentlich bringen sie ihn noch als Kombi, das würde den Megane E deutlich interessanter machen.

Re: Renault Megane eVision

Fu Kin Fast
read
Die Länge finde ich voll in Ordnung. Ich nehme auch an, dass der Megane die Zoe ersetzen wird. Preislich rechne ich mit höheren Preisen als bei der Zoe, wenn auch die Rabatte das kompensieren werden, weil sonst die Leute nur lachend gehen.
e-Golf 300 seit 11/2019, Ioniq 38kWh seit 04/2021

Re: Renault Megane eVision

USER_AVATAR
read
Die MeganE wird nicht die Zoe ersetzen, dies ist für den R5 geplant (und mglw. kommenden R4). Hier gibt es bereits Aussagen seitens Renaults, dass die Zoe noch bis 2025 laufen wird und danach die Serie eingestellt wird - was auch recht verständlich ist, da man nun aus der CMF-B/EV Plattform produzieren kann.

Die Zoe ist ein in der Bodenbaugruppe adaptierter Clio 3/4 Rohbau (X98) und auch wenn sie 4,09m lang ist, ist es dennoch ein Kleinwagen, von den Innenmaßen (Radstand 2.59m). Die MeganE hat, 12cm mehr in der Fahrzeuglänge, liegt jedoch mit 2,70m Radstand gleichauf, mit der Mégane Grandtour (Kombi).
Der Clio 5 (CMF-B) hat 4,05m Länge und mit 2,58m einen gleichen Radstand, wie die Zoe.
Der Widerwille jemanden zuzuhören, berut auf der Angst, die eigene Meinung zu ändern.
(c) Carl Rogers

Re: Renault Megane eVision

USER_AVATAR
read
Megane 12 cm länger, dafür 9 cm niedriger, 1 cm schmäler als der ZOE, von den 12 cm Mehr-Länge gehen die 100 l mehr Kofferraumvolumen des Megane ab - da wird dann wie viel für den "Nicht"-Kleinwagen Megane an Innenraum übrig bleiben?
ZOE R240 10/2015-11/2017 - Q90 ZE40 (D) 11/2017-07/2020 - R135 ZE50 ab 07/2020 ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :? RENAULT schafft das sogar bei Fehlern ...

Re: Renault Megane eVision

USER_AVATAR
read
R240Pe hat geschrieben: Megane 12 cm länger, dafür 9 cm niedriger, 1 cm schmäler als der ZOE, von den 12 cm Mehr-Länge gehen die 100 l mehr Kofferraumvolumen des Megane ab - da wird dann wie viel für den "Nicht"-Kleinwagen Megane an Innenraum übrig bleiben?
Flacher und schmaler und mehr Kofferraum finde ich genau richtig. Es sind aber leider nur 6cm weniger Höhe und nicht 9.
Leider für einen Familienerstwagen noch immer zu wenig Kofferraum. Ist halt Golfklasse. Da braucht es jetzt noch den Kombi von. Und als Zweitwagen wird der R5 interessant.
Die Richtung ist gut, das Tempo aber viel zu lahm.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Renault Megane eVision

USER_AVATAR
read
Nungut, 7mm (1.780mm) soll die MéganE schmäler sein als die Zoe, mit 1.787 mm ohne Außenspiegel in der Ph2. Die Zoe Ph1 wurde mit 1.730mm angegeben, sodass man die Breite der Ph2 auf's Facelift und damit eher auf die neuen Anbauteile schieben kann. *1

Wie das Auto tatsächlich im Packaging sich von der Zoe unterscheidet, muss aus dem offiziellen Prospekt entnommen werden.
breite_zoe.JPG
Quellen:
*1 Zoe Broschüre 2016: https://www.zoe-club-austria.at/main/wp ... PL_ZOE.pdf
Der Widerwille jemanden zuzuhören, berut auf der Angst, die eigene Meinung zu ändern.
(c) Carl Rogers
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Mégane E-TECH Electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag