Renault Megane eVision

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Renault Megane eVision

USER_AVATAR
read
adauris hat geschrieben: Aus meinem "früheren Leben" in der Konstruktion gibts zwei Aspekte, die die hohe Motorhaubenkante, wie auch die schmalen Scheiben erklären.
...
Zum zweiten Aspekt gibts zu sagen, dass Glasflächen was die Klimatisierung betrifft, "Energiefresser" sind, die entweder zur Abkühlung eines beheizten Raumes, bzw. Aufheizung eines gekühlten Raumes zutragen. Je kleiner diese Flächen sind, desto kleiner wird der Energieaufwand für die Klimatisierung.
Dann kann ja RENAULT die Blechflächen an Dach, Türen etc. - wie im ZOE - weiterhin komplett ohne Isolierung liefern. Der Unterschied - also Heizungs-Mehrverbrauch - zwischen einem nicht isolierten und einem isolierten ZOE liegt bei ansonsten gleichen Fahrt- und Innenraumbedingungen bei ca. 1,5 kWh auf 100 km bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt.
Da ist es egal, ob der Verlust von den Scheiben oder dem Blech kommt.

Aber vielleicht hat RENAULT doch vor, zukünftigen Autos bessere Isolierungen zu verpassen.
ZOE R240 10/2015-11/2017 - Q90 ZE40 (D) 11/2017-07/2020 - R135 ZE50 ab 07/2020 ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :? RENAULT schafft das sogar bei Fehlern ...
Anzeige

Re: Renault Megane eVision

USER_AVATAR
read
k_b hat geschrieben: ja genau; du kriegst das Auto auf jeden Fall voll
...Kinder, tut mir leid, sagt den Enkeln Bescheid, wir können euch leider erst nächste Woche besuchen, wenn das Auto voll geladen ist ... :ironie:
ZOE R240 10/2015-11/2017 - Q90 ZE40 (D) 11/2017-07/2020 - R135 ZE50 ab 07/2020 ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :? RENAULT schafft das sogar bei Fehlern ...

Re: Renault Megane eVision

geka
  • Beiträge: 647
  • Registriert: So 28. Jul 2013, 19:33
  • Hat sich bedankt: 110 Mal
  • Danke erhalten: 252 Mal
read
...kann durchaus eine feine Ausrede sein, damit man seine Ruhe vor den Bälgern hat ;-).
Ph2 Zoe 50 Zen 135 + CCS + Winterpaket; gebaut 24/11/2020, übernommen 10/12/2020

Re: Renault Megane eVision

USER_AVATAR
read
Erstaunlich ruhig hier, obwohl es sicherlich um eines der zur Zeit Interessanten Autos geht



Würde aber sagen es steht und fällt mit dem Preis.
Er muss schon unter dem ID.3 liegen, sonst sehe ich da wenig Sinn drin.

Ein Knaller wäre eine Kombi Version.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Renault Megane eVision

Fu Kin Fast
read
Seit wann macht Mike Krüger Autovideos?
e-Golf 300 seit 11/2019, Ioniq 38kWh seit 04/2021

Re: Renault Megane eVision

USER_AVATAR
read
Da kann man den mit Abstand bestvernetzten Autojournalisten aus Deutschland auch mal im Video sehen, ansonsten liest man seine Fahrberichte ja nur in allen möglichen Zeitschriften und Zeitungen unter verschiedenen Pseudonymen ...

Zum Auto: Hinten wohl doch enger als erwartet, der Kofferraum mit dieser riesigen Stufe für den Transport von größeren Sachen total unpraktisch ... Wenigstens scheinen sie auf des Volkes Wille zu hören und CCS auch beim kleinen Akku anzubieten ...

Re: Renault Megane eVision

Fotowolf
  • Beiträge: 623
  • Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
  • Wohnort: Schörfling am Attersee, Österreich
  • Hat sich bedankt: 308 Mal
  • Danke erhalten: 185 Mal
read
Ich brauche keinen 160 kW Motor. Die 96 kW reichen völlig. Vergleichsweise hat meine Q90 ZOE nur 65 kW und ist ausreichend.
Zum 96 kW Motor möchte ich aber den großen 60 kWh Akku (sowie 22 kW AC und CCS). Nur gibt's die Kombination kleiner Motor mit großem Akku offenbar nicht.
Wie's scheint müsste ich unnötig viel Geld ausgeben, für einen Motor, den ich nicht brauche und der auch noch die Reichweite reduziert. Schade.

Was er im Video nicht erwähnt hat, ist die bescheuerte Position der Ladeklappe rechts vorne. Für enge Garagen unbrauchbar, und bei öffentlichen Ladestationen will ich das schwere CCS Kabel nicht über die Motorhaube wuchten, damit es vielleicht gerade noch langt. Aber das haben wir ein paar Seiten zuvor schon diskutiert.
ZOE ZE40 Q90 Intens Atacama-Rot seit März 2017 (93.000 km) | ZOE Intens Q210 von Jänner 2015 bis 2.12.2016 (33.500 km)

Re: Renault Megane eVision

USER_AVATAR
read
"Erste Fahrt im RENAULT Megane"
Wir haben uns gerade zu mehreren - ZOE-PHII-Fahrern - diese Video angesehen - einhellige Meinung - das durfte nicht anders ausfallen, sonst bekommt Next Move das Auto nicht zu dem gewünscht billigen Einkaufspreis.

Dass RENAULT lange "nichts" gemacht hat, stimmt nicht - sie haben den ZOE mit der Version "Phase II" massiv verschlimmbessert.

Kein SUV-Look? Vorne - genauso wie die VW-Modelle (und andere), eine ultrahohe platte Boxer-Nase. Die runden Kunststoff-Fronten kann man wohl beliebig zwischen den Fabrikaten austauschen.
RENAULT schreibt selbst: "Seine SUV-artige Frontpartie..." - hat der Tester wohl nicht gelesen.
Das Unterteil ist ein SUV-Klotz, dem man ein plattgetätschtes Dach a la Range Rover aufgesetzt hat; über den "knackigen" Hintern des Megane in Form eines Brauerei-Kaltblüters kann man streiten - aber das ist Geschmackssache.

Weiter geht es mit "wie alle Elektroautos innen recht geräumig", wobei der Tester hinten noch nicht mal seine Knie und Füße richtig in das Auto bekommt - das ging/geht ja im ZOE noch besser. Wo da auf dem Rücksitz - für ein in der Größe angeblich über dem ZOE liegendes Auto - "genügend Platz" ist, erschließ sich schon allein aus dem Video nicht.
Dabei hat der Tester - wie im Video ersichtlich - ohnehin vorne auf dem Fahrersitz kaum Platz, und dann noch die dortigen Ecken und Kanten zur Kniescheibenmassage.

Und wer soll auf der Rücksitzbank auf dem unmöglich geformten seitenhaltlosen Mittelsitz (siehe RENAULT-Megane Homepage) Platz finden? Da wird selbst eine Stadtfahrt für Kinder auf diesem Platz zur Zumutung.

Der Kofferraum des 4,09 m langen ZOE hat bereits 340 l, da sind die 11 Mehr-cm des 4,20 m langen Megane mit dem 440 L Kofferraum verbraucht - darum bleibt Innen für die Passagiere auch nicht mehr Platz.

RENAULT gibt die Ladeleistung mit - innerhalb 1 Stunde eine Reichweite von 150 km - an. Bei (verlustloser) Ladung wäre das ein Verbrauch des Fahrzeugs von 147 Watt je km - realistisch? - kaum. Damit dürfte wohl auch die angegebene DC-Nachladung von 300 km in 30 Minuten utopisch sein.

Laut Bericht wird am Schnellader mit maximal 130 kW geladen - in 30 Minuten Strom für 300 km
das wären bei dem von RENAULT unterstellten Verbrauch 300 km * 147 Wh 44,1 kWh also Ladeleistung um die 88 kW.

Der ZOE PHII-Akku würde 72 kW zulassen, wenn die RENAULT-Technik da mithalten könnte - ist das im MEGANE die gleiche - jetzt flachere - Akku-Technik mit etwas dickeren Kabeln im Auto?
Und wie schnell geht die Ladeleistung wie weit runter?
Natürlich sind das RENAULT-Angaben zur Folge nur "bis zu" Werte und nur "im günstigsten Fall" - die gleiche Story haben sie uns ZOE- PHII-Fahrern für die CCS-Ladegeschwindigkeit auch vorgegaukelt - in allen vollmundigen YouTube-Videos - tatsächlich sind jetzt 46 kW das Höchste der Gefühle - "nur im günstigsten Fall" und nur ein paar Minuten lang.
Immerhin gibt es noch die 22 kW AC-Ladung.

One-Pedal-Feeling - kommt das Fahrzeug damit wirklich zum Stand? - da keine Aussage wohl nicht - Rollen deaktivierbar? kommt wieder die aktuelle katastrophale (Händleraussage!) Parkbremse zum Einsatz - oder sind die Probleme in der neuerlichen "Neuentwicklung" endlich beseitigt?

Wie die ehemals die populäre ULK-Popgruppe EAV "hastet man zu dem Kasten mit den Tasten" oder sucht sich durch die krakenartig um das Lenksäule angeordneten Hebel - und natürlich wieder Start/Stopp-Taste zum Anlassen (von was?) . Dafür funktioniert das absolut innovative Induktions-Handy Laden jetzt im Test schon nicht - RENAULT macht´s möglich.

Das Thema Schießscharte im Heck wurde klar angesprochen - aber wenn ein Elektroauto schon 80 % weniger Teile hat, kann man doch einen eigentlich nicht notwendigen Monitor als Rücksicht einbauen - etwas muss ja eine Werkstatt noch zum Reparieren haben, wenn die Garantie abgelaufen ist.
Der Blickwinkel des angezeigten Bildes ist mehr als bescheiden eher absolut mikrig - wie sieht das Nachts aus?

Aber vielleicht gibt es - zusätzlich - zumindest mit dem Rückwärtsgang die unendlich langsam reagierende Anzeige auf dem R-Link-Monitor des ZOE - Gut Ding braucht Weile ...

Kein Wort im Test zu aktuellen Funktionen wie Abstandtempomat, Notbremsassistent, Spurhalteassistent, geht jetzt (Sitz-)Heizung einfach einschalten während des Ladevorganges, gehen alle USB-Steckdosenschon oder Innenraum-/Kofferraumlichter nach 30 Sekunden aus, noch bevor die Kinder in ihren Peggys angegurtet sind oder der Wocheneinkauf im Kofferraum liegt.
Einen bei Verbrennern serienmäßigen 12 V Anschluss für die Kühlbox beim Wochenendausflug im Kofferraum sucht man wohl vergeblich,.

Updates OVA? ohne dass alle Routen und Ziele im Fahrzeug-Navi und sämtliche gekoppelten Handys wieder komplett gelöscht sind?

Die Kommentare sind aussagekräftig genug - das soll der große Wurf sein, der RENAULT in die reale E-Welt zurück bringt?

Unter solchen Umständen ist nachvollziehbar, warum alteingesessene RENAULT-Händler ihren Betrieb schließen und als Service-Center an führende E-Auto-Produzenten vermieten.
ZOE R240 10/2015-11/2017 - Q90 ZE40 (D) 11/2017-07/2020 - R135 ZE50 ab 07/2020 ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :? RENAULT schafft das sogar bei Fehlern ...

Re: Renault Megane eVision

Fu Kin Fast
read
Wir haben uns gerade zu mehreren - ZOE-PHII-Fahrern - diese Video angesehen - einhellige Meinung - das durfte nicht anders ausfallen, sonst bekommt Next Move das Auto nicht zu dem gewünscht billigen Einkaufspreis.
Soviel ich mitbekommen habe, ist das Video gar nicht von NextMove gemacht, weil sie ihn nicht bekommen haben.
Weiter geht es mit "wie alle Elektroautos innen recht geräumig", wobei der Tester hinten noch nicht mal seine Knie und Füße richtig in das Auto bekommt
Vielleicht war das ja, damit es positiv ausgedrückt wurde (= Renault zufrieden ist) - der Zuseher allerdings sich seine eigenen Meinung anhand der Bilder machen soll?
e-Golf 300 seit 11/2019, Ioniq 38kWh seit 04/2021

Re: Renault Megane eVision

USER_AVATAR
read
Fu Kin Fast hat geschrieben: Soviel ich mitbekommen habe, ist das Video gar nicht von NextMove gemacht, weil sie ihn nicht bekommen haben.
Wer ein Video unter seinem Logo veröffentlicht/veröffentlichen lässt, muss sich dessen Aussage au anrechnen lassen.
ZOE R240 10/2015-11/2017 - Q90 ZE40 (D) 11/2017-07/2020 - R135 ZE50 ab 07/2020 ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :? RENAULT schafft das sogar bei Fehlern ...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Mégane E-TECH Electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag