EQE seit 15.3.22 bestellbar

EQE seit 15.3.22 bestellbar

USER_AVATAR
read
Moin,

auf der Mercedes-Website kann jetzt der EQE konfiguriert werden.

https://www.mercedes-benz.de/passengerc ... plore.html

Man bekommt für das Basismodell sogar noch die 60k€-Förderung..allerdings gibt es wohl zum Start nur vorkonfigurierte Fahrzeuge.

Leasingraten sehen auch happig aus...ist gerade kein Käufermarkt...
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Anzeige

Re: EQE seit 15.3.22 bestellbar

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 210 Mal
read
Ich dachte, die Förderung gibt es dann auch für teurere Ausstattungen, wenn das Basismodell unter der Fördergrenze liegt !?

P.S.: Mercedes bringt jetzt Schlag auf Schlag neue Elektromodelle

Re: EQE seit 15.3.22 bestellbar

USER_AVATAR
read
Ja, den EQE350 bekommst Du, egal mit welcher Ausstattung gefördert, aber der AMG EQE 43 ist ein eigenes Modell, da ist der Basispreis für eine Förderung zu hoch. Wäre m.E. auch peinlich für einen AMG Stütze abzugreifen...
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: EQE seit 15.3.22 bestellbar

Jupp78
  • Beiträge: 3765
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 182 Mal
  • Danke erhalten: 879 Mal
read
Bei dem Geld wärs mir egal, ob es peinlich ist oder nicht. Und entschuldigen muss man sich doch nicht, E-Mobiltät ist doch per se umweltfreundlich und dafür gehört man so oder so gepampert. Oder sieht das hier etwa wer anders?

Re: EQE seit 15.3.22 bestellbar

USER_AVATAR
read
Nein, da gehe ich nicht mit. Mir sind die Fördergrenzen jetzt schon zu hoch.
Wer 60 k€ für ein Auto ausgeben kann (ich verdiene ganz gut, aber ich kann das nicht), braucht keine Steuergelder als Unterstützung. Da reicht der Entfall der KfZ-Steuer völlig.
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: EQE seit 15.3.22 bestellbar

Jupp78
  • Beiträge: 3765
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 182 Mal
  • Danke erhalten: 879 Mal
read
Bitte nicht vermischen. Ich habe nur gesagt, dass ich die Förderung abgreifen würde, wenn sie mir angeboten werden würde. Das ist ungleich dem, dass ich die Förderung politisch richtig finde für solche Fahrzeuge.

Re: EQE seit 15.3.22 bestellbar

USER_AVATAR
read
Finde die Förderung auch ok, aber nur für Neufahrzeuge bis 30 k€. Durch die Förderung kostet ein qualitativ fragwürdiger Kleinwagen wie die Zoe 35k Liste. Das kann's doch nicht sein.
Und einen EQE muß man gar nicht fördern. Das sollte einem in der Liga so eine Innovation schon wert sein.
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: EQE seit 15.3.22 bestellbar

Jupp78
  • Beiträge: 3765
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 182 Mal
  • Danke erhalten: 879 Mal
read
Wobei sich an sich ja schon ein guter Effekt einstellt darüber, dass die Förderung absolut und nicht relativ ist. Die Förderung bei einem E-Up hat ja einen vollkommen anderen Effekt als bei einem EQE.
Das Problem ist ja, was macht man als Politik, wenn es keine Kunden gibt, denen die Innovation das wert ist?

Re: EQE seit 15.3.22 bestellbar

zoppotrump
  • Beiträge: 2740
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 371 Mal
read
Ich habe ihn mir mal konfiguriert mit dem, was ich als nötig empfinde und bin fast vom Hocker gefallen: 88.000 EUR soll der kleine Motor (350er) dann kosten.
Das kann doch nicht sein. Wenn ich einige Extras mehr nehme, dann lande ich bei 95.000 EUR. Und das ist noch lange nicht alles. Da ist nicht mal das große Display dann drinnen.
Sorry, da bin ich raus bei solchen Preisen.

Oder was sollte solch einen Preis rechtfertigen? Ist da irgendeine Innovation drinnen, die ich übersehen habe und die solche Preise rechtfertigen würde?

Re: EQE seit 15.3.22 bestellbar

USER_AVATAR
read
Einen CLS bringst Du auch locker auf 100000 Euro und dann sind da noch ein paar Kreuzchen offen. Es war schon immer etwas teurer, einen Mercedes zu fahren.
Und ganz ehrlich: 350er kleiner Motor...mein erster 911er hatte weniger Leistung als das Teil...da ist Dir ein bißchen das Visier verrutscht, oder?
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „EQE - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag