CHAdeMO laden bei Überführung

Re: CHAdeMO laden bei Überführung

menu
Benutzeravatar
folder Mi 24. Okt 2018, 20:25
OK, die Option hatte ich nicht. Und ein komplettes Auto samt Trailer mieten oder gar die Überführung extern machen lassen, da war ich zu geizig und zu abenteuerlustig zu.
Peugeot iOn von e-flat seit 04/2017 (geschäftlich)
Mitsubishi Outlander PHEV 2017 seit 05/2017
Peugeot iOn 2016 seit 08/2017
Anzeige

Re: CHAdeMO laden bei Überführung

menu
Luporeiter
    Beiträge: 124
    Registriert: Di 29. Mai 2018, 17:45
folder Mi 24. Okt 2018, 23:58
Ein Zugfahrzeug zu mieten brauche ich natürlich nicht, das befindet sich schon im meinem Besitz.

Für den Trailer zahle ich 50 Euro und das war es auch ohne auf andere Leute angewiesen zu sein.
Überführung extern geht nicht weil ich erst selbst das Fahrzeug persönlich vor Ort in Empfang nehmen muss.

Zur Strecke, für 231km waren 5Stunden und 30min. angesetzt (laut Elektro-Routenplaner) , nur aber dann, wenn alles reibungslos funktioniert und keine Ladesäule eine Fehlfunktion hat, sich immer aktivieren lässt oder nicht besetzt ist.
Erst recht mit nervigen Tempo 80-max. 90 über die Autobahn zu schleichen um ja nicht ohne Saft liegen zu bleiben, irgendwann hört der Spass dann aber auch auf und meine Zeit kann ich sicherlich besser investieren. ;)

Re: CHAdeMO laden bei Überführung

menu
Benutzeravatar
folder Do 25. Okt 2018, 00:04
Ich kann dich verstehen, bei dem aktuellen Wetter macht das keinem Spaß.
Bei meiner 250 km Überführung hatte ich strahlendes Sommerwetter insofern war die Überführung, trotz der Einschränkungen der Drillinge auf Langstrecke, ein angenehmes Erlebnis.

Re: CHAdeMO laden bei Überführung

menu
Benutzeravatar
folder Do 25. Okt 2018, 13:50
Weicheier! ;-)

So geht Abenteuer :mrgreen:

Wenn "alles glatt" geht sind übrigens wohl ca. 50 km/h als Durchschnittsgeschwindigkeit über alles drin, damit wären die 230 km in gut 4 1/2 Stunden machbar. Gerade bei den vielen CHAdeMOs an der Strecke durchaus realistisch.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: CHAdeMO laden bei Überführung

menu
Luporeiter
    Beiträge: 124
    Registriert: Di 29. Mai 2018, 17:45
folder Do 25. Okt 2018, 20:47
Wie schon oft von mir behauptet, wer zuviel Freizeit hat, der darf natürlich die Drillinge auf Langstrecke überführen. ;)
Wir sind beide berufstätig und haben ein 10 jähriges Kind, von daher kann und will ich mir auch nicht, einen oder zwei komplette Tage auf der Autobahn im Kriechgang und an den Ladesäulen zu verbringen.
Sehe auch keinen grossen Sinn darin, dem Auto aufzwingen zu wollen was es auch eigentlich nicht kann und für was auch nicht gebaut worden ist.

Ansonsten in 4 1/2 Stunden ist die Stecke nie mit einem Drilling machbar.
Bin auf dem Huckepack Rückweg (265km incl. kleinen Umweges durch Stauumfahrung) Marschtempo laut Tacho 105Km/h auf freien Stücken (durch) gefahren, dazu waren rund 15 min. Stau mit dabei gewesen.
Gebraucht habe ich rund 3 3/4 Stunden dafür.
Nebenbei sind die Drillinge bei E-Flat keine Neufahrzeuge, von daher ist die Reichweite letztendlich auch ungewiss.
Meiner ist jetzt Bj. 2011 mit rund 26tkm auf dem Buckel.

Bild

https://www.bilder-upload.eu/bild-0bda8 ... .jpeg.html

Re: CHAdeMO laden bei Überführung

menu
Benutzeravatar
folder Do 25. Okt 2018, 21:09
Luporeiter hat geschrieben:Wie schon oft von mir behauptet, wer zuviel Freizeit hat, der darf natürlich die Drillinge auf Langstrecke überführen. ;)
Hehe - Hauptsache, man(n) ist gesund und die Frau hat Arbeit 8-)
Nee, ist bei uns eh andersrum. Und ich hab' mich allein auf den Weg gemacht, Frau war zu Hause, Kind nicht allein ...
Ansonsten in 4 1/2 Stunden ist die Stecke nie mit einem Drilling machbar.
Wie gesagt, 50 km/h Schnitt sind hier schon unter optimalen Bedingungen "erfahren" worden, 230 : 50 = 4,6 => gute 4 1/2 Stunden, müsste drin sein. Bei Dir war dann ja auch noch ein Umweg dabei => keine optimalen Bedingungen :-)
Sehe auch keinen grossen Sinn darin, dem Auto aufzwingen zu wollen was es auch eigentlich nicht kann und für was auch nicht gebaut worden ist.
Ehrgeiz, Spaß an der Freude, Wochenende frei => 2 Tage Zeit, ging doch :mrgreen:
Nebenbei sind die Drillinge bei E-Flat keine Neufahrzeuge, von daher ist die Reichweite letztendlich auch ungewiss.
Meiner ist jetzt Bj. 2011 mit rund 26tkm auf dem Buckel.
Die Laufleistung ist nix, aber die Jahre zehren natürlich an den Zellen, klar. War für mich mit ein Grund, Dir zu empfehlen, beim Routenplaner eine verkürzte Reichweite einzugeben.
Letztlich soll's jeder machen wie er mag, Hauptsache, das Auto ist jetzt bei Dir, ist doch egal wie es dahin gekommen ist. Das mit den "Weicheiern" war eh bloß Scherz. Hatte doch den passenden Smilie beigefügt: ;-)
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: CHAdeMO laden bei Überführung

menu
Luporeiter
    Beiträge: 124
    Registriert: Di 29. Mai 2018, 17:45
folder Fr 26. Okt 2018, 00:32
Gar keine Frage, jetzt bin ich froh, dass der kleine erstmal da ist und die halbe Weltreise abgehackt werden kann.

Zum Auto selbst hätte ich noch einige Fragen:

-mit welchen Luftdruck seit ihr unterwegs, denn die 2 Bar rund herum nach der Übergabe erscheinen mir etwas wenig.
Habe die Reifen auf 2,4 Bar gebracht, morgen im Laufe des Tages müsste ich schauen ob sich irgendwo ein Luftdruck Aufkleber am Fahrzeug befindet.

-Der Lader von dem neueren Ion, welchen wir zum testen über 2 Tage hatte ein 8/14A Ladestrom, bei dem älteren Ziegel ist nur 16A zu lesen.
Lädt der alte Lader grundsätzlich nur mit 16A oder wird da auch etwas herunter geregelt?

Nach dem Vollladen beim aktuellen 11er standen im Display 105Km, in etwa das was auch im neuen 18er stand.
Mal schauen wo sich die Reichweite bei einem rund 7 jahre alten Accu einpendelt wird.

Was mich aber doch letztendlich wundert, dass bei E-Flat die Beschädigungen vor der Fahrzeug Übergabe nicht beseitigt werden. Es ist zwar alles im Übergabe-Protokoll vermerkt worden und zu 99% handelt es sich um Gebrauchspuren aber die Art und Weise mit den Fahrzeugen so umzugehen ist schon seltsam.

Re: CHAdeMO laden bei Überführung

menu
Benutzeravatar
folder Fr 26. Okt 2018, 00:50
Luporeiter hat geschrieben:Habe die Reifen auf 2,4 Bar gebracht, morgen im Laufe des Tages müsste ich schauen ob sich irgendwo ein Luftdruck Aufkleber am Fahrzeug befindet.
Der Aufkleber (an der B-Säule wie üblich) empfiehlt 2,5 bar, ich verwende 2,6 bar.
Lädt der alte Lader grundsätzlich nur mit 16A oder wird da auch etwas herunter geregelt?
Der Bordlader der Drillinge kann maximal 14A insofern lädt der Ion mit den 16A Ziegel auch nur mit 14A.
Was mich aber doch letztendlich wundert, dass bei E-Flat die Beschädigungen vor der Fahrzeug Übergabe nicht beseitigt werden. Es ist zwar alles im Übergabe-Protokoll vermerkt worden und zu 99% handelt es sich um Gebrauchspuren aber die Art und Weise mit den Fahrzeugen so umzugehen ist schon seltsam.
Nö, das macht schon Sinn denn die Wagen hat E-Flat ja gebraucht gekauft, nicht neu geleast, insofern müssen sie die Wagen ja nicht an eine Leasinggesellschaft zurückgeben, und so sparen sie Geld was dir durch die günstigen Tarife zu Gute kommt.

Re: CHAdeMO laden bei Überführung

menu
Luporeiter
    Beiträge: 124
    Registriert: Di 29. Mai 2018, 17:45
folder Fr 26. Okt 2018, 01:53
Ich habe mich bisher an meinen Fahrzeugen an Normalldruck + 0,3 Bar gehalten, dann werden die Reifen morgen auf 2,8 Bar gebracht.
Übergabe mit 4×2,0 Bar, nun ja. :roll:

Was das Laden angeht, dann werde ich auf Dauer gesehen die Schuckosteckdose für die Dauerbelastung von 14A optimieren müssen.

Re: CHAdeMO laden bei Überführung

menu
hallootto
    Beiträge: 52
    Registriert: So 12. Nov 2017, 15:59
    Wohnort: 25712 Burg
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Fr 26. Okt 2018, 08:30
Hallo Luporeiter,
herzlich willkommen im Club.
Habe meinen Drilling vor gut einem Jahr mit ähnlicher Laufleistung und Alter gekauft und bin nach wie vor sehr zufrieden. Den Luftdruck habe ich auch auf 2,8 Bar eingestellt, seit einigen Wochen auf neuen Ganzjahresreifen, weil die alten Schlappen doch schon rissig waren.
Bau dir eine solche
https://www.ebay.de/itm/EVSE-Ladestatio ... rk:13:pf:0 (Beispiel EVSE Typ1)
oder ähnliche Wallbox in die Garage/Carport, und das Anstöpseln nach der Fahrt geht schnell und problemlos von der Hand. Wenn Du etwas mehr investieren willst, dann darf es auch gerne eine stärkere Wallbox sein, aber ohne Wallbox würde ich es nicht machen. Der Schukostecker als Nadelöhr wäre dann auch Geschichte, und das Ladekabel immer wieder aus dem Kofferraum pulen ist langfristig ziemlich nerfig.
elektrische Grüße
Peter
i-Miev 2011 weiß
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „C-ZERO, i-MiEV, iON“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag