CHAdeMO laden bei Überführung

Re: CHAdeMO laden bei Überführung

menu
Benutzeravatar
folder Sa 20. Okt 2018, 17:57
Axo, ... habe mir die Route nicht angesehen.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Anzeige

Re: CHAdeMO laden bei Überführung

menu
Luporeiter
    Beiträge: 124
    Registriert: Di 29. Mai 2018, 17:45
folder So 21. Okt 2018, 02:45
Danke für die Zahlreichen Rückmeldungen hier. :thumb:

Ja, die schöne neue Welt der Elektromobilität.
Wieso muss es so ein Wirrwar an Lade-Karten überhaupt geben.
Wäre das so ein Aufwand die Abrechnungen über die EC-Karten laufen zu lassen. :roll:

Die Maingau Ladekarte ist bereits geordert worden, mal schauen wann oder ob sie kommen wird.
Gut, dass nur die Überführung sich so problematisch gestaltet, vor Ort kann wenigstens zu Hause geladen werden.

Dass die Drillinge nicht oder eher bedingt für die Autobahn konzipiert worden sind, ist mir schon klar und deswegen wird Fahrzeug bei uns im Alltag kaum bzw. keine Autobahn sehen.
An der Überführung komme ich leider nicht vorbei, von daher sollte ich mir vorher Gedanken gemacht haben wie ich es vermeide ohne Saft liegen zu bleiben.
Zur Not kommt der Drilling halt wie mein Ex-Cityel auf den Hänger drauf um grössere Strecken halbwegs planbar zu überwinden.
Das wäre schon aber traurig, offensichtlich steckt aber die Lade-Infrastruktur leider immer noch in den Kinderschuhen und statt es anzupacken kocht jeder seine eigene Suppe.

Laut Routenplaner zumindest, wären zweit Ladevorgänge auf dem Heimweg geplant.

@ drilling
Bis sich der Sog durch das Hinterher im Windschatten der LKWs überhaupt positiv bemerkbar macht, dann muss man schon einem LKW fast an der Stossstange kleben. Ob das die Steinschläge oder die Gefahr des Auffahrens rechtfertigt, wage ich zu bezweifeln.

Re: CHAdeMO laden bei Überführung

menu
Benutzeravatar
folder So 21. Okt 2018, 07:30
Luporeiter hat geschrieben:Danke für die Zahlreichen Rückmeldungen hier.
Gern doch - hier gleich noch eine :-)
Wieso muss es so ein Wirrwar an Lade-Karten überhaupt geben.
Weil es keine "vernünftige" Ladesäulenverordnung gibt :-(
Wäre das so ein Aufwand die Abrechnungen über die EC-Karten laufen zu lassen.
Wurde im Forum schon diskutiert. Kurz: EC-Lesegeräte (mit PIN-Eingabegerät!) zu teuer, Transaktionsgebühren, am Strom selber wird zu wenig verdient. Bitte hier nicht weiter diskutieren.
Die Maingau Ladekarte ist bereits geordert worden, mal schauen wann oder ob sie kommen wird.
Ja, die wäre sehr nützlich an Deiner Strecke.
Gut, dass nur die Überführung sich so problematisch gestaltet, vor Ort kann wenigstens zu Hause geladen werden.
Ach, so problematisch ist Deine Überführung gar nicht, vor 2 Jahren sah das noch viel "dünner" aus mit den Schnellladern :-)
Laut Routenplaner zumindest, wären zweit Ladevorgänge auf dem Heimweg geplant.
Ohne Sicherheitsreserven.
Insbesondere unter dem Aspekt, dass Du ganz zuletzt relativ steil etwa 300 Höhenmeter überwinden musst ist der 2-Stopp-Plan meiner Ansicht nach, nun, "schwierig".

Ich hab' das noch mal durchlaufen lassen, dabei in den Optionen ausgewählt: nur Ladesäulen, die 24/7 nutzbar sind (weiß ja nicht wann Du unterwegs sein wirst), nur solche mit bestätigter Funktion und ohne Störungsmeldung; vor allem aber: mal die Reichweite auf 70 km reduziert (mit 80 würde ich zwar schon rechnen, aber hier soll schon der Routenplaner eine Reserve einkalkulieren).

Dann ergibt sich diese Planung mit 3 Ladestopps.

Nicht von der langen berechneten Ladezeit v.a. beim ersten Ladestopp ins Bockshorn jagen lassen, der Routenplaner rechnet bei 70 km Reichweite natürlich mit notwendiger relativ voller Ladung, die oberen Prozente brauchen wie gesagt viel Zeit, ich würde vorschlagen, wo möglich bis 90% zu laden wenn Du bisschen mehr Reserve haben willst.

Ein Tipp noch für unterwegs: lass' ein Navi mitlaufen, welches Dir die Entfernung zum nächsten (Zwischen-) Ziel anzeigt. Im Display des Drillings die Restreichweite anzeigen lassen. Solange die angezeigte RR deutlich über der Reststrecke liegt hast Du Reserven. Aber Vorsicht: die können bei Steigung, starkem Gegenwind etc. schneller wegschmelzen als man denken würde.
Bis sich der Sog durch das Hinterher im Windschatten der LKWs überhaupt positiv bemerkbar macht, dann muss man schon einem LKW fast an der Stossstange kleben.
Meiner Erfahrung nach kann man den Druck auf dem Fahrpedal schon bei 50 m merklich nachlassen, bei den zulässigen 40 m ("halber Tacho") noch mal etwas deutlicher.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: CHAdeMO laden bei Überführung

menu
Nesami
    Beiträge: 143
    Registriert: Fr 29. Jan 2016, 21:54
    Danke erhalten: 4 Mal
folder So 21. Okt 2018, 20:09
Ich leide bereits mit dir. :mrgreen: LKW´S haben den Vorteil, dass du mit konstanter Geschwindigkeit hinterherfahren kannst. Ich tu mir mit meinem C-Zero da ein bisschen schwer eine konstante Geschwindigkeit zu halten.

Re: CHAdeMO laden bei Überführung

menu
Benutzeravatar
folder So 21. Okt 2018, 20:17
Jupp, man hört ja kaum wenn er schneller wird :-)

Das Problem hatte ich anfangs auch. Aber Fahrgeräusche gibt's natürlich schon (Fahrtwind, Reifen). Der Fahrtwind ist dabei ein schlechter Maßstab, da er sich mit dem natürlichen Wind addiert, trotzdem lernt man mit der Zeit, die Geschwindigkeit einzuschätzen. Werden schon die Reifengeräusche sein, an denen man sich da unbewusst orientiert.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: CHAdeMO laden bei Überführung

menu
Nesami
    Beiträge: 143
    Registriert: Fr 29. Jan 2016, 21:54
    Danke erhalten: 4 Mal
folder So 21. Okt 2018, 20:46
Da hab ich nach zwei Jahren noch kein Gespür dafür. Gerade auf der Autobahn tödlich. Hab mich da schon öfters verschätzt. Aber inzwischen gibt es genug Ausweichmöglichkeiten.

Re: CHAdeMO laden bei Überführung

menu
Luporeiter
    Beiträge: 124
    Registriert: Di 29. Mai 2018, 17:45
folder So 21. Okt 2018, 22:34
Hatte letztens die 24H Probefahrt bei Renault genutzt um die Zoe zu fahren.
Für längere Fahrten ist sicherlich ein Tempomat, wie bei Zoe recht hilfreich, erst recht wie bei dem recht kleinem Accu der Drillinge.

Was die LKW-Hinterherfahrten angeht, da bin ich recht skeptisch weil ich als Motorradfahrer es am Körper spüren kann wann es hinter dem LKW fahren Sinn machen könnte.
Bei Entfernungen um 40-50m zum LKW kommt man leider eher in die Verwirbelungen und je näher man heran kommt, desto schlimmer wird es.
Der nützliche Sog bzw. dünne Luft/Windschatten tritt ab ca. 20m und weniger auf.

Vorsichtige Planung schadet mit einem 3-ten Stop natürlich auch nicht.
Der lange Ausflug wird eher die Ausnahme-Angelegenheit bleiben, da muss ich halt die extrem lange Fahrzeit in Kauf nehmen.

Re: CHAdeMO laden bei Überführung

menu
Benutzeravatar
folder Mo 22. Okt 2018, 11:32
Luporeiter hat geschrieben:Danke für die Zahlreichen Rückmeldungen hier. :thumb:
Dass die Drillinge nicht oder eher bedingt für die Autobahn konzipiert worden sind, ist mir schon klar und deswegen wird Fahrzeug bei uns im Alltag kaum bzw. keine Autobahn sehen.
An der Überführung komme ich leider nicht vorbei, von daher sollte ich mir vorher Gedanken gemacht haben wie ich es vermeide ohne Saft liegen zu bleiben.
Hast du mein Protokoll vom Sommer 2017 gelesen? Stuttgart-Düsseldorf, hat gedauert 9:30 bis 20:00 Uhr.
c-zero-i-miev-ion/ueberfuehrung-ion-von ... 25561.html

Inzwischen sind die Autobahnsäulen meistens kostenpflichtig, aber für ne Überführung kann man auch mal die Pauschale zahlen. Mit Hänger hin und zurück oder gar liefern lassen ist teurer.
Peugeot iOn von e-flat seit 04/2017 (geschäftlich)
Mitsubishi Outlander PHEV 2017 seit 05/2017
Peugeot iOn 2016 seit 08/2017

Re: CHAdeMO laden bei Überführung

menu
Luporeiter
    Beiträge: 124
    Registriert: Di 29. Mai 2018, 17:45
folder Mo 22. Okt 2018, 16:48
Habe heute die Mail bekommen, dass das Fahrzeug abholbereit ist.
Am Mittwoch werde ich den Wagen abholen, wohl erst mit der Zwischen-Endstation in Rüsselsheim.
Das wären dann nur 186km. :lol:
Am Abend geht es dann weiter Heim.

S-D ist schon mal eine komplett andere Hausnummer. 8-)
Der kleine ist halt kein brauchbares Langstreckenauto. Technisch gesehen machbar sind längere Strecken auf jeden Fall, die Frage stellt sich halt aber ob man sich diesen Fahrzyklus antun möchte oder nicht.

Mit dem Hänger das Ganze abzuwickeln muss nicht unbedingt teuer sein, zeitlich planbarer wäre die Überführung aber auf jeden Fall.

Re: CHAdeMO laden bei Überführung

menu
Luporeiter
    Beiträge: 124
    Registriert: Di 29. Mai 2018, 17:45
folder Mi 24. Okt 2018, 18:06
Die Entscheidung ist gefallen, der Autotrailer steht vor der Türe.
Der kleine kommt Huckepack Heim.
Ein zweiter Fahrer wäre von Nöten und für die Heimfahrt müsste unbestimmte Zeit eingeplant werden, deswegen ist mir die Entscheidung leicht gefallen.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „C-ZERO, i-MiEV, iON“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag