Vorstellung und gleich eine Frage zum C-Zero

Re: Vorstellung und gleich eine Frage zum C-Zero

menu
lupo_sh
    Beiträge: 7
    Registriert: Mo 12. Aug 2019, 17:02
folder Mi 14. Aug 2019, 10:14
10 A? Okay, vielleicht bin ich jetzt vollkommen daneben. Ich schaue mal nach. Weißt Du vielleicht etwas über die verschiedenen Leistungsstärken? Gibt es zwei verschiedene Motoren für die Drillinge? 35 und 49 kW?
Anzeige

Re: Vorstellung und gleich eine Frage zum C-Zero

menu
Heavendenied
    Beiträge: 1329
    Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16
    Hat sich bedankt: 8 Mal
    Danke erhalten: 78 Mal
folder Mi 14. Aug 2019, 10:20
@lupo:
Also ne 5A Absicherung für Steckdosen kenn ich jetzt auch nicht. Üblich sind eigentlich 10A oder 16A. Wenn da dann nicht noch andere Verbraucher dauerhaft dran hängen wäre das laden daran dann problemlos möglich.
Grundsätzlich wird wahrscheinlich bei den 2012er Fahrzeugen noch ein "16A" ICCB (Ziegel, Notladekabel) dabei sein. Das zieht dauerhaft etwa 14,5A und bräuchte somit ne Leitung die mit 16A abgesichert ist und setzt eine sehr gute Steckdose voraus. Besser wäre ein Tausch des Steckers am ICCB und der Steckdose auf CEE blau (Campingstecker).
Bei späteren Fahrzeugen war in der Regel ein ICCB mit fest 10A oder ein variables mit 8A an normalen Steckdosen und 14A an "Spezialsteckdosen" dabei (ggfs. mal nach GreenUp im Forum suchen).

Was die Motorleistung angeht war die (zumindest bei Citroen und Peugeot) immer mit 49kW Spitzenleistung und 35kW Dauerleistung angegeben. Die Dauerleistung ist das, was im "Fahrzeugschein" drin steht. Da 35kW aber 48PS entsprechen kommt es da evtl manchmal zu der Angabe 48kW.
Aber faktisch haben alle Drillinge die gleiche Motorleistung (was PS und kW angeht). Das Drehmoment ist bei iOn und C-Zero seit dem "Facelift" (also bei allen mit 80 statt 88 Zellen) von 180NM auf 196 NM gestiegen. Da würde ich aber davon ausgehen, dass man das nicht wirklich merkt als "Laie".

Grundsätzlich würde auch ich dir zu einem der neueren Modell mit 80 Zellen raten. Bei den 2011 und 2012 Fahrzeugen mit den 88 Zellen merkt man doch langsam, dass die Reichweite mehr oder minder stark nachlässt. Gerade bei dem Fahrzeug mit 77.000km hast du da sicher nur noch zwischen 70 und 80% der ursprünglichen Kapazität nutzbar und das wird natürlich die nächsten Jahre weiter voran schreiten. Wenn man nur 50km Reichweite braucht reicht auch ein solchen Fahrzeug wahrscheinlich noch ein paar Jährchen. Aber wenn man etwas mehr Reichweite will/baucht oder im Winter mit ordentlich Heizung fahren will dann wird man mit einem so alten Drilling eher nicht glücklich. Da würde ich dann eher mehr Geld in die Hand nehmen. Hätte ich damals um das Thema mit den neuen Zellen gewusst hätte ich wohl auch einen neueren C-Zero gekauft.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Hyundai Ioniq)

Re: Vorstellung und gleich eine Frage zum C-Zero

menu
Elektrowombat77
    Beiträge: 83
    Registriert: Do 9. Aug 2018, 18:52
folder Mi 14. Aug 2019, 12:06
Hallo Micha. Ich fahre zwar selbst einen 2011er Zero, würde aber auch zum neueren Modell raten, da die Wahrscheinlichkeit einer ausfallenden Zelle mit dem Alter und der Laufleistung ganz sicher steigt. Ich komme mit meinem 8 Jahre alten Drilling jetzt im Sommer noch 120km trotz bergiger Strecke. Im Winter 80 bis 90km.

Die Entscheidung für einen Drilling wirst du nicht bereuen.


Re: Vorstellung und gleich eine Frage zum C-Zero

menu
Benutzeravatar
folder Mi 14. Aug 2019, 12:30
lupo_sh hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 09:40
Im Netz stehen die Drillinge mit unterschiedlichen Leistungsangaben. 35 und 48 kW. Gibt es den 49kW Motor nicht erst ab 2019? :?
Es gibt nur einen Motor, das eine ist die Dauerleistung, das andere die Spitzenleistung, je nach Verkäufer wird das eine oder das andere angegeben.

Re: Vorstellung und gleich eine Frage zum C-Zero

menu
felixstorm
    Beiträge: 19
    Registriert: Fr 6. Apr 2018, 15:53
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Do 15. Aug 2019, 08:34
Bzgl. Akku-Kapazität scheint es - zumindest bei den älteren Modellen mit LEV50 (ohne „N“) - so zu sein, dass die Kapazität auch mit dem Alter nennenswert sinkt - selbst dann, wenn die Laufleistung (und damit die Anzahl der Ladezyklen) noch nicht so hoch ist. Muss aber auch nicht schlimm sein, wenns trotzdem noch zur täglichen Fahrleistung passt.
Vielleicht findest Du in Deiner Umgebung jemanden, der Dir ein passendes OBD-Dongle für caniOn leihen kann? Damit kannst Du relativ einfach die tatsächliche Akku-Kapazität auslesen, die die Bordelektronik immer mal wieder berechnet und abspeichert (so mein Verständnis).

Mir würde allerdings auch die Lenkung Sorgen bereiten - ich kann mich nicht erinnern, dass ich bei unserem C-Zero (2012, ca. 35tkm) jemals ein von anderen Fahrzeugen abweichendes Lenkverhalten wahrgenommen hätte.

Ich würde das Auto jedenfalls nicht mehr missen wollen - alleine schon wegen des Fahrgefühls des elektrischen Antriebs.

Viele Grüße und viel Erfolg,
Felix

Re: Vorstellung und gleich eine Frage zum C-Zero

menu
lupo_sh
    Beiträge: 7
    Registriert: Mo 12. Aug 2019, 17:02
folder Fr 16. Aug 2019, 17:46
Hallo und moin, liebe Gemeinde!

So, die Würfel sind gefallen! Ich habe mich letztendlich nach einer Probefahrt für den iON entschieden. Nach meiner heutigen Probefahrt war ich so "verknallt" in das kleine Auto, dass ich nicht anders konnte. Er hat 6898 km auf der Uhr und ist 01/2017 erstzugelassen. Nächste Woche Donerstag soll ich ihn mit frischem Service und TÜV abholen können.

Ich hoffe, ich habe es richtig gemacht. Eigentlich wollte ich eine zehn als erste Zahl für den Kaufpreis, habe dann aber nach etlichen Kaffees und Argumenten bei 11.000 TEUR glatt aufgegeben. Ich glaube allerdings, dass das ein recht guter Preis ist. Im Übrigen freue ich mich jetzt wie ein Kind! Na, mal sehen wie der Winter wird! :lol:

Ich möchte mich bei der Gelegenheit aber herzlich für Eure Unterstützung bedanken. Eure Antworten haben mir bei der Entscheidung sehr geholfen! :danke: :danke: :danke:

Mit jetzt vollständig elektrischen Grüßen

Micha

Re: Vorstellung und gleich eine Frage zum C-Zero

menu
trekki1990
    Beiträge: 278
    Registriert: Mi 12. Okt 2016, 20:12
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder Fr 16. Aug 2019, 18:17
Herzlichen Glückwunsch und immer genug Strom im Akku!

Gesendet von meinem EVR-L29 mit Tapatalk

Gruß
trekki

Citroen C-Zero (2013) | IONIQ Premium Blau (2018) | 4,9 kwp PV

Re: Vorstellung und gleich eine Frage zum C-Zero

menu
Elektrowombat77
    Beiträge: 83
    Registriert: Do 9. Aug 2018, 18:52
folder So 18. Aug 2019, 11:02
Sind die neueren iOns eigentlich gedämmt? Das würde ich dir vorm Winter sonst noch empfehlen.

Glückwunsch und immer genug Balken aufm Display!

Hardy

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Re: Vorstellung und gleich eine Frage zum C-Zero

menu
Benutzeravatar
folder So 18. Aug 2019, 12:16
Viel Spaß mit dem Kleinen! (wirst Du haben :-D)
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Vorstellung und gleich eine Frage zum C-Zero

menu
Benutzeravatar
    Bosper
    Beiträge: 52
    Registriert: Fr 20. Okt 2017, 19:11
    Wohnort: Wustermark
    Hat sich bedankt: 4 Mal
folder Fr 23. Aug 2019, 00:23
Der Vorteil vom neuen Ion ist wohl auch die Fernbedienung und die damit verbundene Möglichkeit der Vollklimatisierung, gerade im Winter! Viel Spaß und Freude mit dem Drilling!
5,8 kwp PV
2013 C-Zero seit 2018 - Renate
2013 i3 60Ah seit 2019 - Oscar
Emissionsfreier Haushalt!
Sion #21XX, 500€ 2% Rabatt Reservierung zu verkaufen!
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „C-ZERO, i-MiEV, iON“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag