ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

Serienmäßig ist dir der Renault ZOE zu langweilig? Hier geht es um besser, schneller, weiter, schöner

Re: ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

menu
Benutzeravatar
folder Fr 18. Mai 2018, 08:46
carstenb hat geschrieben:... Da allerdings mehrfach angedeutet wird, dass andere Bereiche auch gedämmt werden müssten, um ein gutes Ergebnis zu erzielen, würde ich gerne wissen, wie es um diese Versuche steht.
Sprich mal den Turbothomas an, der ist da stets am Optimieren.
Anzeige

Re: ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

menu
Turbothomas
folder Fr 18. Mai 2018, 10:01
Sinnvoll:

4 Türen,
Dach,
Heckklappe
Motorhaube (wenn der Lader zu sehr zirpt)

Am Wochenende sehe ich mir die vorderen Innenkotflügel an, da die Q90 wohl hier ein Aerodynamik Problem hat und das Fahrzeug dann laut wird (sie auch renault-zoe-antrieb-elektromotor/summen ... 25373.html).
Dummerweise ist das auch noch von der Außentemperatur abhängig :cry: :evil:
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- 22kW AC als Notfalllader, darunter nicht notfalltauglich!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten

Re: ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

menu
Benutzeravatar
    p.hase
    Beiträge: 8360
    Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
    Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
    Hat sich bedankt: 75 Mal
    Danke erhalten: 83 Mal
folder Fr 18. Mai 2018, 10:45
bei dir hat das abkleben des spaltes über den lampen was gebracht?
Notladekabel RENAULT 10+14A, 6m TYP2 Kabel für ZOE, LEAF2, KONA, i3, IONIQ, e-Niro. DIE clevere, perfekte WALLBOX, 295€!
Am Lager: 1x LEAF TEKNA 30kWh, 1x i-MiEV 2011 22Tkm, 1x i-MiEV 2013 32Tkm, 1x LEAF e+ MY2020

Re: ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

menu
Turbothomas
folder Fr 18. Mai 2018, 12:37
Ja es wurde merklich leiser.

Testweise habe ich an einer Stelle am Innenkotflügel ein Schaumgummiklebeband aufgebracht (Tesa), aber durch die Nässe der letzten Tage ist das Provisorium etwas verrutscht. Aber Morgen ist ja schönes Wetter. ;)

Bei Zoe 1 hatte ich mal testweise Spritzschutzlappen vorne angebaut - damit der Dreck nicht so seitlich hochspritzt - der dadurch den beiseite gedrückte Innenkotflügel verursachte Radau hat mich von dieser Lösung wieder Abstand nehmen lasse, Seitdem weiß ich aber, dass für solche Krawallorgien die Innenkotflügel ein heißer Kandidat sind.

Der Antrieb ist geräuschmäßig unauffällig, der Krach kommt von irgendeiner Abdeckung. Dafür spricht auch das Geschwindigkeitsniveau. Drehteile beim Auto habe eine Resonanz bei 60 oder 80. 70 passt da nicht in das Konzept. ;)
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- 22kW AC als Notfalllader, darunter nicht notfalltauglich!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten

Re: ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

menu
carstenb
    Beiträge: 55
    Registriert: So 11. Jun 2017, 19:33
folder Fr 18. Mai 2018, 17:44
Turbothomas hat geschrieben:Am Wochenende sehe ich mir die vorderen Innenkotflügel an, [...]
das klingt gut. Über einen kurzen Bericht würd ich mich sehr freuen. Über Pfingsten werd ich erstmal Türen und Heckklappe angehen, wenn die Zeit reicht auch das Dach. Alles weitere dann vielleicht nach und nach. Daher bin ich gespannt, wo noch echtes Potential zu finden sein wird.

Danke schonmal!

Re: ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

menu
Turbothomas
folder Sa 19. Mai 2018, 15:25
Morgen früh werd ich es bei kühleren Temperaturen noch ausgiebig testen. Folgende Info deswegen unter Vorbehalt.

Die Innenkotflügel an der Vorderachse bestehen aus zwei Teilen. Der hintere Teil legt sich an der A-Säule an und ist mit einem Kunststoffknopf gesichert. Das Loch für diesen Kunststoffknopf ist an einem einsam vorstehenden Haltewinkel eingbohrt. Anscheinend stimmt bei einigen Fahrzeugen, bei denen es brummt, deswegen der Abstand nicht, so dass der hintere Teil des Innenkotflügels nicht fest genug an dem äußeren Kotflügel anliegt und es deswegen bei bestimmten Fahrgeschwindigkeiten zu einem Brummen/Dröhnen kommen kann.

Testweise habe ich Schaumgummistreifen zwischen den Innen- und dem Außenkotflügel an den Stellen eingeklemmt, bei denen sich der Innenkotflügel ganz leicht bewegen läßt.

Ich habe jetzt im Baumarkt ein beidseitig klebendes Montageband für Spiegel gekauft (ist von Tesa), dass einen Schaumgummistreifen zwischen den beiden Klebelagen hat. Sollte morgen früh bei 10-12 Grad Außentemperatur dass Dröhnen immer noch verschwunden sein. Bringe ich das Klebeband an, dann ist wieder Ruhe.

Nebenbei habe ich noch eine geplante Roststelle entdeckt. Hinter diesem hinteren Innenkotflügel ist zur A-Säule hin ein Foliensäckchen - mit irgendwas grasartigem gefüllt als Antidröhn - eingebracht. Hinter dem Säckchen lagert sich Dreck ab und blebit dort feucht liegen. Ideale Voraussetzungen, dass einem die Schwellerspritzen in der nächsten Zeit wegfaulen.

Das ist nachgewiesener maßen geplante Obsoleszenz!
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- 22kW AC als Notfalllader, darunter nicht notfalltauglich!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten

Re: ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

menu
carstenb
    Beiträge: 55
    Registriert: So 11. Jun 2017, 19:33
folder Sa 19. Mai 2018, 19:56
Danke für die Updates!

Ein kleiner Zwischenstand und erster Eindruck von meinem Umbau (vordere Türen und Heckklappe fertig, Dach und hintere Türen kommen noch):
  • Die Anleitungen aus diesem Thread sind Gold wert. Gerade die Bilder helfen wirklich, einzuschätzen, wo die Clips sitzen und ob man auf dem richtigen Weg ist. Vielen Dank an alle, die hier etwas dazu beisteuern!
  • Ich habe etwas mehr Material verbaut als in der Anleitung angedeutet. Die großen Streifen sitzen ungefähr an den gleichen Stellen, aber ich habe versucht, auch dazwischen und den inneren Teil des Blechs (mit dem z.b. der Lautsprecher verschraubt ist) zu entdröhnen. Ich habe quasi einfach das Blech gleichmäßig abgekopft, und überall wo es noch blechern klang und platz war, ist etwas ABX aufgepappt worden. Bin bislang sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
  • Durch die Menge an Material, welches ich da jetzt im Endeffekt untergebracht hab, sind die Türen merklich schwerer geworden. Ich hoffe, die Scharniere und Fänger sind mit genug Reserve ausgelegt. Vorteil ist, dass die Türen jetzt wesentlich besser ins Schloss fallen, da sie beim Schließen einfach mehr Moment mitbringen.
  • Zum Andrücken des Alubutyls in engen Stellen (v.a. Heckklappe) haben sich die Zierleistenkeile als sehr praktisch erwiesen. Mit dem Nahtroller komme ich nicht mehr in alle Ecken, aber mit einem flachen, einigermaßen breiten Plastikkeil als "Fingerverlängerer" lässt sich da noch einiges erreichen.
  • Um den Zuschnitt des Viles für die Türen zu erleichtern, habe ich möglichst große Stücke für eine Seite angeritzt und zugeschnitten und diese dann, sobald sie gut saßen, die Konturen spiegelverkehrt (!!) auf eine zweite Bahn übertragen, bevor ich das Papier entfernt habe. So spart man sich die Arbeit, beide Seiten einzeln anzupassen.
Mal sehen, ob der Rest auch so reibungslos weitergeht.

Re: ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

menu
Turbothomas
folder Mo 21. Mai 2018, 08:11
Nachdem es heute Morgen nicht geregnet hat und es unter 17Grad hatte, konnte ich die Massnahmen in Ruhe testen. Bis auf ein leises Summe ist der Radau weg. Mal sehen wo das noch herkommt. Ich vermute ein Leitkunststoff an der Front der Batterie am Fahrzeugunterboden. Dem werde ich im Urlaub nachgehen.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- 22kW AC als Notfalllader, darunter nicht notfalltauglich!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten

Re: ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

menu
vlamers
    Beiträge: 79
    Registriert: Di 11. Jul 2017, 09:12
    Wohnort: Obing
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mo 21. Mai 2018, 21:41
Hallo,

Ist daraus etwas geworden oder ist es noch in Planung?
Ich komme ca. 50 km südlich von München und soweit kommt der Wagen ja Bild

Gruß
manez hat geschrieben:Ich bin nun auch seit ein paar Wochen stolzer Besitzer einer Zoe Q210.
Lange so richtig kalt wird es ja hoffentlich nicht mehr sein, aber ich denke die Dämmung bringt auch im Sommer viel und vor allem Ruhe.

Besteht denn Interesse eine Dämmaktion im Raum München - Freising - Erding zu organisieren?

Ich überlege schon, ob ich mirs zutrau das alleine zu machen, aber leichter und besser ist es bestimmt sich zusammen zu tun...

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

menu
vlamers
    Beiträge: 79
    Registriert: Di 11. Jul 2017, 09:12
    Wohnort: Obing
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Fr 22. Jun 2018, 18:51
Ich habe heute angefangen meinen Zoe zu dämmen.

Geplant ist vorerst nur die Türen, Heckklappe und Motorhaube. An das Dach traue ich mich nicht ran und warte auf überzeugende Tests im nächsten Winter :-).

Heute hab ich Alubutyl in den beiden vorderen Türen, Motorhaube, Kofferraum Boden und in der Heckklappe verklebt. Zusätzlich habe ich noch eine Basotec Matte klein geschnitten und im Hohlraum der Motorhaube untergebracht.
Meine Isoliermatte ist noch mit der Post unterwegs, ich hoffe die kommt morgen, daher ist die Verkleidung noch nicht wieder montiert.
Nach jedem gedämmten Objekt hab ich eine Testfahrt unternommen.

Hier meine Eindrücke was die einzelnen Dämmungen brachten:
- das Zirpen des Laders ist deutlich leiser (Motorhaube)
- Fahrgeräusche von vorne deutlich leiser (Motorhaube)
- Das klackern in der rechten Tür ist weg (Tür)
- Aussengeräusche kaum zu hören (Tür, obwohl die hinteren Türen noch nicht gedämmt sind)
- Motorhaube hört sich nicht mehr so blechern an
- Türen klingen nach Auto Türen
- der Sound ist der Wahnsinn (Tür, Kofferraum)

Bin gespannt ob die Wärmeisolierung bezogen auf den Geräuschpegel nochmal ein wenig Vorteile bringt (bzw. die Verkleidung).

Muss dazu sagen ich habe die Bose Edition und einen Subwoofer im Kofferraum. Anfangs (ohne Dämmung) war ich erschrocken über die wirklich sehr Miese Sound Qualität, die ich von Bose so nicht kenne. Auf Geräusche, miesen Sound und helle Geräusche bin ich extrem empfindlich. Bei einer 43 kW Ladung bekomme ich Stundenlanges Ohrensausen im nachhinein, während der Ladung ist es nahezu unerträglich.

Die Rückmeldung soll ein Riesen Dankeschön an die Community sein, für alle Test, Rückmeldungen und die Tolle Anleitung wie die Innenverkleidung zu demontieren ist.

Gruß
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Modifikationen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag