Zoe Phase 2 - Reifendruck - Was ist sinnvoll?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Zoe Phase 2 - Reifendruck - Was ist sinnvoll?

n3o611
  • Beiträge: 34
  • Registriert: Do 20. Feb 2020, 21:47
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Moin zusammen,

ich fahre aktuell mein erstes E-Fahrzeug fahre und bin total zufrieden, bei meinen Verbrenner-Fahrzeugen hatte ich immer so 0,2-0,3 Bar "zuviel" im Reifen, da ich nun aber viel gelesen habe und oftmals davon abgeraten wird, da die Aufhängung(?) sowieso anfällig sei.. wollte ich mal eure Empfehlung hören! :)

Im Türrahmen wir vorne 2,5Bar und hinten 2,3Bar empfohlen.

Danke schon mal! :)
Anzeige

Re: Zoe Phase 2 - Reifendruck - Was ist sinnvoll?

panoptikum
  • Beiträge: 2206
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 123 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
n3o611 hat geschrieben: da ich nun aber viel gelesen habe und oftmals davon abgeraten wird, da die Aufhängung(?) sowieso anfällig sei..
Die Ph2 soll angeblich ein überarbeitetes Fahrwerk besitzen. Damit kannst Du vermutlich diese Meldungen vergessen und musst auf neue Erfahrungen warten (oder selber machen).

Ich bin bei meiner Ph1 dem allgemeinen Rat gefolgt und habe 3.0 bar auf allen Vieren.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Zoe Phase 2 - Reifendruck - Was ist sinnvoll?

n3o611
  • Beiträge: 34
  • Registriert: Do 20. Feb 2020, 21:47
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Okay, ich habe gesehen, das beim Ph1 2,5 standardmäßig auf allen 4 empfohlen wird, frage mich warum beim ph2 2,5 vorne und 2,3 hinten empfohlen wird.

Re: Zoe Phase 2 - Reifendruck - Was ist sinnvoll?

USER_AVATAR
read
n3o611 hat geschrieben: Okay, ich habe gesehen, das beim Ph1 2,5 standardmäßig auf allen 4 empfohlen wird, frage mich warum beim ph2 2,5 vorne und 2,3 hinten empfohlen wird.
Ich fahre bereits seit 4 Jahren bei Ph1-Zoe die vorgegebenen 2,5 Bar ohne Probleme.

Re: Zoe Phase 2 - Reifendruck - Was ist sinnvoll?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7487
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 255 Mal
  • Danke erhalten: 940 Mal
read
Der Stromverbrauch wegen der 2,5 Bar ist den Aufwand nicht Wert. Wegen paar Cent Stromrechung hat man früher Fahrwerksprobleme, einen längeren Bremsweg und ungleiche Abnützung des Profils (in der Mitte stärker als außen)

Wen man aber Angst hat auf der Tour eine Distanz zwischen zwei Ladestellen nicht zu schaffen macht es vielleicht Sinn für diesen Turn mittels dem Mitgeliefertem Kompressor für die 300km den Reifendruck zu erhöhen. Aber ein große Distanz zwischen Ladesäulen gibt es kaum mehr, heute kommt man immer mit 15-25% SOC an, alles andre ist Stress. Daher denke ich auch dass 3.0Bar Reifendruck so etwas von 2013 ist....
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Zoe Phase 2 - Reifendruck - Was ist sinnvoll?

duplicarius
  • Beiträge: 71
  • Registriert: Mo 24. Dez 2018, 16:55
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ich fahre seit letztem Sommer Jahr eine Ph1 mit 2,0 bar bei Sommer-und Winterbereifung. Der Komfortgewinn ist deutlich, irgendwelche Nachteile nicht erkennbar und der Durchschnittsverbrauch hat sich laut Zoe Display (auch wenn das also nicht genau sein sollte) nicht geändert. Wenn andere ihre Verbrenner mächtig heizen, auf meine paar Kw kommts dann auch nicht an. Man muß allerdings das TMP umprogrammieren. Unser Oktavia Kombi bekommt seit Jahren auch nur 2,0 bar bei normaler Beladung.

Re: Zoe Phase 2 - Reifendruck - Was ist sinnvoll?

USER_AVATAR
read
n3o611 hat geschrieben: Moin zusammen,

ich fahre aktuell mein erstes E-Fahrzeug fahre und bin total zufrieden, bei meinen Verbrenner-Fahrzeugen hatte ich immer so 0,2-0,3 Bar "zuviel" im Reifen, da ich nun aber viel gelesen habe und oftmals davon abgeraten wird, da die Aufhängung(?) sowieso anfällig sei.. wollte ich mal eure Empfehlung hören! :)

Im Türrahmen wir vorne 2,5Bar und hinten 2,3Bar empfohlen.

Danke schon mal! :)
Das ist viel zu wenig!
2.9 vorne und hinten, fertig!
Watch my youtube channel! [youtube]https://www.youtube.com/channel/UCXdoIJ ... kOWqeZjKw/[/youtube]

Renault ZOE Life R90 41 kWh mit Kaufbatterie, EZ 07/2018, metallic - red bourgogne, 16" lm-felgen "bangka".

Re: Zoe Phase 2 - Reifendruck - Was ist sinnvoll?

USER_AVATAR
read
2.5 und 2.3 wurden auch ab Werk bei meiner Zoe 2 reingepumpt.

Re: Zoe Phase 2 - Reifendruck - Was ist sinnvoll?

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3252
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 413 Mal
read
Der Reifendruck ist doch immer ein Kompromiss. Ich fahre im Kangoo auch umlaufend 3Bar seit 5Jahren. Ein in der Mitte stärker abgefahrenes Profil gab es bis jetzt nicht, die ersten Sommerreifen habe ich nach 85000km entsorgt, die Winterreifen sind im Sommer auch dran, vor allem weil sie mir zu wenig Gripp auf nasser Straße haben. Fahrwerkprobleme sind bis auf ein Ausgeschlagenes Gummimetallager bei 30000km an der Vorderachse nicht Aufgetreten. Komfort stand aber beim Kangoo ZE im Pflichtenheft wohl eher ganz unten oder auf der ungelesenen Rückseite. Ich mag aber auch eher Rückmeldungen von der Fahrbahn, damit ich weiß was auf mich zukommt und nicht erst in der Kurve von mangelhafter Bodenhaftung erfahre.
Die Versuche mit zu wenig Reifendruck habe ich schon als Jugendlicher beendet, die defekten Reifen an Bordsteinkanten und die deutlich verringerte Lebensdauer waren den Gewinn an Komfort nicht Wert und das schwammige Fahrgefühl finde ich eher ätzend.

MfG
Michael

Re: Zoe Phase 2 - Reifendruck - Was ist sinnvoll?

EV-Jens
  • Beiträge: 170
  • Registriert: Mi 10. Feb 2016, 10:41
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Moin,

ich bin die Zoe Ph1 gute 101.000km mit 3.0 bar vorne und hinten gefahren, und mit das erste was ich beim neuen Ph2 gemacht habe war die Reifen wieder auf diesen Druck zu bringen.
Dass das definitiv Rechweite bzw. Energieeinsparung bringt weiß ich von allen vorgehenden 2- und 4rädrigen E-Fahrzeugen.

Gute Fahrt 8-)
Je mehr Möglichkeiten die Technologie bietet, desto wichtiger wird das Streben nach Einfachheit.
(Herrmann Simon)
[Ex: Scootelec, EVT168, Saxi, Renault Express, Th!nk city. Zoe ZE40 02.17 - 02.20, ZE50 03.20 - ...]
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag