Ladeprobleme mit neuer Zoe über go-e Charger

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Ladeprobleme mit neuer Zoe über go-e Charger

menu
coquillat
    Beiträge: 2
    Registriert: Fr 11. Nov 2016, 01:06
    Wohnort: Adelshofen
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Mo 10. Sep 2018, 20:34
Libe Forenten,
Seit einer Woche haben wir unseren neuen Renault Zoe.
Zum Aufladen habe ich mir vom lokalen Elektriker bereits Wochen davor eine 32A-Leitung zum Carport legen lassen.
Die Anschlüsse sind scheint's fehlerfrei.
Hänge ich nun die go-e Box an den Starkstromanschluß, leuchten erst alle LED's bunt, dann dauerhaft blau, was den internen Test und danach die Ladebereitschaft ausdrückt. Stecke ich den Zoe zum Laden ans go-e-Gerät, so leuchtet das Gerät zunächst gelb was den Ladevorgang einleitet und nach einem Klack dauerhaft rot ... dies in allen Starkstromabstufungen nach Tastendruck
Lade ich über die normale 16A-220V-Schukosteckdose, so läuft die Gerätekombination einwandfrei (ein blauer Streifen kreist...), nur halt sehr langsam. An einer Ladestation lädt der Zoe normal mit 22KW.
Nun haben wir den Fehlerstromschalter (Hager CDS 440D) gegen einen gleichwärtigen von ABB ausgetauscht: auch hier ein rotes Dauerlicht mit keiner Ladung...

Kennt ihr solch ein Szenarium? Und wißt ihr, woran es liegen könnte???
Bin etwas verzweifelt und freue mich über einen Rat und Hinweis,
Nikolaus ;-)
Anzeige

Re: Ladeprobleme mit neuer Zoe über go-e Charger

menu
Benutzeravatar
folder Mo 10. Sep 2018, 21:25
coquillat hat geschrieben:Libe Forenten,
Seit einer Woche haben wir unseren neuen Renault Zoe.
Zum Aufladen habe ich mir vom lokalen Elektriker bereits Wochen davor eine 32A-Leitung zum Carport legen lassen.
Die Anschlüsse sind scheint's fehlerfrei.
Hänge ich nun die go-e Box an den Starkstromanschluß, leuchten erst alle LED's bunt, dann dauerhaft blau, was den internen Test und danach die Ladebereitschaft ausdrückt. Stecke ich den Zoe zum Laden ans go-e-Gerät, so leuchtet das Gerät zunächst gelb was den Ladevorgang einleitet und nach einem Klack dauerhaft rot ... dies in allen Starkstromabstufungen nach Tastendruck
Lade ich über die normale 16A-220V-Schukosteckdose, so läuft die Gerätekombination einwandfrei (ein blauer Streifen kreist...), nur halt sehr langsam. An einer Ladestation lädt der Zoe normal mit 22KW.
Nun haben wir den Fehlerstromschalter (Hager CDS 440D) gegen einen gleichwärtigen von ABB ausgetauscht: auch hier ein rotes Dauerlicht mit keiner Ladung...

Kennt ihr solch ein Szenarium? Und wißt ihr, woran es liegen könnte???
Bin etwas verzweifelt und freue mich über einen Rat und Hinweis,
Nikolaus ;-)
Hat der Elektriker das Drehfeld der Drehstromdose überprüft? Ist der Widerstand zwischen PE und N niedrig genug?
Das Verhalten deutet auf einen nicht korrekte Elektroinstallation hin. Hast Du testweisen Zugang zu einer anderen Drehstromdose?
Zeigt die Go-e App den auf allen 3 Phasen Spannung an?
03/2018-01/2020 Zoe Life ZE40 R90
seit 01/2020
ZE50 R110 Experience mit CCS

79ct/kWh...Ionity bettelt förmlich um galvanische Trennung!
Elektroniker für Geräte und Systeme - kennt sich professionell mit Halbleitern und Strom aus.

Re: Ladeprobleme mit neuer Zoe über go-e Charger

menu
Benutzeravatar
    Ibo Abi
    Beiträge: 10
    Registriert: Sa 26. Aug 2017, 21:18
    Wohnort: 73262 Reichenbach
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Mo 10. Sep 2018, 21:36
Korrigiert mich wen Ich falsch liege - aber der go-e Charger hat doch einen Fi eingebaut - deshalb darf keiner mehr im Schaltschrank für den go-e Charger vorgesehen sein
8-) Be safe - be happy and don´t let anybody make you affraid - forevermore 8-)

Re: Ladeprobleme mit neuer Zoe über go-e Charger

menu
Benutzeravatar
folder Mo 10. Sep 2018, 22:10
Ibo Abi hat geschrieben:Korrigiert mich wen Ich falsch liege - aber der go-e Charger hat doch einen Fi eingebaut - deshalb darf keiner mehr im Schaltschrank für den go-e Charger vorgesehen sein
Der Go-e enthält einen FI für Gleichstromfehlerströme. (Typ B)

In der Hauselektrik sollte trotzdem ein Typ A vorhanden sein.
03/2018-01/2020 Zoe Life ZE40 R90
seit 01/2020
ZE50 R110 Experience mit CCS

79ct/kWh...Ionity bettelt förmlich um galvanische Trennung!
Elektroniker für Geräte und Systeme - kennt sich professionell mit Halbleitern und Strom aus.

Re: Ladeprobleme mit neuer Zoe über go-e Charger

menu
Benutzeravatar
folder Di 11. Sep 2018, 23:00
coquillat hat geschrieben:Libe Forenten,
Seit einer Woche haben wir unseren neuen Renault Zoe.
Zum Aufladen habe ich mir vom lokalen Elektriker bereits Wochen davor eine 32A-Leitung zum Carport legen lassen.
Die Anschlüsse sind scheint's fehlerfrei.
Hänge ich nun die go-e Box an den Starkstromanschluß, leuchten erst alle LED's bunt, dann dauerhaft blau, was den internen Test und danach die Ladebereitschaft ausdrückt. Stecke ich den Zoe zum Laden ans go-e-Gerät, so leuchtet das Gerät zunächst gelb was den Ladevorgang einleitet und nach einem Klack dauerhaft rot ... dies in allen Starkstromabstufungen nach Tastendruck
Lade ich über die normale 16A-220V-Schukosteckdose, so läuft die Gerätekombination einwandfrei (ein blauer Streifen kreist...), nur halt sehr langsam. An einer Ladestation lädt der Zoe normal mit 22KW.
Nun haben wir den Fehlerstromschalter (Hager CDS 440D) gegen einen gleichwärtigen von ABB ausgetauscht: auch hier ein rotes Dauerlicht mit keiner Ladung...

Kennt ihr solch ein Szenarium? Und wißt ihr, woran es liegen könnte???
Bin etwas verzweifelt und freue mich über einen Rat und Hinweis,
Nikolaus ;-)
Gibt es eine Fehlermeldung in der App?
Schon die Jungs in Kärnten kontaktiert?

Meine hatte roten Ring und Fehlermeldung "interner Fehler".
Anruf beim Hersteller und Rückmeldung Schütz defekt.
ZOE Life 12/2014, mit "Extras" :-)
Organisation eines der geilsten Events im Jahr ;-) www.zoe-club-austria.at

Re: Ladeprobleme mit neuer Zoe über go-e Charger

menu
torstu
    Beiträge: 8
    Registriert: Sa 1. Dez 2018, 09:27
folder Sa 1. Dez 2018, 09:38
Hallo,

ich möchte mich mal erkundigen, ob dieses Ladeproblem der Zoe mit dem go-eCharger behoben wurde und wenn ja, wie.

Ich habe seit einer Woche eine Zoe R240, Bj. 2015 und ähnliches oder gleiches Problem:

Bei 3-phasigem Laden geht der e-charger immer wieder mal auf Störung, laut App RCCB-Fehler.

Lt. Renault ist das Fahrzeug i.O. und lt. Elektriker auch die 32-Ampere-Zuleitung.

An Ladesäulen hatte ich noch keine Probleme.

Kann es doch am e-charger liegen??

Was kann ich tun?
ZOE Intens Q210, 5/2015

Re: Ladeprobleme mit neuer Zoe über go-e Charger

menu
Benutzeravatar
    MaXx.Grr
    Beiträge: 2727
    Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
    Wohnort: Nahe München
    Hat sich bedankt: 1633 Mal
    Danke erhalten: 562 Mal
folder Sa 1. Dez 2018, 11:03
torstu hat geschrieben: Bei 3-phasigem Laden geht der e-charger immer wieder mal auf Störung, laut App RCCB-Fehler.
Der RCCB ist in der Go-e eingebaut und als elektronische Überwachung ausgeführt. Insofern würde ich mal beim Hersteller nachfragen ob sie den eingebauten RCCB überprüfen könnten. Aber zuerst (falls noch nicht geschehen) bei möglichst vielen verschiedenen öffentlichen Ladesäulen testen damit es wirklich nicht an der Zoe liegt.

Grüazi MaXx

Re: Ladeprobleme mit neuer Zoe über go-e Charger

menu
quasimodo
    Beiträge: 188
    Registriert: Do 30. Mär 2017, 23:06
    Wohnort: Münsterland
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Sa 1. Dez 2018, 11:41
Bei meinem go-e Charger der ersten Generation gab es damals Verarbeitungsmängel (Wackelkontakt bzw. interne Anschlussprobleme), wodurch die Box regelmäßig ausfiel.

Tipp:

1) Lädt die ZOE an anderen, öffentlichen Ladesäulen? Dann ist sie in Ordnung und es liegt an der Hausinstallation oder dem go-e Charger.

2) go-e Charger an einer anderen CEE-Dose testen. Ggf rumfragen oder bei einer Firma vorstellig werden. Funktioniert der Charger dort? Dann ist die Hausinstallation fehlerhaft. Wenn der Charger auch dort nicht funktioniert, dann ist der Charger kaputt.

Ibo Abi hat geschrieben:Korrigiert mich wen Ich falsch liege - aber der go-e Charger hat doch einen Fi eingebaut - deshalb darf keiner mehr im Schaltschrank für den go-e Charger vorgesehen sein
Der go-e Charger wird an einer CEE-Drehstromdose angeschlossen. Eine CEE-Dose MUSS laut VDI zwingend mit einem Fehlerstromschutzschalter abgesichert sein, mindestens Typ A. Der go-e Charger hat nur eine elektronische Fehlerstromüberwachung.

Re: Ladeprobleme mit neuer Zoe über go-e Charger

menu
Benutzeravatar
    droelf
    Beiträge: 215
    Registriert: Mi 17. Sep 2014, 21:19
    Hat sich bedankt: 30 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Mo 17. Dez 2018, 11:17
torstu hat geschrieben:Hallo,

ich möchte mich mal erkundigen, ob dieses Ladeproblem der Zoe mit dem go-eCharger behoben wurde und wenn ja, wie.

Ich habe seit einer Woche eine Zoe R240, Bj. 2015 und ähnliches oder gleiches Problem:

Bei 3-phasigem Laden geht der e-charger immer wieder mal auf Störung, laut App RCCB-Fehler.

Lt. Renault ist das Fahrzeug i.O. und lt. Elektriker auch die 32-Ampere-Zuleitung.

An Ladesäulen hatte ich noch keine Probleme.

Kann es doch am e-charger liegen??

Was kann ich tun?
Hallo torstu, ich habe exakt das selbe Problem!

Ein Smart EQ lädt problemlos an meiner go-e, habe gestern schon testweise mein BHKW (Dachs) sowie den Wechselrichter der Speicherakkus ausgeschaltet, aber auch dann traten noch Abbrüche auf. Ich konnte es bisher noch immer nicht eingrenzen, 32A Dose ist frisch verlegt worden, das Gleiche paassiert aber auch, wenn ich die go-e an einer ebenfalls vorhandenen 16A Dose sowie an Schuko anschließe :-/

Kontakt zu go-e ergab, dass anscheinend Zoe viel Fehlerströme erzeugt und ich andere Ladeleistungen ausprobieren solle...alles erfolglos bisher.

Bist Du eventuell schon irgendwie weitergekommen?

Grüße
Kai
Twizy seit 2014, e-up! bestellt am 19.09.2019, Auslieferung 10.02.2020. Teal blue mit allem außer e-sound.

Re: Ladeprobleme mit neuer Zoe über go-e Charger

menu
torstu
    Beiträge: 8
    Registriert: Sa 1. Dez 2018, 09:27
folder Mi 19. Dez 2018, 15:34
Nicht wirklich weitergekommen.

Ändern der Ladestromstärke brachte nichts aber mit dem Schuko-Adapter ging es bisher immer.

Habe jetzt auch eine andere go-e-Box zum Testen.
Ersten 4x Laden funktionierte ohne Abbrüche aber nun gestern hatte ich alle paar Minuten RCCB-Fehler.
Heute konnte ich wieder in einem Rutsch ohne Fehlermeldung laden.

Mit einem einem einstellbaren Ladekabel CEE auf Typ2, welches auch einen Fehlerstromschutz (FI) Typ B (30mA AC und 6mA DC) hat, habe ich an derselben CEE-Dose keine Probleme.

Sieht so aus, das die go-e empfindlicher oder überempfindlich ist...
Ich weiß nicht, ob das mit einem Firmwareupdate der Box behoben werden könnte.
Aber solange wir nur wenige Einzelfälle sind, wird sich da sicher nichts ändern.

So ist es jedenfalls ziemlich nervig, wenn man die Box alle paar Minuten neu starten muss.
ZOE Intens Q210, 5/2015
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag