Ladezicke ZOE?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Ladezicke ZOE?

menu
Zoebr17
    Beiträge: 35
    Registriert: Mo 18. Sep 2017, 19:58
folder Do 1. Feb 2018, 12:15
So, seit längeren haben wir Probelme mit 43KW abbrüchen, am Montag wurde der Vergleich mit zwei Baugleichen alten Fahrzeugen, an der 43 KW Ladesäule gemacht. Unsere hat wieder nach 3 Minuten abgebrochen, die andere Zoe schön geladen. Es wurden Zwei Live Ladeprotokolle erstellt und an Renault übersandt.

Heute die Info Ladegerät tauschen! Gott sei dank noch in der Garantie! Laut Werten soll die andere Zoe auch immer kurz vor Abbruch gewesen sein!
Q210 aus 08/2013
Anzeige

Re: Ladezicke ZOE?

menu
Benutzeravatar
    sensai
    Beiträge: 1376
    Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
    Wohnort: Graz Süd
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Do 1. Feb 2018, 14:17
unsere beiden Zoes zicken leider hier immer noch rum, trotz verbauten Netzfilter Klick
in wenigen Wochen bekomme ich meinen Ioniq mit dem serienmäßigen 20 A 1P Kabel.
Ladetest mit der Zoe und diesem Kabel folgt dann.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)

Re: Ladezicke ZOE?

menu
Benutzeravatar
folder Do 1. Feb 2018, 14:35
... am mitlesen ...
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >200.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >50.000km
EDpassion.de, alles rund um den smart electric drive.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Ladezicke ZOE?

menu
Zoebr17
    Beiträge: 35
    Registriert: Mo 18. Sep 2017, 19:58
folder Do 22. Feb 2018, 12:36
Seit gestern hat das zicken ein Ende, Sie lädt wieder auch mit 43KW.

Neuer Lader mit neuen Ladennschluß bekommen,
was mir auffällt das der Anschluß deutlich strammer als der alte ist.

Anbei ein paar Bilder!

Noch alles auf Garantie! Der Lader und der Stecker sind die neueste Ausbaustufe!!
Dateianhänge
20180221_131214.jpg
Neuer Lader
20180221_131219.jpg
Alte Zoe nuer Lader
20180221_125834.jpg
Alter Lader
Q210 aus 08/2013

Re: Ladezicke ZOE?

menu
Benutzeravatar
    sensai
    Beiträge: 1376
    Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
    Wohnort: Graz Süd
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Do 15. Mär 2018, 13:14
sensai hat geschrieben:unsere beiden Zoes zicken leider hier immer noch rum, trotz verbauten Netzfilter Klick
in wenigen Wochen bekomme ich meinen Ioniq mit dem serienmäßigen 20 A 1P Kabel.
Ladetest mit der Zoe und diesem Kabel folgt dann.
Gestern den Ladetest mit dem Originalen Ioniq 1 P 20A Kabel bei einer Zoe.
von 40% auf 100% in rund 3 Stunden, aber das erste mal seit über einem Jahr auf 100% gekommen!!!!

Es klappt also!!

Da sich seitens Werk ein Umhängen der Anschlüsse auf einen anderen Trafo ausgeschlossen ist,
(aktuell hängen wir an der Versorgung der Produktionsanlage) können wir uns nur selber helfen.

Mein Kollege wird sich ein 1 P Kabel kaufen (~ 100 Euros)
ich habe gleich ein neues Auto gekauft (a bissi mehr :lol: )
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)

Re: Ladezicke ZOE?

menu
Oberfranke
    Beiträge: 175
    Registriert: So 6. Dez 2015, 14:02
    Wohnort: 96145 Seßlach
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Do 21. Mär 2019, 12:23
gonium hat geschrieben:
Fr 10. Nov 2017, 15:52
Hi,
sensai hat geschrieben:okay,
aber 3,7 kW ist besser oder gleich wie Schuko.
hmm...
falls das bei Dir noch aktuell ist: Mich würde ja schon interessieren, woher das nun kommt. Ich habe unter

https://evsim.gonium.net/#prüfung-einer-ladestation

mal so die notwendigen Prüfungen für eine Ladestation inklusive Z.E. Ready zusammengetragen. Das meiste davon kann man mit einem Autosimulator und einem Installationstester (Fluke 1654, Benning IT 110 oder so) testen. Vielleicht habt ihr im Betrieb ja Personen, die das machen können.

Gibt es hier im Forum eigentlich eine systematische Untersuchung des Problems? Bis jetzt habe ich den Eindruck, das alle Zoe-Ladeprobleme keinem gemeinsamen Muster folgen.

Schönen Gruß,
-Mathias
Wie misst die Zoe dann eigentlich den Erdungswiderstand? PE gegen Erde kann Sie ja nicht messen, hat ja außer PE keinen Erdkontakt. PE gegen N würde im TN Netz funktionieren, im TT Netz aber nicht. Oder habe ich da irgendwie einen Denkfehler?
Oliver
Tesla Model S85 seit 26.11.2015 :D :D :D
www.e-mops.de - Ladestationen mit Wau-Effekt
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag