SA01 - Ersatzteile, Teilekompatibilität

SA01 - Ersatzteile, Teilekompatibilität

Lutzifer
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Mo 31. Jan 2022, 12:29
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Hallo,
Mein Name ist Lutz. Ich bin neu hier im Forum und habe mir heute einen Suda bestellt.
Ich würde hier gerne die bekannten Details zum Fahrzeug sammeln. Die Karosserie scheint ja auf dem Suzuki SX4 sedan zu basieren - aber wie sieht es zum Beispiel mit Bremsen, Filtern usw aus. (Gibt es überhaupt einen Innenraumfilter?)
Meine ersten konkrete Fragen:

- Welchen Lochkreis hat der Suda?

Felgen vom SUDA
16 X 6,5J
ET 50mm
5X114,3 mm Lochkreis
NABEN-Bohrung 67,1 mm (immer nachmessen!!!)
(Vielen Dank, Werner!)

- hat jemand Fotos von den Radsensoren? Bzw Teilenummern?
- welches Diagnosegerät wird verwendet?

Ich würde diesen Beitrag dann immer um die neuen Informationen erweitern, damit das ganze übersichtlich bleibt.

MfG Lutz
Zuletzt geändert von Lutzifer am Di 1. Feb 2022, 22:24, insgesamt 2-mal geändert.
Anzeige

Re: SA01 - Ersatzteile, Teilekompatibilität

Guglhupf
  • Beiträge: 608
  • Registriert: Do 28. Okt 2021, 03:15
  • Hat sich bedankt: 260 Mal
  • Danke erhalten: 127 Mal
read
ja die Basis ist SX4, aber alles ein wenig billiger. Schalldämmung nicht existent. In den Türen ist etwa jeweils ein A4 großes Stück Dämmung, damit die Türen nicht hohl schließen.
Ansonsten musst du dir alles selber erarbeiten. Die Karosse ist ähnlich zum SX4, aber von den Chinesen verschlimmbessert. Gut sieht man es bspw. an der kleinen Scheibe in der A-Säule. Beim Suda ist da mehr schwarzes Gummi als beim SX4 und damit die Teile nicht austauschbar.
Fotos von den Radsensoren gibt es frühestens im Herbst von mir. Dann wird der Wagen etwa 50Tkm haben und ich brauche neue Reifen und dann in Form von Ganzjahresreifen. Die Giti Reifen sind vom Grip her sehr ordentlich, auch bei Feuchtigkeit knapp über dem Gefrierpunkt. Nur in Kurven mangelt es dem kurveninneren Rad an Grip.

Ansonsten Querlenker etc. musst du mal beim Teilehändler welche vom SX4 leihen und einfach mal optisch vergleichen.

Eine Hohlraumkonservierung ist sehr(!!!) zu empfehlen. Ich habe meinen seit November und schon mehr als ein Dutzend Rostansätze, teilweise schon fortgeschritten.

Lochkreis musst du mal selber messen, dan kann dir die Firma Spießl eventuell mehr dazu verraten. AHK passt vom SX4, dazu @werner8 befragen. Er hat auch 650kg Anhängelast eingetragen. Diagnosegerät soll es nur ein einziges in Deutschland geben, bei der Firma Spießl. Sobald meine Gewährleistung abgelaufen ist, werde ich mal die verschiedenen weit verbreiteten Protokolle durchprobieren und ein wenig reverse engineering betreiben. Der Rest ist ja auch zusammenkopiert, dann wird es auch da keine reine Eigenentwicklung sein. Ansonsten musst du damit leben, dass das Auto eben eine Vielzahl an Bugs bzw. Fehler im Detail hat.
-Die Klima leidet an Demenz
-Genauso der Equalizer, wenn du benutzerdefinierte Einstellungen benutzt
-Die Heckklappe lässt sich nach etwa 2 Minuten Standzeit nicht mehr öffnen
-Die Nebelschlussscheinwerfer funktionieren auf Auto ohne eingeschaltetes Abblendlicht und brauchen nach dem Abstellen etwa 10-15 Sekunden bis sie ausgehen. Versucht man in der Zeit abzusperren, dann löst die Alarmanlage pauschal aus.
-Hört man noch einige Minuten im Auto Radio ohne den Status ,,ready'' sondern mit Schlüssel auf Position 1, dann löst beim Abschließen auch wieder die Alarmanlage aus.
- Schaltet man während des Ladevorgangs nur die Nebelschlussscheinwerfer ein, dann leuchten die solange, bis die Ladung beendet ist, also im Extremfall 12 Std, aber immerhin schmelzen die sich nicht selber ein.
- Öffnet man nun beim Laden mit eingeschalteten Nebelschlussscheinwerfern beim aufsperren zuerst die Heckklappe, stürzt zuverlässig die Schnellladestation ab. Nach dem 5. mal hatte ich genug.
- Die Beifahrersitzlehne wackelt mittlerweile
- Beim Schminkspiegel kommt einem die Abdeckung entgegen, der Nippel ist nicht gebrochen, sondern die Abdeckung einfach ein wenig zu klein.
- Wenn man den Blinkerhebel nur antippt, dann funktioniert Komfortblinken ganz normal, der Ton ertönt jedoch nur einmalig obwohl man dreimal geblinkt hat. Jenachdem wie lange das letzte blinken zurückliegt, hört man Ihn auch manchmal zweimal.
-Das Leaving Home Licht funktioniert, aber nicht das Coming Home Licht.
- Genauso leidet die Helligkeitseinstellung am Android Display an Demenz. Jedesmal sind die Auto Einstellungen weg, außer ich habe während des Abstellens durchgehend geladen. Also schalte ich mittlerweile per Hand um.
- Es ist dem Tacho unmöglich 38km/h anzuzeigen. Springt munter zwischen 37 und 39 hin und her. Die wissen schon, warum es keinen Tempomat gibt, obwohl so leicht zu realisieren. Wenn ich da 38 eingeben würde, dann wäre wohl das Teil explodiert ;)
- Wenn der Ladestecker eingesteckt ist, dann ist das sehr fummelig die Haube zu öffnen und mit manch dickem HPC Stecker unmöglich. Natürlich super, wenn der Wagen den Stecker nicht freigibt, man aber die Haube öffnen muss, um an die Notentriegelung zu kommen.
- Die Heizung ist schlecht gemacht. Die Leistung ist sehr gut, aber die Hysteres viel zu groß bzw. der Sensor falsch angebracht. Zuerst überheizt der Wagen gnadenlos und dann wird es erstmal wieder kalt. Es dauert bis man zuverlässig in der Regelschleife drin ist.
- Materialkunde scheinen die Chinesen nie besucht zu haben. Der Alumotor ist direkt ohne Isolierung auf den Achskörper aus Stahl geschraubt....
- Die Servolenkung ist in langgezogenen Kurven mindestens mal gewöhnungsbedürftig. Das Losbrechmoment ist ein wenig zu spät und unterstützt dann zu stark, die Servo hört auf zu unterstützen und man fährt wieder eine weitere Kurve und hat so eine ziemlich gute Sinuswelle in der Lenkung. Der Geradeauslauf ist dafür wiederum sehr gut
- Das Fahrwerk macht akustisch sehr deutlich, dass es anwensend ist. Die Domlager sind alle etwas locker und klingen ständig wie ein ausgeschlagenes Traggelenk und über große Unebenheiten, was die Niederländer auch mit ,,Let Op Drempels'' vorwarnen, knarzen die Fahrwerksfedern sehr sehr deutlich.
- Die Sitzbelegungsmatten sind überempfindlich. Eine dicke Winterjacke kann schonmal ausreichen, dass ausgelöst wird. Gewarnt wird auf allen 5 Sitzen und das ab Schritttempo sehr penetrant, hört aber nach 45 Sekunden auf. Meistens bin ich aber schneller mit Parken fertig. Ansonsten meckert das Fahrzeug, warum auch immer, wenn kein Fahrer erkannt wird. Die Funktion ist mir neu, kenne ich bisher von keinem anderen Auto. Nervig, wenn man sich mal die Hose hochziehen will oder aus der Arschtasche den Geldbeutel rausholen will, denn auch im Stand wird da gewarnt.
- Wenn der Kofferraum offen ist, um bspw. etwas sperriges zu transportieren, dann meckert das Auto die ganze Fahrt und man kann es nicht wegklicken. Die Meldungen haben auch unterschiedliche Prioritäten. Die Kofferraummeldung wird vom Blinker getrumpft. Der Blinker wird vom Gurtwarner getrumpft. Der Gurtwarner wird von den Parksensoren getrumpft.
- Die Parksensoren sind sehr ungenau und es sind auch keine seitlichen Sensoren vorhanden, da hilft dann die Rückfahrkamera aus, die hat auch ein scharfes Bild.
- Das Radio braucht lange zum hochfahren, hauptsächlich für die nutzlose Animation.
- Das Handschuhfach sitzt deutlich schief.
- Die Außenspiegel werden enorm schnell schmutzig, alle 500km muss man die abwischen, sonst sieht man nichts mehr.

Jetzt geht es langsam in die Details und das ist, was mir in Stichpunkten so aufgefallen ist und auf die schnelle einfällt.
Ansonsten ist es immer sehr zu empfehlen einen 10er Schlüssel oder eine 10er Nuss mit Ratsche mitzuführen, um im Zweifel die 12v Batterie für einen Reset zu trennen.

Re: SA01 - Ersatzteile, Teilekompatibilität

Guglhupf
  • Beiträge: 608
  • Registriert: Do 28. Okt 2021, 03:15
  • Hat sich bedankt: 260 Mal
  • Danke erhalten: 127 Mal
read
bspw. noch ein harmloser Bug. Der Kalender im Wagen erkennt, ob es sich um ein Schaltjahr handelt, aber statt nur die Tage im Februar zu überspringen, hat die Datumsanzeige gleich den ganzen Februat übersprungen.

Es gibt aber genauso Bugs die eine Brandgefahr vom Akku ausgehend mit sich bringen, um Nachahmer zu vermeiden schreibe ich hier dazu erstmal nichts.

Re: SA01 - Ersatzteile, Teilekompatibilität

Lutzifer
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Mo 31. Jan 2022, 12:29
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Hallo Guglhupf,

vielen Dank für die Infos. Die genannten Punkte würden mich jetzt alle nicht abschrecken - wenn ich selber in die Diagnose gehen könnte, noch weniger. Mangels Zugang und fehlender Dokumentation kann ich das jedoch nicht.
Ich habe meine Bestellung aus anderen Gründen gestern Abend wieder storniert.
Eigentlich total schade, denn das Prinzip eines günstigen Alltagstauglichen Elektrofahrzeuges finde ich sonst nirgendwo wieder. Dass man in dieser Preisklasse gewisse Abstriche machen muss ist klar. Und Fahrverhalten sowie Verarbeitung fand ich beim suda durchweg akzeptabel für den Preis. Einmal Spring gefahren, und der Suda kommt einem richtig gut vor! Der Testwagen von Dacia war auf jeden Fall nicht geradeaus zu halten bei 100+ km/h...
Dennoch vergleiche ich ja immer mit einem in der Produktion um ein vielfaches teureren Verbrenner. Und da gibt es für 10k ohne Förderung einfach bedeutend bessere Neuwagen. Und dann auch mit "echter" Garantie und Ersatzteilsicherheit.
Bleibt also abzuwarten, was 2022 so bringt... Vielleicht tut sich ja bei suda noch etwas.
Die überschaubare Technik hat es mir schon angetan.
Ansonsten wird halt einfach abgewartet, bis die Technik nicht mehr in den Kinderschuhen steckt und solange weiter CO2 rausgeblasen...

Gruß Lutz


Gesendet von meinem M2007J20CG mit Tapatalk

Re: SA01 - Ersatzteile, Teilekompatibilität

USER_AVATAR
  • werner8
  • Beiträge: 109
  • Registriert: Mi 2. Dez 2020, 05:44
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
Lutzifer fragt:
"- Welchen Lochkreis hat der Suda?"

Felgen vom SUDA
16 X 6,5J
ET 50mm
5X114,3 mm Lochkreis
NABEN-Bohrung 67,1 mm (immer nachmessen!!!)

Die Liste gibt einen groben Überblick an welchen PKW’s auch die Felgengröße von SUDA verbaut sind.
Das stimmt aber nicht immer und auch die Felgen-Traglast ist zu beachten.
Dateianhänge
SUDA SA01 Reifen.jpg
IMG_3594.JPG
IMG_3593.JPG

Re: SA01 - Ersatzteile, Teilekompatibilität

Guglhupf
  • Beiträge: 608
  • Registriert: Do 28. Okt 2021, 03:15
  • Hat sich bedankt: 260 Mal
  • Danke erhalten: 127 Mal
read
den Spring bin ich nie gefahren, aber der kommt mit einem erheblich kleineren Akku bei dem Wetter genauso weit oder häufig auch weiter, zumindest von den Berichten.

Mei mit den ganzen kleinen Detail Fehlern kann man schon leben, aber der Preis muss eben stimmen, da hast du Recht. Bei mir tat er das. Dennoch sollte man sowas eben wissen, bevor man sich den Wagen zulegt.
Mein Fall ist halt, dass ich erstmal für 1 1/2 Jahre täglich 270km fahren muss und laden kann ich zum Pauschalpreis. Die 1 1/2 Jahre können sich auch locker potenziell auf 3 Jahre verlängern und wenn der Wagen das mitmacht, hat der sich für mich allein nach 1 1/2 Jahren locker selbstbezahlt.


Der Lochkreis dürfte von Suzuki kommen, der Zentrierring kommt mir von Ford bekannt vor und genauso die Maße der Felgen kenne ich vom Focus Mk3 und vom Mondeo Mk3

Re: SA01 - Ersatzteile, Teilekompatibilität

USER_AVATAR
  • werner8
  • Beiträge: 109
  • Registriert: Mi 2. Dez 2020, 05:44
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
Achtung bei der Zentrierung, da sind Felgen mit 66mm im Umlauf, der SUDA braucht aber 67,1mm.
Zentrierung / NABEN-Bohrung immer nachmessen!
Alle 4 Felgen messen, habe einen Satz Stahlfelgen angeschaut wo zwei mit 66mm und zwei mit 67,1mm waren.

Re: SA01 - Ersatzteile, Teilekompatibilität

Guglhupf
  • Beiträge: 608
  • Registriert: Do 28. Okt 2021, 03:15
  • Hat sich bedankt: 260 Mal
  • Danke erhalten: 127 Mal
read
gut zu wissen, danke für den Hinweis. Ich muss mal kramen und vorallem schauen, ob das öffentlich zugänglich ist, aber grundsätzlich gibt es eine Website, dort kann man alle Ergonomiemaße einer Felge/Fahrwerk eingeben und findet dann raus, welche Radsätze gibt es mit den eingegebenen Maßen, wer stellt die her, was ist die Traglast, wer verwendet die an welchem Modell und welche Radsätze gibt, welche Gutachten und Zertifizierungen gibt es dazu, wenn vorhanden welche KBA Nummer haben die und gibt es Radsätze mit sehr ähnlichen Maßen.
Ist schon ein wenig her, dass ich das letzte mal gebraucht habe und muss erstmal suchen. Habe bspw. im Kopf, dass die Felgen des VW UP auch auf dem Dacia Spring passen, bis auf weniger als 2mm Unterschied in der Einpresstiefe. Selbst die Reifengröße ist die gleiche und wer schaut schon bei Stahlfelgen genauer nach oder wenn man mal hübschere Alufelgen möchte ;) . Das macht einem natürlich die Beschaffung erheblich leichter

Re: SA01 - Ersatzteile, Teilekompatibilität

Lutzifer
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Mo 31. Jan 2022, 12:29
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Vielen Dank soweit!
Wenn es schon weitere Infos gibt, die ihr für relevant haltet, dann her damit. Ich füge dann alles im ersten Beitrag ein. Hat der Suda eigentlich eine OBD2 Buchse - und wenn ja, kann man dort mit den Standartgeräten etwas auslesen? Also z.b. Bluetooth dongle und Smartphone? Oder Bosch esitronic?

Re: SA01 - Ersatzteile, Teilekompatibilität

Guglhupf
  • Beiträge: 608
  • Registriert: Do 28. Okt 2021, 03:15
  • Hat sich bedankt: 260 Mal
  • Danke erhalten: 127 Mal
read
Der Suda hat eine OBD2 Buchse.
Ich habe den Suda bisher versucht mit den Protokollen KWP 1281 und KWP2000 sowie dem Nachfolgeprotokoll UDS (Iso 15765) anzusprechen.
Modus 2 und Modus 6 haben zu einem Systemfehler geführt, aber zu keiner Kommunikation. Immerhin scheint der Suda ja erstmal irgendeine Reaktion darauf zu geben, jedoch die falsche. Zu Modus 1 bin ich noch nicht gekommen, dafür brauche ich ein anderes Programm, aber das würde schon sehr weiterhelfen.

Ansonsten habe ich noch Soft- und Hardware, um dediziert per PWM Standard SAE J1850 zu arbeiten.

Letzter Ausweg wäre stumpf mal einen ELM 327 (muss ich erst suchen in welcher Ecke der liegt) und einem beliebigen Universalprogramm mal zu schauen, ob man zumindest Mode 1; 3 und 4 zum laufen bekommt. Mode 2 wäre natürlich schön, da sieht man dann, bei welchen Umständen (alle zu dem Zeitpunkt verfügbaren Sensorwerte +-5 Sekunden werden gespeichert) der Fehler aufgetreten ist. Muss jedoch ehrlich sagen, dass ich keine ausgeklügelte Eigendiagnose erwarte. Sowas umzusetzen ist Arbeit. Viel Arbeit! Arbeit die kaum honoriert wird und der Wagen durchlief so schon keine Entwicklungsendabnahme und im Windkanal wird er auch nie gestanden haben.
Gerne lasse ich mich positiv überraschen. Sobald ich mehr habe, hört ihr von mir. Muss dazu sagen, dass das nebenher läuft, wenn ich Zeit und Lust habe. Beides zurzeit nicht sonderlich ausgeprägt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Suda SA01“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag