Problem mit Heizung

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Problem mit Heizung

USER_AVATAR
read
Twizyflu hat geschrieben:Und zieht dann 3 bis 4 kW
Das ist ja das was ich immer sage weshalb ich bei der Wärmepumpe nur bedingt Vorteile sehe.
Und laut ist die auch.

Trotzdem müsste es warm werden bei Chip Tuning
Noch mal für alle die es nicht selbst erlebt haben:
Bei minus 6 Grad und kälter wenn man beim meinen R240 auf die Fernbedienung den Knopf für Heizen bezw. kühlen drückt, läuft die Wärmepumpe sehr laut an. Wenn man im Fahrzeug ist zeigt es einen Verbrauch zwischen 3-4 kW an und es wird richtig warm.
In der letzten Woche als die Wärmepumpe nicht ging war ein Verbrauch von maximal 1 kW und eine Reichweitenanzeige nach laden nie unter 140km. Es war kalt und die Fenster eisten von innen.
An alle ZOE Fahrer bei denen es kälter ist als -6 Grad versucht mal bei kalten Fahrzeug auf der FB die Vorheizung einschalten - und läuft die Wärmepumpe an, das ist das Teil das man ganz LAUT aus dem Motorraum hört.
Tesla Model S Facelift (06/2016)
Renault Zoe Intens Black-Pearl R240 mit 17 Zoll (10/2015)
Tesla Model ≡ long range all-wheel drive (07/2019)
Renault Kangoo Maxi Z.E. 33 (bestellt)
Anzeige

Re: Problem mit Heizung

USER_AVATAR
read
Dann ist wohl echt eine Steuerung das Problem
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Problem mit Heizung

USER_AVATAR
read
Twizyflu hat geschrieben:Dann ist wohl echt eine Steuerung das Problem
Ja, das Problem ist ist mir egal solange es funktioniert......
War gerade beim Fahrzeug das steht seit Gestern, Scheiben vereist, 5 Minuten vorheizen an FB gedrückt, Wärmepumpe läuft ganz laut (bei minus 4 Grad) und nun sind die Scheiben frei und die WP lief bis die 5 Minuten um war.
Also funktioniert die WP noch, so kann ich morgen mal nach Graz fahren mit Frau ohne das sie mir erfriert. :D
Tesla Model S Facelift (06/2016)
Renault Zoe Intens Black-Pearl R240 mit 17 Zoll (10/2015)
Tesla Model ≡ long range all-wheel drive (07/2019)
Renault Kangoo Maxi Z.E. 33 (bestellt)

Re: Problem mit Heizung

USER_AVATAR
  • Zoenix
  • Beiträge: 130
  • Registriert: Mi 23. Sep 2015, 15:43
  • Wohnort: Mittelrhein
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Nachdem ich diesen Fred hier bis heute morgen nur als scheinbar nicht Betroffenener sporadisch mitgelesen habe, hat sich bei heute morgen vielleicht (?) auch das Blatt zum "Bösen" gewendet. :twisted:
Ich muss dazu sagen, dass wir hier bisher kaum Temperaturen unter Null hatten und die Wärmepumpe bislang :cry: problemlos und wie gewünscht arbeitete - sowohl beim Fahrbetrieb als auch im Vorheizmodus. Sie ist ja nicht zu überhören! :o

Heute morgen war es dann tatsächlich mal leicht unter Null (schätze so -1 bis -2 Grad). Es hatte etwas geschneit und ich bin runter zum Auto und habe mit der FB die Vorklimatisierung aktiviert, auf dass es im Innenraum etwas angenehmer sei und der Schnee von den Scheiben runtertaue 8-). Die WP lief auch deutlich hörbar an, alle Lüfter auf volle Fahrt!
Nach ca. 8 min bin ich noch mal nachsehen gegangen. Ein Teil des Schnees auf dem Wagen war tatsächlich weggetaut, aber ich beschloss, noch mal eine Runde nachzulegen (war eh noch nicht mit Frühstücken fertig ;) ). Also nochmal die Klima-Taste auf der FB gedrückt und - nichts tat sich! :shock: Zumindest keine WP! Nur der Innenraum-Lüfter bließ, und zwar rechte kühle Luft, obwohl Temp-Regler auf 22 Grad eingestellt war.

Um es kurz zu machen, bis jetzt habe ich die WP nicht mehr laufen gehört. Ich bin >30 min gefahren, habe auch mal nach der Sicherung der WP geschaut - alles OK, aber die WP schweigt (auch das typische Vibrieren im Lenkrad, was ich noch gestern spüren konnte, blieb aus). Während der Fahrt bekomme ich es nur dann einigermaßen erträglich, wenn ich die Temp auf max stelle und den Umluftschalter drücke. Dann übernimmt wohl der Zuheizer die Arbeit, aber warm wäre der falsche Ausdruck. Lau passt da besser. Außentemperatur heute tagasüber bewegt sich zwischen -1 und 0 Grad.

Jetzt habe ich den Fred nochmal intensiv durchgelesen und sehe da im Kern zwei Aussagen die sich scheinbar widersprechen:
palim_palim hat geschrieben: Laut meiner Werkstatt läuft die Wärmepumpe beim 240 auch nur bis zu einer Außentemperatur von +1°C oder +2°C.
Wenn es so wäre, wäre es zwar einerseits die Erklärung dafür, dass heute, wo es erstmals um bzw. unter Null ist, die WP nicht anspringt. Warum ist sie aber dann heute morgen nach kalter Nacht und bei defintiv unter Null angesprungen?

Und dann gibt es nocht die andere Fraktion, die der Meinung ist, die WP müsste auch bei unter Null anspringen (was ich bisher auch annahm). In diesem Fall hätte ich nun ebenfalls ein Problem und müsste mal beim :) vorstellig werden.

Was ist denn jetzt der wahre SOLL-Zustand? :?:

Wenn ich jetzt mal - ohne mich um die Technik zu scheren - aus der reinen Perspektive des im Winter bei unter Null fahrenden Automobilisten argumentiere, dann sollte ich doch bei eingestellter "Wohlfühltemperatur" (die definiere ich jetzt mal irgendwo zwischen 20 und 25 Grad) zumindest nach einer akzeptablen Vorheizzeit, dann aber während einer Fahrt dauerhaft mit der Innentemperatur irgendwo in diesem Bereich landen, oder verlange ich da zuviel von der Zoe??

Gruß
Zoenix
11/2015: ZOE intens is in da house 8-)

Re: Problem mit Heizung

USER_AVATAR
read
Zoenix hat geschrieben:Nachdem ich diesen Fred hier bis heute morgen nur als scheinbar nicht Betroffenener sporadisch mitgelesen habe, hat sich bei heute morgen vielleicht (?) auch das Blatt zum "Bösen" gewendet. :twisted:
Ich muss dazu sagen, dass wir hier bisher kaum Temperaturen unter Null hatten und die Wärmepumpe bislang :cry: problemlos und wie gewünscht arbeitete - sowohl beim Fahrbetrieb als auch im Vorheizmodus. Sie ist ja nicht zu überhören! :o

Heute morgen war es dann tatsächlich mal leicht unter Null (schätze so -1 bis -2 Grad). Es hatte etwas geschneit und ich bin runter zum Auto und habe mit der FB die Vorklimatisierung aktiviert, auf dass es im Innenraum etwas angenehmer sei und der Schnee von den Scheiben runtertaue 8-). Die WP lief auch deutlich hörbar an, alle Lüfter auf volle Fahrt!
Nach ca. 8 min bin ich noch mal nachsehen gegangen. Ein Teil des Schnees auf dem Wagen war tatsächlich weggetaut, aber ich beschloss, noch mal eine Runde nachzulegen (war eh noch nicht mit Frühstücken fertig ;) ). Also nochmal die Klima-Taste auf der FB gedrückt und - nichts tat sich! :shock: Zumindest keine WP! Nur der Innenraum-Lüfter bließ, und zwar rechte kühle Luft, obwohl Temp-Regler auf 22 Grad eingestellt war.

Um es kurz zu machen, bis jetzt habe ich die WP nicht mehr laufen gehört. Ich bin >30 min gefahren, habe auch mal nach der Sicherung der WP geschaut - alles OK, aber die WP schweigt (auch das typische Vibrieren im Lenkrad, was ich noch gestern spüren konnte, blieb aus). Während der Fahrt bekomme ich es nur dann einigermaßen erträglich, wenn ich die Temp auf max stelle und den Umluftschalter drücke. Dann übernimmt wohl der Zuheizer die Arbeit, aber warm wäre der falsche Ausdruck. Lau passt da besser. Außentemperatur heute tagasüber bewegt sich zwischen -1 und 0 Grad.

Jetzt habe ich den Fred nochmal intensiv durchgelesen und sehe da im Kern zwei Aussagen die sich scheinbar widersprechen:
palim_palim hat geschrieben: Laut meiner Werkstatt läuft die Wärmepumpe beim 240 auch nur bis zu einer Außentemperatur von +1°C oder +2°C.
Wenn es so wäre, wäre es zwar einerseits die Erklärung dafür, dass heute, wo es erstmals um bzw. unter Null ist, die WP nicht anspringt. Warum ist sie aber dann heute morgen nach kalter Nacht und bei defintiv unter Null angesprungen?

Und dann gibt es nocht die andere Fraktion, die der Meinung ist, die WP müsste auch bei unter Null anspringen (was ich bisher auch annahm). In diesem Fall hätte ich nun ebenfalls ein Problem und müsste mal beim :) vorstellig werden.

Was ist denn jetzt der wahre SOLL-Zustand? :?:

Wenn ich jetzt mal - ohne mich um die Technik zu scheren - aus der reinen Perspektive des im Winter bei unter Null fahrenden Automobilisten argumentiere, dann sollte ich doch bei eingestellter "Wohlfühltemperatur" (die definiere ich jetzt mal irgendwo zwischen 20 und 25 Grad) zumindest nach einer akzeptablen Vorheizzeit, dann aber während einer Fahrt dauerhaft mit der Innentemperatur irgendwo in diesem Bereich landen, oder verlange ich da zuviel von der Zoe??

Gruß
Zoenix
Bei meinen Zoe R240 läuft die Wärmepumpe auch unter null Grad, wenn kein ECO eingeschalten ist!
Ich glaube auch schon zu wissen warum bei mir es zwei mal zum Ausfall gekommen ist.
Ich habe beim ersten Mal die Vorheizung 3 mal über die Fernbedienung innerhalb von ca. 20 Minuten bedient, danach losgefahren und es lief keine Wärmepumpe mehr. Beim zweiten Mal war es das selbe nur das ich geladen habe und im Fahrezug war und die Wärmepumpe auch über die Fernbedienung eingeschalten habe und als ich sie das vierte mal einschalten wollte ging nichts mehr es wurde nicht mehr richtig warm und es war leise....
Jetzt schalte ich keine Vorheizung mehr ein, bis ich von der Werkstätte die Info bekomme das die neue Steuerung da ist....
Tesla Model S Facelift (06/2016)
Renault Zoe Intens Black-Pearl R240 mit 17 Zoll (10/2015)
Tesla Model ≡ long range all-wheel drive (07/2019)
Renault Kangoo Maxi Z.E. 33 (bestellt)

Re: Problem mit Heizung

USER_AVATAR
read
Das darf doch nix machen? Machen doch viele mit der Keycard so.
Ich habs immer so gemacht, dass ichs mit dem RLINK eingestellt habe, Tür auf Tür zu. Und dann heizt er 15 min vor, und 10 min nach der Zeit, die man eingestellt hat. Funzt immer sofern angesteckt.

Siehe hier:

http://www.goingelectric.de/wiki/Renaul ... des_Ladens
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Problem mit Heizung

USER_AVATAR
read
Man kann seine Heizung ganz einfach selber testen.
Fahrzeug muss laufen - ECO aus.
Heizung auf ganz heiß- Lüftungsdüsen nur auf mitte stellen- Lüftung auf erste Stufe- jetzt wird es warm (wenn man die Hand vorhält)- nun alles gleich eingestellt lassen, bis auf die Lüftungsgeschwindikeit diesen auf ganz schnell (maximal) dann sollte es nach 1 Minute genauso warm bleiben wie am Anfang, wenn es aber immer kälter wird dann heizt es nicht mehr richtig. So würde man sehen ob die Heizung auch bei schnellen Gebläse die Luft noch aufwärmt und man ist sich sicher das alles funktioniert.
Tesla Model S Facelift (06/2016)
Renault Zoe Intens Black-Pearl R240 mit 17 Zoll (10/2015)
Tesla Model ≡ long range all-wheel drive (07/2019)
Renault Kangoo Maxi Z.E. 33 (bestellt)

Re: Problem mit Heizung

USER_AVATAR
read
Twizyflu hat geschrieben:Das darf doch nix machen? Machen doch viele mit der Keycard so.
Ich habs immer so gemacht, dass ichs mit dem RLINK eingestellt habe, Tür auf Tür zu. Und dann heizt er 15 min vor, und 10 min nach der Zeit, die man eingestellt hat. Funzt immer sofern angesteckt.

Siehe hier:

http://www.goingelectric.de/wiki/Renaul ... des_Ladens
Ja ich auch, nur zur Zeit mach ich es nicht mehr, entweder hat die Software etwas oder es liegt am Steuergerät, oder es war Zufall. Mit Tür auf und Timer mach ich es sonst auch....
Tesla Model S Facelift (06/2016)
Renault Zoe Intens Black-Pearl R240 mit 17 Zoll (10/2015)
Tesla Model ≡ long range all-wheel drive (07/2019)
Renault Kangoo Maxi Z.E. 33 (bestellt)

Re: Problem mit Heizung

USER_AVATAR
  • Zoenix
  • Beiträge: 130
  • Registriert: Mi 23. Sep 2015, 15:43
  • Wohnort: Mittelrhein
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Chip-Tuning hat geschrieben: Ich glaube auch schon zu wissen warum bei mir es zwei mal zum Ausfall gekommen ist.
Ich habe beim ersten Mal die Vorheizung 3 mal über die Fernbedienung innerhalb von ca. 20 Minuten bedient, danach losgefahren und es lief keine Wärmepumpe mehr. Beim zweiten Mal war es das selbe nur das ich geladen habe und im Fahrezug war und die Wärmepumpe auch über die Fernbedienung eingeschalten habe und als ich sie das vierte mal einschalten wollte ging nichts mehr es wurde nicht mehr richtig warm und es war leise....
Jetzt schalte ich keine Vorheizung mehr ein, bis ich von der Werkstätte die Info bekomme das die neue Steuerung da ist....
Da scheint es also möglichweise eine Parallele zu geben: Einmal Voeheizung einschalten und dann losfahren (so wie ich es bisher immer gemacht hatte) scheint OK zu sein. Aber direkt nach dem Vorheizen nochmal ein oder mehrere Vorheizbefehele hinterherschicken (so wie bei Dir und bei heute morgen) scheint die WP lahmzulegen :o

Hat sich das von alleine wieder gegeben oder musste der :) ran um einen Reset (von was eigentlich?) durchzuführen?
11/2015: ZOE intens is in da house 8-)

Re: Problem mit Heizung

USER_AVATAR
read
Zoenix hat geschrieben: Hat sich das von alleine wieder gegeben oder musste der :) ran um einen Reset (von was eigentlich?) durchzuführen?
Beim ersten Mal wurden in der Werkstätte alle Fehler gelöscht auch die vom R-Link.
Dann hat es wieder funktioniert.
Beim zweiten Mal wurde das R-Link ausgeschalten und es wurden alle Fehler gelöscht das hat dann nicht funktioniert. Beim nächsten Versuch wurde auch das R-Link wieder eingeschalten und alle Fehler noch mal gelöscht dann hat die Wärmepumpe wieder funktioniet.
Es wurden aber vor dem Löschen alle Fehler gespeichert und an Renault geschickt, es wurde dann von Renaultzentralle gesagt das es ein neues Steuergerät gibt das sollte in der nächsten Wochen noch getauscht werden.
Tesla Model S Facelift (06/2016)
Renault Zoe Intens Black-Pearl R240 mit 17 Zoll (10/2015)
Tesla Model ≡ long range all-wheel drive (07/2019)
Renault Kangoo Maxi Z.E. 33 (bestellt)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag