Zoe Ph2 ZE50 12V Batterie tiefentladen

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Zoe Ph2 ZE50 12V Batterie tiefentladen

juhaa
  • Beiträge: 14
  • Registriert: Do 17. Okt 2019, 12:28
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Hallo zusammen,

wir fahren seit ca. 2 Wochen unsere neue Zoe (R135 Intens) und sind eigentlich sehr glücklich damit, wenn wir nicht am Montag schon die erste Panne gehabt hätten. Ich habe das Fahrzeug am Sonntagabend nach einer längeren Fahrt mit ca. 20% Restladung an eine öffentliche Ladesäule angeschlossen und dort über Nacht zu 100% aufgeladen. Als wir am Montagmorgen damit losfahren wollten, war die Zoe komplett tot. Keyless Entry ging nicht, Aufsperren per Schlüsselkarte erst nach einigen Versuchen, Innen blieben alle Bildschirme dunkel und starten ging auch nicht mehr. Das noch angeschlossene Ladekabel lies sich nicht mehr entfernen und abschließen war auch nicht mehr möglich.

Wir haben kurzerhand die Renault Assistance angerufen, die einen Abschleppwagen mit Pannendienst geschickt haben. Dieser hat relativ schnell diagnostiziert, dass die 12V Batterie tiefentladen ist und ein mobiles Starthilfegerät angeschlossen. Daraufhin ist die Zoe sofort wieder zum Leben erwacht und hat dann auch wieder von selbst die 12V Batterie aufgeladen. Seither lief sie zwar wieder problemlos, unser Pfingstmontagsausflug konnte dadurch aber erst mit einigen Stunden Verspätung starten.

Ich habe die Zoe daraufhin zurück zum Händler gebracht mit der Bitte um Überprüfung. Der Meister hat mich heute angerufen und mir mitgeteilt, dass er zwar allerlei Fehler in den Steuergeräten wegen der Unterspannung gefunden hätte, ansonsten aber alles in Ordnung sei. Er sagte mir, dass er davon ausgeht, dass ein Defekt in der Ladesäule dazu geführt habe, dass die Batterie entladen wurde. Er meinte, das Problem sei bei Renault bekannt und es könne bei schlechten Verbindungen in der Säule oder einem Abschalten der Säule dazu kommen, dass die Zoe dauerhaft wach gehalten wird und die Batterie entladen wird. Renault versucht das Problem in Software zu lösen und er wird mich informieren, sobald ein Fix zur Verfügung steht.

Selbst wenn die Säule tatsächlich fehlerhaft sein sollte, sollte eine derartige Panne meiner Meinung nach nicht auftreten dürfen. Im Fahrakku wäre genügend Energie gewesen, die 12V Batterie dauerhaft nachzuladen. Ich habe eine Weile im Forum dazu gesucht, aber keine Beiträge gefunden, die über dieses Problem berichten. Ist das bekannt oder hatte nur ich dieses Pech?
Anzeige

Re: Zoe Ph2 ZE50 12V Batterie tiefentladen

USER_AVATAR
read
Das konnte die PH1 auch schon, auch ohne Ladesäule. Ich vermute eher, Du hast einen defekten 12V-Akku erwischt.
Ich würde vom Autohaus verlangen, das Teil auszutauschen, einmal tiefentladen -> immer Ärger möglich.
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Zoe Ph2 ZE50 12V Batterie tiefentladen

hk12
  • Beiträge: 599
  • Registriert: Mo 3. Apr 2017, 15:21
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 111 Mal
read
Das Problem des entladenen 12V Akkus hört man bei verschiedenen Marken und Fahrzeugen immer wieder. Eindeutig identifizierte Ursachen scheint es nicht zu geben. Einige "Geschädigte" sind inzwischen mit Powerbanks unterwegs, um sich selber Starthilfe geben zu können.

Re: Zoe Ph2 ZE50 12V Batterie tiefentladen

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3817
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1847 Mal
  • Danke erhalten: 894 Mal
read
Daß der Fahrakku voll war hilft bei einem entladenen 12-Volt-Akku nicht wirtlich. Die Zoe braucht am Anfang etwas 12-Volt-Strom um ihre Sicherheitüberprüfungen durchzuführen und danach die 400-Volt-Verbindung einzuschalten. Ohne die Überprüfungen schaltet sie berechtigterweise die 400 Volt nicht ein.

Grüazi, MaXx

Re: Zoe Ph2 ZE50 12V Batterie tiefentladen

juhaa
  • Beiträge: 14
  • Registriert: Do 17. Okt 2019, 12:28
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Danke für eure Antworten. Dass sich das Fahrzeug mit leerer 12V Batterie nicht mehr starten lässt, leuchtet mir ein. Ich denke aber, dass es gar nicht so weit hätte kommen dürfen. Entweder vorher schon Last abwerfen oder halt einfach rechtzeitig nachladen.

Hat nicht hier im Forum mal jemand eine schöne Analyse mit Spannungskurven angefertigt, in denen man gesehen hat, dass die Zoe die 12V Batterie auch im Stillstand regelmäßig wieder auflädt?

Eine 12V Powerbank werde ich jetzt auch mitführen, die hab ich wegen meines 16 Jahre alten Z4 eh schon. Hätte aber gehofft, die bei einem Neuwagen eher nicht zu brauchen.

Ich warte jetzt mal auf das Software-Update. Sollte der Fehler allerdings nochmal auftreten, bekommt ihn der Händler wieder in die Werkstatt und das wäre dann schon der zweite Reparaturversuch.

Re: Zoe Ph2 ZE50 12V Batterie tiefentladen

USER_AVATAR
read
Weiß jetzt nicht wer, aber ich hatte es auch mal erwähnt.
Zumindest meine R240 macht regelmäßige "Ladeparties", die ich im OVMS beobachten kann.
Warum das manche machen und manche nicht ... Softwareabhängig?
Meine ist Bj 11/2015 (EZ) und hat am 3.1.2020 ihr "BMS Update" bekommen.
Ob sie davor schon so nachgeladen hat, kann ich nicht sagen.

Dass ihm seine 12V an der Ladesäule abgeknickt ist, ist äußerst seltsam.
Auch die ph2 sollte nach einer Zeit in den Schlafmodus gehen und alles versehentlich eingeschaltete trennen (Innenlicht?...)
Das sind maximal 15 Minuten ... bei den Funzeln kaum der Rede wert.
ABER ... wenn die 12V Batterie unter eine gewisse Spannung sinkt, weigert sich das Ladegerät, nachzuladen!
Und an der Ladesäule hat sie ja erst recht genug Möglichkeit, alles nachzuladen?

Wie gesagt, meine lädt selbständig nach...
Und laut meinem Dealer ist das auch richtig so, der hat mir das auch mit dem Spannungsgrenzwert gesagt (weigert nachzuladen, damit der Bleiklumpen nicht abkocht)
Themen werden ignoriert, wenn der TE zu faul ist, bei Zoe wenigst PH1 oder PH2 in den Titel zu setzen!

Twizy 80 04/16 & Zoe R240 11/15
Zukunft statt Hubraum! KEIN EV = KEIN MITLEID!

EV Wiki, Youtube, Twitter, Instagram -> Links im Profil!

Re: Zoe Ph2 ZE50 12V Batterie tiefentladen

USER_AVATAR
read
Meine PH1 hat letzten Sommer angefangen, bei langen Standzeiten nachzuladen. Nachdem mir dann im Februar der HV-Akku gehimmelt ist, haben wir den dann 5 Jahre alten Bleianker auch mitgetauscht (3 Wochen im Winter auf den neuen HV-Akku warten...), jetzt puffert sie nicht mehr nach.
Das ist jetzt nur ein Auto, aber man könnte vermuten, wenn die Zoe glaubt, daß der Bleianker schwach ist, puffert sie alle paar Tage nach, wenn die Zoe glaubt, der ist fit macht sie nichts. Im CANze gibt es ja einen Punkt für "12-V-Akku sollte getauscht werden", also irgendwas wird da schon überwacht.
Wäre aber für eine Renault-Software ungewöhnlich intelligent. :-)
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag