Wirtschaftlicher Totalschaden

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Wirtschaftlicher Totalschaden

menu
Benutzeravatar
    Marianne
    Beiträge: 64
    Registriert: Do 28. Sep 2017, 15:49
    Wohnort: Finsterbergen - Thüringen
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mo 27. Jan 2020, 08:01
Hallo allerseits,

nach fast 2 1/2 Jahren unbeschwerten Zoe (Q210) Vergnügens hat es mich jetzt auch mit einem größeren Defekt erwischt.

Vor ca. 3 Wochen wollte meine Zoe nicht mehr so recht heizen. Immer mal sporadisch. Komfortheizen ging fast immer, während der Fahrt oftmals nicht. Dann kam vor gut einer Woche beim Einschalten der Heizung vorn ein komisches Geräusch. Hab die Heizung gleich ausgemacht und später noch mal probiert, wieder das Geräusch. Immer mal wieder probiert, irgendwann war es mal weg. So letzte Woche hatte ich die Zeit die Zoe in die Werkstatt zu bringen.

Am Freitag Abend das Ergebnis der Untersuchung: Der Klimakompressor hat wohl diese Geräusche produziert. Überall Mahlspuren mit Eisenspänen. Diese sind wohl auch in den Kühlkreislauf des Klimamittels gelangt, so dass alles neu gemacht werden muss, weil man sich nicht sicher ist, alle Späne rauszubekommen. Dann könne alles wieder von vorne losgehen. Hab den Schadensbericht, bzw. Reperaturvoranschlag noch nicht. Auf alle Fälle wurde ein Voranschlag von ca 9000 € Reperaturkosten genannt. Entspricht wohl in etwa dem momentanen Gebrauchtwagenpreis einer 2014er Q 210 mit 23.000km.

Jetzt habe ich aber zum großen Glück eine Gebrauchtwagengarantie seinerzeit abgeschlossen. Die würde den größten Teil übernehmen, aber es bleibt ein Eigenbehalt von ca 1700€ übrig. Das ist wirklich Glück im Unglück und ich kann sicher froh darüber sein. Aber muss so eine Garantie dann nicht alles übernehmen, kann da etwas ausgeschlossen werden? Inwieweit gäbe es die Möglichkeit, Renault aus Kulanz zu befragen, diesen Restbetrag zu übernehmen?

Ist es wirklich notwendig bei so einem Schaden alles zu Tauschen, was mit Kühlung zu tun hat? Ich will die Kompetenz des Werkstattleiters nicht in Frage stellen, habe aber im Freundeskreis am WE schon andere Meinungen gehört.

Auf alle Fälle möchte ich hier ein warnendes Beispiel sein. Also wenn die Heizung ausfällt, geht so schnell als möglich zur Werkstatt und lasst das checken, ehe Schlimmeres passiert!

Leider habe ich noch nicht genug Infos, um Näheres dazu zu sagen.Sobald ich was habe, werde ich es hier mitteilen. Ich danke euch schon mal für eure Hilfen!
Die Zoe ist der Elektrik-Trick (Catweazle 1970) der Gegenwart :lol: :lol: :lol:

Zoe Intens Q210; 04/2014
Anzeige

Re: Wirtschaftlicher Totalschaden

menu
Benutzeravatar
    mlie
    Beiträge: 3614
    Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
    Wohnort: sehr weit weg vom Meer - aber mit "Deich" neben dem Haus
    Hat sich bedankt: 423 Mal
    Danke erhalten: 97 Mal
folder Mo 27. Jan 2020, 12:30
Bei den meisten Gebrauchtwagenversicherungen wird jährlich höher werdender Selbstbehalt angesetzt (1. Jahr 0%, 2. Jahr 20% usw), genaueres steht in den Papieren zur Garantie, die du dir vor dem unterschreiben durchgelesen hast.

Und Späne im Kühlsystem sind immer problematisch, zumindest verweigerten 2 Klimabetriebe hier den Kompressortausch eines Gebäudeklimaanlage (in der Zoe ist im Prinzip nichts anderes), wenn nicht auch zumindest die Leitungen getauscht werden. Also scheint das entweder technisch notwendig oder branchenweit übliche kartellähnliche Kostenbeschaffungsmaßnahme zu sein...
250 Mm elektrisch ab 2012.
Glücklicher Fahrer einer E-Flat.com Zoe.
Ist froh, dass er kein Octobassist in einem Orchester ist - sonst würde ich ja immer noch ne Ausrede haben, nicht elektrisch zu fahren...

Re: Wirtschaftlicher Totalschaden

menu
Helfried
folder Mo 27. Jan 2020, 13:57
Marianne hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 08:01
Auf alle Fälle wurde ein Voranschlag von ca 9000 € Reperaturkosten genannt.
Wenn die Werkstatt weiß, dass es nicht der Kunde zahlen muss, ist es naheliegend, dass der Kostenvoranschlag großzügiger gemacht wird.

Re: Wirtschaftlicher Totalschaden

menu
Benutzeravatar
folder Mo 27. Jan 2020, 14:10
Helfried hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 13:57
Wenn die Werkstatt weiß, dass es nicht der Kunde zahlen muss, ist es naheliegend, dass der Kostenvoranschlag großzügiger gemacht wird.
Ist echt so. Ich musste mal nach Fahrerflucht eine Tür auf eigene Kosten ersetzen, da hatten die ganz offiziell einen anderen Tarif für privat.
Ich hoffe mein Zoe bleibt von sowas verschont, er wird bald 7.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wirtschaftlicher Totalschaden

menu
kirovchanin
    Beiträge: 606
    Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:24
    Hat sich bedankt: 451 Mal
    Danke erhalten: 264 Mal
folder Mo 27. Jan 2020, 14:31
Wie genau hat es der Klimakompressor denn geschafft, so fatale Schäden anzurichten?

Re: Wirtschaftlicher Totalschaden

menu
panoptikum
    Beiträge: 1750
    Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
    Wohnort: Graz Ost
    Hat sich bedankt: 28 Mal
    Danke erhalten: 57 Mal
folder Mo 27. Jan 2020, 14:33
Helfried hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 13:57
Wenn die Werkstatt weiß, dass es nicht der Kunde zahlen muss, ist es naheliegend, dass der Kostenvoranschlag großzügiger gemacht wird.
Ist aber illegal. Und zahlen werden es die gesamten Versicherungsnehmer durch erhöhte Prämien.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Wirtschaftlicher Totalschaden

menu
Benutzeravatar
    mlie
    Beiträge: 3614
    Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
    Wohnort: sehr weit weg vom Meer - aber mit "Deich" neben dem Haus
    Hat sich bedankt: 423 Mal
    Danke erhalten: 97 Mal
folder Mo 27. Jan 2020, 15:01
Helfried hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 13:57
Wenn die Werkstatt weiß, dass es nicht der Kunde zahlen muss, ist es naheliegend, dass der Kostenvoranschlag großzügiger gemacht wird.
Das wiederum haben sich die Versicherungen selbst zuzuschreiben.
Wenn ein Kunde einen Schaden an seinen technischen Geräten behoben haben möchte (gibt ja Elektronikversicherungen für den Bereich, in dem ich arbeite) und dazu die Rechnung bei der Versicherung einreicht oder abtritt, weiß ich genau, dass die Rechnung garantiert das Zahlungsziel überschreitet. Trotz vorheriger schriftlicher Zusage der Kostenübernahme über das Angebot in Höhe x€.
Warum sollte man dann was anderes anbieten als Listenpreis? Ich kenne jedenfalls keine Firma, die das anders macht und als Kreditinstitut dienen möchte.

Und nein, interne miserable Verwaltungsorganisation oder Urlaub von Sachbearbeitern ist für das Zahlungsziel ohne Belang. Wenn man nicht zum Teil Monate auf sein Geld warten müsste, würden Versicherungen es auch einfacher haben, "normale" Preise zu bekommen.

Ob also der Preis von Renault gerechtfertigt ist, ist so natürlich nicht abzuklären. Die 1700€ Eigenanteil sind natürlich sehr unschön und können ins Kontor hauen, vielleicht gibt es ja tatsächlich noch Kulanz.
250 Mm elektrisch ab 2012.
Glücklicher Fahrer einer E-Flat.com Zoe.
Ist froh, dass er kein Octobassist in einem Orchester ist - sonst würde ich ja immer noch ne Ausrede haben, nicht elektrisch zu fahren...

Re: Wirtschaftlicher Totalschaden

menu
TorstenW
    Beiträge: 1105
    Registriert: Fr 13. Sep 2019, 19:35
    Hat sich bedankt: 41 Mal
    Danke erhalten: 295 Mal
folder Mo 27. Jan 2020, 15:30
Moin,
kirovchanin hat geschrieben:Wie genau hat es der Klimakompressor denn geschafft, so fatale Schäden anzurichten?
wenn sich die Späne im Rohrsystem verteilt haben, dann ist es fast unmöglich, sie da wieder raus zu bekommen.
Das hatte ein Kumpel bei einem Skoda mal. Allerdings war das nicht ganz so teuer.

Grüße
Torsten

Re: Wirtschaftlicher Totalschaden

menu
Benutzeravatar
    bm3
    Beiträge: 10786
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
    Hat sich bedankt: 54 Mal
    Danke erhalten: 738 Mal
folder Mo 27. Jan 2020, 15:38
Ich meine das Rohr-System sollte eine Fachwerkstatt spülen und danach auch abdrücken können und bei dem neuen Kompressor wäre Kulanz seitens Renault gefragt. Wir wissen ja inzwischen dass schon einige Leute Probleme damit hatten, besonders mit Lecks im R1234yf-Kreislauf oder/und im Endeffekt dann noch zu wenig davon im Kreislauf.

Re: Wirtschaftlicher Totalschaden

menu
panoptikum
    Beiträge: 1750
    Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
    Wohnort: Graz Ost
    Hat sich bedankt: 28 Mal
    Danke erhalten: 57 Mal
folder Mo 27. Jan 2020, 15:41
Da die Zoe eine bidirektionale WP hat und auch einen zweiten Kreislauf für die Batterie sind ein paar Ventile, Ausgleichsgefäße und Wärmetauscher mehr vorhanden, als in einer normalen Klimaanlage.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag