ZOE reagiert nicht mehr

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ZOE reagiert nicht mehr

USER_AVATAR
  • Nordfriese79
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Do 6. Feb 2014, 19:14
  • Wohnort: Erding
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
Frank hat geschrieben:Hast Du Keyless? Und wo befindet sich der "Schlüssel wenn der Wagen abgestellt ist?
Könnte es sein, dass der Wagen ständig in bereitschaft bleibt wenn der Schlüssel in Fahrzeugnähe aufbewahrt wird?
z.B. Auto in Garage, Schlüssel daneben auf einem Regal.
Also die Keyless ist es nicht, zwischen der Karte und dem Fahrzeug liegen eine Hausmauer und gute 20m Luftlinie. Die ZOE sperrt sich ja schon von selbst ab, wenn ich mich nur bis zur Ladeklappe bewege, also ist die Reichweite nicht so hoch.
Meine Dashcam hat folgende Eckdaten: Rollei CarDVR-100 (Eingang: 10V - 30 V/1.0A, Ausgang: 5V/1.0A)

Je länger ich darüber nachdenke, kann es nur daran liegen. Ich habe seit dem ersten Liegenbleiben immer den Stecker gezogen, nur letzten Samstag hatte ich es vergessen. Gestern, bei "Achtung Kontolle", dieser tollen Sendung auf Kabel 1 hatten die auch einen Abschleppwagenfahrer begleitet und da hatte eine Dame auch das Problem, dass bei ihrem Stinker die Autobatterie leer war. Da hat der Fahrer dann auch gesagt, dass die häufigste Ursache einer leeren Batterie meist Verbraucher sind, die am Zigarettenanzünder vergessen werden (Navis, Handys usw.).
06/2012 - 02/2014 Renault Twizy, 02/2014 - 01/2018 Renault ZOE, 01/2018 - 02/2020 Tesla Model S
seit 02/2020 Tesla Model 3 + seit 10/2020 Renault ZOE INTENS
Anzeige

Re: ZOE reagiert nicht mehr

USER_AVATAR
read
Nordfriese79 hat geschrieben:Meine Dashcam hat folgende Eckdaten: Rollei CarDVR-100 (Eingang: 10V - 30 V/1.0A, Ausgang: 5V/1.0A)
Je länger ich darüber nachdenke, kann es nur daran liegen. Ich habe seit dem ersten Liegenbleiben immer den Stecker gezogen, nur letzten Samstag hatte ich es vergessen.
Ich habe die Rollei CarDVD 110 und die lasse ich viel öfter stecken als ich sie abziehe. Bislang hatte ich keine Probleme mit leergesaugter Batterie, obwohl meine ZOE manchmal tagelang nicht bewegt wird. (Ja, auch das gibt's.)

Der Stecker hat eine grüne LED, die ist nach ungefähr 10 Min. aus, und dann scheint auch kein Strom mehr zu fließen.

Re: ZOE reagiert nicht mehr

USER_AVATAR
  • Nordfriese79
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Do 6. Feb 2014, 19:14
  • Wohnort: Erding
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
Elektrolurch hat geschrieben:Ich habe die Rollei CarDVD 110 und die lasse ich viel öfter stecken als ich sie abziehe. Bislang hatte ich keine Probleme mit leergesaugter Batterie, obwohl meine ZOE manchmal tagelang nicht bewegt wird. (Ja, auch das gibt's.)

Der Stecker hat eine grüne LED, die ist nach ungefähr 10 Min. aus, und dann scheint auch kein Strom mehr zu fließen.
So sollte es sein und das ist auch dass, was ich teilweise beobachtet habe. Denn wenn ich morgens ins Fahrzeug steige und die Dashcam in der Steckdose steckt, fährt auch diese hoch und dudelt ihre Startmelodie. Also war sie definitiv aus. Nur möchte ich nicht meine Hand dafür ins Feuer legen, dass ZOE immer komplett stromlos macht.
Ich habe das Auto jetzt seit dem 14. Februar und eigentlich von Anfang an die Dashcam drin. Anfangs hatte ich sie auch immer eingesteckt gelassen und ich kann mir nicht vorstellen, dass ich wirklich täglich gefahren bin. Aber irgendeinen Grund muss die stromlose Batterie ja haben :?: :!:
Da ich gestern nichts vom freundlichen gehört habe, rufe ich heute mal an und frage nach dem Stand. Morgen müsste ich den Ersatzwagen um 11 Uhr abgeben oder verlängern lassen, falls die ZE-Assistance da mitmacht.
06/2012 - 02/2014 Renault Twizy, 02/2014 - 01/2018 Renault ZOE, 01/2018 - 02/2020 Tesla Model S
seit 02/2020 Tesla Model 3 + seit 10/2020 Renault ZOE INTENS

Re: ZOE reagiert nicht mehr

molab
  • Beiträge: 1370
  • Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
  • Wohnort: Köln
read
Dashcam glaube ich nicht, die würde nicht genug verbrauchen, um die Batterie zu plätten. Meiner Meinung nach schläft da ein Steuergerät nicht ein. Evtl. weil es irgendwoher Signale bekommt, die es daran hindern. VW/Audi hatte mal Wackler in den Fensterheberschaltern, die zu sowas führten. Da wird Dein Händler suchen müssen - z.B. Stromaufnahme messen nach dem Abschließen des Autos, die muss innerhalb von ein paar Minuten stufenweise runtergehen bis auf einen mir nicht bekannten Sollwert für den Ruhezustand. Tut sie es nicht, muss man die einzelnen Steuergeräte messen und schauen, welches nicht schlafen kann.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK

Re: ZOE reagiert nicht mehr

USER_AVATAR
  • Nordfriese79
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Do 6. Feb 2014, 19:14
  • Wohnort: Erding
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
So, ein aktueller Statusbericht:
Fehler ist bisher nicht reproduzierbar. ZOE steht jetzt direkt beim Monteur und es wird regelmäßig gemessen, ob sich an der Batterie etwas tut. Auf meine Frage, ob denn die Dashcam noch eingesteckt ist, wusste der Servicemitarbeiter keine Antwort, aber er wollte es gleich prüfen und falls nicht (wovon ich ausgehe), das Teil einstecken. Aber auch er meinte, dass es daran nicht liegen könnte. Aber zumindest hätten wir dann die selbe Situation, wie bei mir in der Einfahrt.
Das Ersatzfahrzeug darf ich auch noch länger fahren, die ZE-Assistance hat bei der Kundenbetreuung nachgefragt und die wiederum beim Autohaus. Da man nichts genaues über die Bearbeitungszeit weiß, hat man erstmal bis Montag verlängert, denn der zuständige Servicemitarbeiter der das Ticket hat eröffnen lassen, ist nicht erreichbar gewesen. Dass ich zu dem Mann aber auch bisher nie Kontakt hatte, außer bei der Fahrzeugübergabe, habe ich aber auch für mich behalten :shock:

Interessant fand es aber die Mitarbeiterin der ZE-Assistance, dass als Ersatzwagen von der Mietwagenfirma ein Renault Megane eingetragen wurde und nicht ein Twingo, so wie ich ihn aber bekommen habe (hatte das in einem Nebensatz erwähnt). Hier hat man wohl "aus versehen" ein teureres Modell eingetragen... :roll: Das hat für mich zwar keine Relevanz, aber sie war trotzdem dankbar, dass ich das erwähnt habe.

Morgen will sich Renault München wieder melden und den aktuellen Status bekannt geben.
06/2012 - 02/2014 Renault Twizy, 02/2014 - 01/2018 Renault ZOE, 01/2018 - 02/2020 Tesla Model S
seit 02/2020 Tesla Model 3 + seit 10/2020 Renault ZOE INTENS

Re: ZOE reagiert nicht mehr

USER_AVATAR
  • Nordfriese79
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Do 6. Feb 2014, 19:14
  • Wohnort: Erding
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
Habe meine ZOE eben wieder abgeholt, leider wieder ohne genauem Ergebnis.
Fakt ist, im Fehlerspeicher steht geschrieben, dass die Ursache von extern zugefügt wird. Dies kann also laut Techniker nur an der Wallbox liegen. Evtl. dass meine crOhm an unserem Hausanschluss die Fehler verursacht. Das kann man ja bestimmt auslesen, oder? Bluetooth habe ich an der Box, allerdings noch nicht probiert. Die Vermutung ist, dass der Stromanschluss nicht gescheit und direkt verkabelt ist, also z.B. über Klemmen geht und noch weitere Geräte anhängen. Dies verursacht wohl nach einiger Zeit Fehler beim Laden, der Ladevorgang bricht nach unbestimmter Zeit ab und fängt dann wieder neu an. Müsste man jetzt mal beobachten oder aus der crOhm ablesen.
Jetzt muss man auch noch differenzieren. Der erste Fehler entstand aber nicht direkt nach dem Ladevorgang, sondern erst, als ich 44% des Akkus leergefahren habe. Also kann es laut Techniker eigentlich auch nicht an der Wallbox liegen, da die Pulsbox ja den 12V lädt. Auch hatte ich damals noch mit einem 9V-Schuko-Notladekabel geladen.

Man hat aber sicherheitshalber die 12V-Batterie getauscht, evtl. lag es auch an der. Allerdings stand das Fahrzeug jetzt 5 Tage unbewegt beim Händler und die Batterie hat sich nur mit 0,02V entladen.
Ich werde daheim mal gucken, ob ich beim Laden mit der crOhm irgendwelche Informationen über Schwankungen erhalte, die andere Möglichkeit wäre, vorerst nur öffentlich zu laden, was sich aber an meinem Wohnort als nicht so einfach darstellt.
06/2012 - 02/2014 Renault Twizy, 02/2014 - 01/2018 Renault ZOE, 01/2018 - 02/2020 Tesla Model S
seit 02/2020 Tesla Model 3 + seit 10/2020 Renault ZOE INTENS

Re: ZOE reagiert nicht mehr

USER_AVATAR
  • stromer
  • Beiträge: 2359
  • Registriert: Mi 17. Apr 2013, 09:09
  • Wohnort: Berghaupten
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Die einzige Verbindung, die das Fahrzeug mit der Crohm-Box hat ist der Schutzleiter PE und das Pilotsignal CP.
Daher würde ich ein Entladen der 12 Volt-Batterie über die Box ausschließen. An der Crohm liegt das mit Sicherheit nicht.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino

Re: ZOE reagiert nicht mehr

USER_AVATAR
  • Nordfriese79
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Do 6. Feb 2014, 19:14
  • Wohnort: Erding
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
stromer hat geschrieben:Die einzige Verbindung, die das Fahrzeug mit der Crohm-Box hat ist der Schutzleiter PE und das Pilotsignal CP.
Daher würde ich ein Entladen der 12 Volt-Batterie über die Box ausschließen. An der Crohm liegt das mit Sicherheit nicht.
Das glaube ich auch nicht, aber wenn dann ist der Fehler an der Hausinstallation zu suchen. Die Frage ist nur, was loggt die crOhm mit. Normalerweise sollte die ja Fehler mitloggen.
06/2012 - 02/2014 Renault Twizy, 02/2014 - 01/2018 Renault ZOE, 01/2018 - 02/2020 Tesla Model S
seit 02/2020 Tesla Model 3 + seit 10/2020 Renault ZOE INTENS

Re: ZOE reagiert nicht mehr

Frank
  • Beiträge: 500
  • Registriert: Fr 13. Jul 2012, 18:23
  • Wohnort: Kreuztal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Nordfriese79 hat geschrieben:Das glaube ich auch nicht, aber wenn dann ist der Fehler an der Hausinstallation zu suchen. Die Frage ist nur, was loggt die crOhm mit. Normalerweise sollte die ja Fehler mitloggen.
Suchen kannst Du überall, zu finden ist der Fehler aber am/im Zoe. ;)
Zoe Intens Q210, 6/2013, schwarz mit weißem Dach bis 07.2020, ersetzt durch Zoe Life ZE50 Zirkonblau, Winterp.
Zoe Intens Q90, 9/2017, Intensrot bis 07.2020, ersetzt durch Zoe Intens Dezirrot, Winterp. CCS. ab August?
Drehstromkiste

Re: ZOE reagiert nicht mehr

eDriver
  • Beiträge: 228
  • Registriert: Do 6. Feb 2014, 11:04
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Nordfriese79 hat geschrieben:
stromer hat geschrieben:Die einzige Verbindung, die das Fahrzeug mit der Crohm-Box hat ist der Schutzleiter PE und das Pilotsignal CP.
Daher würde ich ein Entladen der 12 Volt-Batterie über die Box ausschließen. An der Crohm liegt das mit Sicherheit nicht.
Das glaube ich auch nicht, aber wenn dann ist der Fehler an der Hausinstallation zu suchen. Die Frage ist nur, was loggt die crOhm mit. Normalerweise sollte die ja Fehler mitloggen.
Schon mal CrOhm dazu befragt, ob die Box das Fahrzeug wach hält und was alles für Fehler bemerkt werden?
Eine Fehleranzeige hat die Box ja.
Hatte mit meiner CrOhm Box noch nie Probleme 8-) Gut, hatte das Fahrzeug auch höchstens zwei Tage an der Box ohne abzuhängen. Wenn die ZOE bei mir länger steht dann immer ohne Ladebox, letztens 4 Wochen ohne Probleme. :|
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag