ZOE reagiert nicht mehr

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ZOE reagiert nicht mehr

USER_AVATAR
read
mlie hat geschrieben:Ist das telefon vielleicht über Blauzahn verbunden und hält das Auto wach oder so?
Da frage ich mich nur, wie das gehen soll.
Schalte ich das RLINK aus, zeigt mir mein Galaxy Note 3 auch an: Verbindung weg.
Schaltet man das Rlink an braucht es ja wieder ein paar Sekunden bis es verbindet.

Aber vielleicht bleibt das Bluetooth Modul noch etwas an?
Ich hab heute den USB Stick drin gelassen und der leuchtete noch als ich zurückkam nach 2 Stunden.
Ok das heißt er kriegt Strom aber sonst... Ich stecke deshalb immer alles ab (auch das Ladekabel vom Zigarettenanzünder).

Traue der Sache nicht. Weil meiner steht oft 4-5 Tage rum, nicht dass da die Batterie alle ist.
Dass das Rlink ja aktiv bleibt (standby) ist klar.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige

Re: ZOE reagiert nicht mehr

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14174
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1187 Mal
  • Danke erhalten: 240 Mal
read
Aaaarrrgghhh!

Meine Kleine steht jetzt eine ganze Woche alleine da!

Beim meiner A-Klasse hat ein kleines Solarmodul hinter dem Rückspiegel gut geholfen. Durch meine niedertourige Fahrweise, Segeln ohne Motor, und das meistens mit Licht, muss sie immer recht leiden. Seit ich das Solarpanel habe (ich glaube, so 30 Euro), kann sie sich immer wieder erholen. Und meine Frau fährt höhertourig... :D

Mit dem Solarpanel sollte es also keine bösen Überraschungen geben.

Aber ist das alles denn nötig?!?
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: ZOE reagiert nicht mehr

sven
  • Beiträge: 21
  • Registriert: Di 8. Okt 2013, 21:33
  • Wohnort: Schöneck (Hessen)
read
Hallo,

ich hatte das Problem mit dem leeren 12V-Akku vor einigen Tagen auch. Hatte den Wagen Freitags zum Laden angestöpselt und übers Wochenende stehen lassen. Montags ging garnichts mehr. Wohlgemerkt bei steckendem Ladekabel und ohne dass etwas im Zigarettenanzünder gesteckt hätte. Also mit Notschlüssel aufgeschlossen und Motorhaube geöffnet. 12V-Akku war bei 4 Volt. Habe zunächst einfach ein Ladegerät parallel an den 12V-Akku angeschlossen. Die 6A haben aber nicht gereicht, um die gleichzeitig aufstartenden Steuergeräte zu versorgen. Also hab ich den Minuspol abgeklemmt (ist weniger gefährlich wegen Kurzschlussgefahr zwischen Pluspol und Karosserie) und den Akku einige Minuten geladen. Anschließend Ladegerät weg und Minuspol wieder angeschlossen. Ich konnte dann per Fernbedienung das Ladekabel entriegeln und das Auto aufschließen und dabei hat auch der DC/DC-Wandler eingeschaltet und den 12V-Akku weiter geladen. Der Fahrakku war erwartungsgemäß voll. Die Fehlermeldung "ELEC System prüfen", die dann im Display stand, hat mich auch beunruhigt. In der Zeit, in der ich mit meinem Händler und der Renault Assistance diskutiert habe, ob ich deshalb in die Werkstatt muss, hat sich die Meldung dann aber verkrümelt. Da eine Fehlersuche ohne anstehenden Fehler blöd ist, hab ich mir das mit der Werkstatt gespart. Seitdem läuft auch alles wieder. Ich vermute, dass wegen einem Softwarefehler nach dem Ladevorgang nicht alle Steuergeräte wie geplant in den Schlafmodus gegangen sind. Ein ungutes Gefühl bleibt halt, da man ja unterwegs jetzt nicht unbedingt immer ein Ladegerät nebst Steckdose zur Hand hat.

Gruß Sven

Re: ZOE reagiert nicht mehr

USER_AVATAR
  • tommy_z
  • Beiträge: 467
  • Registriert: Mo 20. Mai 2013, 18:00
  • Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
read
sven hat geschrieben:... Also hab ich den Minuspol abgeklemmt (ist weniger gefährlich wegen Kurzschlussgefahr zwischen Pluspol und Karosserie) und den Akku einige Minuten geladen. Anschließend Ladegerät weg und Minuspol wieder angeschlossen ...
Scheint sich ja mittlerweile um ein Standardverfahren zu handeln; habe zumindest noch nirgendwo gelesen, dass das Abklemmen des 12 V Akkus zu Schäden geführt hat. Danke für die ausführliche Problembeschreibung und deren Lösungsweg!

Beste Grüße, Thomas
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende

Re: ZOE reagiert nicht mehr

USER_AVATAR
read
sven hat geschrieben:Hallo,

ich hatte das Problem mit dem leeren 12V-Akku vor einigen Tagen auch. Hatte den Wagen Freitags zum Laden angestöpselt und übers Wochenende stehen lassen. Montags ging garnichts mehr. Wohlgemerkt bei steckendem Ladekabel und ohne dass etwas im Zigarettenanzünder gesteckt hätte. Also mit Notschlüssel aufgeschlossen und Motorhaube geöffnet. 12V-Akku war bei 4 Volt. Habe zunächst einfach ein Ladegerät parallel an den 12V-Akku angeschlossen. Die 6A haben aber nicht gereicht, um die gleichzeitig aufstartenden Steuergeräte zu versorgen. Also hab ich den Minuspol abgeklemmt (ist weniger gefährlich wegen Kurzschlussgefahr zwischen Pluspol und Karosserie) und den Akku einige Minuten geladen. Anschließend Ladegerät weg und Minuspol wieder angeschlossen. Ich konnte dann per Fernbedienung das Ladekabel entriegeln und das Auto aufschließen und dabei hat auch der DC/DC-Wandler eingeschaltet und den 12V-Akku weiter geladen. Der Fahrakku war erwartungsgemäß voll. Die Fehlermeldung "ELEC System prüfen", die dann im Display stand, hat mich auch beunruhigt. In der Zeit, in der ich mit meinem Händler und der Renault Assistance diskutiert habe, ob ich deshalb in die Werkstatt muss, hat sich die Meldung dann aber verkrümelt. Da eine Fehlersuche ohne anstehenden Fehler blöd ist, hab ich mir das mit der Werkstatt gespart. Seitdem läuft auch alles wieder. Ich vermute, dass wegen einem Softwarefehler nach dem Ladevorgang nicht alle Steuergeräte wie geplant in den Schlafmodus gegangen sind. Ein ungutes Gefühl bleibt halt, da man ja unterwegs jetzt nicht unbedingt immer ein Ladegerät nebst Steckdose zur Hand hat.

Gruß Sven
Hm ich hätte gerne gewusst, was wirklich das Problem war, wieso die Batterie so abgefallen ist? :(

Mein Zoe steht oft (unangeschlossen) mit 30% oder 50% in der Garage für 4-5 Tage am Stück und alles läuft.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: ZOE reagiert nicht mehr

USER_AVATAR
  • Nordfriese79
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Do 6. Feb 2014, 19:14
  • Wohnort: Erding
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
Auch von mir ein herzliches Danke für den ausführlichen Bericht. Dann weiß ich zumindest, dass ich nicht der Fehler bin, sondern auch andere das Phänomen beobachten konnten. Ich habe mir jetzt mal ein Ladegerät bestellt, damit ich die 12V-Batterie im Normalfall daheim aufladen kann. Trotzdem, eine Lösung kann das ja nicht sein!!
06/2012 - 02/2014 Renault Twizy, 02/2014 - 01/2018 Renault ZOE, 01/2018 - 02/2020 Tesla Model S
seit 02/2020 Tesla Model 3 + seit 10/2020 Renault ZOE INTENS

Re: ZOE reagiert nicht mehr

USER_AVATAR
  • Nordfriese79
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Do 6. Feb 2014, 19:14
  • Wohnort: Erding
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
So, meine ZOE am Samstag gegen 16 Uhr abgestellt und an die crOhm angeschlossen (hat daheim 16A geladen).
Heute, gegen 6 Uhr früh wollte ich die crOhm abklemmen und habe schon beim Versuch die Tür zu öffnen gemerkt: Es ist wieder soweit!
ZOE komplett ohne Reaktion, der einzige Unterschied diesmal, dass das Ladekabel noch im ZOE steckte und sich auch nicht entfernen ließ. Habe also wieder die ZE-Assistance angerufen. Der Schlepper kam wieder nach 20 Minuten - wir kannten uns ja noch vom letzten Mal - und wir hatten vor, das Fahrzeug abzuschleppen, ohne die Batterie zu überbrücken. An sich auch kein Problem, allerdings braucht man dafür die Abschleppöse und die liegt ja bekanntlich beim Werkzeug unter der Kofferraumabdeckung. Und, was soll ich sagen, natürlich geht der Kofferraum nicht auf, wenn die 12V-Batterie leer ist! Also half ja alles nichts, Batterie musste überbrückt werden und dann konnten wir ihn auch gleich wieder fahren. So hatten wir uns das zwar nicht gedacht, aber Renault lässt es anscheinend nicht anders zu! Ich hätte natürlich auch durch die Rückbank krabbeln können, um dann im Dunkeln zu versuchen, ob ich an die Öse herankomme, aber das habe ich dann doch gelassen.

Jetzt habe ich erstmal einen Twingo als Ersatzwagen bekommen und warte ab, was die finden. Der Mensch der uns nach zwei Stunden Wartezeit das Fahrzeug entgegengenommen hat, tippt auf einen Kurzschluss. An der angeschlossenen Dashcam kann es auch nach seiner Meinung nicht liegen, da sich das Fahrzeug ja nach kurzer Zeit stromlos schaltet.
06/2012 - 02/2014 Renault Twizy, 02/2014 - 01/2018 Renault ZOE, 01/2018 - 02/2020 Tesla Model S
seit 02/2020 Tesla Model 3 + seit 10/2020 Renault ZOE INTENS

Re: ZOE reagiert nicht mehr

USER_AVATAR
  • Nordfriese79
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Do 6. Feb 2014, 19:14
  • Wohnort: Erding
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
Und schon kam der erste Anruf. Der Techniker möchte das Fahrzeug wieder mitnehmen und Akku leerfahren, um dann wieder zu laden. Meinen Einwand, dass der Fehler ja eben nur dann auftaucht, wenn das Fahrzeug mind. 36 Stunden nicht angefasst wird, hat er zwar gelesen, aber noch nicht weitergegeben. Jetzt soll mich mal der Techniker direkt zurückrufen.
Anscheinend war aber der Fehlerspeicher wieder voll mit "Fehler von extern". Was das heißt, konnte mir aber bisher niemand sagen.
Mein Notladekabel vom letzten Mal liegt heute nicht im Fahrzeug, dafür nur das Typ 2-Kabel der crOhm, nicht die Box selbst. Mal schauen, was daran jetzt falsch ist. An der meiner Hausinstallation kann es ja auch nicht liegen, denn dafür ist ja meine crOhm als Zwischenstück da, habe extra eine mit ZE-Firmware genommen. Aber das hat ja auch alles überhaupt nichts mit der 12V-Batterie zu tun!!! :evil:
06/2012 - 02/2014 Renault Twizy, 02/2014 - 01/2018 Renault ZOE, 01/2018 - 02/2020 Tesla Model S
seit 02/2020 Tesla Model 3 + seit 10/2020 Renault ZOE INTENS

Re: ZOE reagiert nicht mehr

Frank
  • Beiträge: 500
  • Registriert: Fr 13. Jul 2012, 18:23
  • Wohnort: Kreuztal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Nordfriese79 hat geschrieben: Der Mensch der uns nach zwei Stunden Wartezeit das Fahrzeug entgegengenommen hat, tippt auf einen Kurzschluss. An der angeschlossenen Dashcam kann es auch nach seiner Meinung nicht liegen, da sich das Fahrzeug ja nach kurzer Zeit stromlos schaltet.
Bei einem Kurzschluss fliegt entweder eine Sicherung oder wenn keine Sicherung vorhanden, dann verschmort ein Kabel und der Wagen brennt ab. Kann schon mal nicht sein.

Irgendwo wird dauernd Strom verbraucht. Hast Du die Dashcam am Zigarettenanzünder angeschlossen?
In irgend einem Bericht stand mal, dass manche Steckdosen abschalten andere nicht. Wenn Deine auch nicht abschaltet kann es schon an der Kamera liegen.

Gruß Frank
Zoe Intens Q210, 6/2013, schwarz mit weißem Dach bis 07.2020, ersetzt durch Zoe Life ZE50 Zirkonblau, Winterp.
Zoe Intens Q90, 9/2017, Intensrot bis 07.2020, ersetzt durch Zoe Intens Dezirrot, Winterp. CCS. ab August?
Drehstromkiste

Re: ZOE reagiert nicht mehr

USER_AVATAR
  • Nordfriese79
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Do 6. Feb 2014, 19:14
  • Wohnort: Erding
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
Hmm, also ein Abbrennen des Fahrzeugs konnte bisher nicht festgestellt werden, selbst daran wäre wahrscheinlich das Ladekabel und nicht der zuverlässige Franzose schuld 8-)
Ja, die Dashcam hängt am Zigarettenanzünder. Ich merke auch, dass diese noch läuft, wenn ich das Fahrzeug verlasse und verriegele. Habe aber gelesen, dass es teilweise 15 Minuten dauern kann, bis die ZOE wirklich stromlos ist. Aber kann eine kleine Dashcam im Dauerbetrieb die 12V-Batterie in 36 Stunden leersaugen?
06/2012 - 02/2014 Renault Twizy, 02/2014 - 01/2018 Renault ZOE, 01/2018 - 02/2020 Tesla Model S
seit 02/2020 Tesla Model 3 + seit 10/2020 Renault ZOE INTENS
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag