ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

Helfried
read
Pfälzer68 hat geschrieben:Hi.

Netterweise konnte das Autohaus die Zoe doch schon früher fixen
Was wurde denn getauscht?
Anzeige

Re: ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

Pfälzer68
  • Beiträge: 428
  • Registriert: Do 8. Sep 2016, 12:00
  • Wohnort: DüW
  • Hat sich bedankt: 139 Mal
  • Danke erhalten: 108 Mal
read
Moin.
Dc/Dc Wandler, und quasi sämtliche Firmware/Software... da hatte mir der ursprüngliche Verkäufer ( Z.E. Betrieb... :roll: ) mist erzählt von wegen "alles auf dem neuesten Stand"
Daher funzt jetzt auch die WP und die Vorklimatisierung, und der "Ladebug" mit 2-3h von 99 auf 100% ist auch weg.

Alles per Garantie abgedeckt - "investiert" hab ich nur 2x Bahnfahren nach K-Town... verschmerzbar.. :mrgreen:

Re: ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

USER_AVATAR
  • Noritz
  • Beiträge: 407
  • Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:37
  • Wohnort: Wuppertal
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Hatte gerade ein merkwürdiges Phänomen: mit aktiven Tempomat musste ich plötzlich Bremsen, weil mich ein Spezialist überholte und vor meiner Nase langsamer wurde. Er wollte die Ausfahrt nehmen, so wie ich, aber natürlich noch vorher vorbei. In der Dunkelheit fand ich nicht sofort den Null Knopf am Lenkrad, ging also auf die Bremse. Sofort leuchtete gelb die Elec-Warnung auf: Elec prüfen ( oder so ähnlich). Die Rekuperation funktionierte nicht. Bremse gelockert und erneut getreten, gleiches Bild. Tempomat ausgeschaltet und nach wenigen Sekunden funktionierte die Rekuperation wieder, die Meldung verschwand.
Die Kombination Bremse treten bei aktiven Tempomat gefiel meiner Q90 wohl nicht, obwohl das ja so ungewöhnlich nicht ist.
So Super vertrauensbildend sind solche Vorfälle nicht gerade, aber wenn's das war, auch gut.

Gesendet von meinem G8141 mit Tapatalk
seit Juli 16: Zoe Q210.
seit August 17: Zoe Q90.
Fahren, als wennste schwebst ;)

Re: ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

USER_AVATAR
read
Das hatte meine Q210 ganz am Anfang auch mal (v.a. wenn es draußen feucht war). Die Elec-Warnung kam aber nur ganz kurz, nur die Reku war bis zum nächsten Neustart weg. Z.E.-Händler hat angeblich eine Parameteranpassung (=Softwareupdate) aufgespielt, dann war es weg. Das sollte Deine Q90 aber längst verinnerlicht haben.
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

USER_AVATAR
  • Noritz
  • Beiträge: 407
  • Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:37
  • Wohnort: Wuppertal
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Ich werde mal meinen Freundlichen darauf ansprechen. In meinen bisherigen 39000 km bin ich von solchen Meldung verschont geblieben.

Gesendet von meinem G8141 mit Tapatalk
seit Juli 16: Zoe Q210.
seit August 17: Zoe Q90.
Fahren, als wennste schwebst ;)

Re: ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

Lucke
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Fr 29. Sep 2017, 19:53
read
Hallo, jetzt habe ich auch die Warnungen "ELEC-System prüfen" und "STOP Batterieladung unmöglich" zusammen mit Dauer-Fußgängerhupe.
Ich wollte nach der Arbeit heimfahren. Das Auto ist den ganzen Tag in der Tiefgarage bei wahrscheinlich 5°C gestanden. SOC: 64%

Beim Stücken des Start-Tasters hört man das Relais anziehen, fällt aber nach ein paar Sekunden wieder ab. READY wird nicht angezeigt und bewegen tut sich der ZOE keinen Milimeter. Laden mit 230V/13A geht auch nicht.

Auffällig finde ich noch, dass CanZE für die Hilfsbatterie 11,8V bei 127 A anzeigt. Der Stromwert klingt nach digitalem Endanschlag. Ich bin mir nur nicht Sicher, ob das evtl Ursache oder Wirkung sein könnte. Ich hab auch mal den Stecker an dem Hallsensor am Batteriepol abgezogen und wieder aufgesteckt (ohne Erfolg). Acht Stunden vorher hab ich zufällig noch einen Screenshot von CanZE gemacht, da war die Stromanzeige noch normal.
Die Spannungsanzeige lebt. Wenn ich das Licht einschalte, geht sie runter auf 11,7V.

Einschlafen lassen und 12V Batterie abklemmen für ca 5 min, bringt auch nix. Hab ich ein paar mal versucht, Die Fußgängerhupe war dann manchmal aus und manchmal an. Ich hab sogar noch den HV Trennstecker Im Beifahrerfußraum entfernt. (obwohl das wohl nichts bringen dürfte)

Ich hab das Auto jetzt in der bei abgeklemmter Batterie in der Tiefgarage übernachten lassen. Nachher will ich die 12V Batterie noch etwas laden und dann noch einen Versuch starten.

CanZE bringt bei dem BCB eine ganze Latte an Fehlermeldungen:

*** DTC0671f5 (P071f5) ***
Neutral current regulation
Flags:confirmedDtc, faildSinceClear
*** DTC0631fb (13031fb) ***
Electronic Power driver temperature
Flags:confirmedDtc, faildSinceClear, tstNtCpl
*** DTC064819 (P04819) ***
Mains leakage
circuit current above threshold
Flags:confirmedDtc, faildSinceClear
*** DTC061263 (P01263) ***
S2 relay control
circuit component protection time-out
Flags:confirmedDtc, faildSinceClear, tstNtCpl
*** DTC066277 (P06277) ***
Mains locking motor command
commanded Position not reachable
Flags:confirmedDtc, faildSinceClear, tstNtCpl
*** DTC066263 (P06263) ***
Mains locking motor command
circuit component protection time-out
Flags:confirmedDtc, faildSinceClear, tstNtCpl
*** DTC064913 (P04913) ***
Mains phases voltage
circuit open
Flags:confirmedDtc, faildSinceClear, tstNtCpl

Nachdem eine Fehlermeldung besagt, dass Leckströme zu groß sind:
Hat von Euch schon mal jemand Isolationsmessungen an dem HV Stromkreis gemacht?

Ansonsten bin ich mit meinem Latein vorerst am Ende.
Die nächsten Schritte wären dann Abschleppen zum Renault-Händler und hoffen, dass noch was auf Kulanz geht. Die 5Jahre Garantie sind ja schon um :(

Hat noch jemand einen guten Tip für mich?

Vielen Dank schon mal
Lucke
Dateianhänge
20190219-061936 Morgens als noch alles gut war.png
20190219-140225_BCB_Fehler.png
20190219-135936_Ladeansicht_CanZE.png
Renault Zoe Q210 EZ: 10/2013

Re: ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

USER_AVATAR
  • EVduck
  • Beiträge: 2250
  • Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
12V Batterie abklemmen und nachladen oder tauschen, dann sollte es wieder funktionieren, es sei denn der DC/DC Wandler hat auch nen Schlag.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeuge: Zoe Intens perlweiß 125.000km; Zoe Limited Titanium 1.000km

Re: ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

USER_AVATAR
read
Meine Zoe hatte das vor 4 Jahren auch, die kam nach 12V-Akku-Entladung nicht mehr selber hoch. Danach hat der ZE-Händler, wo man sie hingeschleppt hatte, einen neuen Bleianker eingebaut und jede Menge Updates eingespielt.
Hast Du mal die Softwareversionen von CANze mit denen in der Liste hier im Wiki verglichen?
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

Lucke
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Fr 29. Sep 2017, 19:53
read
Hallo Umberto, Danke für die schnelle Antwort. Ich werds probieren. Komm aber erst morgen oder übermorgen wieder zu dem ZOE.
Die SW Stände sind relativ alt. V.a. LBC und Clima (die sind wohl kritisch?) haben eine niedrigere Versionsnummer als bei Dir.
Ich hab mal in die Liste eingetragen, was ich noch an CanZE Screenshots auf dem Handy hatte.
Renault Zoe Q210 EZ: 10/2013

Re: ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

USER_AVATAR
  • A2Christoph
  • Beiträge: 70
  • Registriert: Mi 6. Dez 2017, 16:49
  • Wohnort: Wassenberg (Kreis Heinsberg)
  • Hat sich bedankt: 64 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
So, unseren Zoe hat es gestern auch erwischt.

Seit Tagen die Meldung ELEC-System prüfen, in der Werkstatt wurde ein gestörter DC/DC-Wandler diagnostiziert und ein Termin zur Online-Diagnose für diese Woche vereinbart. An der 12V Batterie lag es nicht, die war in Ordnung, auch die Ladespannung war okay. Da sich der Zoe ganz normal verhielt (außer dem Tempomaten) durften wir weiterfahren.

Gestern, Sonntagmittag, dann die Meldung STOP- Elektr. Störung Gefahr.
Rechts rangefahren, ausgeschaltet und die Assistance angerufen.

Tipp: notiert euch vorher die 0800 Servicenummer, im Fahrzeug steht die nirgendwo und Google wirft die auch nicht raus.

Soweit kein Problem ...
Ersatzfahrzeug wurde nach 1h angeliefert (Mietdauer 3 Tage)
Ein zertifizierter Abschlepper war aber nicht aufzutreiben (Sonntag halt), also auf Montagmorgen terminiert.

Nun warte ich auf das Abschleppunternehmen, unsere Renault-Werkstatt ist informiert.

Ich werde weiter berichten.
Renault Zoe Intens R240, 02.2016, 49.000 km
PV mit 6,5 kWp
Audi A2 1.4 TDI, 10.2002, 300.000 km
Audi A2 1.4, 02.2005, 150.000km
Skoda Octavia Combi 1.6 TDI, 08.2010, 155.000 km
Smart Roadster Coupe, 10.2003 (82PS), 138.000 km
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag