Neuling, nach 350KM schon auf der Hebebühne

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: Neuling, nach 350KM schon auf der Hebebühne

richx
  • Beiträge: 44
  • Registriert: Sa 27. Aug 2016, 19:21
read
Ich glaube, dass Problem ist nicht die Zoe, sondern inkompetente oder unerfahrene, überforderte Händler.
Anzeige

Re: Neuling, nach 350KM schon auf der Hebebühne

USER_AVATAR
  • Vanellus
  • Beiträge: 1848
  • Registriert: So 30. Jun 2013, 10:42
  • Wohnort: Schleswig-Holstein
  • Hat sich bedankt: 174 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
1. TomTomZoe und richx haben recht.
2. Ich würde dir raten, jetzt nicht unter der Last der Erkenntnis, dass auch die Autowelt sich in den letzten 35 Jahren geändert hat, zusammenzubrechen.
3. An jedem Auto kann bereits am Tag nach der Erstzulassung etwas kaputt gehen. Das war früher nicht anders als heute und ich fahre länger als seit 35 Jahren Auto.
4. Angesichts der angedrohten 800 € suche dir eine gute Werkstatt. Die meisten sind überfordert und/oder ahnungslos bei Elektroautos, auch die mit ZE-Zertifikat.
5. Der 12 Volt-Akku sollte tatsächlich nach 3 Jahren getauscht worden sein. Frag doch mal deinen Schwiegervater. Kostet so um die 150 - 200 € (nur der Tausch des 12 Volt-Akkus). Sonst kann er wegen ständiger Unterforderung von jetzt auf gleich ausfallen. Das könnte zu allen möglichen rätselhaften Fehlern führen. Kann man in so einem Fall auch plötzlich liegen bleiben.
6. Wenn er noch nicht ausgetauscht wurde, solltest du das machen lassen (Preis s.o.) oder du kannst es auch selbst machen. Habe ich so gemacht. Eine Anleitung findest du hier: renault-zoe-probleme/12V-am-ende-geplan ... 3-130.html
Foto mit Erläuterung von kingfisher auf Seite 14 in Kombination mit dem Text von Turbothomas auf Seite 11. Ein neuer 12 V-Akku kostet ca. 60 €. Bezugsquellen ebenfalls in dem thread.
7. Sag mal, wo du wohnst, zumindest so in etwa. Dann kann dir auch jemand eine kompetente Werkstatt empfehlen. Dafür gibt es dieses Forum.
Zoe Zen seit 10.7.2013, verkauft im Juni 2019 mit 108.000 km, erster Akku, still going strong
Tesla Model 3 seit 12.6.2019
1.500 km freien Supercharger für Dich und für mich: https://ts.la/reinhard71065

Re: Neuling, nach 350KM schon auf der Hebebühne

Shanau
  • Beiträge: 150
  • Registriert: Fr 23. Jun 2017, 19:49
  • Wohnort: Bad Schwalbach
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Die Werkstatt ist wirklich elementar. Ich war in einer Werkstatt 5 mal wegen ausgefallener Klimaanlage. Diese wurde nach dem BMS Update nicht reaktiviert. Der dämliche ZE-Experte (!!) wollte mir doch erstmal weismachen, dass das normal sei, dass die Klima nicht mehr geht und die ZOE nur noch mit 6KW läd. Ja die müsse man einmal vollmachen, dann wär das wieder richtig. Dann brauchte er 5 Anläufe und 10 Tage gesamt um das wieder in Ordnung zu bringen.Bei dritten oder vierten Mal stand ich mal daneben, als er hilflos auf dem Monitor rumklickte. "Ich kann nicht auf das Steuergerät zugreifen" jammerte er und klickte zum xten Mal die Meldung weg, dass der Wahlhebel auf P oder N zu stehen habe, um das Update auszuführen. Ich riskierte mal einen Blick, der Wahlhebel stand auf D. Und dann hab ich als absoluter Nichtschecker der Materie dem Hanjo sagen müssen, er sollte mal den Wahlhebel umstellen? Es ging dann tatsächlich, dafür kam die nächste Fehlermeldung. Wahrscheinlich wieder was total triviales aber das war es dann mit meiner "Expertise". Am Ende die Erkenntnis, dass "ZE Experte" auch nur ein Titel ist und sonst nix. Wahrscheinlich Wochenendseminar und Handy gespielt oder verpennt...

Re: Neuling, nach 350KM schon auf der Hebebühne

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14190
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1196 Mal
  • Danke erhalten: 244 Mal
read
Ging mir grad so (Fred renault-zoe-probleme/zoe-wird-beim-lade ... 9F#p796009). Zwei :D haben nichts gefunden, haben es auf mein Ladekabel geschoben. Was nicht stimmt, die Klima (und sogar der Ventilator) gehen beim Laden nicht, sodass die Ladeleistung unter 2 kW fällt.

Montag ist der Tag der Wahrheit 8-) Sonst muss ich wohl beim Laden immer ein nasses Handtuch über den Kühlwasserbehälter legen. Voll geöffnete Motorhaube sowieso. Am besten noch einen Ventilator an den Zigarettenanzünder anschließen... :twisted:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Neuling, nach 350KM schon auf der Hebebühne

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14190
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1196 Mal
  • Danke erhalten: 244 Mal
read
JuGoing hat geschrieben:Frag lieber selber nach und nicht "wurde die 12 Volt Batterie geprüft", sondern "welche Spannung haben Sie an der 12 Volt Batterie gemessen" ?
Nach der Antwort: Wurde die denn mal nachgeladen ?
12V-Batterie am besten nach 2,5 Jahren verticken und eine Neue kaufen. Dann hat sie noch ein gutes langes Leben in einem Verpester... ;)
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Neuling, nach 350KM schon auf der Hebebühne

EhAuto
  • Beiträge: 85
  • Registriert: Fr 3. Aug 2018, 15:38
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Vielen Dank an euch alle für eure Ratschläge und Hinweise!


zur 12V Batterie:

Ok, ich werde versuchen raus zu finden ob die 12V Batterie getauscht wurde, wenn nicht werde ich in der Wekstatt (wo unser kleiner steht) bitten vor dem großen Eingriff erstmal die 12V Batterie "temporär" zu tauschen.

Standort:

Ich wohne in der gegend von Nürtingen / Metzingen /Kirchheim Teck. (kennt da wer eine empfehlenswerte ZE-Werkstatt?)
Mein erster anlauf war die ZE Werkstatt in Nürtingen, mangels ZE zugelassenen Mitarbeiter, welcher (einen) aktuell noch 14Tage im wohlverdienten Urlaub steckt, musste ich weiter suchen.
Aktuell bin ich in KirchheimTeck, Eine Werkstatt mit wohl meheren ZE Mitarbeitern, ein Werkstatt Team gesamt von ca. 10 Mitarbeitern. ... Noch habe ich dort Hoffnung dass dort KnowHow vorliegt. Der Werkstattmonteur jedenfalls gab mir am Telefon einen kompetenten Eindruck. Jedenfalls keiner der so tut als wüsste er alles und dann Quark verzapft. Die Aussage, "ich zweifel die Messung auch an und ich will den Fehlerdatensatz zusammen mit Renault genauer verivizieren" klingt für mich ehrlich und bedacht. Er hat wohl immerhin den Fehler eingegrenzt und festgestellt dass das Klimaaggregat eingesteckt, den Fehler verursacht, zumindest dann fliegt der "FI" (der Fehlerstromschutzschalter, welches in der Tat auch bei der letzten Ladung bei mir, als auch bei der Werkstatt zuvor der Fall war. Ebenso hat er den "kohlenbürsten-Staub" entfernt, welcher wohl hin und wieder auch zu diesem Fehler führt, sowie die Klimainspektion als Hoffnung für behebung zuvoar angewand.
Im Anschluss war der Isolationswiderstand immerhin auf ca. 900Mohm von zuvor ca. 500 MOhm gestiegen. Letzt endlich wie gut die Werkstätte ist, kann ich noch nicht einschätzen, aktuell setze ich noch darauf dass ich bei einem erstklassigen ZE-Experten gelandet bin! :-)

Kühlaggregat...
sofern es dies wirklich sein sollte, bleibt nur zu hoffen dass dieses auch von Renault als Bestandteil des "400V-Systems"=Motor zugeschrieben wird und meine 60 Monate Garantie greifen.

Re: Neuling, nach 350KM schon auf der Hebebühne

USER_AVATAR
read
Fahr nach Herrenberg. Die wollen und können. Aber kalkuliere einen Monat Vorlauf ein, das hat sich wohl rumgesprochen, daß die wollen und können. :-)
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Neuling, nach 350KM schon auf der Hebebühne

HawkEy3
  • Beiträge: 106
  • Registriert: Di 21. Jul 2015, 21:22
  • Wohnort: Deutschland
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo EhAuto, ich habe gerade genau das gleiche Problem, mit dem Zusatz, dass meine ZOE gar nicht mehr startet mit der Fehlermeldung "Batterieladung unmöglich".
Meine ZE Werkstatt in Ostelsheim sagte auch es ist ein Isolationsfehler des Kompressors und möchte für den Tausch 1.600€ da der Kompressor schon 600€ kostet + ca. 400€ für ein sehr teures spezial Schmieröl das nicht elektrisch leitend ist....
Würde mich freuen, wenn du deine Erfahrung der Werkstatt in Kirchheim schilderst. Bei dem Preis hätte ich gerne eine zweite Meinung.

Re: Neuling, nach 350KM schon auf der Hebebühne

HawkEy3
  • Beiträge: 106
  • Registriert: Di 21. Jul 2015, 21:22
  • Wohnort: Deutschland
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
So, nachdem ich mit dem Thema beschäftigt habe möchte ich ein Update geben, falls es auch andere betrifft.
Die Anfrage bei einer zweiten Werkstatt hat die hohen Reparaturkosten bestätigt. Gebraucht Teile machen beim 400V Hochvoltsystem auch keinen Sinn, komme also nicht um die hohe Rechnung drumherum.

ABER ich möchte hier mal auch etwas positives über Renault sagen, passiert ja selten hier im Forum. Ich habe bei der Renault Kundenbetreuung nach Kulanz gefragt (EZ 03/2013. 5 Jahre HV Garantie ist also erst vor kurzem abgelaufen) und nachdem ich nachweisen konnte, dass jährlich der Service ausgeführt wurde konnte ich noch ein Gutschein für zukünftige Reparaturen/Services bei Renaultvertragspartnern raushandeln.
Danke Renault Deutschland.

Re: Neuling, nach 350KM schon auf der Hebebühne

EhAuto
  • Beiträge: 85
  • Registriert: Fr 3. Aug 2018, 15:38
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Wir konnten gestern unser Auto repariert aus der Werkstatt abholen.
Dank des sehr guten Mechanikers und seiner erfahrenen Fehlersuche konnte der der Fehler auf die Ladeelektronik eingegrenzt werden und durch dessen Austausch läuft unsere ZOE nun wieder. Der Isolationswiderstand durch das Klimaaggregat ist noch immer bei ca. 900MOhm, hat aber aktuell keinen Einfluss auf Fehlverhalten und wird daher erstmal nicht getauscht. Das Klimaaggregat ist nicht teil der Garantie! Die Ladeelektronik jedoch schon und somit sind wir zunächst guter dinge!

Wollen wir hoffen und auf Holz klopfen dass der Motor, als auch das Kühlaggregat und alles andere in dem Auto noch viele Jahre ohne defekte läuft.

Die Werkstatt in Kirchheim teck kann ich jedenfalls sehr empfehlen, hohe Fachkompetenz sehr hilfsbereit und super schneller service!!

Gruß Ben
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag