Wehe, wenn dir einer in den Zoe fährt...

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: Wehe, wenn dir einer in den Zoe fährt...

Prius
  • Beiträge: 160
  • Registriert: So 19. Mär 2017, 14:02
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Hallo, wieder eine tolle "Geschichte" welche geradezu Fabelhaft ist!
Und mich darin bestärkt weiter meinen 13 Jahre alten PRIUS bei ca. 3,3l/100km zu fahren. Da habe ich bez. Umwelt im Vergleich zur Masse der Autofahrer ein sehr ruhiges Gewissen welches zusätzlich mit dem Verzicht auf unnütze Fahrten untermauert wird.

Ich beschäftige micht trotzdem 1 x die Woche mit gebrauchter E-Mobilität. (Deswegen bin ich ja wieder mal hier gelandet..)
Letzte Woche war auf einer österreichischen Verkaufsplatform ein 20013er ZOE mit zwar über 150.000km um dadurch verlockende 5900€. ABER, eine ZOE bzw. RENAULT mit MIETAKKU nehme ich nicht mal um 2000€! Nicht mal geschenkt!

Wegen eben disen verkomplizierten Geschichten wie der hierigen.
Einen Akku wegen einer Delle einzusenden? Das istübertrieben!
Ein KFZ kann eben mal wo aufsetzen! Der Akku gehört dann eben so konstruiert das er das zu 500% ab kann!
2000€! Damit fahre ich 47.000km mit meinem PRIUS! (3,3l/100km bei ca. 1,25€/L

BEV RENAULT? Vergiss es!
Dem betroffenen mein Beileid! Kauf dir einen 2008er Prius um 6000€ und fahre mehr Fahrrad.
Das ist für deinen Geldbeutel und die UMWELT klüger.

Gruß
I fuhr 1 Jahr mit Strom, nun wieder Hybrid. Prius, was sonst!
Anzeige

Re: Wehe, wenn dir einer in den Zoe fährt...

USER_AVATAR
read
Auf die Gefahr hin, dass es aussieht, als hätte ich einen Stock im A**ch:

Im Batteriemietvertrag steht doch ganz klar, dass Beschädigungen der Traktionsbatterie "sofort" bei der RCI zu melden sind. Quasi direkt im selben Zuge, wenn die Versicherung informiert wird. Dazu gibt´s auch eine Telefonnummer in der FAQ: https://www.renault-bank.de/services/fa ... mobilitaet

Trägt der Akku eine Delle davon muss das akustisch im Fahrzeug wahrnehmbar sein. Schließlich wird Metall verformt und das passiert nicht lautlos. :roll:
03/2018-01/2020 Zoe Life ZE40 R90
seit 01/2020
ZE50 R110 Experience mit CCS

79ct/kWh...Ionity bettelt förmlich um galvanische Trennung!
Elektroniker für Geräte und Systeme - kennt sich professionell mit Halbleitern und Strom aus.

Re: Wehe, wenn dir einer in den Zoe fährt...

USER_AVATAR
read
Meine Sichtprüfung hat keine Beschädigung ergeben. Eine Hebebühne habe ich nicht. Ansonsten gibt es dafür die jährliche Inspektion. Wir werden in eingen Wochen, wenn ich vielleicht das von mir genutzte und finanzierte Fahrzeug zurück erhalte, wissen, wer was warum zahlt.

Nehmen wir den Fall des Vorschadens am Akku. Dass ich irgendwo in einem Schlagloch aufsetze, was keinem Verbrenner auch nur einen Minimalschaden zugefügt hätte, bedeutet für mich dann finanziell die 2000 Euro für den Transport, die Reparaturkosten des Akkus und 10 Wochen Leihwagen. Im Idealfall kann so ein leichter Aufsetzer dann zu einem Kostenaufwand von 10.000 Euro führen. Klingt komsich...

Ich fahre jährlich mehr Kilometer mit dem Fahrrad als mit dem Auto.

Re: Wehe, wenn dir einer in den Zoe fährt...

USER_AVATAR
read
Prius hat geschrieben:Letzte Woche war auf einer österreichischen Verkaufsplatform ein 20013er ZOE mit ...
... Fluxkompensator?
SCNR, d&r und ;-)
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Wehe, wenn dir einer in den Zoe fährt...

zoppotrump
  • Beiträge: 1995
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 188 Mal
read
DerMarodeur hat geschrieben:Auf die Gefahr hin, dass es aussieht, als hätte ich einen Stock im A**ch:

Im Batteriemietvertrag steht doch ganz klar, dass Beschädigungen der Traktionsbatterie "sofort" bei der RCI zu melden sind.
Wer bestimmt denn, was eine Beschädigung ist und was nicht?
Ist das auch geregelt?

Re: Wehe, wenn dir einer in den Zoe fährt...

USER_AVATAR
  • esykel
  • Beiträge: 1030
  • Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:16
  • Wohnort: 22041 HH
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben:
esykel hat geschrieben:was ich nicht verstehe ist das sich bei solchen Dingen immer wieder User aus dem Ausland zu Wort melden.EU Recht hin und her , das nationale Recht wird in einigen Ländern eben doch anders ausgelegt.Vor allem wenn dann noch Rechtsanwälte ins Spiel kommen. :mrgreen: LG esykel
Du hast aber mit der Batteriemiete keine Vertrag mit einem Deutschen Händler sondern mit einer Französischen Bank. Und mir ging es um diesen. Hier sind wir beide Ausländer. Ich habe versucht zu erklären warum da dia Bank auf Ausfall besteht. Eben wenn keine Batteriemiete bezahlt wird. Wenn Du die weiterhin bezahlst bist Du in Deinem mir unbekannten Deutschem Rechtsraum, dazu habe ich nichts geschrieben. Und wenn Du französisches Eigentum zerstörst ...
Ich denke aber, dass eine Nennenswerte Delle nur entsteht, wenn man auch etwas bemerkt hat.

Ansosten schöne Grüsse aus Österreich, bin schon weg.
In Deutschland abgeschlossene Verträge gelten nach deutschem Recht, basta.Egal ob die Bank französisch ist oder nicht.Ich hatte auch einen Sparvertrag mit einer dänischen Bank, das Vertragsrecht war deutsch.Österreich ist ein schönes Land, hatte ich schon mal geschrieben.Aber in Deutschland abgeschlossene Verträge enthalten deutsches Vertragsrecht.Es sei denn das etwas anderes vereinbart wird. :mrgreen: L G esykel
jag älskar Elbilar,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40

Re: Wehe, wenn dir einer in den Zoe fährt...

USER_AVATAR
  • esykel
  • Beiträge: 1030
  • Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:16
  • Wohnort: 22041 HH
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Prius hat geschrieben:Hallo, wieder eine tolle "Geschichte" welche geradezu Fabelhaft ist!
Und mich darin bestärkt weiter meinen 13 Jahre alten PRIUS bei ca. 3,3l/100km zu fahren. Da habe ich bez. Umwelt im Vergleich zur Masse der Autofahrer ein sehr ruhiges Gewissen welches zusätzlich mit dem Verzicht auf unnütze Fahrten untermauert wird.

Ich beschäftige micht trotzdem 1 x die Woche mit gebrauchter E-Mobilität. (Deswegen bin ich ja wieder mal hier gelandet..)
Letzte Woche war auf einer österreichischen Verkaufsplatform ein 20013er ZOE mit zwar über 150.000km um dadurch verlockende 5900€. ABER, eine ZOE bzw. RENAULT mit MIETAKKU nehme ich nicht mal um 2000€! Nicht mal geschenkt!

Wegen eben disen verkomplizierten Geschichten wie der hierigen.
Einen Akku wegen einer Delle einzusenden? Das istübertrieben!
Ein KFZ kann eben mal wo aufsetzen! Der Akku gehört dann eben so konstruiert das er das zu 500% ab kann!
2000€! Damit fahre ich 47.000km mit meinem PRIUS! (3,3l/100km bei ca. 1,25€/L

BEV RENAULT? Vergiss es!
Dem betroffenen mein Beileid! Kauf dir einen 2008er Prius um 6000€ und fahre mehr Fahrrad.
Das ist für deinen Geldbeutel und die UMWELT klüger.

Gruß
Der schon wieder mit seiner alten Gurke.... :klugs: :klugs: : :old: :old: :old: :mrgreen: LG esykel
Zuletzt geändert von esykel am So 29. Jul 2018, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
jag älskar Elbilar,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40

Re: Wehe, wenn dir einer in den Zoe fährt...

WhatShalls
  • Beiträge: 92
  • Registriert: Sa 5. Mai 2018, 07:39
read
Mechanische Deformation des Gehäuses ist wohl recht offensichtlich eine Beschädigung.

Was erinnere ich mich noch an einen unserer Kunden mit einem Audi... „Das war ja nur ein kleiner Schlag unten! War nichts zu sehen!“ —> 8000€ mit allen Folgeschäden.
Ist jetzt aber nicht auf diesen Fall zu münzen.

LiIon Zellen hoher Packungsdichte reagieren manchmal doch recht böse auf Deformationen oder wohl auch hohe Beschleinugungen.
Samsung kann ein Lied davon singen.

Re: Wehe, wenn dir einer in den Zoe fährt...

zoppotrump
  • Beiträge: 1995
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 188 Mal
read
WhatShalls hat geschrieben:Mechanische Deformation des Gehäuses ist wohl recht offensichtlich eine Beschädigung.
Der TO schreibt, die Delle war für den Nutzer nicht zu sehen und das Auto verhielt sich danach genauso wie davor. Offensichtlich war also alles in Ordnung.
Zudem könnte man argumentieren, dass eine Delle am Gehäuse keine Beschädigung der Batterie ist. Es sei denn, es ist definiert, was zur Batterie dazu gehört und was nicht. Ich als Laie könnte auch verstehen, dass mit "Batterie" die Zellen gemeint sind und nicht das Gehäuse.

Re: Wehe, wenn dir einer in den Zoe fährt...

USER_AVATAR
read
Mir geht es in erster Linie darum, dass mein Auto seit sieben Wochen in der Werkstatt steht und nichts passiert. Der Akku ist ja eh Vollkasko versichert. Ich gehe mal insgesamt von zehn Wochen aus. Selbst wenn Renault den Nutzungsausfall kassiert, wird mir das jawohl mit den abschließenden Finanzierungsraten verrechnet. Bei zehn Wochen wären wir dann inkl. Wertminderung bei 3600 Euro oder 1,5 Jahren früherer Abbezahlung. Soll mir auch recht sein. Aber ich will diesen Nutzungsausfall haben, da ich ihn ja definitv habe. Egal von wem. Es kann ja nicht sein, dass die sich fröhlich Fotos zuschicken, mit denen sie nichts anfangen können und ich muss zu Fuß gehen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag