Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

USER_AVATAR
read
Aber er hat uns die Augen geöffnet, wie man seine Zoe nicht verkauft.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Anzeige

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

USER_AVATAR
read
Wie jetzt?
Das war alles nur ein Witz?
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

USER_AVATAR
  • secuder
  • Beiträge: 475
  • Registriert: Di 29. Dez 2015, 20:59
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
read
Das weiß man noch nicht, da der Trööteröffner sich ja noch nicht gemeldet hat...

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

zoppotrump
  • Beiträge: 2003
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 189 Mal
read
Tho hat geschrieben:Wenn der Verkäufer kein Eigentum am Akku hat, dann kann er auch kein Eigentum veräußern.
Der Käufer hat also keine Chance per Kaufvertrag ein Eigentum am Akku zu erwerben.
Doch, hat er. BGB § 932 (1). Wurde hier auch schon besprochen.

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

USER_AVATAR
  • Tho
  • Beiträge: 7475
  • Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
  • Wohnort: Drebach/Erzgebirge
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 77 Mal
  • Website
read
(2) Der Erwerber ist nicht in gutem Glauben, wenn ihm bekannt oder infolge grober Fahrlässigkeit unbekannt ist, dass die Sache nicht dem Veräußerer gehört.

Bei einem Zoe, der größtenteils mit Mietakku und nur selten am Markt mit Kaufakku erhältlich ist in Gutem glauben den Akku erwerben? Da braucht man aber auch einen Richter, dem die Sache vollkommen neu ist. :lol:
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

USER_AVATAR
  • Volt
  • Beiträge: 820
  • Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
Tho hat geschrieben:Da braucht man aber auch einen Richter, dem die Sache vollkommen neu ist.
Vielleicht schüttelt der unbedarfte Richter auch einfach nur den Kopf wenn ihm jemand den Mietvertrag erklärt?
Stefan
Vom prius, Chevy Volt, Golf gte zu Tesla.
https://ts.la/stefan67126

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

zoppotrump
  • Beiträge: 2003
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 189 Mal
read
Tho hat geschrieben:(2) Der Erwerber ist nicht in gutem Glauben, wenn ihm bekannt oder infolge grober Fahrlässigkeit unbekannt ist, dass die Sache nicht dem Veräußerer gehört.

Bei einem Zoe, der größtenteils mit Mietakku und nur selten am Markt mit Kaufakku erhältlich ist in Gutem glauben den Akku erwerben? Da braucht man aber auch einen Richter, dem die Sache vollkommen neu ist. :lol:
Der Käufer hat es sogar schriftlich im Kaufvertrag vom Verkäufer bekommen, dass dieser der Eigentümer des (ganzen) Autos ist. Das ist ein extrem starkes Argument.

Außerdem hast Du geschrieben, dass der Käufer keine Chance hat das Eigentum zu erwerben. Das ist so falsch.

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

USER_AVATAR
read
Tho hat geschrieben:Wenn man kein Eigentum am Akku hat, aber den Akku einbehält, dann ist das doch Unterschlagung?
Ich denke schon, dass eine Klage von Renault auf Herausgabe des Akkus Erfolg haben könnte.
Die Renault Bank kann nur gegen ihren Vertragspartner,den Verkäufer, auf Erfüllung des Vertrages klagen.
Der Verkäufer des Fahrzeuges ist auch nach Ablauf des Vertrages verpflichtet die Mietsache zurückzuführen. Kann er dies nicht wird die Renaultbank von Ihm den Restwert verlangen und dies auch zur Not gerichtlich durchsetzen. Die Renault Bank wird nur Geld wollen, der Akku ist denen dann egal. Dazu gibt es genügend Gerichturteile betreffend unterschlagenen Autos.
Die Herausgabe des Akkus ist Sache zwischen Verkäufer und Käufer.

Warum sollte ein Mietvertrag oder Leasingvertrag in dieser Form nicht gesetzeskonform sein?
Letztlich wird eine Nutzung zu festgeschriebenen Bedingung auf Zeit vereinbart. Jeder weiß was er darf und was es kostet.
Das bedeutet für beide rechtliche und wirtschaftliche Sicherheit.
Kann jetzt eine Partei den Vertrag nicht einhalten oder erfüllen kostet es eben etwas. Da darf sich niemand beschweren.
Ob jetzt ein komplettes Auto Vertragsgegenstand ist, oder nur der Akku, ist völlig egal.

Und jetzt das wichtigste:
Wenn jemandem solch ein Vertrag nicht gefällt muss er diesen ja nicht abschließen. Oder ist jemand hier gezwungen worden Renault zu fahren? Und wer Verträge einfach unterschreibt ohne zumindest die hier wirklich einfachen Eckpunkte zu verstehen und sich über die Konsequenzen Gedanken zu machen ist selbst schuld.
BMW i3 60Ah Rex, , go-eCharger, ID.3 Pro Performance 1st,

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

USER_AVATAR
  • joschka
  • Beiträge: 705
  • Registriert: Mo 7. Nov 2016, 06:19
  • Wohnort: Esslingen am Neckar
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
:lol: aufhören leute ..... :lol: :lol: :lol: ..... bitte bitte aufhören .... :lol: ... ich kann nich mehr :lol: :lol: :lol:

und chips sind auch alle ......... :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: .......... ich hab bauchweh :lol:
gruesse aus dem sueden 8-)
joschka

tesla model x 90 bei drivetesla.eu
tesla model☰ 10.2019 ... ordered :D
smart 451 - 22kw 09.2019


need a tesla ... https://ts.la/martin37532

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

mvan
  • Beiträge: 144
  • Registriert: Fr 7. Apr 2017, 20:05
read
Heute habe ich Post von der Renault Bank bekommen:
die fordert nun Schadensersatz von mir über etwa 5500 Euro für den alten Akku.

Soweit ich sehe, hat die Renault Bank den Akku niemals still gelegt.
Diese Mühe hat sich die Renault Bank gar nicht gemacht.

Tja, jetzt werde ich wohl einen Rechtsanwalt benötigen.

Zum einen finde ich es ärgerlich, dass die Renault Bank nicht mal den Akku still gelegt hat,
obwohl ich diese dazu schriftlich aufgefordert hatte.
Zum anderen sind 5500 Euro für so einen alten Akku vermessen, würde ich sagen.

Wenn man sich diese Quelle hier anschaut:
https://www.blick.ch/auto/unter-strom/t ... 92423.html

kostet Renault der Akku 80 Dollar pro kWh bei der Produktion.

für den 21 kWh Akku wären das dann 1760 USD.
Hätte man jetzt von mir 1000 Euro verlangt für den alten Akku, wäre das vielleicht noch akzeptabel gewesen.
So finde ich das doch eher eine Frechheit.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag