ZOE ZE40 Ladeprobleme

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: ZOE ZE40 Ladeprobleme

UliZE40
  • Beiträge: 3176
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 214 Mal
  • Danke erhalten: 513 Mal
read
Es gibt hier einen technischen Unterschied zwischen den R- und den Q-Modellen.
Die R-Modelle arbeiten offensichtlich deutlich netzverträglicher und somit auch auch weniger „eigenzickig“.
Bei meinem eigenen R90 konnte ich trotz vielfältiger Ladepunkte bisher noch keinen einzigen Ladeabbruch provozieren oder beobachten. Dabei ist das Einschalten der Akkuklima bei dem auch gelegentlich temporär das Schütz abfällt natürlich nicht als Ladeabbruch zu werten - auch wenn es aus Sicht des Ladecontrollers so aussieht.
Anzeige

Re: ZOE ZE40 Ladeprobleme

USER_AVATAR
read
Dann wäre es echt fein, wenn Renault daran arbeitet, den R Motor 43 kW tauglich zu machen.
Q90 wäre dann hinfällig.

Aber ich denke vorher kommts eher zu einer Neuentwicklung / AllCharge.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: ZOE ZE40 Ladeprobleme

Fotowolf
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
  • Wohnort: Schörfling, Österreich
  • Hat sich bedankt: 124 Mal
  • Danke erhalten: 69 Mal
read
Twizyflu hat geschrieben:Ist es nun die dreiphasige Ladung oder ist es nicht eher das Ladesystem des ZOE, dass diese Probleme verursacht?
Klar ist das ZOE Ladesystem das Problem. Zum einen zu empfindlich auf extern kommende Oberwellen, zum anderen erzeugt ZOE selber viel zu starke Oberwellen. Das hat aus meiner Sicht nichts mit ein- oder dreiphasiger Ladung an sich zu tun.

Ich weiß nicht warum es so ist, aber es ist halt meine Erfahrung, dass ZOE im dreiphasigen Betrieb wesentlich empfindlicher reagiert. Daher habe ich zukünftig als Plan B ein einphasiges Typ 2 Ladekabel dabei. Besser langsam als gar nicht laden (wenn zB. im ganzen Urlaubsort nur eine Ladestation existiert).
Wie erwähnt möchte ich aber noch ein paar ein-/dreiphasige Vergleichstests an Ladepunkten machen, an denen ZOEs bekanntermaßen abbrechen. Wird noch daueren, aber ich werde auf jeden Fall wieder berichten.

Ich finde aber, man sollte sich schon auch ein wenig vor Augen halten, dass kein anderes Ladesystem solch hohe AC Leistungen verarbeiten kann. Kaum ein anderes Auto kann die vielen 22 kW AC Ladepunkte wirklich voll nutzen. Wenn ich mir das vor Augen halte, relativieren sich die vereinzelten Abbrüche wieder und ich freue mich, dass ich seit 3 Jahren so gut wie nie etwas für Strom bezahlt habe, da man mit diesem universellen Ladesystem überall nennenswert Strom "mitnehmen" kann - und das auch bei kurzen Standzeiten. :-)
ZOE Intens Q90 Atacama-Rot seit März 2017 (66.000 km) | Leih-Fluence | ZOE Intens Q210 von Jänner 2015 bis 2.12.2016 (33.500 km)

Re: ZOE ZE40 Ladeprobleme

USER_AVATAR
read
Mit dem Laden an sich hatte ich mit keiner ZOE jemals Probleme.
Nur die Geschwindigkeit war leider unzureichend :/
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: ZOE ZE40 Ladeprobleme

Hierse
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Do 10. Aug 2017, 09:55
read
Besten Dank an alle, die sich an diesem Thema beteiligt haben.
Zu FotoWolf möchte ich sagen, ja, Du hast Recht, es ist einfach klasse, elektrisch zu fahren und auch ich musste zu 80% bisher nichts für den Strom zahlen. Dennoch bleibt da ein echtes Unverständnis, dass von meinen Arbeitskollegen jede R Zoe beim Arbeitgeber laden kann (öffentliche Säulen der Stadtwerke), sowie jeder KIA Soul, Golf, SMART, Tesla und andere, meine Q Zoe nicht. Insofern mögen zwar Oberwellen ursächlich für die Ladeabbrüche sein, es macht aber keinen Sinn, dass ein R ZOE damit gut klar kommt eine Q nicht. Als Renault`ler würde mir das an meine Techniker Ehre gehen und finde ich echt beschämend, dass Renault da nicht etwas nachbessert.

Re: ZOE ZE40 Ladeprobleme

USER_AVATAR
  • EVduck
  • Beiträge: 2250
  • Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Das liegt schlicht und ergreifend daran, dass die Q's ihre komplette Lade-/Antriebstechnik von Continental beziehen, die R's sind Eigen- und Weiterentwicklungen. Daher wird sich da nichts mehr ändern.
Die Anderen Fahrzeuge, die du nennst, spielen gegen die AC-Lademöglichkeiten der Zoe in der Kreisklasse, das kann man nicht wirklich vergleichen.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeuge: Zoe Intens perlweiß 125.000km; Zoe Limited Titanium 1.000km

Re: ZOE ZE40 Ladeprobleme

USER_AVATAR
  • Achenar
  • Beiträge: 53
  • Registriert: Mi 28. Feb 2018, 00:10
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Hänge mich mal thematisch hier an:
Gestern abend wollte unsere ZE40-R90 nicht mehr am 3phasigen Hausanschluss über NRGK laden: „Batterieladung unmöglich“ in Rot plus „Schraubenschlüssel“. Mehrfach mit verschiedenen Ladeleistungen erfolglos probiert.
Heute stand der Assistance-Schlepper schon vor der Tür, da geht es wieder :?
Wir hatten gestern auswärts erstmals 6 Std. über Adapter an Schuko mit 2,5 kW geladen und sind dann 130 km AB gefahren. Kann das etwas damit zu tun haben?
Termin zum FS-Auslesen ist vereinbart.
Gruß Achenar

ZOE INTENS ZE40 Juli 2017 (einziges Familienauto)
Heim: CEE32, naturstrom
Mobil: NRGKick 7,5m, Bluetooth
PV 3,5 kWpeak auf DHH
Jetzt muss nur noch das Erdgas weg :mrgreen:

Re: ZOE ZE40 Ladeprobleme

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7836
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 274 Mal
  • Danke erhalten: 1094 Mal
read
Achenar hat geschrieben: Heute stand der Assistance-Schlepper schon vor der Tür, da geht es wieder
Ja, das passiert oft. Manchmal sogar am gleichen Tag. Neben dem Temporären Problem von Oberwellen zum Beispiel der PV Deines Nachbarn wo es in der Nacht, nach Sonnenuntergang wieder geht, gibt es auch das Problem, dass die Messung sich einfach nur kurz verschluckt hat. Da aber die Prüfung bei gespeicherten Fehler nicht wiederholt wird, macht ein sofortiges nochmaliges Anstecken keinen Sinn. Erst wenn Du alles abbaust, zu schließt und 15 Minuten wartest, macht ein weiterer Versuch einen Sinn. Manche schwören darauf das zu beschleunigen, indem die den 12V Block abklemmen, sodass das "Schlafen Gehen" der ZOE erzwungen wird, dann hat man 10 Minuten gespart und dreckige Finger... Der 13er Schlüssel im Handschuhfach vorausgesetzt.
Ich selber schwöre auf warten, hat zu 95% funktioniert, zumindest an den 22kW Station immer. Die in den Verzeichnissen enthaltenen Stationen wo ZOE fast nie geht (Siehe: Smatrics McDonald Bruck/Mur...) braucht man natürlich gar nicht weiter probieren.
Tatsächlich kaputt war bei mir das Ladegerät erst einmal, auf der wunderschönen griechischen Insel Lemnos...
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: ZOE ZE40 Ladeprobleme

USER_AVATAR
  • Achenar
  • Beiträge: 53
  • Registriert: Mi 28. Feb 2018, 00:10
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben:
Achenar hat geschrieben: Heute stand der Assistance-Schlepper schon vor der Tür, da geht es wieder
Ja, das passiert oft. Manchmal sogar am gleichen Tag.
Glt das ähnlich auch fürs Starten? Wir hatten da schon zweimal die Fehlermeldung "Störung Elektromotor" und konnten einfach nicht fahren (bei normaler trockener Witterung).
Jeweils nach 15 bis 30 Min hatte sie sich offenbar wieder "erholt". Ist aber schon etwas lästig, diese Zickigkeit........ :?
Gruß Achenar

ZOE INTENS ZE40 Juli 2017 (einziges Familienauto)
Heim: CEE32, naturstrom
Mobil: NRGKick 7,5m, Bluetooth
PV 3,5 kWpeak auf DHH
Jetzt muss nur noch das Erdgas weg :mrgreen:

Re: ZOE ZE40 Ladeprobleme

UliZE40
  • Beiträge: 3176
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 214 Mal
  • Danke erhalten: 513 Mal
read
Q210 Modell?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag