STOP! Störung Bremse

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: STOP! Störung Bremse

USER_AVATAR
  • dibu
  • Beiträge: 1385
  • Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
  • Wohnort: Braunschweig und Bremen
  • Hat sich bedankt: 146 Mal
  • Danke erhalten: 125 Mal
read
Ich krame den Thread mal wieder hervor, denn ich habe den gleichen Fehler wieder.

Seit über 1 Jahr habe ich ein seltsames Knack- oder Ploppgeräusch vernommen, das völlig chaotisch auftritt und nicht reproduzierbar ist. Was wurde alles gemacht: Schrauben von irgendwelchen Befestigungen nachgezogen bis zu "das liegt an der Klimaanlage". An der Klimaanlage war eine Dichtung defekt und kaum noch Kühlmittel in der Anlage - okay, das wurde behoben, aber das Geräusch war immer noch da. Zum Glück haben die Mechaniker das Geräusch inzwischen bestätigt und jetzt kommts: bei einem Drucktest der Bremsleitung ist das gesamte System ausgefallen! Jetzt baut der Bremskraftverstärker gar keinen Druck mehr auf. Software ist aktuell; Reset der gesamten Anlage (Abklemmen der Hochvoltbatterie, usw.) läuft noch. Aber ich fürchte, es läuft darauf hinaus, dass wieder Hardware getauscht werden muss - also nochmal Trial und Error. Ist das nicht nervig?
Zoé Zen, 07/2013 bis 08/2020. 3/18: Akku-Upgrade auf 41 kWh bei km-Stand 99.500. Verkauft mit km-Stand 163.000.
Wallbox 22 kW. Kia e-Niro Vision 64 kWh seit Juli 2020.
Anzeige

Re: STOP! Störung Bremse

USER_AVATAR
read
Ja, das ist es. :-(
Meine (exakt gleich alte wie Deine) Zoe macht auch im Fahren seit einiger Zeit Geräusche, aber für mich hört sich das wie "Verstellen der Klappe in der Luftverteilung der Klimaanlage" an. Wo kommt das Geräusch bei Dir denn ungefähr her (Richtung)?
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: STOP! Störung Bremse

USER_AVATAR
  • dibu
  • Beiträge: 1385
  • Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
  • Wohnort: Braunschweig und Bremen
  • Hat sich bedankt: 146 Mal
  • Danke erhalten: 125 Mal
read
Das Geräusch kommt von vorne, ich meine links. Inzwischen steht die Zoé 3 Wochen in der Werkstatt und so langsam kommen wir dem Problem näher, obwohl Renault (F) alles andere als kooperativ ist. Der Techniker muss alles quasi alleine rausfriemeln.

Also: die Bremsleitungen wurden anscheinend komplett zerlegt und wieder zusammengebaut; beim Entlüften gab's dann Probleme. Es gibt angeblich eine Zeichnung mit 3 Schrauben, mit denen entlüftet werden soll. In fest vorgegebener Reihenfolge A- B- C gemäß Anleitung. Aber es steht im Bild nicht, welche Schraube A, B oder C ist. Also Probieren... (Renault war erst nach 2 Wochen bereit, das Bild näher zu erläutern). Nach dem ersten Entlüften mit Probieren war das Geräusch schwächer geworden, nach dem zweiten Entlüften steht morgen die Probefahrt an - hoffentlich war's das.

Der Mechaniker beschreibt das Geräusch als ein "Plopp", ich als "Klack", aber wir sind uns einig, dass es ein plötzliches Öffnen eines Ventils sein kann.

PS (Edit): am Kompressor der Klimaanlage kann es bei dir auch liegen: bei meiner Zoé wurde eine Dichtung ersetzt, weil viel Flüssigkeit verloren gegangen war und anscheinend ein Ventil dadurch hing.
Zoé Zen, 07/2013 bis 08/2020. 3/18: Akku-Upgrade auf 41 kWh bei km-Stand 99.500. Verkauft mit km-Stand 163.000.
Wallbox 22 kW. Kia e-Niro Vision 64 kWh seit Juli 2020.

Re: STOP! Störung Bremse

USER_AVATAR
read
Ok, dann habe ich was anderes. Bei mir ist es eher ein Klacken einer Kunststoffklappe, die bewegt wird und an einen Anschlag geht.
Kompressor wäre noch zu prüfen (muß mal die Klima komplett ausschalten und schauen, ob das Geräusch noch da ist).
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag