12V am Ende ... geplante Obsoleszenz?

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: 12V am Ende ... geplante Obszoleszenz?

USER_AVATAR
  • Robert
  • Beiträge: 4439
  • Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
  • Wohnort: Fürstenfeld, Österreich
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Die Gelbatterie ist nach 3 Jahren auch platt ? Hmm. Guter Rat scheint teuer.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Anzeige

Re: 12V am Ende ... geplante Obszoleszenz?

Eike
  • Beiträge: 105
  • Registriert: Sa 9. Jan 2016, 21:45
read
HubertB hat geschrieben:Das muss noch andere Gründe haben.
Der DC/DC Wandler mir 13.00 Volt war billiger als der mit 13,8 ?! :lol: :lol:

Re: 12V am Ende ... geplante Obszoleszenz?

michaell
  • Beiträge: 1482
  • Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
  • Wohnort: 90765 Fürth
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
  • Website
read
Eike hat geschrieben:
HubertB hat geschrieben:Das muss noch andere Gründe haben.
Der DC/DC Wandler mir 13.00 Volt war billiger als der mit 13,8 ?! :lol: :lol:
Richtig, getippt

Der Akku wird nie richtig vollgeladen, ist bei Blei tödlich
ZOE intens seit 11/2014, Peugeot seit 11/2020
KONA seit 12/2018
Info (at) Solar-lamprecht.de

Re: 12V am Ende ... geplante Obszoleszenz?

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3507
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 487 Mal
read
Andersrum ist genauso tödlich. Bleiben in Notstromversorgung werden immer auf 13,5 Volt gehalten und sind nach 3-4 Jahren zuverlässig tot. Im Verbrennen zerstört der Starter die Sulfatkristalle. Im E-Auto passieren weder solche Entladungen noch der passende Ladenstrom von 70Ampere aus der Lichtmaschine.

mfg
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 113000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 86000km, E-UP seit 2020, C180TD seit 2019 21000km , max G30d seit 2020 200km, Sunlight Caravan seit 2012 und Humbauer 1300kg. Seit 2013

Re: 12V am Ende ... geplante Obszoleszenz?

USER_AVATAR
  • Berndte
  • Beiträge: 6846
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 355 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Wer mag kann ja einfach ab und zu ein externes Ladegerät anstöpseln.
Und wer Angst vor der 250€ Renault-Batterie hat, der baut sich halt vor der Inspektion selber eine 50€ Batterie ein.
Sep 2014: Renault Zoe
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners
Apr 2019: Tesla Modell ≡ (LR AWD mit AP)
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762

Re: 12V am Ende ... geplante Obszoleszenz?

USER_AVATAR
  • STEN
  • Beiträge: 2917
  • Registriert: Sa 30. Jun 2012, 15:15
  • Wohnort: 90763 Fürth, DE
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Vor einigen Tagen habe ich mal die 12V Batterie gemessen,
da schon wieder "ELEC System prüfen" kam: (EZ: 07/2013)
12V Batteriespannung direkt an der Batt gemessen:
Zoe schläft 12,43V
Zoe wach: 13,43V
Zündung an: 13,43V
Zündung an und Gebläse Vollgas, Radio an, Sitzheizung an, Licht an, Klima läuft (3kW im Stand) 13,35V
Dann alles aus und einschlafen lassen: 12,28V
Ladekabel dran 22kW Ladung (6,2kW wurden vom Zoe genommen): 14,22V
Nach 30 Minuten Laden: 14,24V
Nach 40 Minuten Laden 13,32V
Ladekabel entfernt: 12,42V
Ist die Batterie noch in Ordnung ? Und wird sie eigentlich richtig geladen?
Es ist nie falsch das richtige zu tun.

Re: 12V am Ende ... geplante Obszoleszenz?

USER_AVATAR
  • Berndte
  • Beiträge: 6846
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 355 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Ist doch alles in Ordnung... lädt wie sie soll.
Wer wissen will, was die Batterie noch taugt, der muss halt mal einen echten Batterietester ranhalten und nicht nur das 5€ Multimeter.
Sep 2014: Renault Zoe
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners
Apr 2019: Tesla Modell ≡ (LR AWD mit AP)
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762

Re: 12V am Ende ... geplante Obszoleszenz?

Eike
  • Beiträge: 105
  • Registriert: Sa 9. Jan 2016, 21:45
read
STEN hat geschrieben:Und wird sie eigentlich richtig geladen?
Also wenn´s nen Blei-Gel Akku ist nicht :lol: :lol: :lol:

Wenn man da über 13,8 Volt geht ist es schnell vorbei. :twisted: :twisted:

Für nen normalen Blei-Säure Akku sieht´s gut aus.

Wer wissen will, was die Batterie noch taugt, der muss halt mal einen echten Batterietester ranhalten und nicht nur das 5€ Multimeter.
Multimeter und nen 100W Lastwiderstand tuen es auch. :roll:

Re: 12V am Ende ... geplante Obszoleszenz?

USER_AVATAR
  • Berndte
  • Beiträge: 6846
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 355 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Eher 1000W... ein wenig Strom muss man schon ziehen.
Beim Zoe ist ein stinknormaler 12V Blei-Säure Akku drin.
Sep 2014: Renault Zoe
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners
Apr 2019: Tesla Modell ≡ (LR AWD mit AP)
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762

Re: 12V am Ende ... geplante Obszoleszenz?

novalek
read
Eike hat geschrieben:Wenn man da über 13,8 Volt geht ist es schnell vorbei.
So sieht das aus - und denn sind's noch teuer.
Zuletzt geändert von novalek am Sa 6. Feb 2016, 21:53, insgesamt 6-mal geändert.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag