Batterieladung unmöglich

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • EVplus
  • Beiträge: 1956
  • Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
  • Wohnort: Rheinfelden
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Die Anzeige Batterieladung unmöglich wurde bei mir einmal von einer defekten öffentlichen Ladesäule provoziert !

Ich würde das esrte Auftreten einer solchen Situation immer mit Zeugen dokumentieren und ggf. den Ladesäulenhersteller heranziehen !

Was war konkret passiert ?

Beim Einstecken des Ladekabels ( ich hatte zuerst in die Ladesäule gesteckt dann in das Fahrzeug ) hörte ich ein dumpfes "Plopp" am Stecker. Das ZOE Display war daraufhin rot "Ladung unmöglich". Ging auch im Parkhaus trotz diverser Bemühungen nicht weg. Erst an meiner heimischen Ladestation ( simpel Aufbau, Zuverlässig) war die Meldung weg und die Ladung startete normal.

Bei näherer Begutachtung des Ladekabels und der Ladedose im ZOE wurden von mir Spuren eines Übersprungfunkens gefunden, welche auch das "Plopp" erklären. Der Leistungsschütz in der Ladesäule war "kleben geblieben" und es lag direkt die volle Spannung an der Ladebuchse an, ohne dass die Ladesteuerung / EVSE dies aktiviert hätte.

Kontrolliere mal den Stecker/ die Ladekupplung und die Ladedose im ZOE auf Rückstände eines Übersprungfunkens ! Wenn welche vorhanden sind, vorsichtig reinigen mit feinstem Sandpapier und Kontaktreiniger/ Entfetter ( kein Fettspray ).

Inzwischen achte ich darauf zuerst am ZOE einzustecken und dann erst an der Ladesäule. Dann "leidet" zumindest nicht die Ladeverbindung am ZOE .

Vor ein paar Tagen in Freiburg hatte ich auch eine Ladesäule vorgefunden mit Dauerstrom auf der Typ2 Dose ( ohne daß ein Fahrzeug angesteckt war ) . Die Ladestation ist aber glücklicherweise nicht in Goingelectric gelistet und gehört einem Verbund an, der sowiesi den ZOE vom Laden ausgeschlosen hat.

Ich stelle hier mal drei Fotos ein:
20130606_110006.jpg
Störung direkt im Parkhaus an defekter öffentlicher Ladebox
P1420001.JPG
Steckose am ZOE mit den Spuren des Übersprungfunkens
P1410986a.jpg
Ladekupplung mit Spuren des Überspungfunkens
Anzeige

Re: Batterieladung unmöglich

Itzi
  • Beiträge: 603
  • Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
  • Wohnort: Oberösterreich
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
  • Website
read
EVplus, Du hast auch am PE-Kontakt einen Lichtbogen gehabt?? Das ist aber nicht sehr prickelnd.
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • evolk
  • Beiträge: 947
  • Registriert: Sa 23. Jun 2012, 04:18
  • Wohnort: Mondsee, Österreich
  • Danke erhalten: 1 Mal
  • Website
read
@ EV-Plus:
Das sind ja interessante Details, die du berichtest. Danke auch für die Fotos.

Leider kann ich zur Zeit da nicht nachschauen, außer dem Techniker beim :) einen Hinweis geben.
Mein Auto steht ja jetzt nicht bei mir.

Mir wäre es jedoch nicht aufgefallen, dass es ein seltsames Geräusch gegeben hätte. Aber, wenn das Auto zurück ist, werde ich trotzdem mal bei Stecker und Kupplungen nachschauen.

Danke.

Re: Batterie-Deaktivierung über die Ferne.

E-Speedy
  • Beiträge: 42
  • Registriert: Mi 25. Dez 2013, 13:01
read
robin hat geschrieben:Hoi E-Speedy
Freut mich, einen neuen ZOE-Fahrer in der innerschweiz zu haben.
Du hast doch sicher beim Heraussuchen der Schnellladestationen darauf geachtet, dass es Typ 2 - Anschlüsse sind?
Die Typ 2 Ladestationen sind ja, hier bei uns, leider noch etwas dünn gesät.
Nun wünsche ich dir viel Freude mit deinem neuen ZOE und allzeit passende Lademöglichkeiten !!!
Grüsse von robin
Hi Robin
Wenn Du willst können wir mal die aktuellen Standorte der Typ 2 Ladestationen mit Schnellladung auf der Achse
Luzern-Zürich-Bern austauschen.
Für die Abholung des Zoe in Lausanne bin ich gut vorbereitet. Alles Stationen mit Schnellladung und via SMS
Pay-Service sind in meinem Tomtom gespeichert. Einige wenige sind auch kostenlos. Hast Du gewusst, dass
Renault pro Schnellladung 2 Euro nachträglich verrechnet? Eigentlich erstaunlich.
Wo bist du in der Innerschweiz ansässig? Die Zoe's sind in der Innerschweiz noch dünn gesäät, jeder Dritte
fährt hier einen dunklen aggressiven CO2 schleudernden und jede Sekunde blitzblank gereinigten Audi.
Bin gespannt auf meinen Zoe und es tut gut hier in der Gegend mal frischen, sauberen Wind reinzubringen.
Gruss Roland

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
Nur der Vollständigkeit halber: Seit heute gehöre ich auch zum großen Kreis der "unmöglichen Batterielader" :roll: . Habe bisher fehlerlose 8400 Kilometer auf der Uhr, aber bei meinem heutigen Ladeversuch mit 40 Kilometern Restreichweite, leuchtete dann ebenfalls die bekannte Fehlermeldung mit rot blinkender Anschlussbuchse. Nach einigen sinnlosen Versuchen Zoe wieder flott zu machen, erinnerte ich mich an diesen Thread. Also Ruhe bewahrt, 15 Minuten gewartet, anschließend erneut angeschlossen und alles klappte wie bisher. Das ganze fand in meiner Garage an der 22 kw-ABL-Sursum-Wallbox statt. Es scheinen also Herstellerübergreifend viele Ladestationen beteiligt zu sein. Ob es nicht doch eher am Auto liegt?
Abweichend von den Schilderungen hier, möchte ich noch ergänzen, dass ich mit meinem Wagen heute in der Waschstraße war (wie so oft zuvor).
Wie auch immer das damit zusammenhängen könnte.

Es grüßt

Oeyn@ktiv
1.) 07.2013: Zoe intens, Black-Pearl-Schwarz, 2.) 04.2014: Zoe intens, azurblau, 3.) 09.08.2018: Smart eq 453 Fortwo, 4.) 09.2020: Kia e-Niro / drei PV-Anlagen: 1.) aus 2004 = 7,6 kWp, 2.) aus 2007 = 7,5 kWp und 3.) aus 2012 = 4,4 kWp

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
Tja, ich hatte HEUTE das erste mal das Vergnügen.
Nach nichtmal gut 350km ;)

Problem scheint aber eher an der Ladesäule gelegen zu haben, denn erst prüfte er EWIG lange und dann begann er zu Laden.
Wenige minuten lang mit ca. 1:20 Dauer, obwohl 88% drin waren.
So. Lass ich ihn laden. Auf einmal merke ich wie es umspringt und er zeigt an: 4:20 Std (!) für 10% (!).
Ich denke mir: OMFG was ist denn jetzt los? Und nur wenige sekunden später: ZACK. aus.
Ladung aus, Batterieladung unmöglich, roter Hintergrund, ZE Logo vorne leuchtet rot.

Und natürlich auch so verfahren. Abgesteckt, abgesperrt, 15 min spazieren, alles läuft wieder (bei einer anderen Säule dann aber).

Habe sie aber gemeldet auch, die KELAG schaut sich das an

Die Ladesäule in Reifnitz am Wörthersee vor der Gemeinde war das (da wollte wohl die GTI Hochburg am Wörthersee nicht, dass ich lade^^).

In Pörtschach am Wörthersee hab ich dann vom Feinsten geladen und balancieren lassen, wobei er lud relativ langsam, dafür dauerte der Sprung von 99% auf 100% wirklich nur ein paar Minuten. Danach hat er aufgehört zu laden.
Dateianhänge
1505164_398130846988252_725981977_n.jpg
1607060_398094513658552_202075980_n.jpg
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Batterieladung unmöglich

fbitc
  • Beiträge: 4822
  • Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
  • Wohnort: Hohenberg / Eger
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
was ich jetzt letztens festgestellt habe (an der heimischen, sehr zuverlässigen RWE 11 kW Box).
befindet sich das Fahrzeug gerade in der Prüfphase/Kommunikationsphase mit der Box (blaues ZE blinkt) und man verschließt/öffnet das Fahrzeug - bringt dies scheinbar das System durcheinander. Das ZE Logo hat nämlich für ein paar Sekunden rot geleuchtet und dann hat es sich es doch anders überlegt und wieder mit blau blinken weiter gemacht und zu laden begonnen. Dies konnte ich auch von 4x öffnen ein- zweimal reproduzieren.

nach langer Erinnerungsphase meinerseits, hat das auch das nicht-laden an der Ladenetz-Säule in Rosenheim ausgelöst; da hat Töchterchen nämlich das Auto nochmal aufgemacht, weil sie ihr Handy vergessen hatte. Zu diesem Zeitpunkt hat ZOE auch gerade mit der Ladesäule ausgehandelt und dann abgebrochen mit "Batterieladung unmöglich"

kann das jemand bestätigen dieses Verhalten?

Re: Batterieladung unmöglich

nils57
  • Beiträge: 1
  • Registriert: So 16. Feb 2014, 18:33
read
Nach 3 Tagen und 200 km bei meinem neuen Zoe das gleiche Thema, beim laden an einer Wallbox in Münchner Tiefgarage, geht die Anzeige auf Batterieladung unmöglich und bleibt dabei egal was ich versuche, jetzt ist das Neufahrzeug bereits eine Woche in der Werkstatt. Ich denke wir werden Wandelung verlangen wenn das nochmals vorkommt.

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • EVplus
  • Beiträge: 1956
  • Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
  • Wohnort: Rheinfelden
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
In den meisten von mir beobachteten Situationen mit der Anzeige " Batterieladung unmöglich" ist die öffentliche Ladestation/ Installation die Ursache !

Einmal war ein Schütz "kleben geblieben", es war also dauernd Spannung auf den Kontakten. Ein anderes Mal war der Erdungswiderstand in der Installation zu groß. Es war auch mal der Kommunikationsablauf der Ladesäulenelektronik die Ursache.

Bei mir war folgendes Vorgehen nach solch einer Fehlermeldung hilfreich ohne die Werkstatt bemühen zu müssen : Wenn der Akkustand reicht, infach zu einer bisher gut funktionerenden Wallbox/ Ladestation weiterfahren. Es sollten ein paar Minuten dazwischenliegen.! Normal einstöpseln und alles ist wieder gut ! Es soll nach Berichten anderer ZOE Fahrer auch ausreichen den
Zoe eine Viertelstunde abgeschlossen , ohne angeschlossenes Kabel stehen zu lassen und dann an anderer funktionierender Wallbox/ Ladestation zu Laden.

Bitte poste doch mal ein Foto der Ladestation, die den Fehler verursacht hat, damit wir sehen, ob dieses Problem bei gewissen Ladestationstypen seltener oder häufiger vorkommt.

Du kannst dich damit trösten, daß auch der BMW i3 an einigen Ladesäulen nicht laden mag, wenn man ihn während der Ladezeit entriegelt/ verriegelt. Habe es selbst erlebt, sogar an einer BMW eigenen Charge Now Ladestation.

Re: Batterieladung unmöglich

klaus0
  • Beiträge: 56
  • Registriert: Fr 1. Nov 2013, 03:42
read
Bei mir hat die normale Werkstatt mit 3,7 kWh zu laden versucht. Hinweis am OBDC -Fehler mit Isolation überprüfen- beim Messgeräte quittiert. Darf nun nach FFM geschleppt/ transportiert werden ;-( waren 2 x ZE zertifizierte Ladegeräte 1x chrohmbox 1x beim Händler in Whm.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag