Batterieladung unmöglich

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • Robert
  • Beiträge: 4439
  • Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
  • Wohnort: Fürstenfeld, Österreich
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
@Blue Flash
Ich will die die Vorfreude auf den Werkstatt-Termin nicht nehmen, aber das Vorklimatisieren per Smartphone wird wohl nichts vor dem nächsten großen Werksupdate.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Anzeige

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • Blue Flash
  • Beiträge: 868
  • Registriert: Mo 23. Jul 2012, 03:12
  • Wohnort: Günselsdorf (NÖ)
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
@brushless
Ich habe seit August 2012 eine RWE Easybox 11kw in der Garage hängen, die ist ZE Ready 1.0.
Die Zoe habe ich seit Juni 2013 und hatte bis zum Zeitpunkt wo die Temperaturen nach unten gingen noch kein einziges mal eine Fehlermeldung.
Es könnte ja auch an den bösen Oberwellen liegen die im Stromnetz umherschwirren :lol:

@Robert
Ich muss/sollte Renault den Gefallen tun und das Auto in die Werkstatt bringen, damit die Testen können woran es liegt, weil ich es offiziell über die Hotline reklamiert habe.

Ich glaube auch schon den Dingen auf der Spur zu sein. Meine Beobachtungen haben ergeben, daß die TCU / Sim-Modul / Modem was auch immer, ab ca. 3 Stunden Fahzeugstillstand sich aus dem GSM Netz ausloggt und so keine Datenverbindung mehr besteht.
Man kann auch nicht über das Webinterface oder App den Batteriestand manuell "Auffrischen lassen", da bekomm ich immer nach ca. 5 Minuten eine SMS, daß "Das Auto außerhalb der Reichweite ist oder nicht geladen wird".

Wenn ich Zoe "aufwecke", also aufsperre und beim R-Link gleich in die Systeminfo und Netz gehe, sagt dieser "Getrennt", nach 2 Minuten "Verbindungsaufbau" und letztendlich "Verbunden".

Genau da liegt der Hund begraben. Ich denke die Vorklimatisierung funktioniert so, das der Renaultserver zum gewünschten Zeitpunkt quasi den Event der Sofortheizung, wie bei der Keycard, auslösen soll, aber nicht zum Auto durchkommt, weil dieses keine Netzverbindung hat.

So sehe ich das bis jetzt. UND es hat NICHT mit der Sicherung 16 zu tun, die hatte ich auch schon im Verdacht, das dadurch das Modem kaltgestellt wird.
Meine Frau: 5/2014er Nissan Leaf Tekna mit Solarspoiler, Kaufakku und 6,6kW Lader
Ich: 6/2013er Renault Zoe Intens mit ZE40 Kaufakku
zum Spaß: 7/2016er Renault Twizy 80 White Sport mit Kaufakku
für die Jungs: 4/2018er Super Soco TS Limited

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
Blue Flash hat geschrieben: Spur zu sein. Meine Beobachtungen haben ergeben, daß die TCU / Sim-Modul / Modem was auch immer, ab ca. 3 Stunden Fahzeugstillstand sich aus dem GSM Netz ausloggt und so keine Datenverbindung mehr besteht.
Genauso macht das meine auch. Allerdings manchmal schon nach 90 oder 120 min. Deswegen gibt's auch keine Mail über das Ladeende mehr. Die Mail über den Ladestart bekomme ich inzwischen zuverlässig.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
Lösung?
Renault sollte die Software nachbessern?
Also können wir lange warten ^^
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
Twizyflu hat geschrieben:Lösung?
Renault sollte die Software nachbessern?
Genau. Das R(andom)-Link und seine Software muss generell viel robuster werden.

Das wird schon noch. Renault hat das System ja bei allen Autos eingeführt, dass lassen sie so schnell nicht sterben.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
Das schon umberto. Bin ich ganz bei dir.
nur glaube ich fest, dass die Software des Zoe rlink anders läuft als die des clio rlink zb.
die Oberfläche ist gleich aber der zoe hat die app Geschichten dabei usw
das braucht der clio so nicht. Er lädt ja nicht.

ich bleibe skeptisch :/
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
Sehe ich anders als Du. Die meisten Apps sind unabhängig ob Elektro oder Verbrenner (EMail, Twitter, News, Audio, Navi). Und schon daran hakt's...wenn ich alleine daran denke, wieviele verschiedene Fehlfunktionen die einfache Aufgabe "Spiel das MP3 da weiter, wo Du letztes Mal aufgehört hast" schon hervorgebracht hat - das ist fast schon kreativ, wie sich R-Link um diese (einfache) Aufgabe manchmal rummogelt.

Und das entwickelt Renault sicher nicht für jede Baureihe neu. Da wären sie ja besch....

Die Zoe (und der Kangoo) braucht nur eine spezielle Erweiterung für das Lademanagement und im Navi ein paar andere POIs. Das ist eher Kleinkram im Vergleich zu den Bugs des Grundsystems.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Batterieladung unmöglich

lingley
read
Mal zurück zum Thema ...
Meint ihr echt es wäre ratsam bei auftreten der Fehlermeldung ( s.o.) die 12V Batterie (Masseverbindung) abzuklemmen wenn das Absperren und 10min. warten nicht hilft ?
Wie lange hat es in etwa gedauert bis ZOE lud nach erneutem Verbindungsversuch trotz der Fehlermeldung ?
Vielleicht habe ich " zu früh " aufgegeben, nach mehreren vergeblichen Ladeversuchen !

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • Blue Flash
  • Beiträge: 868
  • Registriert: Mo 23. Jul 2012, 03:12
  • Wohnort: Günselsdorf (NÖ)
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Das Laden bei Zoe ist so programmiert, daß wenn ein Fehler auftreten sollte, die Meldung "Batterieladung unmöglich" erscheint, Zoe automatisch nach kurzer Zeit einen weiteren Ladeversuch unternimmt. Sollte wieder ein Fehler autreten wird dies ein weiteres Mal durchgeführt.

Insgesamt 3 Ladeversuche unternimmt Zoe bis wirklich gesperrt ist, dann und nur dann könnte/sollte man die Masse von der 12V Batt. abhängen.
Meine Frau: 5/2014er Nissan Leaf Tekna mit Solarspoiler, Kaufakku und 6,6kW Lader
Ich: 6/2013er Renault Zoe Intens mit ZE40 Kaufakku
zum Spaß: 7/2016er Renault Twizy 80 White Sport mit Kaufakku
für die Jungs: 4/2018er Super Soco TS Limited

Re: Batterieladung unmöglich

lingley
read
Das hieße also du lässt trotz Fehlermeldung das Ladekabel weiterhin gesteckt um noch einen weiteren Versuch zuzulassen/abzuwarten.
Sollte dieser ebenso fehlschlagen, abstecken, zusperren, 10min warten, erneut versuchen - diesmal aber die drei Versuche.
Wenn das nicht fruchtet hat ZOE gesperrt, dann Massekabeltrick und andere Säule suchen.
So in etwa ?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag