Batterieladung unmöglich

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Batterieladung unmöglich

Zoe57
  • Beiträge: 170
  • Registriert: Mo 21. Okt 2013, 00:18
read
Zoe57 hat geschrieben:
ZoePionierin hat geschrieben:Schnellste Abhilfe bei "Batterieladung unmöglich" ist offensichtlich, dass Fahrzeug trennen und verschließen. Nach ca. 15 Minuten kann der Vorgang erneut gestartet werden. Zwar leuchtet noch die Fehlermeldung auf, aber das Display geht wieder auf "Prüfung läuft" und dann lädt sie auch wieder. Da der Fehler meist mit der Säule zusammenhängt, sollte man vorher natürlich eine andere Säule aufsuchen.
Hat bei mir leider nicht funktioniert.Die Fehlermeldung tritt auch schon während der Fahrt auf.Ladung ist dann an der Ladesäule natürlich auch nicht möglich.Renault sucht den Fehler noch immer.Viele Grüße,Zoe57
Update:Diagnostiziert wurde nun eine defekte Wärmepumpe.Ersatzteil muß aus Frankreich beschafft werden.Bleibt zu hoffen das die Pumpe zeitnah eingebaut werden kann.Da die Anlage mit dem neuen Kältemittel befüllt ist ist das Absaugen und Wiederbefüllen auch noch eine Herausforderung (geeignetes Füllgerät) für den :D
Viele Grüße,Zoe57
Anzeige

Re: Batterieladung unmöglich

Zoe57
  • Beiträge: 170
  • Registriert: Mo 21. Okt 2013, 00:18
read
Update: Wärmepumpe wurde ersetzt aber der Fehler ist leider immer noch da.Nun herrscht Ratlosigkeit bei allen Beteiligten.Seit der Einlieferung sind nun fast 3 Wochen vergangen und man ist wieder am Anfang.Der :lol: hat sich wirklich sehr eingesetzt aber der Fehler konnte bis Heute nicht gefunden werden.Vermutlich kommt nun die Wandlung oder Rücktritt vom Kauf.Ein Zoe soll es aber dann trotzdem noch werden zumal inzwischen die komplette Infrastruktur zu Hause geschaffen wurde.Mal sehen wie es weiter geht.....
Viele Grüße,Zoe57

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • Jogi
  • Beiträge: 4206
  • Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22
  • Wohnort: Ba-Wü, D
  • Danke erhalten: 175 Mal
read
Also, ich bin ja nun kein Fachmann...
Wie bringt man denn einen Defekt an der Wärmepumpe mit der Batterieladung in Zusammenhang? :?

Ich würde mal an den Komponenten nach einem Fehler suchen, die unmittelbar an der Ladung beteiligt sind.
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.

Re: Batterieladung unmöglich

Zoe57
  • Beiträge: 170
  • Registriert: Mo 21. Okt 2013, 00:18
read
Jogi hat geschrieben:Also, ich bin ja nun kein Fachmann...
Wie bringt man denn einen Defekt an der Wärmepumpe mit der Batterieladung in Zusammenhang? :?

Ich würde mal an den Komponenten nach einem Fehler suchen, die unmittelbar an der Ladung beteiligt sind.

Wenn ich das richtig verstanden habe sperrt das System die Lademöglichkeit wenn irgend ein Fehler an der Hochvoltanlage vorliegt.Da wohl beim Zoe mit der Wärmpumpe der Heiz- und Kühlwasserkreis gespeist wird und der auch zur Kühlung des Ladegerätes genutzt wird läßt es sich schon erklären das bei einem Defekt an der Wärmepumpe die Ladung gesperrt wird.
Aber das war es bei uns nun ja offensichtlich nicht.Ein anderer Zoe Fahrer hier aus dem Forum hatte angeblich einen Defekt am Fahrakku.Da ging auch die Warnmelung an obwohl die Kapazität und Leitung völlig i.O.war.Und der Akku ließ sich zwischenzeitlich auch normal Laden :o .Es ist aber nicht überliefert wie das ausgegangen ist.
Viele Grüße,Zoe57

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • Jogi
  • Beiträge: 4206
  • Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22
  • Wohnort: Ba-Wü, D
  • Danke erhalten: 175 Mal
read
Zoe57 hat geschrieben: Wenn ich das richtig verstanden habe sperrt das System die Lademöglichkeit wenn irgend ein Fehler an der Hochvoltanlage vorliegt.Da wohl beim Zoe mit der Wärmpumpe der Heiz- und Kühlwasserkreis gespeist wird und der auch zur Kühlung des Ladegerätes genutzt wird läßt es sich schon erklären das bei einem Defekt an der Wärmepumpe die Ladung gesperrt wird.
Ah, ja. Offenbar seid ihr da doch schon tief in die Materie eingedrungen...
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.

Re: Batterieladung unmöglich

Tösel
  • Beiträge: 30
  • Registriert: Sa 10. Nov 2012, 08:31
read
Hallo zusammen

Ich habe mitlerweile über 12'000 km, die Fehlermeldung "Batterieladung unmöglich" erschien jedoch erst einmal. Gerade vor etwa einer Woche.

Ich kam am Morgen zum Auto und der Akku war voll geladen über die Nacht. Als ich das Auto abgesteckt hatte und losfahren wollte erschien die Meldung. Eigentlich hätte ich ja zur Arbeit gehen können, da Akku voll, aber ich wollte dem natürlich auf den Grund gehen. Ohne Konzept habe ich zweimal versuch neu einzustecken bzw. den Motor mal wieder gestartet.
Der Fehler ging weg und er begann zu Laden. Sofern man von Laden sprechen kann, es waren 100%. Allenfalls ist es auf 99% gefallen aufgrund der "Vorklimatisierung"

Gruss
Tösel

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • ZE fuzzy
  • Beiträge: 97
  • Registriert: Do 11. Jul 2013, 21:19
  • Wohnort: Mittelbaden
read
Hallo,
hatte heute zum ersten Mal eine richtige Fehlermeldung (km-Stand ca. 4000) mit Schraubenschlüssel und Batterieausrufezeichen.
"Batterieladung unmöglich" nachdem ich nach erfolgter Ladung das Kabel abgezogen habe.
Anzeige ließ sich durch nichts löschen, aber ich konnte sie "umschalten" auf 'Begrenzer prüfen' oder 'Tempopilot prüfen'.
So'n Quatsch. Da ich dringend weiter musste, bin ich mit dieser Anzeige problemlos meine 90 km gefahren, allerdings ohne Tempobegrenzer bzw. -regler.
Zuhause konnte ich problemlos laden und die Anzeige war weg.
Schon ein wenig verwirrend, wenn Batterieladung und Fahrzeugregelung in einen Topf geworfen werden.
(habs als weitere Pionierleistung abgehakt)
Gruß,

Re: Batterieladung unmöglich

Zoe57
  • Beiträge: 170
  • Registriert: Mo 21. Okt 2013, 00:18
read
Bei unserem Zoe wurde letztendlich nach 5 wöchigem stationären Aufenthalt die komplette Antriebseinheit (von Continental) ersetzt.Wir hatten uns eigentlich schon von unserem Zoe verabschiedet (Rückgabe/Wandlung)dann aber doch noch eine letzte Chance eingeräumt.Seitdem ist keinerlei Fehler mehr aufgetreten.Das Fahrzeug macht alles wie es soll.Auch das R-Link läuft stabil und zickt nicht rum.Nach Aussage vom :D soll es inzwischen schon die dritte Generation der Antriebseinheit geben.Unser verhält sich auch tatsächlich etwas anders als der Leihzoe den wir zum Ende hin hatten.Die Prüfphase an den gleichen Ladeboxen ist nun kürzer,die Beschleunigung jedoch gefühlt etwas schlechter aber die Reichweite unter gleichen Bedinungen etwas höher.Das kann natürlich auch an der Serienstreuung liegen war mir aber im direkten Vergleich doch aufgefallen.
Nun wollen wir hoffen das das nun so bleibt-bin aber optimistisch :lol:
Viele Grüße,Zoe57

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • golfsierra
  • Beiträge: 588
  • Registriert: Fr 12. Apr 2013, 20:04
  • Wohnort: Linz, Österreich
read
@ZE fuzzy: ich erhielt von Renault die Info, dass bei einem Elektronikfehler die Steuerungen für Tempomat/Begrenzer immer SICHERHEITSHALBER abgeschaltet werden ...
S 70D

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • Robert
  • Beiträge: 4439
  • Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
  • Wohnort: Fürstenfeld, Österreich
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Gestern hatte ich das 1. Mal die Meldung Batterieladung unmöglich. (km Stand 8000) Alles Aus/Einstecken, Starten/Abstellen half nichts. Mittlerweile bin ich Weltmeister im 12V Bordbatterie abschließen. Damit lassen sich die meisten Fehler beheben. ;)

Meinen ZOE "Tuningmotor" mit Anzeigen bis 84 kw mag ich nicht hergeben. Bei den großzügigen Austauschvorgängen (Batterie, Motor) bin ich mir nicht sicher, ob immer die Wurzel aller Übel getroffen wurde ?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag