Batterieladung unmöglich

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
lingley hat geschrieben:
BuzzingDanZei hat geschrieben:Weil ich das Problem einmal auf meiner Hamburg Tour hatte und einmal kurz letzte Woche in Köln, ist mein ZOE nun seit 3 Tagen bei Renault. Montag bekomme ich ihn wieder, nach Aufspielung aller verfügbarer R-Link und Steuergeräte Updates. Analysedaten werden zu Renault geschickt.
Hallo BDZ,
kannst du mal benennen auf was upgedatet wurde und welche Fehler beseitigt werden ?
Ist der Batterieladung unmöglich Fehler dabei ?
Kann das mein Händler mit kleiner Z.E.Ecke auch durchführen, oder nur die "großen Servicestellen" ?
Ehrlich gesagt weiß ich nicht genau, was die alles gemacht haben. Sie sind aber Z.E. geschult, wenn auch noch nicht offizieller Z.E. Stützpunkt.

Fehler kommt aber immer noch vor - meist wenn es regnet, aber nur an bestimmten Säulen.
Offizieller Elektroautoguru des T&Emagazin :-P
Anzeige

Re: Batterieladung unmöglich

Zoe57
  • Beiträge: 170
  • Registriert: Mo 21. Okt 2013, 00:18
read
Bei unserem Zoe tritt die Meldung Batterieladung unmöglich während der Fahrt nach ca.25-30 km auf.Softwareuptate brachte kein Erfolg.Nun ist die Pulsebox im Verdacht.Die Fehlermeldung ist auch schon einmal während der Fahrt auch einfach wieder ausgegangen .Ich bin gespannt wo nun der Fehler liegt.Aufladen war natürlich tatsächlich nicht möglich wenn die Warnung im Display erschien.Neben dem Warntext leuchtete auch der Schraubenschlüssel und die Warnlampe für ein Defekt an dem Fahrakku.Leistungsverlust war nicht zu bemerken und die Reku funktionierte auch einwandfrei.
Werde berichten wenn es was neues gibt.
Viele Grüße,Zoe57

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • helipilot
  • Beiträge: 67
  • Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:49
  • Wohnort: Lkr. Pfaffenhofen/Ilm
read
Zoe57 hat geschrieben:Bei unserem Zoe tritt die Meldung Batterieladung unmöglich während der Fahrt nach ca.25-30 km auf.Softwareuptate brachte kein Erfolg.Nun ist die Pulsebox im Verdacht.Die Fehlermeldung ist auch schon einmal während der Fahrt auch einfach wieder ausgegangen .Ich bin gespannt wo nun der Fehler liegt.Aufladen war natürlich tatsächlich nicht möglich wenn die Warnung im Display erschien.Neben dem Warntext leuchtete auch der Schraubenschlüssel und die Warnlampe für ein Defekt an dem Fahrakku.Leistungsverlust war nicht zu bemerken und die Reku funktionierte auch einwandfrei.
Werde berichten wenn es was neues gibt.
Viele Grüße,Zoe57
Gleiches Phänomen trat bei mir vor einigen Wochen auch mal ganz kurz während einer Fahrt auf. Allerdings extrem kurz (mehr ein aufflackern das sofort wieder ausging). Warnsymbole wie Schraubenschlüssel und Warnlampe leuchteten und ein Warnton ertönte kurz. Da aber seit dem bisher nicht wieder aufgetreten, war ich bisher nicht beunruhigt. Softwarebug in der Ladesteuerung? Falls es wieder auftreten sollte, werd ich auf alle Fälle auch mal den "Freundlichen" aufsuchen.
ZOE INTENS arktisweiss, 16" seit August 2013

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
Könnte es etwas mit der Reku-Steuerung im Schiebebetrieb zu tun haben ?

Re: Batterieladung unmöglich

Zoe57
  • Beiträge: 170
  • Registriert: Mo 21. Okt 2013, 00:18
read
bm3 hat geschrieben:Könnte es etwas mit der Reku-Steuerung im Schiebebetrieb zu tun haben ?
Reku funktionierte bei uns auch noch mit aufgetretener Fehlermeldung einwandfrei.Bei Bergabfahrt hatte er auch noch deutlich Kilometer gutgemacht.Bei uns waren mehrere Verbraucher wie Licht und Gebläse an-ob es da einen Zusammenhang gibt?
Unser Zoe ist seit über einer Woche stationär und Fehler wurde noch immer nicht gefunden.Softwareupdates und die Reinigung von Massepunkten brachten allesamt nichts.Jetzt werden hoffentlich mal einzelne Komponenten ersetzt um dem Fehler zu beseitigen.Viele Grüße,Zoe57

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • dibu
  • Beiträge: 1392
  • Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
  • Wohnort: Braunschweig und Bremen
  • Hat sich bedankt: 147 Mal
  • Danke erhalten: 126 Mal
read
Ich hatte am Wochenende ein ähnliches Phänomen. Nach einer Ladung an einer 22 kW-Säule musste ich das Auto umparken und habe kurz den Stecker gezogen. Danach kam beim Wieder-Anstöpseln die Meldung "Batterieladung unmöglich" mit den schon geschilderten Warnmeldungen (kein Warnton). Jedesmal beim Einstöpseln am Auto leuchtete die Ladebuchse rot - ein Laden war also nicht möglich.

Ich bin dann eine Weile rumgefahren, aber die Warnleuchten im Display gingen nicht aus. Nach ca. 2 Stunden bin ich nochmal an die Ladesäule gefahren und siehe da: alles war wieder in Ordnung. Die Warnleuchten gingen aus und die Zoé hat ordentlich geladen. Seitdem 3 Mal problemlos geladen.

Ich vermute hier eher ein Problem mit der Ladesäule, die den Chamäleon-Lader lahmgelegt hat. Nach einer Weile hat die Säule sich dann resettet und das Laden ging wieder. Haltet ihr das auch für plausibel? Vor längerer Zeit hatte ich das gleiche Verhalten auch schon mal an einer RWE-Säule mit 11 kW.
Zoé Zen, 07/2013 bis 08/2020. 3/18: Akku-Upgrade auf 41 kWh bei km-Stand 99.500. Verkauft mit km-Stand 163.000.
Wallbox 22 kW. Kia e-Niro Vision 64 kWh seit Juli 2020.

Re: Batterieladung unmöglich

lingley
read
Hallo dibu, das hatte ich noch nicht.
Wenn dann kam der Fehler gleich, die Anzeige im LCD verschwand nach kurzer Fahrt von selber.
Meine Problemsäule in Marburg hat noch einen Typ2 Test vor sich und in Kürze fühle ich Ihr mit einer bestellten Mobillösung auf die Dose :twisted:

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
Schnellste Abhilfe bei "Batterieladung unmöglich" ist offensichtlich, dass Fahrzeug trennen und verschließen. Nach ca. 15 Minuten kann der Vorgang erneut gestartet werden. Zwar leuchtet noch die Fehlermeldung auf, aber das Display geht wieder auf "Prüfung läuft" und dann lädt sie auch wieder. Da der Fehler meist mit der Säule zusammenhängt, sollte man vorher natürlich eine andere Säule aufsuchen.
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black

Re: Batterieladung unmöglich

Zoe57
  • Beiträge: 170
  • Registriert: Mo 21. Okt 2013, 00:18
read
ZoePionierin hat geschrieben:Schnellste Abhilfe bei "Batterieladung unmöglich" ist offensichtlich, dass Fahrzeug trennen und verschließen. Nach ca. 15 Minuten kann der Vorgang erneut gestartet werden. Zwar leuchtet noch die Fehlermeldung auf, aber das Display geht wieder auf "Prüfung läuft" und dann lädt sie auch wieder. Da der Fehler meist mit der Säule zusammenhängt, sollte man vorher natürlich eine andere Säule aufsuchen.
Hat bei mir leider nicht funktioniert.Die Fehlermeldung tritt auch schon während der Fahrt auf.Ladung ist dann an der Ladesäule natürlich auch nicht möglich.Renault sucht den Fehler noch immer.Viele Grüße,Zoe57

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • Jogi
  • Beiträge: 4205
  • Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22
  • Wohnort: Ba-Wü, D
  • Danke erhalten: 175 Mal
read
Zoe57 hat geschrieben:Die Fehlermeldung tritt auch schon während der Fahrt auf.Ladung ist dann an der Ladesäule natürlich auch nicht möglich.
Hatte ich am Kangoo auch schon, da wurde dann ein Fehler in der Reku-Funktion diagnostiziert und in Folge dessen der Motor getauscht.
Seither ist Ruhe.
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag