Batterieladung unmöglich

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
Alex1 hat geschrieben:@midimal+roberto: Bitte keine "Meine ist doch viel besser"-Kämpfchen!

Jeder hat sein EV nach seinen Bedürfnissen passend ausgesucht. Für mich ist halt derzeit die Zoe das Optimum. 22 kW AC war das schlagende Argument (mit der Hoffnung auf 43 kW...). Neben der damals unschlagbaren Reichweite.

Ein Leaf wäre aus anderen Gründen optimal gewesen.

Aber zurück zum Thema: Manchmal ist meine Zoe auch eine Ladezicke, hat aber bisher noch nie wirklich geschadet. Viel wichtiger war, dass sie halt fast überall laden kann :)
Prima, ganz Deiner Meinung!!! Wir sind doch alle schon groß und werden unsere Fahrzeuge wohl nach den persönlichen Vorlieben und Zielen ausgewählt haben. Funktionieren sollten sie natürlich trotzdem. Aber die manchmal nicht ordnungsgemäße Ladetechnik unterwegs kann schon auch nerven. Meine ZOE hat mich an funktionierenden Säulen noch nie enttäuscht.
Anzeige

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • midimal
  • Beiträge: 6737
  • Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
  • Wohnort: Hamburgo
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
roberto hat geschrieben:Bin ganz Deiner Meinung, das ist normalerweise auch nicht mein Ding!
Ich war angesichts der Ladeprobleme mit dem Schnellader gerade dabei meine Tour alternativ ohne 43 kW zu planen und als midimal da mit seiner Meldung reingeplatzt ist wollte ich halt wissen wie diese Tour mit dem Leaf zu bewältigen wäre.
Ich dachte nicht, dass das Ergebnis so niederschmetternd ist aber es kam mir gerade recht um ihm das vor die stolzgeschwellte Brust zu knallen. Da hab ich natürlich voll überreagiert und das tut mir auch Leid.

Aber ich denke wenn jemand gerade Probleme mit den EV hat, sollten wir eher Trost und Hilfe beisteuern als auch noch darauf herumzutrampeln. Vielleicht zweifelt ja jeder von uns manchmal daran, sich das richtige Fahreug angeschafft zu haben und das kann dann vielleicht dazu führen, dass man verzweifelt versucht, sich das eigene Wunschbild zurecht zu rücken. Aber das sollte keinesfalls auf Kosten anderer gehen!
Ich bin nicht reingeplatzt sondern das geschrieben was ICH erlebt habe. Das sind Fakten - mehr nicht
Übrigens von Hamburg aus kann ich mit Chademo in sehr viele Richtungen sehr schnell sehr weit kommen (50KW Chademo ist 2x Schneller als 22KW und Tick schneller als 43kW (wovon es ja wenig gibt) - das ZOE mit 22kW Lader ein Laderkönig ist - ist doch klar - aber auch mit dem Leaf kommt man dank Chademo sehr gut voran, glaubt mir :mrgreen: Beispiel: Letzes Wochende HH-ROMO (Dänemark) gefahren (Bis zum Dach mit Camping Stuff <-- das würde gar nicht in den ZOE reinpassen!) Vorne Ich und Regierung. 280KM in knapp 6Std incl Laden geschafft. Ich finde die Zeit nicht soooo schlecht <-- wie gesagt 2Personen + OhneEnde Gepäck (hinten bis zu Decke voll!)
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:

Re: Batterieladung unmöglich

roberto
  • Beiträge: 1175
  • Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
  • Hat sich bedankt: 137 Mal
  • Danke erhalten: 373 Mal
read
Ist ja gut! Ich weiss, dass der Leaf ein tolles EV ist! Er hat bei goingelectric sogar ein eigenes Forum und dort kannst Du all Deine schönen Erfahrungen mit anderen Leaf-Fans teilen.
Und wenn Du etwas konstruktives zum Thema beizutragen hast, bist Du auch im Zoe-Forum herzlich willkommen!
Ich wünsche Dir noch viele schöne Reisen mit Deinem Leaf und dass Du NIE, NIE, NIE Probleme damit hast!

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7861
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 277 Mal
  • Danke erhalten: 1110 Mal
read
Hi,

back to Topic: ich glaube ich kann das "Batterieladung unmöglich" nun reproduzieren ohne Fehler der Steckdose (Sinusqualität, Erdwiderstand, N_Leiterspannung....), zumindest mit dem Q210er BJ13:
10A einphasig während der Ladung abstecken, weil zum Beispiel zu laut, Ladeklappe offen und Kabel liegt daneben. Wenn die Ruhestörung wieder akzeptabel, Kabel anstecken, also das eingeschlafenen Fahrzeug mit dem Kabel wecken ohne Fernsteuerung oder Türe. Fahrzeug ladet fertig und schläft wieder ein. Aufwecken ohne Türe nur mit der Fernbedienung zum öffnen der Steckerverriegelung. Nun passiert folgendes: Fernbedienung drücken, Stecker entriegelt und verriegelt sofort wieder. Wenn man nun, statt das Fahrzeug über die Fahrertüre zu wecken, die Fernsteuerung drückt und den Stecker in der gleichen Millisekunde herauszieht bevor die Verriegelung wieder zu macht, hat man es geschafft: Der Fehler Batterieladung unmöglich steht für die nächste Fahrt an. Erst nach ca. 100km Fahrt und dann 10min Pause verschwindet dieser wieder. Ich bin am Sonntag damit 170 km am Stück gefahren und rot blinkend mit 2% an die Ladestelle gekommen, sehr viel Selbstvertrauen habe ich nicht mehr versprüht, die Insassen zu beruhigen, ob denn die Ladung nun funktionieren werde... aber genau in der Sekunde als ich an die Ladestelle Navigiert habe, war der Fehler weg....
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • midimal
  • Beiträge: 6737
  • Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
  • Wohnort: Hamburgo
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
roberto hat geschrieben:Ist ja gut! Ich weiss, dass der Leaf ein tolles EV ist! Er hat bei goingelectric sogar ein eigenes Forum und dort kannst Du all Deine schönen Erfahrungen mit anderen Leaf-Fans teilen.
Und wenn Du etwas konstruktives zum Thema beizutragen hast, bist Du auch im Zoe-Forum herzlich willkommen!
Ich wünsche Dir noch viele schöne Reisen mit Deinem Leaf und dass Du NIE, NIE, NIE Probleme damit hast!
AMEN :mrgreen:
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12163
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
read
Seit dem neuen Motor gab es nur vereinzelt Fehlermeldungen und meist war die Installation dann auch nicht so 100%ig.
ZOE prüft halt recht genau. Blöd sit nur,d as man keine gezielt Fehelrmeldung erhält bzw., möglichkeiten zur LEistungsreduzierung o.ä. angeboten werden.
midimal hat geschrieben:Übrigens von Hamburg aus kann ich mit Chademo in sehr viele Richtungen sehr schnell sehr weit kommen (50KW Chademo ist 2x Schneller als 22KW und Tick schneller als 43kW (wovon es ja wenig gibt)
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Wir feiern am Sa Geburtstag. Kommt doch mal spontan am Sa nach Berlin :lol: :lol: :lol: :lol:
Wenn Du mit dem Leaf und 10h brauchst, bekommst Du von mir einen Tag Tesla geschenkt. Wenn mehr dann ich :mrgreen:
VOn Tostedt bin ich den Umweg über Bremrn gefahren, da Dir A7 bis Hannover länger egdauert hätte. Fahr das doch mal mit ZOE... 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Batterieladung unmöglich

electricexperiment
  • Beiträge: 28
  • Registriert: Fr 11. Okt 2013, 22:04
  • Wohnort: Mittelhessen
read
Nochmal zurück zum Thema.

Mich hat es heute auch erwischt. Die Ladung an einer öffentlichen Säule lief normal an, wurde dann aber unterbrochen. Hinzu kam die Fehlermeldung "Batterieladung unmöglich".
Es war eine öffentliche Säule die nach einiger Zeit immer wieder anfuhr und den Ladevorgang für wenige Minuten fortsetzte.

Zu Hause angekommen habe ich hier im Forum nachgelesen. Verstehe ich Euch richtig, das Tauschen eines TCU (was auch immer das ist?) behebt den Fehler?

Übrigens, das Laden funktioniert zu Hause so wie hier beschrieben. Zoe einschlafen lassen und dann anstecken. Schon lädt er/sie/es wieder.
seit 10/2013 Renault ZOE Intens, schwarz, :-)
Nach über 2 Jahren und mehr als 30.000 km immer noch begeistert

Re: Batterieladung unmöglich

Jack76
  • Beiträge: 2437
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
  • Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
In den meisten Fällen war es bis dato eher ein Problem der Säule, welcher zu diesem Fehler führt. Die TCU ist das GSM-Funkmodul, welches r-Link benutzt um z.B. TomTom Verkehrsfunkdaten zu bekommen aber auch z.B. Deine Ladeprotokolldaten an die Renault-Server hochzuladen (damit Du diese dann per MyRenault - My Z.E. Services bzw. Smartphone APP anschauen kannst), Klima einschalten via App läuft da aber auch drüber (vermutlich via SMS). Dass diese zu o.g. Fehler führt halte ich persönlich für unwahrscheinlich, die TCU ist im Endeffekt nur das Funkmodem/Internetzugang für das r-Link (Android) "Tablet".

Grüße
Jack

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • Robert
  • Beiträge: 4439
  • Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
  • Wohnort: Fürstenfeld, Österreich
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben:Hi,

back to Topic: ich glaube ich kann das "Batterieladung unmöglich" nun reproduzieren ohne Fehler der Steckdose (Sinusqualität, Erdwiderstand, N_Leiterspannung....), zumindest mit dem Q210er BJ13:
10A einphasig während der Ladung abstecken, weil zum Beispiel zu laut, Ladeklappe offen und Kabel liegt daneben. Wenn die Ruhestörung wieder akzeptabel, Kabel anstecken, also das eingeschlafenen Fahrzeug mit dem Kabel wecken ohne Fernsteuerung oder Türe. Fahrzeug ladet fertig und schläft wieder ein. Aufwecken ohne Türe nur mit der Fernbedienung zum öffnen der Steckerverriegelung. Nun passiert folgendes: Fernbedienung drücken, Stecker entriegelt und verriegelt sofort wieder. Wenn man nun, statt das Fahrzeug über die Fahrertüre zu wecken, die Fernsteuerung drückt und den Stecker in der gleichen Millisekunde herauszieht bevor die Verriegelung wieder zu macht, hat man es geschafft: Der Fehler Batterieladung unmöglich steht für die nächste Fahrt an. Erst nach ca. 100km Fahrt und dann 10min Pause verschwindet dieser wieder. Ich bin am Sonntag damit 170 km am Stück gefahren und rot blinkend mit 2% an die Ladestelle gekommen, sehr viel Selbstvertrauen habe ich nicht mehr versprüht, die Insassen zu beruhigen, ob denn die Ladung nun funktionieren werde... aber genau in der Sekunde als ich an die Ladestelle Navigiert habe, war der Fehler weg....
Heute ist es bei mir nach knapp 1 Jahr wieder passiert:

ZOE hing an der Ladesäule; fertig geladen. Ich habe die Klimaanlage per Fernbedienung aktiviert. Während die Klima lief habe ich per Fernbedienung die Türen geöffnet.
Als ich zum Fahrzeug kam habe ich das Kabel entriegelt und bemerkt: Ladestand 99 % und Batterieladung unmöglich.

Batterie abklemmen hilft diesmal auch nicht. :?
Wie viel Spass macht dein Auto ?

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • midimal
  • Beiträge: 6737
  • Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
  • Wohnort: Hamburgo
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
eDEVIL hat geschrieben:Seit dem neuen Motor gab es nur vereinzelt Fehlermeldungen und meist war die Installation dann auch nicht so 100%ig.
ZOE prüft halt recht genau. Blöd sit nur,d as man keine gezielt Fehelrmeldung erhält bzw., möglichkeiten zur LEistungsreduzierung o.ä. angeboten werden.
midimal hat geschrieben:Übrigens von Hamburg aus kann ich mit Chademo in sehr viele Richtungen sehr schnell sehr weit kommen (50KW Chademo ist 2x Schneller als 22KW und Tick schneller als 43kW (wovon es ja wenig gibt)
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Wir feiern am Sa Geburtstag. Kommt doch mal spontan am Sa nach Berlin :lol: :lol: :lol: :lol:
Wenn Du mit dem Leaf und 10h brauchst, bekommst Du von mir einen Tag Tesla geschenkt. Wenn mehr dann ich :mrgreen:
VOn Tostedt bin ich den Umweg über Bremrn gefahren, da Dir A7 bis Hannover länger egdauert hätte. Fahr das doch mal mit ZOE... 8-)
Mit Dem Leaf von HH nach Berlin brauche ich auf jeden Fall weniger als 10H!
1x Chademo Lüneburg(30MIN) 1x Chademo Wittingen(30MIN) 1xChademo Wolfsburg(40Min) 1xChademo Wolin(40MIN) - das war es Steht Dein Angebot mit dem Tesla? :) Ladezeit also 2Std20Min Wenn ich mit 50KM Schnitt fahre (wird aber schneller sein ) brauche ich fürs Fahren 7,2Std<-- Ich sage aber mit 6 Bin ich dabei :) Summa Sumarum 8Std30Min max 9!
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag