Zu kühle Batterien wegen 800V?

Zu kühle Batterien wegen 800V?

akom
  • Beiträge: 478
  • Registriert: Sa 29. Mai 2021, 23:03
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 186 Mal
read
Ich habe mich die letzten Tage gefragt, ob das 800V System im EV6 vielleicht auch ein Grund dafür ist, dass sich die Batterie kaum erwärmt, da die Stromstärke ja niedriger ist, als bei 400V, und sich deswegen ja die Leitungen weniger erwärmen sollen. Könnte das nun im Umkehrschluß heißen, dass dadurch die Akkus selbst sich nicht so erhitzen, wenn das Auto sich bewegt, und deswegen im Winter eher suboptimal ist?
Kia EV6 77,4kWh RWD Glacier
Anzeige

Re: Zu kühle Batterien wegen 800V?

Flowerpower
  • Beiträge: 980
  • Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:56
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
Auf Zellebene gibt es keinen Unterschied bezüglich der Wärme. Und nur die Leitungen dürften auch nicht viel Unterschied machen. Vermutlich hat man die Leitungen sogar geringer im Querschnitt ausgelegt und dadurch den Effekt noch gemindert.
"Wenn man Feuer mit Feuer bekämpft, bleibt gewöhnlich nur Asche übrig" -Abigail van Buren

Re: Zu kühle Batterien wegen 800V?

USER_AVATAR
  • noradtux
  • Beiträge: 888
  • Registriert: Mi 30. Nov 2016, 19:21
  • Wohnort: Rellingen
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 158 Mal
read
Wenn man nicht quasi ständig Vollstrom gibt werden diese Batterien nicht warm. Dafür ist die Belastung viel zu gering. Warm werden die eigentlich nur beim Laden.
2017 - 2022: Ioniq Electric
2022 - : Kia EV6 GT-Line

Re: Zu kühle Batterien wegen 800V?

USER_AVATAR
read
Ich habe bisher bei jedem Ladevorgang, auch nach längerer Fahrzeit von zwei Stunden, eine mehrminütige Aufwärmphase am DC Lader beobachtet (Schneeflockensymbol auf der Batterie). Schätze das ist der Haken, wenn man ein Elektroauto in der kalten Jahreszeit bekommt.
Andererseits scheint das BMS seinen Job gut zu machen.
Kia EV6, RWD, 58kWh, Runway Red Beauty 8-)

Re: Zu kühle Batterien wegen 800V?

USER_AVATAR
  • noradtux
  • Beiträge: 888
  • Registriert: Mi 30. Nov 2016, 19:21
  • Wohnort: Rellingen
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 158 Mal
read
Wenn man seine ersten Erfahrungen mit einem EV macht finde ich den Winter besser als den Sommer. Sonst gewöhnt man sich zu sehr an die Sommerreichweite und wundert sich dann im Winter ;)
2017 - 2022: Ioniq Electric
2022 - : Kia EV6 GT-Line

Re: Zu kühle Batterien wegen 800V?

USER_AVATAR
read
Ja es macht demütig. Es fragt sich welches die Beste Strategie im Winter ist…zeit oder kosten mässig.

Planspiel 1000 km. Laternenparker. Abfahrtszeit 8:00 Uhr Montag.

a). Fahre halbvoll JOJo um 7 Uhr zum Aldi HPC…Reiseproviant …Handwäsche…Aussaugen…7:30 95% Voll…Vollpacken abfahrt.
Kassler Berge….beschleunige auf irrsinnige 150 bergab….und bremse scharf auf 110 und rolle weiter bis zum nächsten Katapult.
Drücke die neue Funktion „Akkuheizung mit WP“ und am Hpc in 300 km ist die Kiste handwarm.

b)….





Hat schon jemand die Wärmepumpe in dem Zusammenhang bemerkt?
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!

Re: Zu kühle Batterien wegen 800V?

akom
  • Beiträge: 478
  • Registriert: Sa 29. Mai 2021, 23:03
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 186 Mal
read
noradtux hat geschrieben: Wenn man seine ersten Erfahrungen mit einem EV macht finde ich den Winter besser als den Sommer. Sonst gewöhnt man sich zu sehr an die Sommerreichweite und wundert sich dann im Winter ;)
Vor allem kann man alle Features ausprobieren, die extra für den Winter gedacht sind und erlebt nicht erst ein halbes Jahr später die Überraschung. Ab morgen wird die Enteisung mittels App getestet :D
Kia EV6 77,4kWh RWD Glacier

Re: Zu kühle Batterien wegen 800V?

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 2802
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 483 Mal
  • Danke erhalten: 627 Mal
read
noradtux hat geschrieben: Wenn man nicht quasi ständig Vollstrom gibt werden diese Batterien nicht warm. Dafür ist die Belastung viel zu gering. Warm werden die eigentlich nur beim Laden.
Warum läuft dann die Batteriekühlung im Sommer, wenn man nach 100 km Autobahn bei 120 kmh das Auto ansteckt und nicht im Winter?
Da die Batterie einen Innenwiderstand hat und Strom fliesst wird wohl auch Wärme entstehen, oder?
Diverse E Fahrzeuge von 27 bis 90 Kwh.

Re: Zu kühle Batterien wegen 800V?

USER_AVATAR
read
Man sollte meinen die neueren Akkus mit mehr Kapazität sollten sich weniger erwärmen beim Fahren und beim Laden aufgrund ihrer höheren Kapazität im Verhältnis zum Lade-und Entladestrom, dem ist aber nicht so. Wahrscheinlich aufgrund der geänderten Akku-Chemie erwärmen sie sich mindestens genauso stark dabei und es muss für Klimatisierung der Zellen gesorgt werden.Ich vermute dass die erhöhte Kapazität durch abgeänderte chemische Zusammensetzung der Zellen ( weniger Nickel- oder Kobaltanteil zum Beispiel) nicht nur Vorteile hat.Nachteilig könnten erhöhte Innenwiderstände dadurch sein.Allerdings hat das Alles nichts mit 800V oder 400V zu tun.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Zu kühle Batterien wegen 800V?

Bullit
  • Beiträge: 162
  • Registriert: Fr 20. Mai 2016, 21:01
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
Kennt jemand den Aufbau der Batterie auf Cell und Pack Ebene? D.h. wieviele Zellen sind in Reihe und dann Parallel geschaltet und wie sind die Packs verschaltet.
Smart Fortwo Electric Drive 06/17
Kia EV6 reserviert … probegesessen … probegefahren… bestellt 05.11.21
EV6 RWD 77,4kWh Interstellar / Charcoal WP P1-4 LW 48/22
Google Tabelle Bestellungen...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „EV6 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag