Übernahme mängelfreier Neuwagen: Vorher testen?

Übernahme mängelfreier Neuwagen: Vorher testen?

USER_AVATAR
read
Hallo!

Ja, das Thema Heizung und Vorklimatisierung ist bekannt, will ich hier auch gar nicht weiter im Detail drauf eingehen. Wir kennen das Thema alle.
Ich frage mich, bzw. Euch mal folgendes:

Wenn unser EV6 irgendwann geliefert wird, dann quittieren wir dem Händler ja die Abnahme.

Meine Gedanke ist jetzt folgender: Quittiert man mit dieser Unterschrift eigentlich die Annahme eines mängelfreien Fahrzeugs?
Hintergrund: Ich interessiere mich für die Luftfahrt, und beim Kauf eines Flugzeuges wird das neu gelieferte Fliegerchen ja auch immer erst intensivsten Testflügen und Belastungsproben unterzogen, bevor die Fluggesellschaft dem Hersteller die mängelfreie Übernahme quittiert.

Ich denke mir halt, es macht einen riesigen Unterschied, ob ich einen mängelfreien Gegenstand annehme, und bei dem man dann nach ein paar Tagen oder Wochen merkt, dass die Heizung diesen Fehler hat, oder ob ich ein bereits defektes Auto geliefert bekomme und dann gar nicht erst die Übernahme eines mängelfreien Autos bestätige. Wisst Ihr, was ich meine?

Habe ich das Auto erstmal angenommen, hab ich es erstmal an der Backe und muss mich wie schon unzählige mal auf Youtube und in den Foren gesehen, mit Sachen vertrösten lassen wie "Wir müssen erstmal ein SW Update einspielen um zu sehen, ob das Teil wirklich kaputt ist". Dann folgen 2, 3, 4 oder mehr Werkstattaufenthalte mit Gedöns um Leihwagen, Termine, die koordiniert werden müssen, ständiges hin und her... und der Fehler ist weg oder auch nicht, weiß ja bis heute kein Mensch, was nun genau die Ursache ist. Dann habe ich halt den ganzen Ärger an der Backe und stehe erstmal in einer eher schwachen Position.

Bekomme ich aber ein Auto, das schon bei Lieferung nicht funktioniert, (und die Heizung ist ein von der STVO vorgeschriebenes Ausstattungsmerkmal zum Erlangen der Verkehrstauglichkeit!), dann wäre es nur logisch, die Unterschrift "Auto mängelfrei übernommen" zu verweigern. Und *dann* sollte man doch eigentlich in einer ungleich besseren Position sein, da der Vertrag, ein mängelfreies Auto gemäß der Bestellung zu liefern, seitens des Händlers nicht erfüllt wurde. Man könnte dann also relativ simpel Fristen zur Erfüllung stellen und im Zweifelsfall zurücktreten oder Nutzungsausfall geltend machen (im Rahmen der Verträge - und ob das Sinn ergäbe, sei dahingestellt - aber nur mal theoretisch)

Was also tun? Zum Übergabetermin kommen und das Auto erstmal 5 Stunden in der Kälfte fahren, bis die Heizung, die ja sporadisch ausfällt, mal nicht geht? Oder erstmal 2 Stunden Hypercharger, weil der Fehler ja oft nach dem Schnellladen auftritt? Hat das mal jemand probiert? Spielt der Händler da mit? Muss er sich dem fügen? Kann er es verweigern?

Das sind so die Gedanken die man hat, wenn man die neuesten EV6 Videos von heute schaut, wo einer nach Norwegen in den Urlaub ist, die Karre bei Minus 7 Grad kalt wurde und er Anfahrt abbrechen, Fähre umbuchen, Ferienhaus stornieren und Karre für 10 Tage in die Werkstatt verfrachten muss.

VG Christoph
Kia EV6 77,4 RWD - mit alles außer Wärmepumpe, Glasdach und 20 Zoll. Yachtblau. Normale Bestellung am 30.11.21
Anzeige

Re: Übernahme mängelfreier Neuwagen: Vorher testen?

mgraeber
  • Beiträge: 360
  • Registriert: Fr 8. Jan 2016, 13:48
  • Hat sich bedankt: 108 Mal
  • Danke erhalten: 85 Mal
read
Nunja, ich sehe das recht entspannt, du hast ja eine Garantie auf das Fahrzeug, wenn etwas nicht klappt wie versprochen bringst du es zum Händler, dann muss der Fehler behoben werden, und so lange bekommst du einen Leihwagen.
Ich denke das Heizungsproblem wird auch bald Geschichte sein.

Micha

Re: Übernahme mängelfreier Neuwagen: Vorher testen?

Helfried
read

Takeshi hat geschrieben: dann wäre es nur logisch, die Unterschrift "Auto mängelfrei übernommen" zu verweigern
Solche Klauseln gelten ohnedies nicht und sind meines Wissens nichtig und sittenwidrig. Die Gewährleistung ist also von dem Blabla im Kaufvertrag unabhängig.

Re: Übernahme mängelfreier Neuwagen: Vorher testen?

USER_AVATAR
read
[Wieso kann man hier eigentlich immer alle Beiträge "zitieren", nur den letzten nicht? Egal]

Also ich kann absolut nichts sittenwidriges darin erkennen, wenn ich als VK mir vom Käufer die mängelfreie Übergabe eines gelieferten Neuwagens quittieren lasse. Das kenne ich so aus vielen anderen Bereichen auch. Auch bei uns in der Firma, einem der weltgrößten IT Hersteller und Dienstleister, wird immer ein Abnahmeprokoll ausgefüllt, bevor der Kunde unsere Seite des Vertrags (Lieferung mängelfreier Ware) als erfüllt quittiert. Sogar bei nem 10 Euro DHL Paket ist man angehalten, die Lieferung vor Annahme auf offensichtliche Transportschäden hin zu überprüfen. Es geht hierbei ja möglicherweise auch darum, dass der Händler, also mein Kia Verkäufer, eventuelle Transport- oder Produktionsfehler als solche definiert und geltend machen kann, *obwohl* naütlich auch er von Garantie und Gewährleistung "profitiert" und im Mängelfall nichts zahlen muss. Das träfe bei einer defekten Heizung natürlich nicht zu,weil diese ja kein Transportschaden oder kein offensichtlicher Mangel ist, aber immerhin das Auto einen massiven Fehler hat, der wie oben erwähnt sogar die Vorgaben der STVO nicht erfüllt.

Aber machen wir es gar nicht so kompliziert:

Laut z.B. ADAC - https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/a ... -neuwagen/
...kann der Käufer die Annahme eines gelieferten, mängelbehafteten Neuwagens verweigern und auf Neulieferung bzw. Reperatur bzw. Ersatzlieferung bestehen.

Es geht mir hierbei nicht um Gewährleistung oder Garantie einer bereits gelieferten Ware, es geht mir um die Erfüllung des Vertrags, dass der VK mir ein mängelfreies Fahrezug liefern muss. Wenn "mängelfrei" bei einem zu liefernden Neuwagen nicht vorausgesetzt wird, was würde den VK hindern, mir übertrieben gesagt einen Unfallwagen hinzustellen, damit er aus dem Verzug kommt und in die Garantie / Gewährleistung rutscht? Dann kann er 3 mal Instandsetzen und ich hab die Rennerei und den Ärger. Bei Nichterfüllung des Vertrags durch den VK, weil er mir einen defekten Neuwagen hinstellt, gelten ganz andere Grundlagen. Wie oben in dem ADAC Links ja auch steht. Zumal ja auch Garantie und Gewährleistung dann beginnen, wenn der Wagen geliefert, also der Kaufvertrag erfüllt wurde. Wäre es andersrum, stünde der Neuwagen direkt nach Lieferung 3 Wochen in der Werkstatt und Garantie und Gewährleistung liefen schon. Das kann ja nicht sein.
Oder anders gesagt: Wenn die jetzt bei den Wagen mit Heizungs-Defekten irgenwann im März alles behoben ist und das Auto endlich so ist, wie es bestellt wurde, dann hat es schon nur noch 6,5 Jahre Garantie.

Anders gefragt:
Was unterschreibt man denn bei Annahme eines gelieferten Neuwagens? Da gibt es doch bestimmt irgendein Formular, wo drin steht, dass der Kunde das Auto in der gewünschten Konfiguration usw. erhalten hat. Im Leben drückt der VK einem nicht einfach den Schlüssel in die Hand und sagt "gute Fahrt" :-)
Weiß das jemand, der kürzlich seinen EV6 (oder irgendeinen anderen Neuwagen) bekommen hat?
Kia EV6 77,4 RWD - mit alles außer Wärmepumpe, Glasdach und 20 Zoll. Yachtblau. Normale Bestellung am 30.11.21

Re: Übernahme mängelfreier Neuwagen: Vorher testen?

est58
  • Beiträge: 1293
  • Registriert: Sa 21. Dez 2019, 21:50
  • Hat sich bedankt: 371 Mal
  • Danke erhalten: 385 Mal
read
Den letzten Neuwagen = E-Soul#2 bekam ich am 2.3.21, dein E-Soul#1 im Januar 2020. Beide noch nicht mal probegefahren, dass hab ich bei einem anderen Händler hier vor Ort gemacht.
Alle anderen Neuwagen davor waren m.E. identisch im Verfahren.
Da gabs kein spezielles Formular.
Es gab/gibt einen Kaufvertrag, da steht das alles drin. Vermutlich auch eine Zeile mit "übernommen"
Dann die Bezahlung, früher Bares (ist Wahres), heute die Echtzeitüberweisung. Vorabüberweisung gibts bei mir nicht. Auto muss dastehen, Schlüssel daliegen, dann wird überwiesen.
Das wars.
Ist dann was mit dem Auto, dann gehts zum Händler, in meinen letzten Fällen noch nicht mal zum Verkaufshändler, sondern zum Wartungshändler.
Hatte bislang noch nie Probleme. Noch nicht mal mit einem Ford Focus EU (Holland) oder dem I20 EU (DK). Letzerer wird jetzt 8 Jahre alt und der Hyundai-Händler sieht mich nicht ungern, denn Hyunda langt ordentlich zu bei Wartung.
Einen Galaxy hab ich mal in der Hessengarage Frankfurt gekauft und dort geholt. War eine ungefahrene TZ, der eine Weile gestanden war. Der kam sogar auf einem Transporter von einer Filiale dorthin.
Die Heimfahrt war die Probefahrt. 2 Tage später stand ich bei meinem Fordhändler (Schwabengarage) zu Hause mit kaputter Batterie, wurde anstandslos auf Garantie getauscht. Alle Folgewartungen liefen dort, leider musste die Filial einem IKEA-Neubau weichen.

Was nützt also so ein Extraformular, der Verkaufshändler ist in der Pflicht bis hin zur Wandlung (Montagsauto) und die Wartungshändler sind an die Garantie gebunden. Und oft ist der Händler ja der gleiche. Die wenigstens fahren in ganz Deutschland rum so wie ich, um Autos "einzusammeln"

Über so was mach ich mir Gedanken, wenn es soweit ist, denn so gut wie immer geht es doch gut.
#1 KIA-E-Soul, MJ21, 3PH, AHK, Lila-Navi 220211
#2 Seat MII electric Basic

Re: Übernahme mängelfreier Neuwagen: Vorher testen?

USER_AVATAR
read
Ich kann mir das absolut nicht vorstellen. Da könnte also ein Autohaus mir (rein theoretisch) einen EV6 hinstellen, total verkratzt, springt nicht an, Scheibe eingehauen, und sobald ich als Besteller auf den Hof fahre zum Abholen, muss ich das Auto mit heimnehmen, oder zumindest mich erstmal um einen Werkstattermin kümmern? Weil der VK seinen Teil des Vertrags erfüllt hat? Das würde auch komplett dem ADAC Artikel widersprechen, nachdem schon ein Käufer einen Neuwagen mit einem Lackkratzer nicht annehmen musste.

Ich frag das glaub ich mal beim ADC nach. Da muss es doch ein klares Vorgehen geben, ob ich vor Annahme eine Probefahrt machen darf oder was ich sonst für Rahmenbedingungen bei der Fahrzeugübergabe zu beachten habe.

Nachtrag: Das sind alles rein theoretische Überlegungen. Ich bin kein Querulant und keiner, der mit dem Gesetzbuch und erhobenem Finger zum Händler kommt und dem erstmal erklärt, wie alles zu laufen hat. Ich bin absolut friedlich und gehe mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon aus, dass die Probleme der Heizung und der Vorklimatisierung behoben sind, wenn unser Auo im Herbst kommt. Mir geht es einfach darum, mal zu wissen, was für Regeln huer gelten würden.
Kia EV6 77,4 RWD - mit alles außer Wärmepumpe, Glasdach und 20 Zoll. Yachtblau. Normale Bestellung am 30.11.21

Re: Übernahme mängelfreier Neuwagen: Vorher testen?

USER_AVATAR
read
Hier muß man meiner Meinung nach deutlich zwischen Firmen und Privaten unterscheiden. Bei Privat gilt erst mal daß Du auf Rechte aus der Gewährleistung u.ä. nicht per Unterschrift oder versteckt in den AGB verzichten kannst.

Wenn ich ein Neufahrzeug abhole schaue ich rund ums Auto, teste ob es anspringt, das Radio geht und andere offensichtlichen Sachen. Wenn es dunkel ist beim Abholen und am nächsten Tag finde ich eine Beule die ich vorher noch nicht gesehen habe wird es vielleicht schwierig zu beweisen, daß die Beule schon bei der Abholung vorhanden war. Aber irgendwelche versteckten Sachen wie daß der Motor bei einer bestimmten Geschwindigkeit rasselt oder wie beschrieben die Heizung nach dem Schnellladen nicht funktioniert steht da nicht zur Debatte: wenn es auftritt sollte man es mitteilen und dann entweder den Gewährleistungsweg beschreiten oder die Garantie in Anspruch nehmen.

Eine Lufthansa, die einen Flieger abnimmt hat im Gegensatz dazu auch ganz andere Pflichten und Verantwortung gegenüber ihren Kunden. Die können sich nicht darauf hinausreden, wenn der Flieger abstürzt, daß sie den Flieger erstmal im Linienbetrieb auf versteckte Mängel testen wollten. Außerdem werden die als Firma in ihren Verträgen mit Boing oder Airbus die Abnahme drinstehen haben. Trotzdem hat Boing ja dann für ihre auf dem Boden stehenden Dreamliner zahlen müssen als das Flugverbot kam...

Grüazi, MaXx

Re: Übernahme mängelfreier Neuwagen: Vorher testen?

mattberlin
  • Beiträge: 91
  • Registriert: Mi 3. Feb 2021, 21:24
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
Also wenn Du bei offensichtlichen Mängeln diese akzeptierst und diese nicht vermerkst, dann könnte es am Ende doof ausgehen. Stichwort, defekte Scheibe, die erkennbar wäre. Aber viele Dinge, Kratzer etc. kann man oft gar nicht erkennen in dem vorhandenen Licht. Problematisch wird es, wenn Du im Nachgang Dinge bemerkst, die auch nach Übernahme passieren können, wie Kratzer, Felgenschäden. Also ein paar Bilder machen, die im Nachgang vielleicht die Chance bieten noch einmal genau nachzusehen. Am Ende natürlich die Kirche im Dorf lassen. Aber, anderer Hersteller, ich hatte eine Beschädigung am Unterboden, wurde beim Service festgestellt, erkennbar, dass das Auto NICHT aufsaß und auch sonst hatte keiner eine Idee, sah ein bisschen nach einem Transportschaden aus, aber angeblich wurde das Auto nicht transportiert, am Ende blieb die Reperatur, obwohl das Auto noch nicht viel im Betrieb war, an meiner Versicherung hängen. Oder, kann immer passieren, Winterreifenwechsel mit neuen Reifen/Felgen, danach Auto aus der Garage und Schraube drin, neuer fällig, wo passiert??? Also am Ende trifft es einem, wenn es blöde kommt selber.

Re: Übernahme mängelfreier Neuwagen: Vorher testen?

Bullit
  • Beiträge: 162
  • Registriert: Fr 20. Mai 2016, 21:01
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
Warum macht euch bei einem Neuwagen solche Gedanken? Es ist natürlich ärgerlich, wenn an dem teuren Stück Mängel auftreten.
Innerhalb der ersten 12 Monate nach dem Kauf macht das Gesetz es Verbrauchern leicht. Zeigt sich in diesem Zeitraum ein Fehler, wird vermutet, dass er von vornherein vorlag. Bis Ende 2021 lag dieser Zeitraum bei 6 Monaten. Danach müssen Sie beweisen, dass der Mangel von Anfang an bestand.

Quelle: Verbraucherzentrale Niedersachsen

Von dieser Seite aus gesehen, könnt ihr jeden Mangel den ihr auch erst Monate später entdeckt, dem Händler melden und beseitigen lassen.
Wenn es dann klemmt, dann muss die Rechtsschutz ihre Arbeit aufnehmen. ;)
Smart Fortwo Electric Drive 06/17
Kia EV6 reserviert … probegesessen … probegefahren… bestellt 05.11.21
EV6 RWD 77,4kWh Interstellar / Charcoal WP P1-4 LW 48/22
Google Tabelle Bestellungen...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „EV6 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag