Fragen zur Familientauglichkeit

Fragen zur Familientauglichkeit

fifi78
  • Beiträge: 267
  • Registriert: Sa 21. Nov 2015, 23:21
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Guten Abend,

vielleicht haben hier einige den EV6 nicht nur in geschäftlicher Nutzung.

Meine Frage:
Wie schlägt sich der EV6 als Familienkutsche? Urlaubstauglichkeit? Könnten die Besitzer schon Erfahrungen sammeln? Auch was den Kofferraum angeht. Und so nebenbei, welche Konfiguration habt ihr für die Familie gewählt? Danke für die Antworten. Es wird uns bei unserer Entscheidung helfen.

Fifi78
Gruß fifi78

seit 02/2015 - 03/2020 Mitsubishi I-Miev
seit 05/2016 - 03/2018 Mitsubishi Outlander PHEV
seit 03/2018 Kia Soul EV
seit 03/2020 Hyundai Ioniq vfl
Anzeige

Re: Fragen zur Familientauglichkeit

S_CH
  • Beiträge: 295
  • Registriert: Mo 3. Dez 2018, 14:45
  • Hat sich bedankt: 72 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Wie viele Kinder? Wir hatten bisher mit 1 Kind Kona und jetzt zu EV6 gewechselt. Insofern alles eine Kompromissfrage bzw Anspruch. Mit Kona im Sommerurlaub dann halt mit Dachbox. Manchmal etwas gedrängt. Mitm EV6 wird es sicher deutlich angenehmer.

Re: Fragen zur Familientauglichkeit

USER_AVATAR
read
Eventuell würde ich mir dafür im Vergleich den Ioniq 5 anschauen. Mir war der Kia etwas zu klein, wobei er trotzdem in Frage kommt. Hängt eben von den persönlichen Umständen und Vorlieben ab.
IONIQ 5 P45, PV 10kWp, OpenWB

Re: Fragen zur Familientauglichkeit

S_CH
  • Beiträge: 295
  • Registriert: Mo 3. Dez 2018, 14:45
  • Hat sich bedankt: 72 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Genau. Finde den Ioniq5 durchaus auch gut, vor allem optisch und natürlich etwas mehr Stauraum. Aber im dem Fall war für mich das Fünkchen Vorteil bei Verbrauch/Reichweite beim EV6 entscheidend.
Wenn man Stauraum maximieren will sollte man dann einfach kein Surround Sound und RWD nehmen.

Re: Fragen zur Familientauglichkeit

fifi78
  • Beiträge: 267
  • Registriert: Sa 21. Nov 2015, 23:21
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
S_CH hat geschrieben: Wie viele Kinder? Wir hatten bisher mit 1 Kind Kona und jetzt zu EV6 gewechselt. Insofern alles eine Kompromissfrage bzw Anspruch. Mit Kona im Sommerurlaub dann halt mit Dachbox. Manchmal etwas gedrängt. Mitm EV6 wird es sicher deutlich angenehmer.

2 Kinder. Dafür sollte er und auch der Ioniq 5 reichen. Zur Zeit haben wir Ioniq Classic und Soul EV. Komischerweise steigt mit zunehmendem Alter der Kinder der Platzbedarf.
Gruß fifi78

seit 02/2015 - 03/2020 Mitsubishi I-Miev
seit 05/2016 - 03/2018 Mitsubishi Outlander PHEV
seit 03/2018 Kia Soul EV
seit 03/2020 Hyundai Ioniq vfl

Re: Fragen zur Familientauglichkeit

USER_AVATAR
read
Bei uns ist der EV6 die Familienkutsche - 4 Personen (2E + 2K im Alter von 10 und 11) und er schlägt sich super. Inbesondere die Kids sind begeistert. Die Rücksitze haben jede Menge Platz, sind in der Lehne verstellbar, Getränkehalterung in der Mitte, USB-C-Anschlüsse für die Elektronik.
Stauraum ist top hinten für unser Gepäck, die ebene Ladefläche und die flache Ladekante sind super. Ich habe einen kleinen Korb hinten reingestellt, damit beim Einkaufen nicht die Sache in den "Unterboden" müssen.
Größte Last war ein 4,50m langer Teppich. Das klappte, aber dafür muss man die offene Kofferraumklappe "austricksen" :)
Wir hatten vorher überlegt, ob wir die große Batterie brauchen oder mit dem 58 kWh Akku hinkommen und uns dann für die Basisvariante mir RWD und der kleinen Batterie entschieden. Zu 90% brauche ich die Reichweite nicht und wenn die Fahrt länger wird, hilft das Schnellladen. Außerdem war die Konfiguration auch gut für's Budget :D

Im Sommer liegt ein Dänemarkurlaub an, die Stopps sind auch schon geplant :D

Größter Alltagsnachteil: er ist ziemlich breit, in schmale Parklücken kommt man damit nicht so gut.
Kia EV6, RWD, 58kWh, Runway Red Beauty 8-)

Re: Fragen zur Familientauglichkeit

WentorferStromer
  • Beiträge: 158
  • Registriert: So 3. Feb 2019, 17:51
  • Hat sich bedankt: 376 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Und wie hast du dann die offene Kofferraumklappe ausgetrickst?
Das erste mal Stromer seit 14.02.2019
Leaf N-Connecta, Winterpaket, LED, 40 KW, dark Grey
24.11.2021 KIA EV6 bestellt, GT-Line, 77,4 kwH, Auroraschwarz, Paket 5, jetzt heißt es warten.
Spaßauto: Fiat 500 C

Re: Fragen zur Familientauglichkeit

fifi78
  • Beiträge: 267
  • Registriert: Sa 21. Nov 2015, 23:21
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Chris667 hat geschrieben: Bei uns ist der EV6 die Familienkutsche - 4 Personen (2E + 2K im Alter von 10 und 11) und er schlägt sich super. Inbesondere die Kids sind begeistert. Die Rücksitze haben jede Menge Platz, sind in der Lehne verstellbar, Getränkehalterung in der Mitte, USB-C-Anschlüsse für die Elektronik.
Stauraum ist top hinten für unser Gepäck, die ebene Ladefläche und die flache Ladekante sind super. Ich habe einen kleinen Korb hinten reingestellt, damit beim Einkaufen nicht die Sache in den "Unterboden" müssen.
Größte Last war ein 4,50m langer Teppich. Das klappte, aber dafür muss man die offene Kofferraumklappe "austricksen" :)
Wir hatten vorher überlegt, ob wir die große Batterie brauchen oder mit dem 58 kWh Akku hinkommen und uns dann für die Basisvariante mir RWD und der kleinen Batterie entschieden. Zu 90% brauche ich die Reichweite nicht und wenn die Fahrt länger wird, hilft das Schnellladen. Außerdem war die Konfiguration auch gut für's Budget :D

Im Sommer liegt ein Dänemarkurlaub an, die Stopps sind auch schon geplant :D

Größter Alltagsnachteil: er ist ziemlich breit, in schmale Parklücken kommt man damit nicht so gut.

Das hört sich gut an. Auch das Thema Akku ist bei uns umstritten. Wie weit runter fährst du den EV6 im Alltag? Und wie weit kommst du dann damit? Wie oft lädst du in der Woche? Das sind genau die Informationen die ich benötige. Ihr habt wirklich nur die Basis? Ohne Air Paket?

Gruß fifi78
Gruß fifi78

seit 02/2015 - 03/2020 Mitsubishi I-Miev
seit 05/2016 - 03/2018 Mitsubishi Outlander PHEV
seit 03/2018 Kia Soul EV
seit 03/2020 Hyundai Ioniq vfl

Re: Fragen zur Familientauglichkeit

USER_AVATAR
read
Meine Erfahrung mit fünf Jahren Elektroauto: das Reichweiten-Thema wird total überschätzt für den Alltag. Ich habe mich bewusst für den kleinen Akku beim EV 6 entschieden. Ist günstiger und effizienter. Ich will nie unnötig mit 110 kg mehr Gewicht rumfahren. Effizienz ist für mich fast alles.
Tesla M 3 LR und Kia EV 6 im unbarmherzigen Vergleich

Re: Fragen zur Familientauglichkeit

fifi78
  • Beiträge: 267
  • Registriert: Sa 21. Nov 2015, 23:21
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Da hast du schon Recht mit der Reichweite. Aber trotzdem möchte ich nicht mehr alle 100-150 km nachladen. Ein bisschen mehr darf es mittlerweile sein. Deswegen meine Frage, wie weit kommst du im Alltag mit dem 58iger Akku? Rein vom Interesse her.
Gruß fifi78

seit 02/2015 - 03/2020 Mitsubishi I-Miev
seit 05/2016 - 03/2018 Mitsubishi Outlander PHEV
seit 03/2018 Kia Soul EV
seit 03/2020 Hyundai Ioniq vfl
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „EV6 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag