Probleme mit der Heizung

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Probleme mit der Heizung

USER_AVATAR
read
Nicht die geplante Abfahrt, sondern die ad hoc Vorklimatisierung per App, ohne angeschlossenes Kabel.
Anzeige

Re: Probleme mit der Heizung

akom
  • Beiträge: 477
  • Registriert: Sa 29. Mai 2021, 23:03
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 186 Mal
read
Ich habe es gerade nochmal so probiert, wie du es beschrieben hast. Für mich unverständlich, wieso die Akkuheizung angeht, wenn och ohne Kabel vorheize, aber mit Kabel nichts passiert. Aber danke nun weiß ich wenigstens, wie der akku vor dem abfahren warm werden kann.
Dateianhänge
Screenshot_20220308-175413.png
Kia EV6 77,4kWh RWD Glacier

Re: Probleme mit der Heizung

BigKid
  • Beiträge: 354
  • Registriert: So 21. Mär 2021, 07:04
  • Hat sich bedankt: 78 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
Jens.P hat geschrieben:
noradtux hat geschrieben: Im Grunde müssten die doch nur die beiden Querlinks oben benutzen und die Batterie im Winter abkoppeln, damit die nicht so auskühlt. Kühlmittel weiter im Kreis pumpen, um Hotspots zu verhindern.
BigKid hat geschrieben: Das Problem ist, dass er nicht nur nicht aktiv vorheizt sondern die WP dem Akku auch noch die Wärme entzieht
Selbst wenn man ohne Heizung fährt, erwärmt sich der Akku nur Minimal. Da wird also keine Wärme entzogen. Meine laienhafte Meinung ist, dass durch die 800V Technik ja der Entladestrom geringer ausfällt und damit die Erwärmung des Akkus geringer ausfällt.

Das Kühlsystem ist im Kia anders aufgebaut.
BigKid hat geschrieben: Das kann man 1:1 auf den EV6 übertragen.
Eben nicht.
BigKid hat geschrieben: Und dann sind es nicht die beworbenen 18 Minuten sondern 36 und länger…
Bei 100% auf 10% in einem Rutsch hält sich der EV6 an die 35min.
BigKid hat geschrieben: Fakt ist dass das Fahrzeug aktuell das „Ladeversprechen“ in Deutschland 1/3 der Zeit Klimabedingt nicht halten kann
Auch das ist nicht richtig. Temperaturen unter 6°C mag der Kia nicht, ab da ist man bei 7min länger als beworben.

Ich hoffe Kia bleibt bei der aktuellen "Lösung"/ Bug:
Akkuheizung bei Vorklimatisierung per App.



Genug OT, weiteres dann bitte im entsprechenden Thread. Danke
Also aus dem Thread Titel geht nicht klar hervor ob das nun Probleme mit der Heizung der Fahrgastzelle sind oder mit dem Akku. Ich habe mir lange überlegt ob ich Antworte aber ich mag das so nicht stehen lassen und halte es auch nicht für komplett OT da es zusammenhängt und hier halt auch schon länger diskutiert wird:
- deine Spekulation ob/das der 800V Akku sich weniger erwärmt: Möglich... Die Betonung liegt aber auf WENIGER und nicht auf gar nicht... Fahrten mit 180kmh sollten ihn trotzdem aufheizen... tun sie aber nicht weil:
- Es ist einfach definitiv so, dass die Wärmepumpe die entstehende Wärme nutzt - das macht ja auch in bestimmten Temperaturbreichen Sinn - aber halt nicht immer. Fakt ist, dass du den EV6 Akku nicht richtig Warmfahren kannst solange die WP dagegen schafft
- Die Unterschiede zwischen Ioniq5 und EV6 sind hier marginal. Ja - der Kreislauf mag leicht anders sein sodass Kia anscheinend nicht einfach 1:1 die Software-Lösung von Hyundai übernehmen kann... Aber die Platform ist nunmal die selbe und die grundsätzlichen Probleme sind die selben. Dazu ähneln sich auch die "Coldgate"-Berichte einfach zu sehr
- Deine Argumentation mit den 7 Minuten halte ich für spitzfindig... Es einfach so dass ein Key Selling Point 10-80% in 18 Minuten ist. 10-80 ist genau das was das Fahrzeug eigentlich für Langstrecken prädestiniert macht im Vergleich zu anderen. Wenn er das Versprechen in Deutschland von November-Februar nicht halten kann dann ist das halt nicht so doll... Vor allem weil eigentlich alles da wäre um was dagegen zu tun... Ist ja nicht so, dass er nicht alles für aktives Thermalmanagement an Hardware hätte... Und 10-80% in 35 Minuten nach langer Fahrt mit höherer Speed ist sogesehen ein Trauerspiel... Und mal ganz ab von dem “du willst nicht draufzahlen fürs heizen” den Akku so kalt zu laden ist sehr warscheinlich auch nicht gesund…
- Und die akuelle "Lösung" in Form eines "Hidden Features" in der App ist ganz grosser Mist. Was es aus meiner Sicht braucht ist: Es braucht eine manuell im Cockpit startbare Vorkonditionierung des Akkus - dazu müssen sie verhindern, dass die WP ihn kühlt und dazu noch aktiv aufheizen UND _auf Wunsch_ (oder per Einstellung) eine Vorkonditionierung wenn eine Ladesäule als Ziel gewählt wurde und man sich dieser nähert... Am Handy wärend der fahrt rummspielen zu müssen ist ein No-Go.

Und versteh mich nicht falsch - ich mag den EV6 seit ich darüber gelesen habe und seit Gestern fahre ich meinen und will ihn nicht hergeben. Aber solche dummen Fehler ärgern mich trotzdem...
Kia eNiro Spirit 64kWh
Lagerfahrzeug - sollte kommen "kurz nach Ostern" 2021 dank Corona wurds Mitte Juni.

MidlifeCrisisMobil: EV6 GT-Line 4WD "mit alles", ausser Glasdach und 20 Zoll, bestellt 9/21, bekommen 3/22

Re: Probleme mit der Heizung

USER_AVATAR
read
@BigKid
Deine Annahme der WP lässt sich leicht aus dem Weg schaffen, fahre einfach ohne Heizung und siehe da, die Akkutemperatur verhält sich ähnlich.

Was ich beim "Heizen" mit meinem 58er geschafft habe, dass dem Motor heiß geworden ist und diese Wärme wurde nicht über den Radiator an die Umwelt abgegeben, sondern in den Akku gepumpt. Vielleicht ist das den Anderen auch passiert, nur wussten sie es nicht, da keine Daten ausgelesen wurden.

Hyundai/ Kia haben es mit dem Energiesparen etwas zu gut gemeint.

Im Gegensatz zum Ioniq5 hat mein EV6 immer konstante Ladezeiten, die Ladeleistung steigt auch ohne Neustart des Ladevorganges und die Ladezeit mit kaltem Akku ist kürzer als beim Ioniq5.

Du wirst noch erleben, dass die Außentemperatur von 6°C einen Einfluss hat. Ich kann nur aus Beobachtungen sprechen, ich lasse nicht jedes Mal carscanner mitlaufen.

Die Akkuheizung ist ein separates Bauteil und hat nichts mit der WP zu tuen.

Ich wärme den Akku lieber zu Hause an der WB vor und fahre dann, als dass ich wegen Vorkonditionierung während der Fahrt weniger Strecke schaffe. Auf meiner Strecke liegen 70km zwischen den möglichen Ladepunkten und da nehme ich lieber den zweiten. Wenn ich den ersten nehme, brauche ich einen Stop mehr und schwupps habe ich keinen Zeitvorteil mehr durch die Vorkonditionierung.

Ja, deine Erwartungen wurden nicht erfüllt, er lädt nicht in 18min. Es gibt im Prospekt Fußnoten und da steht nun mal drin, das Alles perfekt sein muss. Und dann die Frage, welches BEV mit 77kWh Akku lädt schneller als 35min?

Für mich gibt es an dem Auto viel wichtigere Punkte als die Ladezeit. Weil effizient auf Langstrecke ist so ein CUV nun mal nicht. Wer also regelmäßig Strecke machen will, ist mit dem Auto falsch bedient. Mir war das Vorher klar.

Re: Probleme mit der Heizung

USER_AVATAR
read
akom hat geschrieben: wenn och ohne Kabel vorheize, aber mit Kabel nichts passiert.
Bei geplanter Abfahrt muss der Ladevorgang aktiv zum Zeitpunkt des Startes der Vorklimatisierung sein.

Wenn Du zB um 8 Uhr abfahren willst, beginnt die geplante Abfahrt um 7:30 Uhr mit der Vorklimatisierung. Zu dieser Zeit muss ein Ladevorgang aktiv sein. Entweder man stellt die Nebenzeit auf 7:20Uhr ein, oder die Startzeit so, dass er noch am Laden ist.

Alles Ausbaufähig.

Re: Probleme mit der Heizung

BigKid
  • Beiträge: 354
  • Registriert: So 21. Mär 2021, 07:04
  • Hat sich bedankt: 78 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
Jens.P hat geschrieben: @BigKid
Deine Annahme der WP lässt sich leicht aus dem Weg schaffen, fahre einfach ohne Heizung und siehe da, die Akkutemperatur verhält sich ähnlich.

Was ich beim "Heizen" mit meinem 58er geschafft habe, dass dem Motor heiß geworden ist und diese Wärme wurde nicht über den Radiator an die Umwelt abgegeben, sondern in den Akku gepumpt. Vielleicht ist das den Anderen auch passiert, nur wussten sie es nicht, da keine Daten ausgelesen wurden.

Hyundai/ Kia haben es mit dem Energiesparen etwas zu gut gemeint.

Im Gegensatz zum Ioniq5 hat mein EV6 immer konstante Ladezeiten, die Ladeleistung steigt auch ohne Neustart des Ladevorganges und die Ladezeit mit kaltem Akku ist kürzer als beim Ioniq5.

Du wirst noch erleben, dass die Außentemperatur von 6°C einen Einfluss hat. Ich kann nur aus Beobachtungen sprechen, ich lasse nicht jedes Mal carscanner mitlaufen.

Die Akkuheizung ist ein separates Bauteil und hat nichts mit der WP zu tuen.

Ich wärme den Akku lieber zu Hause an der WB vor und fahre dann, als dass ich wegen Vorkonditionierung während der Fahrt weniger Strecke schaffe. Auf meiner Strecke liegen 70km zwischen den möglichen Ladepunkten und da nehme ich lieber den zweiten. Wenn ich den ersten nehme, brauche ich einen Stop mehr und schwupps habe ich keinen Zeitvorteil mehr durch die Vorkonditionierung.

Ja, deine Erwartungen wurden nicht erfüllt, er lädt nicht in 18min. Es gibt im Prospekt Fußnoten und da steht nun mal drin, das Alles perfekt sein muss. Und dann die Frage, welches BEV mit 77kWh Akku lädt schneller als 35min?

Für mich gibt es an dem Auto viel wichtigere Punkte als die Ladezeit. Weil effizient auf Langstrecke ist so ein CUV nun mal nicht. Wer also regelmäßig Strecke machen will, ist mit dem Auto falsch bedient. Mir war das Vorher klar.
@Jens.P
Ich halte mich da an das was andere bei Tests "erfahren" haben und an das was Kia selbst schreibt - nämlich dass die WP die Wärme aus dem Akku nutzt. Da ich als Fahrer keinen Einfluss darauf habe (leider) gehe ich also nach wie vor davon aus, dass dies im Winter kontraproduktiv für die Ladegeschwindigkeit ist (aber gut für die Reichweite) (so wie aktuell umgesetzt).

Es geht nicht darum, dass ich hier Tüpfleschiessen will. Es geht darum, dass es 2 Strategien gibt um Strecke zu machen:
Schnell aber Inneffizient und öfter laden...
Oder langsam und effizient und weniger laden...
Ersteres geht aber nur auf wenn das Auto dann auch schnell lädt (und für letzteres habe ich einen eNiro ;) der da überraschend effizient ist).
Ist halt leider so...

Das ändert alles nix (wie ich auch schon schrieb) daran, dass der EV6 AWD mein Traumauto ist... Und ja er hat viele wichtige Punkte... Aber das Laden von 10-80% in 18 Minuten waren nun mal EIN für mich wichtiger Punkt... Dass er das nun 3 Monate nicht schafft wegen Coldgate und 3 Monate nicht wegen Hotgate finde ich schon SEHR enttäuschend... Ist einfach so... DU magst das anders sehen, das ist Legitim... Aber ich finde es NICHT ok das Wegdiskutieren zu wollen...
Kia eNiro Spirit 64kWh
Lagerfahrzeug - sollte kommen "kurz nach Ostern" 2021 dank Corona wurds Mitte Juni.

MidlifeCrisisMobil: EV6 GT-Line 4WD "mit alles", ausser Glasdach und 20 Zoll, bestellt 9/21, bekommen 3/22

Re: Probleme mit der Heizung

USER_AVATAR
read
Bitte eigene Erfahrungen sammeln, nicht böse gemeint. 99% aller youtube Videos sind technisch nicht zu gebrauchen. Aktuelles Beispiel die 1.000km Challange, keine Ahnung wie Björn 260Wh/km schafft. Aber jeder behält im Kopf, der EV6 verbraucht zu viel.

Weil mit Datenaufzeichnung hätten Andere vielleicht auch schon gemerkt, dass der Akku beim Schnellfahren mit Kühlflüssigkeit erwärmt wird. Und das geht zB so nur beim EV6, der Ioniq5 kann das nicht.

Hyundai/ Kia sind nun mal bekannt dafür, sehr auf die Effizienz zu achten. Da Du einen e-Niro fährst, muss ich Dir das nicht erzählen. Ich habe nichts anderes erwartet beim EV6 und eine Akkuheizung ist nun mal nicht Effizient und ich kann verstehen und begrüße es, dass der EQS keine hat.

Das Sommerladeverhalten ist noch nicht bekannt beim EV6 und auch hier, das ist nicht vergleichbar mit dem Ioniq5.

Die Schnellfahrtheorie kannst Du dir beim Kia sparen. Die Motoren sind nicht darauf ausgelegt. Der Verbrauchssprung von 120km/h auf 130km/h und dann 150km/h kommt nicht nur von der Aerodynamik.

Es ist kein Wegdiskutieren meinerseits, ich wünsche mir einfach ein wenig mehr Weitblick. Und wer nun mal oft Langstrecke absolviert und auf die 18min angewiesen ist, für den ist ein CUV nun mal das falsche Auto.

Re: Probleme mit der Heizung

BigKid
  • Beiträge: 354
  • Registriert: So 21. Mär 2021, 07:04
  • Hat sich bedankt: 78 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
Die eigenen Erfahrungen werde ich sammeln… Trotzdem halte ich es für gefährlich was zB Autophilie treibt… In seinem Ladevideo spricht er davon dass es kein Coldgate gibt und man das Auto nur “richtig” fahren muss… und richtig heisst bei ihm wohl “schneller als 120”… Dabei ignoriert er dass man in vielen Ländern nicht schneller als 120 fahren darf und - und das finde ich noch viel schlimmer - er verschweigt etwas das man aber sieht wenn man aufmerksam den Einblendungen folgt: Die 18 Minuten kann er nur genau einmal erreichen: Mit Klimaanlage auf AUS… Soviel zu meiner Theorie…
Das grenzt für mich schon an Täuschung!
Da gibt es nix zu relativieren… Er schafft die 18 Minuten vorraussichtlich viel seltener als suggeriert wird… das kann jeder für sich bewerten - aber es gibt an dem Fakt nix zu deuteln…
Zuletzt geändert von BigKid am Fr 11. Mär 2022, 11:08, insgesamt 1-mal geändert.
Kia eNiro Spirit 64kWh
Lagerfahrzeug - sollte kommen "kurz nach Ostern" 2021 dank Corona wurds Mitte Juni.

MidlifeCrisisMobil: EV6 GT-Line 4WD "mit alles", ausser Glasdach und 20 Zoll, bestellt 9/21, bekommen 3/22

Re: Probleme mit der Heizung

USER_AVATAR
read
Das angesprochene Video halte ich auch für problematisch.

Ein Punkt fällt jedoch bei der 1.000km Challenge auf, die Akkutemperatur sinkt viel weniger. Scheinbar werkelt Kia da schon dran, wichtig ist die Navi Updates aufzuspielen. Die Media Unit ist der Zentralrechner.

Meine erste Fahrt zu einem HPC war 1 Tag nach Abholung im November bei 8°C, 150km zum HPC bei 120-130km/h und direkt 20min von 10% auf 80%.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „EV6 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag