Schnellladen

Re: Schnellladen

akom
  • Beiträge: 475
  • Registriert: Sa 29. Mai 2021, 23:03
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 184 Mal
read
GTE_Ebi hat geschrieben: Kann man beim EV6 die DC Ladeleistung runterdrehen ? Das wundert mich jetzt doch etwas.
Hmm ok ich hab gerade mal im I5 Handbuch geschaut und man kann anscheinend nur AC runterdrehen, aber DC nicht. Hab ich mich da wohl getäuscht.
Kia EV6 77,4kWh RWD Glacier
Anzeige

Re: Schnellladen

BigKid
  • Beiträge: 354
  • Registriert: So 21. Mär 2021, 07:04
  • Hat sich bedankt: 78 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
tgh1711 hat geschrieben: Dennoch finde ich es schon etwas suspekt, ja geradezu unehrlich, wie der EV6 hier beworben wird. Mit im Fokus steht ja der Hinweis auf die überragende Schnelllademöglichkeit. Wenn man diese wirklich nur dosiert einsetzen sollte, gehört dies auch in der Fahrzeugbeschreibung auf der Homepage mit Sternchen erwähnt. Nicht erst im Kleingedruckten in der Bedienungsanleitung.
Die Werbung für den EV6 ist da auch nicht mehr oder weniger irreführend wie die von anderen… Das selbe gilt für JEDEN Akku… guck mal wieviele Handy Hersteller das erwähnen ;)
Nochmal: Der Entscheidende Punkt ist dein Fahrprofil. Reicht dir der Akku an 6 Tage die Woche von Zuhause ans Ziel und wieder zurück ? Die Frage beantwortet sich mit ja wenn du an 6 Tagen die Woche weniger als 300-400km fährst. Dann lädst du ca 85% des Autolebens Zuhause. Die 15% Schnelladungen wird der Akku dann wohl schon ab können… Und du schreibst ja nun von 2-3 mal im Monat… wenn du die restliche Zeit zuhause lädst würde ich mir schon gar keinen Kopf mehr machen…
Bei der erdrückenden Mehrheit der Menschen sind es rein vom Fahrprofil noch weniger Fahrten bei denen man Auswärts schnell tanken muss… Ich fahre jetzt seit 6 Monaten rein elektrisch - ich habe meinen eNiro 2 mal auswärts Tanken müssen (was super geklappt hat und nicht gestört hat weil eingeplant) und sonst haben mir 350km immer bis überallhin und zurück gereicht… Und meistens habe ich nur 80% maximal im Tank und es langt trotzdem…
Siehs mal sorum: Du tankst fast ausschliesslich zuhause und musst eben nicht noch zur Tanke fahren… Und ob das Auto dann 6 Stunden braucht oder 18 Minuten ist mir so egal wenn ich eh Penne… Die 18 Minuten werden viele so selten brauchen das es eigentlich nüchtern betrachtet ein Nicetohave ist… Nur halt ein Psychologisch wichtiges…
Aus meiner Sicht ist die eMobilität mehr als brauchbar… Wenn man nen Stellplatz mit Wallbox hat (und bei wenig fahrereen sogar nur mit Schuko)… Und wenn man am Tag maximal 300-400km fahren muss… Und die paar Fahrten wo es nicht langt - ja mei - der Weg ist das Ziel… a bissle Planen sollte man allerdings…

Wenn das Thema für dich neu ist: Hier hab ich mal a bissle was zusammen geschrieben… vielleicht magst du ja mal
reinschauen…
viewtopic.php?p=1547894#p1547894
Kia eNiro Spirit 64kWh
Lagerfahrzeug - sollte kommen "kurz nach Ostern" 2021 dank Corona wurds Mitte Juni.

MidlifeCrisisMobil: EV6 GT-Line 4WD "mit alles", ausser Glasdach und 20 Zoll, bestellt 9/21, bekommen 3/22

Re: Schnellladen

Ioniq1234
  • Beiträge: 899
  • Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:55
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 251 Mal
read
Schnellladen schadet dem Akku kaum mehr, was die Hersteller feigeben. Brenzlig wird es erst, wenn man über 3C kommt. So lange die Akkutemperatur im Rahmen bleibt und die 3C nicht überschritten werden, ist eine Schnellladung kaum Verschleißfördernd.

3C bedeuetet aber, dass man maximal mit dem Dreifachen der Akkukapazität in der Spitze laden kann. Im Schnitt wird man dann aber eher bei 2,5 oder darunter landen. Bei einem 80kWh Akku (Brutto) wären das etwa 240KW. Das ist das, was ein EV6 maximal kann.

Die alten "Tesla" können ja "nur" 120KW. Also nichtmal 1,5-2C. Da ist der Verschleiß des Akkus kaum spürbar. Warum es da trotzdem eine Reduzierung der Ladeleistung bei vielen Schnellladevorgängen gibt, hat vermutlich andere Gründe. Entweder haben die die Akkulebensdauer zu sehr mit der heißen Nadel gestrickt oder die wollen übermäßige kostenlose SC Nutzung verhindern. Das M3 kann ja deutlich schneller laden.

Die Temperatur des Akkus ist in beide Richtungen der begrenzende Faktor. Das BMS bremst die Ladegeschwindigkeit, wenn der Akku zu heiss oder zu kalt ist. Im Winter musst Du also ggf. mit längeren Ladezeiten rechnen. Der alte ZOE hat es da sogar etwas übertrieben und schon bei leichten Minusgraden auf unter 10KW reduziert.

Re: Schnellladen

BigKid
  • Beiträge: 354
  • Registriert: So 21. Mär 2021, 07:04
  • Hat sich bedankt: 78 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
Die Zoe hat meines Wissens nach eben aber auch kein aktives Thermal Management. Im Gegensatz dazu haben es die meisten Autos von Kia. Es ist zwar nicht so gut wie das von Tesla - weil es nicht vorausschauend arbeitet - aber spätestens an der Ladesäule wird aktiv geheizt oder gekühlt soweit ich richtig Informiert bin...
Kia eNiro Spirit 64kWh
Lagerfahrzeug - sollte kommen "kurz nach Ostern" 2021 dank Corona wurds Mitte Juni.

MidlifeCrisisMobil: EV6 GT-Line 4WD "mit alles", ausser Glasdach und 20 Zoll, bestellt 9/21, bekommen 3/22

Re: Schnellladen

USER_AVATAR
read
Bei Tesla müssen zig Parameter passen, damit man die Peakladeleistung erreicht. Das scheint beim Ioniq5/ EV6 nicht der Fall zu sein. Und wenn man 100% auf 10% in einem Rutsch fährt, ist der Akku auch im Winter bei 25°C und braucht nur am Anfang der Ladung noch ein wenig Wärme, Rest ist dann Eigenerwärmung beim Laden.
Und die groß angekündigte Vortemperierung bei Drittanbietern ist ein Witz bei Tesla.

Warum nicht einfach nach jeder Zieleingabe abgefragt wird, ob es sich hierbei um einen HPC handelt, ist mir schleierhaft.

Re: Schnellladen

USER_AVATAR
read
Ich habe einen e-Soul geleast für 24 Monate. Ich fahre damit nun ungefähr 1x im Monat 520 km zur Arbeit und 520 km wieder zurück. Dabei muss ich zumeist pro Fahrt 2x am Schnelllader halten, also 4x Schnelllader pro Monat. Hinzu kommen Fahrten zur Familie (keine Lademöglichkeit vor Ort) mit 10 Minuten DC-Ladung auf der Rückfahrt, weil's knapp nicht reicht, sowie Fahrten zu Freunden (auch bis zu 500 km entfernt) und Urlaubsfahrten. In Summe werde ich also durchschnittlich 6x am DC-Lader laden pro Monat.

Sorgen über den Akku mache ich mir überhaupt keine, da ich innerhalb der Leasingzeit keine oder kaum spürbare Nachteile erwarte. Doof für den Gebraucht-Käufer, aber mir geht's zunächst um mich und mein Fahrprofil. Ich kaufe das Auto für mich und meine Nutzung, nach mir die Sintflut (sorry für den deutlichen Egoismus an dieser Stelle). Ich habe auch früher nur die Extras bestellt, die mich interessieren und nicht auf den Wiederverkaufswert geachtet (gedeckte Farbe, Aschenbecher oder ähnliches ist mir total egal).

Allerdings hat der e-Soul auch nur max. 75 kW Ladeleistung, die vermutlich weniger schädlich ist als 240 kW. Trotzdem denke ich für den Nachfolger über einen EV6 oder Ioniq 5 nach, eben wegen der hohen Ladeleistung, was meine DC-Stopps von 50 auf 20 Minuten spürbar verkürzt. Und mir wäre der Akku dabei immer noch egal, da geleast.

Nur über meine Südfrankreich-Tour im nächsten Sommer (1300 km pro Richtung) mache ich mir gerade Gedanken, das wird eine zeitraubende Anreise mit dem e-Soul ;-)
Der Fuhrpark:
Alltag: Kia e-Soul 204 Spirit (02/2021)
Spaß: Alfa GT 3.2 V6 Distinctive (02/2005) + Renault Fuego GTX 2 litres (05/1983)
Bestellt: Range Rover Velar P400e (14.12.2020)

Re: Schnellladen

Ioniq1234
  • Beiträge: 899
  • Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:55
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 251 Mal
read
Jens.P hat geschrieben: Und wenn man 100% auf 10% in einem Rutsch fährt, ist der Akku auch im Winter bei 25°C und braucht nur am Anfang der Ladung noch ein wenig Wärme, Rest ist dann Eigenerwärmung beim Laden.
Das wäre ja schlimm, wenn sich der Akku auf über 25 Grad der Umgebungstemperatur beim Fahren erwärmt. Was soll da bei 30 Grad im Sommer passieren?

In der Tat erwärmt sich der Akku bei Balstung. Aber in der Größenordnung von 5-10K über Umgebungstemperatur. Bei sparsamer Fahrt noch weniger. Guck Dir hier im Forum mal einige Entladekurven an, wo auch die Temperatur mit angegeben wird. Lediglich auf der Rennstrecke könnte es etwas mehr werden.

Am Anfang der Ladung, wenn der Akku kalt ist, ist die Ladeleistung stark begrenzt. Dann ist die Erwärmung durch die Ladung sehr überschaubar. Und da beißt sich die Katze in den Schwanz. Langsame Ladung ist gleich langsame Erwärmung. Also dümpelt man im Winter, wenn es ganz schlecht läuft, im einstelligem KW Bereich rum. Zum Beispiel beim alten ZOE. Daher macht eine Vortemperierung sehr viel Sinn, wenn man nicht mehrere Stunden am DC rumstehen will.

Re: Schnellladen

Niro4U
  • Beiträge: 398
  • Registriert: Mi 2. Okt 2019, 12:12
  • Danke erhalten: 153 Mal
read
Das stimmt so nicht, diesen Februar bei teilweise -10 Grad Aussentemperaturen hatte ich einige lange Autobahntouren.

Es brauchte zwar jeweils die ersten 200 Kilometer aber der Akku hatte dann glücklicherweise locker die notwendigen 25 Grad zum Schnellladen.

Man darf nur nicht langsamer als 120 fahren bei so extremer Kälte. Rasen muss man aber auch nicht 130 bis 140 hatten gereicht.

War mit meinem eNiro 2020 64er Akku.

Gesendet von meinem T799H mit Tapatalk

Re: Schnellladen

Ioniq1234
  • Beiträge: 899
  • Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:55
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 251 Mal
read
Niro4U hat geschrieben: Das stimmt so nicht, diesen Februar bei teilweise -10 Grad Aussentemperaturen hatte ich einige lange Autobahntouren.

Es brauchte zwar jeweils die ersten 200 Kilometer aber der Akku hatte dann glücklicherweise locker die notwendigen 25 Grad zum Schnellladen.
Ja dank Akkuheizung. Ohne Heizung erwärmt er sich nicht so stark. Vielleicht wenn man ihn in 20-30min entladen würde, aber nicht bei 0,5C.

Re: Schnellladen

USER_AVATAR
read
Ioniq1234 hat geschrieben: Das wäre ja schlimm, wenn sich der Akku auf über 25 Grad der Umgebungstemperatur beim Fahren erwärmt. Was soll da bei 30 Grad im Sommer passieren?
Wo habe ich was von einem Verhältnis zur Umgebungstemperatur geschrieben?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „EV6 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag