EV6 - aktuell jetzt Freigabe für AHK

Re: EV6 - aktuell KEINE Freigabe für AHK

USER_AVATAR
read
Bei mir ist "der Stopfen" zum Einklicken ins Rohr bei abgenommen Kupplung auch dabei, hatte ich hier weiter vorn auf den Fotos nicht mit abgelichtet.
Kia EV6 GT-Line AWD seit 11/21
Passat Variant GTE 09/17 - 10/21
Anzeige

Re: EV6 - aktuell KEINE Freigabe für AHK

PeterJaeger
  • Beiträge: 20
  • Registriert: Di 30. Okt 2018, 20:48
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Vorbemerkung: Es ist schon witzig, dass die Überschrift dieses Threads immer noch davon spricht, es gebe keine Freigabe für die AHK. Derweil erfreuen wir uns an 1.600 kg Anhängelast (beim 77 kWh-Akku).

Diese Woche wurde meine abnehmbare AHK beim KIA-Händler (in Deutschland) eingebaut. Ich war überrascht, dass die Funktion identisch ist mit den AHK von Westfalia Automotive, da ich zuvor gelesen hatte, KIA Deutschland werde von MVG beliefert. Der Stopfen, der Drehgriff, der Schlüssel, die aufsteckbare Abdeckung für das Schloss - alles sieht so aus wie bei Westfalia. Nur der Schaft der AHK ist rund und hat nicht den eher eckigen Querschnitt meiner drei früheren Westfalia-AHK. Nach den mitgelieferten Bedienungs- und Einbauanleitungen kommen AHK und Elektroniksatz von KIA Mobisparts (https://www.mobisparts.eu/accessories/detail/5511), also nicht von MVG.
AMI hat geschrieben: Wir warten alle gespannt auf den Bericht ob die Integration ins Auto besser gelöst ist als beim IONIQ 5 in Deutschland (werden Parksensoren hinten und Kollisionsvermeidungsassistent deaktiviert etc.).
Heute habe ich die AHK mit einem Fahrradträger verwendet. Nach den kritischen Berichten über die AHK am Hyundai Ioniq 5 war ich positiv überrascht, dass beim Rückwärtsfahren die Parksensoren des EV6 nicht piepsen und dass keine Notbremsung wegen des vermeintlichen Hindernisses hinter der Stoßstange eingeleitet wird. Und die Reichweitenanzeige sank nach Anschluss des vermeintlichen Anhängers bei 78 % SOC von 319 km auf 240 km. Die AHK ist also gut in die Bordelektronik integriert.

Die abmontierte AHK passt nicht unter den Kofferraumboden, der Bereich mit Drehgriff und eingestecktem Schlüssel ist zu hoch. Bei mir ist der Subwoofer verbaut, sodass diese Vertiefung belegt ist. Die AHK passt aber wunderbar in den großen Frunk, zusammen mit Notladeziegel, 7,5m Typ2-Kabel, V2L-Adapter, Kreuzschlüssel (für Radmuttern) und Enteiser-Spray.

Anbei drei Fotos.
Dateianhänge
20220129_123909 a.jpg
20220129_113950 a.jpg
20220129_113934 a.jpg
KIA e-Niro von 09/2019 bis 12/2021
KIA EV6 RWD seit 12/2021

Re: EV6 - aktuell KEINE Freigabe für AHK

USER_AVATAR
read
Ich glaube, dass sich die Freigabe der AHK auf die Montage ab Werk bezieht. So hat es mir zumindest mein Freundlicher übermittelt, denn die AHK ist ja bereits bei der Konfiguration auf der Kiaseite hinzufügbar als Zubehör.
Aber so ganz sicher bin ich mir nicht, ob es so gemeint ist. Vorletzte Woche habe ich ihn kontaktiert, und seine Aussage war, dass es immer noch keine Freigabe von Kia für die AHK AB WERK gibt.
Mercedes C200 (S204)
Kia Ceed 1.4 T-GDI Platinum
…Kia EV6 GT Line Runway Red, AWD, P5-7, WP, GD, Sitze Bright, am 14.07.21 bestellt

Re: EV6 - aktuell KEINE Freigabe für AHK

USER_AVATAR
read
@Don Alfredo
Da hat dein Händler Mist erzählt.
Alle EV6 haben im Kabelbaum den Stecker zum Anschluss des Anhängermoduls. Es gibt bei den Asiaten keine Montage im Werk, das Kostet einfach nur Personal bei der geringen Stückzahl an AHK. In jedem CoC steht die AHK drin, auch wenn keine bestellt wurde.

NUR Hyundai Deutschland hat, aus mir nicht bekannten Gründen, einen Vertrag mit einem Drittanbieter für AHK geschlossen. Und damit auf die Integration ins System verzichtet. Warum auch immer.

Re: EV6 - aktuell KEINE Freigabe für AHK

USER_AVATAR
  • noradtux
  • Beiträge: 888
  • Registriert: Mi 30. Nov 2016, 19:21
  • Wohnort: Rellingen
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 158 Mal
read
Hyundai DE hat schon so lange ich den Laden kenne die Kupplungen von MVG. Ich vermute sehr, dass das aus einer Zeit stammt, wo es von HMG selbst keine gab.
2017 - 2022: Ioniq Electric
2022 - : Kia EV6 GT-Line

Re: EV6 - aktuell KEINE Freigabe für AHK

USER_AVATAR
read
Aber es scheint, daß Kia viele Fehler des ioniq N & der AhK beseitigt hat. Das hatte mir schon Bauschmerzen gemacht, als der Händler 2 Tage vor Auslieferung erwähnte, das gerade die bestellte AHK angebaut wird. Test steht immer noch aus.

Vielleicht kann der Titel geändert werden…
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!

Re: EV6 - aktuell KEINE Freigabe für AHK

edwhar
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Di 16. Okt 2018, 17:03
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
PeterJaeger hat geschrieben: Vorbemerkung: Es ist schon witzig, dass die Überschrift dieses Threads immer noch davon spricht, es gebe keine Freigabe für die AHK. Derweil erfreuen wir uns an 1.600 kg Anhängelast (beim 77 kWh-Akku).

Diese Woche wurde meine abnehmbare AHK beim KIA-Händler (in Deutschland) eingebaut. Ich war überrascht, dass die Funktion identisch ist mit den AHK von Westfalia Automotive, da ich zuvor gelesen hatte, KIA Deutschland werde von MVG beliefert. Der Stopfen, der Drehgriff, der Schlüssel, die aufsteckbare Abdeckung für das Schloss - alles sieht so aus wie bei Westfalia. Nur der Schaft der AHK ist rund und hat nicht den eher eckigen Querschnitt meiner drei früheren Westfalia-AHK. Nach den mitgelieferten Bedienungs- und Einbauanleitungen kommen AHK und Elektroniksatz von KIA Mobisparts (https://www.mobisparts.eu/accessories/detail/5511), also nicht von MVG.
AMI hat geschrieben: Wir warten alle gespannt auf den Bericht ob die Integration ins Auto besser gelöst ist als beim IONIQ 5 in Deutschland (werden Parksensoren hinten und Kollisionsvermeidungsassistent deaktiviert etc.).
Heute habe ich die AHK mit einem Fahrradträger verwendet. Nach den kritischen Berichten über die AHK am Hyundai Ioniq 5 war ich positiv überrascht, dass beim Rückwärtsfahren die Parksensoren des EV6 nicht piepsen und dass keine Notbremsung wegen des vermeintlichen Hindernisses hinter der Stoßstange eingeleitet wird. Und die Reichweitenanzeige sank nach Anschluss des vermeintlichen Anhängers bei 78 % SOC von 319 km auf 240 km. Die AHK ist also gut in die Bordelektronik integriert.

Die abmontierte AHK passt nicht unter den Kofferraumboden, der Bereich mit Drehgriff und eingestecktem Schlüssel ist zu hoch. Bei mir ist der Subwoofer verbaut, sodass diese Vertiefung belegt ist. Die AHK passt aber wunderbar in den großen Frunk, zusammen mit Notladeziegel, 7,5m Typ2-Kabel, V2L-Adapter, Kreuzschlüssel (für Radmuttern) und Enteiser-Spray.

Anbei drei Fotos.
Richtig, die Thread Überschrift sollte bitte geändert werden.
Ich bekomme die AHK an diesem Donnerstag in der Werkstatt montiert, für einen EV6, GT-Line, AWD, 77kWh, GD, WP.
Die Einbau- / Bedienungsanleitung und die europäische Homologation kann man (wie hier schon oft verlinkt) von dieser HP https://www.mobisparts.eu/accessories/detail/5556 herunterladen. Die Homologation wurde am 23. Sptember 2021 ausgestellt und ist für den Kia EV 6 gültig.
Wichtig ist noch, dass hier max. Werte für die Zuglast, die Stützlast und das Drehmoment für den Kupplungskopf angegeben werden. Mit dem angegebenen max. Drehmoment von 9,8 kN, reduziert sich die max. Stützlast z.B. für einen Fahrradträger auf 75kg (= Gewicht des Trägers plus Gewicht der Fahrräder, 100gk Stützlast im Hängeretrieb), da hier eine größere Kraft in der Drehachse auftritt als im reinen Hängerbetrieb. Das ergibt sich aus der Tatsache, dass der Fahrradträger ja fest mit dem Kopf verbunden werden muss, wohingegen ein Anhänger sich auf der Kupplung drehen können muss und damit fast keine Drehkraft auf die Kupplung wirkt. Im Handbuch ist dies alles entsprechend beschrieben.

Re: EV6 - aktuell KEINE Freigabe für AHK

Chriss83
  • Beiträge: 28
  • Registriert: So 6. Mär 2022, 18:20
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Ich überlege mir gerade den EV6 zuzulegen. Eine AHK scheint es ja jetzt definitiv zu geben. Ob nun abnehmbar oder schwenkbar ist mir nicht so wichtig. Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass der Akku mindestens zu 35% geladen sein muss um 1,6 t ziehen zu dürfen. Ist da was dran oder eine völlig überholte Information?

Re: EV6 - aktuell KEINE Freigabe für AHK

USER_AVATAR
read
Klar ist da was dran. Wenn die Power radikal reduziert wird, dann gehts nur „rückwärts“ bergab…..ein wenig Ironie.
Die Alpen würde ich nur im Bereich SOC 60-100% queren wollen.

Würde jemand ein Haus mit 20% im Akkuschrauber bauen? Die Motorsäge gibt alles bis zum letzten Tropfen.
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!

Re: EV6 - aktuell KEINE Freigabe für AHK

edwhar
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Di 16. Okt 2018, 17:03
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Chriss83 hat geschrieben: Ich überlege mir gerade den EV6 zuzulegen. Eine AHK scheint es ja jetzt definitiv zu geben. Ob nun abnehmbar oder schwenkbar ist mir nicht so wichtig. Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass der Akku mindestens zu 35% geladen sein muss um 1,6 t ziehen zu dürfen. Ist da was dran oder eine völlig überholte Information?
Dass es von dem SOC abhängt ob man einen Anhänger ziehen darf (SOC <>35%) ist mir nicht bekannt. Außerdem müsste dies in der Zulassungsbescheinung (Teil I/II) vermerkt sein. Da steht aber nichts dergleichen drin.
Es obliegt sicherlich der Sorgfaltspflicht des Fahrzeuglenkers sich vor Antritt der Fahrt, ob nun mit oder ohne Anhänger, um ausreichend Strom im Akku zu kümmern. Jeder der in einem Verbrenner mit einem Anhänger unterwegs ist, muss auch für ein getanktes Fahrzeug sorgen. Bleibt ein Fahrer mit leerem Tank (oder Akku) liegen, sei es auf der Autobahn (Bußgeld) oder auf einer Passstraße (möglicherweise auch Bußgeld), ist er so oder so dafür verantwortlich sein Gespann wieder flott zu bekommen.
Und selbst wenn beim Fahren die „Schildkröte“ kommt und die Motorleistung reduziert wird, ändert das alles nichts an der Tatsache, dass der Fahrer die Verantwortung für einen ordnungsgemäßen und sicheren Betrieb seines Fahrzeugs hat.
Dateianhänge
Datei Auszug aus ZulBesch Teil I Kia EV6.pdf
(59.62 KiB) 19-mal heruntergeladen
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „EV6 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag