ZOE Batteriemietvertrag ungeklärte Fragen

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ZOE Batteriemietvertrag ungeklärte Fragen

Guy
  • Beiträge: 4064
  • Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 290 Mal
Administrator
read
liftboy hat geschrieben:Dann schreibt dir aber zumindest niemand vor, wie du zu laden hast
Ich interpretiere
Ladung: Die Aufladung des Akkus darf ausschließlich unter Verwendung der dafür vorgesehenen Ladestation ("wall box"), die zuvor durch einen zertifizierten Elektriker installiert worden sein muss, erfolgen. Die Aufladung über herkömmliche Schuko-Steckdosen (abgesichert 16A) ist nur mittels des als Option oder Zubehör erhältlichen original Renault Ladekabels (CABD01-Kabel) für Schuko-Steckdosen mit Überlastungsschutz gestattet.
eher so, dass sich Renault damit vor Ansprüchen aus möglichen Schäden an der netzseitigen Installation schützen möchte. Schukodose abgeschmort -> dein Problem, Dauerwelle der Oma beim Föhnen in der Badewann wegen 'blinden' Fis zerstört -> dein Problem.

Das Ladekabel ist ja nicht anderes als ein stinknormales Verlängerungskabel mit ein wenig Elektronik. Wenn die Ladung mit 10 A verboten ist, dann muss Renault das fahrzeugseitig unterbinden. Du wirst deinen Anspruch auf Garantie nicht verlieren, wenn du z.B. das Kabel vom smart verwendest. Wo kämen wir den hin, wenn uns die Hersteller das mittlerweile vorschreiben dürften.

Solange du dein Auto bestimmungsgemäß verwendest, dazu gehört auch das Laden an privaten Anschlüssen, hast du nichts zu befürchten. Auch wenn dir Renault natürlich sehr gerne noch ein passendes Notladekabel verkaufen würde.
Anzeige

Re: ZOE Batteriemietvertrag ungeklärte Fragen

Ampera
  • Beiträge: 404
  • Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:06
read
Guy hat geschrieben:
Das Ladekabel ist ja nicht anderes als ein stinknormales Verlängerungskabel mit ein wenig Elektronik.

Diese Elektronik verhindert das Laden an einer zu schwachen oder schlechten Hausinstalation (Steckdose)

Wenn die Ladung mit 10 A verboten ist, dann muss Renault das fahrzeugseitig unterbinden.

Es gibt ja momentan kein Ladekabel für den Zoe und 10A

Du wirst deinen Anspruch auf Garantie nicht verlieren, wenn du z.B. das Kabel vom smart verwendest.

Wenn es zu einem Schaden kommt schon, da sie alles Aufzeichnen und jederzeit zugriff zum Fahrzeug haben.

Wo kämen wir den hin, wenn uns die Hersteller das mittlerweile vorschreiben dürften.

Machen andere Anbieter auch. Steht bei vielen Anbietern, das nur Original Ladekabel verwendet werden dürfen, ansonsten die Garantie erlischt. Selbst bei Opel.

Solange du dein Auto bestimmungsgemäß verwendest, dazu gehört auch das Laden an privaten Anschlüssen, hast du nichts zu befürchten.

Aber nur mit dem Zoe- Ladekabel von Renault.

Auch wenn dir Renault natürlich sehr gerne noch ein passendes Notladekabel verkaufen würde.

Das tun Sie ja. Leide eine wenig später.
Gruss Joe

2009 - 2015 Renault "Zebra" Twingo
23.03.2012 - 03.02.2015 Opel Ampera
2013 I-Miev
2015 KIA Soul EV

Re: ZOE Batteriemietvertrag ungeklärte Fragen

USER_AVATAR
read
Ihr dürft nicht nur zertifizierte Wallboxen nutzen, das ist doch klar, sonst wären viele öffentlichen Säulen gar nicht nutzbar!

@Ampera
Nimm doch einfach ein Kabel von Mennekes. Ist doch Wurscht wenn da nicht Renault drauf steht!


Grundsätzlich scheint Renault jedenfalls auf einem guten Weg mit der Akkumiete zu sein. Unser hiesiger Smart Händler hat schon Dutzende Smart ED verkauft, aber nicht einen mit Kaufakku! Ähnliches Bild bei Mobile und Autoscout. Da sieht man extrem selten einen mit Kaufakku.
Offizieller Elektroautoguru des T&Emagazin :-P

Re: ZOE Batteriemietvertrag ungeklärte Fragen

Guy
  • Beiträge: 4064
  • Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 290 Mal
Administrator
read
@Ampera

Musste erst einmal auseinanderklamüsern was von dir und was von mir war.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass Renault dir nicht vorschreiben kann mit welchem Kabel du laden darfst. Wenn Schäden am Fahrzeug auftreten würden durch einphasig Laden mit geringem Strom, muss Renault dies fahrzeugseitig verhindern.

Es gibt ja auch Wall boxen mit fest installiertem Kabel. Darf ich die alle nicht verwenden? Das Gleiche gilt für die von Nino erwähnten öffentlichen Ladesäulen. Ebenfalls verboten, wenn da kein Renault Aufkleber drauf ist?

Wie ich bereits geschrieben habe, sind Ladesäulen / Ladeboxen / Notladekabel nichts weiteres als gepimpte elektrische Verbindungen. Die Steuerung der Ladung findet im Ladegerät, im ZOE im Chamäleon Lader, statt. Wenn bestimmte Kombinationen der Ladung nicht gut tun, dann gehört das dort geregelt. Von einem ZOE-Lenker kann jedenfalls nicht erwartet werden, dass er vor dem Laden erst einmal eine gründliche Inspektion des Anschlusses vornimmt. Da macht es sich Renault zu leicht.

Den Hinweis muss man daher so verstehen, dass sich Renault damit vor möglichen Ansprüchen aus netzseitigen Schäden schützen möchte. Wenn dort Schäden durch nicht zu gelassene Kabel / Wallboxen auftreten, ist Renault fein raus. Mehr nicht. Das Gleiche gilt für Opel, smart und die anderen Hersteller auch.

Re: ZOE Batteriemietvertrag ungeklärte Fragen

Ampera
  • Beiträge: 404
  • Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:06
read
Hallo Guy

Nicht das Du mich falsch verstehst.

Es ist doch so, dass die Ladekabelbox die Steckdose kontrolliert. Wenn alles gut ist (genug Leistung, Erdung, u.s.w), Gibt die Ladebox(Ladekabel) die Ladung frei. bei Spannungsabfall wärend des Ladens kann es zum Abbruch der Ladung führen.

Wir hatten auch am Anfang mit dem Variablen Ladekabel (6,10,13,16A) für den Ampera gerechnet. Kurz vor dem Auslieferbeginn wurden alle Ladekabel gewechselt, und nun haben nur noch 6 und 10 A. Aus Sicherheitsgründen. Da die Steckdosen vieler Liegenschaften nicht für 16A ausgelegt sind.

Stell Dir vor ein Haus wäre beim Laden des Ampera abgebrannt. Ein gefundenes Fressen für die Öllobby.

Die Heimladestation vom Ampera kann 16A. Muss aber vom Elektriker angeschlossen werden. Wie beim Zoe. Also ist Opel und Renault so auf der sicheren Seite.

Die öffentlichen Ladesäulen sind ja sowieso von Elektrikern installiert worden und komunizieren mit dem Auto via "dummen" Kabel.

Die komunikation zwischen Ladekabel, Ladesäule, Heimladestation und Auto muss doch sichergestellt sein. Ich konnte mit der Heimladestation vom Ampera auch nicht den Kanggoo ZE laden. Stecker und alles andere Passte, aber die Signale wurden nicht verstanden.

Das jeder Hersteller seine Produckte verkaufen will, versteht sich von selbst. (Druckmittel Garantieeinschränkung). Er muss es aber beweisen können.

Sogar mein Zebra-Twingo zeichnet jede Ladung auf. Man kann im Nachhinein sogar sagen an welchem Tag die Batteriereserve unterschritten wurde.

Was denkst Du was Renault alles kann mit dem R-Link. Wenn jemand im Juli schon mit 10 A lädt, obwohl noch keine offiziellen Ladekabel auf dem Markt sind. Wenn dabei etwas passiert ist Renault schön draussen.

Gruss Ampera
Gruss Joe

2009 - 2015 Renault "Zebra" Twingo
23.03.2012 - 03.02.2015 Opel Ampera
2013 I-Miev
2015 KIA Soul EV

Re: ZOE Batteriemietvertrag ungeklärte Fragen

Guy
  • Beiträge: 4064
  • Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 290 Mal
Administrator
read
Ich verstehe dich ganz gut. Dennoch bin ich der Meinung, dass die Verwendung eines anderen Kabels nicht zum Erlöschen der Garantie führen darf. Wenn die Ladung verweigert wird, wie in deinem Beispiel Opel Box - Kangoo, dann ist das ärgerlich und sollte nicht sein. Die Garantie des Kangoos hat man damit jedoch sicher nicht aufs Spiel gesetzt.
Ampera hat geschrieben:Es ist doch so, dass die Ladekabelbox die Steckdose kontrolliert. Wenn alles gut ist (genug Leistung, Erdung, u.s.w), Gibt die Ladebox(Ladekabel) die Ladung frei. bei Spannungsabfall wärend des Ladens kann es zum Abbruch der Ladung führen.
Das sind zusätzliche Funktionen, die streng nach IEC (die Nummer habe ich gerade nicht parat) nicht benötigt werden, jedoch sicher sinnvoll sind, da sie ja an den unterschiedlichsten Installationen einen sicheren Betrieb gewährleisten müssen. Schäden am Fahrzeug können da meines Wissens nicht auftreten. Deshalb sollte Renault solche Kabel auch nicht verbieten können.

Re: ZOE Batteriemietvertrag ungeklärte Fragen

USER_AVATAR
  • EVplus
  • Beiträge: 1956
  • Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
  • Wohnort: Rheinfelden
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Hat jemand von Euch den deutschen Text des Batteriemietvertrages mit den Klauseln zur vorzeitigen Rückgabe, Tod des Mieters, Verkauf des Fahrzeuges ?

Ich habe nur den französischen Text und mir raucht gerade der Kopf die ganzen Vertragsformulierungen zu verstehen. Besonders die Formel....
29.03.2013 09-48-32_0063_detail.jpg
Batteriemietvertrag Klauseln der vorzeitigen Beendigung

Re: ZOE Batteriemietvertrag ungeklärte Fragen

Stromdriver
  • Beiträge: 176
  • Registriert: Di 27. Nov 2012, 20:11
read
Hat vielleicht mittlerweile einer schon einen Deutschen Mietvertrag in Finger bekommen?

Gruß Stromdriver

Re: ZOE Batteriemietvertrag ungeklärte Fragen

smigel1
  • Beiträge: 184
  • Registriert: Di 10. Jul 2012, 08:22
  • Wohnort: Weiz , Österreich
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Hallo,
In Punkto Batteriemiete gibt es sehr viele Unterschiede zw. DE und AUT
Z.B. In AUT muss die Batterie mit 8400€ (inkl. MWST) zusätzlich versichert werden
Dafür ist die Batteriemiete auch inkl. MWST


und in Punkto Über- bzw. Unter Kilometerleistung werden 0,0417€/km nachgefordert bzw. rückvergütet! Das führt zu folgendem Diagramm. :shock:
Dateianhänge
Diagramm_Batt_Miete.jpg
Verbrennungsmotor ist sowas von Steinzeit!

Re: AW: ZOE Batteriemietvertrag ungeklärte Fragen

USER_AVATAR
  • Chris
  • Beiträge: 751
  • Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:44
read
Wenn ich jetzt das Diagramm richtig verstanden hab wäre es für den Zoefahrer der weis dass er nur 12500km im Jahr fährt einen Mietvertrag für 20000km abzuschließen weil er dann nicht 948€ sondern über die Rückvergütung nur 911€ bezahlen muss. ;-)
My next car is a reservation: Microlino or Model 3 or both?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag