Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12163
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
Robi hat geschrieben:Da zur Zeit nur noch Ladeleistungen von ca. 6 KW bei fast leerem Akku möglich sind, habe ich unsere Zoe in die Werkstadt gefahren. Ich soll angeblich der erste sein, der sich beschwert. :o
So Kalter Akku? Wenn die Fahrstrecke zum Aufheizen fehlt, kommt sowas leider vor.
die 9 km bis zur nächsten 11KW haben bei mir nicht genügt, aber die 23km zur nächsten zuverlässigen 22KW in berlin reichen aus, wenn ich nicht zu geizig fahre.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Anzeige

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

wasserkocher
  • Beiträge: 1323
  • Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
  • Wohnort: Oberfranken
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
Bei mir aktuell:
SOC 70%, Modultemperatur -1 Grad, max. Ladeleistung 2,7 kW.
Außentemperatur -8 Grad, vorher 10km gefahren.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert und storniert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

USER_AVATAR
  • Robi
  • Beiträge: 699
  • Registriert: Di 17. Dez 2013, 19:03
  • Wohnort: Hamburg
read
@waaserkocher: Normalerweise lädt die Zoe bei einem SOC von 70 % mit fast 40 KW. Sprich mehr als 10 x so schnell.

Deshalb habe ich meine in die Werkstadt geschoben....

Gruß

Robi
Zoe 12/2013 - 04/2016, Twizy ab 01/2015, Leaf ab 04/2016, Smart ED 453 ab 06/2017, 10 KWP Solar Anlage ab 11/2013, Stromtankstelle 43 KW Typ 2, Ladepunkt mit CEE rot 22 KW und Schuko, 24 Std. zugänglich. Mittlerweile 14 Länder elektrisch bereist :D

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

USER_AVATAR
read
Ab Samstag wird es wieder besser!

Naja, ist halt E-Mobilität Entwicklungsstand 2012. Wobei eine recht einfache Heizung ja schon die Ladegeschwindigkeit deutlich erhöhen könnte. Bei 6kW wird der Akku ja wahrscheinlich auch durch die Ladung nicht groß warm.

Für mich ist es ok, war ja nie als alleiniges Fahrzeug gedacht.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3477
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 157 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:Naja, ist halt E-Mobilität Entwicklungsstand 2012.
Nee, eher Geiz. Sowohl Tesla als auch Smart wurden vor dem Zoe entwickelt und auf die Straße gebracht. Dank Akkuheizung habe beide deutlich weniger unter Witterungseinflüssen zu leiden.
Gruß Ingo

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

USER_AVATAR
  • Zoelibat
  • Beiträge: 3868
  • Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
  • Wohnort: Zoe (Rückbank)
  • Hat sich bedankt: 48 Mal
  • Danke erhalten: 49 Mal
read
Hoffentlich ist bald wieder Sommer, damit das Gejammere hier wieder mal aufhört. ;-)

Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

marcus72
  • Beiträge: 234
  • Registriert: Mo 12. Okt 2015, 20:49
  • Wohnort: Dülmen
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Man muss Zoe nur ordentlich fordern bei dem Wetter, dann klappt es auch mit dem Laden:

Heute bei -9 Grad gemütlich vorgeheizt hingefahren dann etwas Destination Charging am Ziel, danach direkt zurückgefahren.

Am Ende mit 130 km/h über die Autobahn gebrettert und dann mit 5km Restreichweite zuhause angekommen.

Direkt an die Wallbox geklemmt.

Und siehe da, bei -3 Grad lädt er mit fast vollen 22kW.

Der Screenshot wurde 45min nach Ladebeginn gemacht.

Falls jemand nachrechnet: Die geladenen 16,xx kWh sind natürlich brutto incl. Ladeverluste Bild
ImageUploadedByTapatalk1453232726.250683.jpg
ImageUploadedByTapatalk1453232649.288797.jpg
Unterwegs mit einer Zoe Z.E. 40

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

marcus72
  • Beiträge: 234
  • Registriert: Mo 12. Okt 2015, 20:49
  • Wohnort: Dülmen
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Nach 62 min Laden:
ImageUploadedByTapatalk1453233793.912628.jpg
Unterwegs mit einer Zoe Z.E. 40

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

roberto
  • Beiträge: 1331
  • Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
  • Hat sich bedankt: 168 Mal
  • Danke erhalten: 420 Mal
read
Jameslaufdorf hat geschrieben:Hallo ZOE Freunde,

bei den Temperaturen geht die Reichweite tatsächlich total zurück. Bei 100 % Ladung nur 103 km ist schon sehr weit weg von
den angegebenen Reichweiten in den Prospekten. Wenn die Benziner 4 l Verbrauch angeben und dann 5,5 l verbrauchen, regt sich die ganze Nation auf, aber bei den E-Autos sind anscheinend 57 % unter der (theoretischen) Reichweite normal?
Zumindest sollte Renault das etwas genauer darstellen im Prospekt.
Zum Glück ist die Reichweite bei mir kein Problem mehr, aber wer täglich zur Arbeit muss....?

Hoffen wir aufs Frühjahr und milde Temperaturen!

James aus Laufdorf
Den Unterschied kann ich Dir erklären James:

Der Benziner mit 4 l Verbrauch lt. Prospekt wandelt 3 l in Wärme um und mit 1l fährt er. Bei 5,5 l Praxisverbrauch verbraucht er für den Antrieb also um 150 % mehr als im Prospekt.

Zoe verbraucht lt. Prospekt 10,5 kWh und fährt mit 9,5 kWh + 150% = 23,75 kWh. So gesehen ist sie bei über 100 km Reichweite sogar praxisnäher als der Benziner!

Alles klar? ;)

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

Gerhard, OA
  • Beiträge: 356
  • Registriert: Sa 24. Okt 2015, 20:31
  • Wohnort: Landkreis Würzburg
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Jameslaufdorf hat geschrieben:Bei 100 % Ladung nur 103 km ist schon sehr weit weg von
den angegebenen Reichweiten in den Prospekten.
Zumindest für den 210 hat Renault in den Prospekten eine Reichweite von 100 km bei kalten Temperaturen angegeben.
Zoe 01.2015
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile